Diego und Jinny...und so einige Fragen...

  • Autor des Themas die_woelfin
  • Erstellungsdatum
D

die_woelfin

23
0
hallo ihr lieben
ja wir haben noch so einige Fragen die unsere kleinen angehen und ich hoffe ihr könnt uns dabei helfen.

1. Wir möchten die Beiden als Wohnungskatzen halten...da wir beide Berufstätig sind möchten wir das die Beiden süßen in einem Zimmer der Wohnung bleiben. Findet ihr das in Ordnung? Was sollte alles in dem Zimmer sein und sollten wir noch auf was wichtiges achten??

2.Thema Kastration....die beiden sind jetzt 14 Wochen alt (27.9.2012 geboren) und da es Katze und
Kater sind muss auf jedenfall der kleine Diego kastriert werden. Ist es auch nochtwendig Jinny zu kastrieren? Ab wann können wir sie kastrieren lassen??

3. Streitereien?? Mir ist aufgefallen das die Beiden sich immer mal wieder in die Haare bekommen, erst dachte ich das es nur spilerei sei....doch dann hab ich gesehen das Diego immer wieder die Ohren anlegt und Jinny auch anfaucht wenn sie auf ihn los springt....Sollte ich mir da Gedanken machen??

4. Dritte Katze...mein großer Wunsch war ja immer eine Main Coon...wir wollten von unsere Bekannten ja eigendlich nur eine Katze holen und nun sind es ja doch Zwei geworden....ist es ratsam noch eine Dritte dazu zu holen oder sollte man es lieber so lassen wie es ist??

5. Füttern....die Kleinen bekommen im Moment nassfutter....Gestern hab ich ihnen abends welches gegeben und konnte so schön beobachten wie Diego alles runter geschlungen hat und Jinny es ganz genüsslich gegessen hat, als Diego fertig war wollte er an Jinnys Napf um ihr das Futter weg zu fressen....was kann ich dagegen machen??
Dann ist noch das Problem das unsere Hündin total verfressen ist...wäre es in Ordnung den beiden Kleinen das Futter auf eine Komode in ihrem Zimmer zu stellen wo nur sie dran kommen, und sollten sie überhaupt ständig Trockenfutter zur verfügung haben???

Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht al zu sehr mit den Fragen überrollt :p aber danke auf jedenfall schonmal für eure Antworten!!!

Liebe Grüße Eddi und der Anhang
 
Zuletzt bearbeitet:
03.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
WhiskysMensch

WhiskysMensch

12.857
24
hallo ihr lieben
ja wir haben noch so einige Fragen die unsere kleinen angehen und ich hoffe ihr könnt und dabei helfen.

1. Wir möchten die Beiden als Wohnungskatzen halten...da wir beide Berufstätig sind möchten wir das die Beiden süßen in einem Zimmer der Wohnung bleiben. Findet ihr das in Ordnung? Was sollte alles in dem Zimmer sein und sollten wir noch auf was wichtiges achten??

Warum nur in einem Zimmer? Wie groß ist das Zimmer denn? Bleiben sie da den ganzen Tag drin, 24h? Fände ich echt schade, weil man sein Leben schließlich mit den Katzen teilt und es schön ist, zusammen auf dem Sofa zu kuscheln, ihnen beim Spielen zuzusehen und so weiter.

2.Thema Kastration....die beiden sind jetzt 14 Wochen alt (27.9.2012 geboren) und da es Katze und Kater sind muss auf jedenfall der kleine Diego kastriert werden. Ist es auch nochtwendig Jinny zu kastrieren? Ab wann könnten wir sie kastrieren lassen??

Ja, lasst auch das Mädel kastrieren. Sie wird rollig werden. Das wollt Ihr ihr und Euch nicht antun. Sprecht Euren TA an. Katzen können schon mit 4 Monaten rollig werden. Es gibt auch Frühkastrationen. Dazu wissen andere hier mehr.

3. Streitereien?? Mit ist aufgefallen das die Beiden sich immer mal wieder in die Haare bekommen, erst dachte ich das es nur spilerei sei....doch dann hab ich gesehen das Diego immer wieder die Ohren anlegt und Jinny auch anfaucht wenn sie auf ihn los springt....Sollte ich mir da Gedanken machen??

