Zwickmühle.....

  • Autor des Themas DougiesMum
  • Erstellungsdatum
DougiesMum

DougiesMum

444
10
Guten Morgen ihr Lieben,
ich habe mir in den letzten Tagen viele Gedanken gemacht und möchte Euch nun um Euren Rat bitten!
Ich weiß, das Thema Kastration ist schon 1000 mal behandelt worden... trotzdem :razz:
Folgendes: Ich habe einen Kater (5Monate) und eine Katze (laut TH 4Monate - laut meiner Einschätzung etwas jünger) .. beide waren die letzten
Wochen krank (DF) was jetzt aber gut in den Griff bekommen wurde. Nun ist es so, dass der Kater bei unserer TÄ kastriert werden soll und ich diese überreden konnte, das bereits im Dezember zu tun. Die Gute ist vom alten Schlag und meinte "so früh mache ich das eigentlich nicht, da muss ich schon sicher wissen, dass er keine Milchzähne mehr hat" - aha! Naja, wie auch immer. In allem anderen halte ich die Frau für sehr kompetent und sie lies sich dann ja auch überzeugen.
Unser Mädchen soll allerdings im TH kastriert werden. Von dort haben wir sie und die Schutzgebühr beinhaltete den Preis der Kastra bereits.
Hierfür steht der Termin allerdings erst im März an.
Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken. Ich weiß zwar nicht genau, wie alt unser Mädel ist, aber ich finde März schon ein bisschen spät, oder nicht? :?
Und ist es nicht auch besser, beide zusammen kastrieren zu lassen?
Würde mich sehr über Eure Meinungen freuen! Vielen dank im Voraus!
 
02.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Jubo

Jubo

1.124
42
Hallo,

bei verschiedengeschlechtlichen Pärchen sollte immer lieber früher als später kastriert werden. Ein Kater kann noch bis zu ca. 6 Wochen nach der Kastra potent sein. Wenn du Pech hast, und die Kleine legt demnächst los, war's das schon! Ich kann, ehrlich gesagt, auch nicht verstehen, warum gerade das TH die Kastra der Katze so spät ansetzt.

Laß' doch beide zeitgleich kastrieren, dann bist du auf der sicheren Seite und erledigst das in einem Abwasch. Wenn allerdings einer der beiden vorab kastriert wird, dann in jedem Fall die Katze!

Gruß
Jubo
 
Tinaho

Tinaho

15.199
536
Huhu,

möchte Jubo in allen Punkten zustimmen.

Auf jeden Fall würde ich beide Katzen so schnell wie möglich kastrieren lassen und am Besten gleichzeitig. Warum soll Deine Katze eigentlich erst im März kastriert werden?

Halte uns auf dem Laufenden.

LG
 
L

leserattekatze

24
0
Hallo, ich schließe mich an. Vor allem Druck machen für die Mieze. Sonst passiert noch was, denn sie ist dann ja schon ca 8 Monate. Das kann wie gesagt ins Auge gehen. Meine kleine Ori wurde mit 18 Wochen kastriert und hatte da definitiv noch die Milchzähne. Früh Kastra und abends schon wieder top.LG Monika
 
EmiliaR

EmiliaR

772
10
Was sagt denn das TH zu einem früheren Termin? Stellen die sich quer?
Vielleicht kann man ja mit denen noch reden und sie machen es vielleicht doch auch früher?
 
DougiesMum

DougiesMum

444
10
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten!
Ich habe gerade nochmal mit meiner TÄ telefoniert. Der Kater wird in 2 Wochen kastriert.
Gut! Dann habe ich im Tierheim angerufen, meinen Fall geschildert und gesagt, dass mir 8 Monate schon zu spät sind, da ich ja den Kater noch habe.
Nunja, ich konnte die Dame auf Januar handeln. Früher auf keinen Fall, sagte sie!
Och Mensch, ich würde ja sogar auf das Geld sch**en, das ich im Tierheim schon für die Kastra gezahlt habe und die Kleine gleich mit ihm kastrieren lassen, aber da macht meine TÄ auch nicht mit. Die kastriert sie auch erst im Januar. :-(
 
Jubo

Jubo

1.124
42
Gerade von einem TH hätte ich solch unverantwortliches Handeln nicht erwartet. Und auch die TÄ bekleckert sich wahrlich nicht mit Ruhm. Sie sollte es besser wissen!

Meine ehrliche Meinung: such' dir einen ganz anderen TA und laß' beide gemeinsam kastrieren. Schnellstens!

Gruß
Jubo
 
lillifee2012

lillifee2012

131
0
Ich würde auch beide Katzen gleichzeitig kastrieren lassen. Dann ist man auf der sicheren Seite.

Meine Lilli ist jetzt auch 4 Monate alt. Sie wird in 2 Wochen am 17.12. kastriert. Habe mich da auch nicht vom TA beschwatzen lassen. Wir haben schon einen Kater von ca. 9 Jahren, der kastriert ist.

Sie soll aber Freigängerin werden und bei uns in der Nachbarschaft herrscht eine Invasion von Katern.

Da sorge ich lieber vor, als das ich nachher einen Wurf zuhause habe.

LG Lillifee
 
DougiesMum

DougiesMum

444
10
Gerade von einem TH hätte ich solch unverantwortliches Handeln nicht erwartet. Und auch die TÄ bekleckert sich wahrlich nicht mit Ruhm. Sie sollte es besser wissen!

Meine ehrliche Meinung: such' dir einen ganz anderen TA und laß' beide gemeinsam kastrieren. Schnellstens!

Gruß
Jubo

Das hätte ich auch nicht erwartet, war fast ein bisschen erschrocken, als die Dame mir erklärte: "vor 6 Monaten werden die NIE geschlechtsreif" ... klaro!

Ich denke, das werde ich auch machen! Ich ruf morgen gleich die TÄ in der Umgebung ab und frage nach, welche Ansichten die dazu haben! Und der/die jenige, die Ahnung hat und meine Mäuse kastriert, wird mein neuer Ansprechpartner! ;-)
Danke, ihr Lieben!
 

Neueste Beiträge