"Mia" ist heut ausgezogen :(

  • Autor des Themas Sid2012
  • Erstellungsdatum
S

Sid2012

97
0
Nachdem ich mich ja dazu durchgerungen hatte, Mia nun doch abzugeben und somit die andere Katze auch glücklich zu machen, habe ich sie vorhin in ihr neues Zuhause gebracht. Ihr Körbchen wo sie die ersten Tage geschlafen hat und die Transportbox die nach Zuhause riecht durften natürlich nicht fehlen. Ich werde die Box abholen wenn sie sich eingelebt hat. So hat sie noch was so sich zurück ziehen kann wenn sie möchte.
Sie hat ihr neues Zuhause sofort in Augenschein genommen, die andere Katze begegnete ihr sogar
fast freundlich. Sie ist bis auf einen Meter ran und hat nur ganz wenig gefaucht und leise gebrummt. Mia dagegen hat keinen Ton von dich gegeben. Munter durchs Wohnzimmer getapst, direkt ihr Spielzeug benutzt und der Rascheltunnel war sofort ihrer. Sie hat sich also scheinbar sofort wohlgefühlt. Immer mal wieder geguckt was die andere Katze macht und diese ist ihr auch immer mal wieder heimlich gefolgt. Kein wildes gefauche oder sowas. Das hat mich schonmal sehr gefreut. Ich kann mir vorstellen das sie sich schnell anfreunden werden. Aber es tat auch weh. Denn ich hatte bis zuletzt gehofft das sie sie doch nicht will oder die andere so heftig reagiert das ich sie wieder mitnehmen muss. Egoistisch, ich weiß. Aber es tut so weh sie abzugeben. Obwohl sie erst eine Woche hier war. Aber sie wird es gut haben und wird bedingungslos geliebt. Und das freut mich für sie.
Meine Jungs scheinen nicht mal gemerkt zu haben das sie weg ist. Sid spielt grad wild mit seiner Fellmaus und Murphy beobachtet das Nachtleben draußen.
Und Frauchen heult sich die Augen aus. :(
Aber auch das wird wieder vorbei gehen. Ich werde sie regelmäßig besuchen und sehe ja dann wie es ihr geht. Ich wünsche ihr ein langes glückliches Leben mit ihrer neuen Gefährtin zusammen und freue mich ja auch das die andere Katze nun endlich Gesellschaft hat. Man hat richtig gesehen das sie sich "gefreut" hat und positiv gestimmt war. Und da kann es doch nicht so schlecht sein das ich sie hergegeben habe, oder? Wieder eine Katze aus der Einzelhaft geholt.
 
30.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Das hast Du gut gemacht. Ich weiss, wie schwer das ist ... aber der Kleinen ist ja nicht geholfen, wenn sie wo bleibt, wo es ihr nicht so richtig gut geht. Und für die andere Katze ist es sicher toll, eine Kumpeline zu haben.

Wenn Du sie dort auch besuchst, wird es sicher leichter werden für Dich - wenn Du dann siehst, dass sich alles gut für sie entwickelt :)
 
S

Sid2012

97
0
Naja, es wäre ihr hier bei mir auch super gegangen. Meine beiden haben sie sehr gemocht, aber ich hatte sie der Bekannten halt versprochen und wer weiß ob sie ihrer Katze sonst noch Gesellschaft geholt hätte
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Ach, es war die andere Katze, die allein unglücklich war ... es ist doch sicher besser so für alle!
 
S

Sid2012

97
0
Ja, die Katze wo sie jetzt ist war alleine und einsam. Also ist es wirklich das Beste. Auch wenns schwer für mich ist. Und sie ist ja noch klein und wird sich schnell einleben schätze ich
 
I

Indy-2011

Gast
Dann wünschen wir der Maus alles Gute, das sie sich gut verstehen und glücklich sind!
 

Schlagworte

katze ausgezogen

,

wenn katzen ausziehen

Ähnliche Themen