Solange kein Blut fließt, ist das völlig normal. Für kleine Katzen gehört das zum Spiel. Kräftemessen.

4. Dritte Katze...mein großer Wunsch war ja immer eine Main Coon...wir wollten von unsere Bekannten ja eigendlich nur eine Katze holen und nun sind es ja doch Zwei geworden....ist es ratsam noch eine Dritte dazu zu holen oder sollte man es lieber so lassen wie es ist??

Wartet erstmal ab, wie sich die Beiden eingewöhnen. Danach könnt Ihr weiterüberlegen.

5. Füttern....die Kleinen bekommen im Moment nassfutter....Gestern hab ich ihnen abends welches gegeben und konnte so schön beobachten wie Diego alles runter geschlungen hat und Jinny es ganz genüsslich gegessen hat, als Diego fertig war wollte er an Jinnys Napf um ihr das Futter weg zu fressen....was kann ich dagegen machen??
Dann ist noch das Problem das unsere Hündin total verfressen ist...wäre es in Ordnung den beiden Kleinen das Futter auf eine Komode in ihrem Zimmer zu stellen wo nur sie dran kommen, und sollten sie überhaupt ständig Trockenfutter zur verfügung haben???

Permanent Trockenfutter stehen zu haben ist nicht notwendig. Gib ihnen soviel Nassfutter, wie sie wollen. Sie sind im Wachstum. Das Trockenfutter kannst Du als Leckerchen geben, ins Spiel einbauen. Füll´ einfach die Näpfe nach, wenn sie leer sind. Evtl. kannst Du die Futterplätze räumlich etwas trennen. Klar, kannst Du den Kleinen das Futter auf der Kommode reichen.

Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht al zu sehr mit den Fragen überrollt :p aber danke auf jedenfall schonmal für eure Antworten!!!

Liebe Grüße Eddi und der Anhang

*füllgedönse*
 
D

die_woelfin

23
0
huhu
die Beiden bleiben nur wärend ich an der Arbeit bin in dem Zimmer und Mittags und Abends dürfen sie überall in der Wohnung rum springen.
 
Maine Coonie

Maine Coonie

4.411
10
Nur in einem Zimmer - es sei denn ihr habt Zimmer mit 40/50 qm aufwärts - würd ich sie nicht lassen. 8Stunden und mehr in einem Winzzimmer? Das würdest du ja auch nicht wollen.
Lass beide kastrieren, am besten gleichzeitig, bevor die Katze rollig wird oder am Ende Tumore, Zysten und ähnliches durch das Leerrollen bekommt oder der Kater zu markieren anfängt und nicht mehr aufhört. So ab 4, allerallerspätestens anfang 6 Monate.
Du kannst auch, sollte der Kater so schnell schlingen, dass er alles wieder auskötzelt, beim füttern dabeibleiben und immer nur einen Esslöffel geben, so muss er dazwischen zumindest kurz aufhören. Kommode ist eine gute Idee, vielleicht sogar als Dauerfutterplatz ( dann sollte sie aber so groß sein, dass beide auch ausgewachsen draufpassen)
 
Sommersprosse

Sommersprosse

1.561
15
hallo ihr lieben
ja wir haben noch so einige Fragen die unsere kleinen angehen und ich hoffe ihr könnt uns dabei helfen.

1. Wir möchten die Beiden als Wohnungskatzen halten...da wir beide Berufstätig sind möchten wir das die Beiden süßen in einem Zimmer der Wohnung bleiben. Findet ihr das in Ordnung? Was sollte alles in dem Zimmer sein und sollten wir noch auf was wichtiges achten??

2.Thema Kastration....die beiden sind jetzt 14 Wochen alt (27.9.2012 geboren) und da es Katze und Kater sind muss auf jedenfall der kleine Diego kastriert werden. Ist es auch nochtwendig Jinny zu kastrieren? Ab wann können wir sie kastrieren lassen??

3. Streitereien?? Mir ist aufgefallen das die Beiden sich immer mal wieder in die Haare bekommen, erst dachte ich das es nur spilerei sei....doch dann hab ich gesehen das Diego immer wieder die Ohren anlegt und Jinny auch anfaucht wenn sie auf ihn los springt....Sollte ich mir da Gedanken machen??

4. Dritte Katze...mein großer Wunsch war ja immer eine Main Coon...wir wollten von unsere Bekannten ja eigendlich nur eine Katze holen und nun sind es ja doch Zwei geworden....ist es ratsam noch eine Dritte dazu zu holen oder sollte man es lieber so lassen wie es ist??

5. Füttern....die Kleinen bekommen im Moment nassfutter....Gestern hab ich ihnen abends welches gegeben und konnte so schön beobachten wie Diego alles runter geschlungen hat und Jinny es ganz genüsslich gegessen hat, als Diego fertig war wollte er an Jinnys Napf um ihr das Futter weg zu fressen....was kann ich dagegen machen??
Dann ist noch das Problem das unsere Hündin total verfressen ist...wäre es in Ordnung den beiden Kleinen das Futter auf eine Komode in ihrem Zimmer zu stellen wo nur sie dran kommen, und sollten sie überhaupt ständig Trockenfutter zur verfügung haben???

Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht al zu sehr mit den Fragen überrollt :p aber danke auf jedenfall schonmal für eure Antworten!!!

Liebe Grüße Eddi und der Anhang
Hallo

Ich würde die beiden nicht nur in ein Zimmer sperren, die kleinen brauchen schon etwas Platz zum Toben. Es sollten auch Futter und Katzenklo nicht in einem Raum stehen. Du kannst das Futter aber ruhig erhöht stellen, sodass der Hund nicht dran kommt. Auch das Füttern an getrennten Stellen ist möglich, sodass jeder bei seinem Napf bleibt. Oder du gibst einen kleinen Nachschlag, momentan sind die kleinen eh in der größten Wachstumsphase.

Kastrieren lassen solltest du beide. Den Kater, um Markieren etc. zu verhindern und auch die Katze. Wenn sie nicht kastriert wird, wird sie rollig und das eventuell immer öfter. Das bedeutet Stress für alle beteiligten.

Und natürlich kannst du dir noch eine Katze dazu holen. Sie sollte aber charakterlich dazu passen und du musst darauf achten, dass sie nicht das fünfte Rad am Wagen wird, weil sich deine beiden ja schon kennen.
 
EmiliaR

EmiliaR

772
10
Die beiden auf ein Zimmer zu beschränken, finde ich eine ganz schlechte Idee. Katzen hassen geschlossene Türen und brauchen vor allem auch viel Auslauf. So jung wie die kleinen sind, werden sie sich bestimmt spielerisch durch die Wohnung jagen und müssen so ihre Energie verbrauchen. Wenn du sie einsperrst (wenn auch nur für ein paar Stunden) nimmst du ihnen ein Riesenstück Lebensqualität. Wenn du Pech hast, fangen sie an an der Tür zu kratzen, unsauber zu werden usw.
Dann mach lieber die ganze Wohnung katzensicher (alles zerbrechliche weg etc.) und passe dein Leben den Katzen an, als die Katzen in dein Leben quetschen zu wollen. Das ist nicht der richtige Weg.

Kastrieren musst du auf jeden Fall beide und hier sogar am besten die Katze früher als den Kater. Kater können noch bis zu 6 Wochen nach Kastration scharf schießen und das birgt ein zu großes Risiko. Bei Katzen geht mit der Kastration gar nichts mehr. Daher dann lieber erst die Katze kastrieren lassen (wenn es euch zu viel ist beide auf einmal kastrieren zu lassen).

Eine dritte Katze kann man dazu zu holen, vor allem so lange sie noch so jung sind. Allerdings solltest du dir erstmal klar darüber werden, ob du in deinem Leben Platz für Katzen hast. Du kannst definitiv nicht drei Katzen tagsüber wegsperren. Damit machst du euch alle über kurz oder lang unglücklich.

Wenn die kleine noch Hunger hat, wird sie eventuell irgendwann anfangen den Kater anzuknurren, wenn er an ihren Napf will. Tut sie das nicht, würde ich sie für die Fütterung separieren und ihm immer so viel geben, wie er will. Irgendwann wird er ein Sättigungsgefühl entwickeln und von alleine aufhören. Das kann bei Katzen im Wachstum aber dauern. Trockenfutter würde ich nur als Leckerlie geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

die_woelfin

23
0
huhu
Danke schonmal für die Antworten :)

Wir wollen sie ja nicht weg sperren ;) und ich hab ja hier extra nochmal nachgefragt ob das in Ordnung wäre weil ich mir nicht sicher war ;)

Ich hab eben auch nochmal mit meinem Freund darüber gesprochen und wir haben jetzt den Kompromiss getroffen das wir die Beiden im Katzenzimmer, Flur und Wohnzimmer lassen aber Kinderzimmer, Schlafzimmer und Küche (aus eigendlich ja verständlichen Gründen) tabu bleiben wenn wir nicht da sind.

In unserer Tierarztpraxis habe ich grad angerufen...die kastrieren beide Geschlechter erst mit einem halben Jahr...Kater 50 Euro....Katze 95 Euro.....sind die Preise in Ordnung?

Liebe Grüße
 
EmiliaR

EmiliaR

772
10
Alles klar, das hört sich doch ganz gut an. So haben sie wenigstens eine kleine Rennstrecke.

Die Preise sind so eigentlich okay. Mit dem Alter stellen sich viele immer an. 6 Monate ist schon recht spät. Vor allem wenn man ein Pärchen hat. Ich würde entweder noch mal woanders anrufen oder wenn sie 5 Monate alt sind einfach sagen, dass der Kater angefangen hat zu markieren und ihr ihn deshalb möglichst bald kastrieren wollt.
 
D

die_woelfin

23
0
huhu ihr lieben
ich hab nochmal eine Frage zur vielleicht dritt katze.
Wäre es auch möglich eine ältere Katze (1-4 Jahre) zu meinen kleinen dazu zu nehmen oder wäre das für die dann zu viel Stress??
Wir sind nämlich am überlegen, und ich mich am überwinden, vielleicht eine aus dem tierheim zu nehmen da bei uns im moment sehr viele einsitzen...
Falls ja wie vergesellschaftet man Katzen???
Danke schonmal für die Antworten.
Liebe Grüße die Eddi
 
Maine Coonie

Maine Coonie

4.411
10
Grundsätzlich sehe ich da kein allzu großes Problem, da die Katze noch nicht zu alt wäre. Wobei eventuell sogar eine noch ältere Katze funktionieren könnte, da sich die Kitten ja miteinander austoben können. Zuersteinmal solltest du aber deine beiden ankommen lassen, und ihren Charakter kennenlernen, damit du die Drittkatze auf die beiden abstimmen kannst.
Es gibt auch im Tierschutz ( z.B. bri Maine Coon in Not) langhaarige Maine Coon-artige Katzen oder sogar "echte" Coons mit Stammbaum ;-) also überwinde dich ruhig, vielleicht kannst du deinen Traum erfüllen und ein Seelchen retten ;-)
 
D

die_woelfin

23
0
Hallo ihr lieben...
ich verfluche meine weisheitszahn *grummel*

So aktuel sind die beiden kleinen am spielen und lieben alles was raschelt husch und fluscht....Gestern nacht war es schon fast soweit das der Hamster dran glauben musste *kopfeinzieh*...diego hat es tatsächlich geschafft das dummerweise lose gitter vom Aqua weg zu schieben und hat gemeint mit meinem kleinen Aang spielen zu müssen....Meine Hündin stand am ende bellend davor katze fauchend im aqua und hamster knurrend im Hüttchen verzogen......hamster unverletzt, katze unverletzt, hund aufgedreht......und naja Jinny sahs nur daneben und man hätte fast denken können das sie gelacht hat :p

So jetzt aber zu meiner eigendlichen Frage :p
Diego spielt nicht mit Jinny...sie kommt immer wieder an will mit ihm spielen....er rennt weg und erstmal ist alles gut aber irgendwann hat er scheinbar die schnauze voll und faucht und knurrt Jinny total an und die kleine rennt verschreckt unter die komode....diego bleibt dann einfach im zimmer und interessiert sich nicht mehr für sie...ist das normal???

Diego knurrt auch immer extrem wenn wir mit der angel spielen...er liebt das teil überalles und hat sogar meiner hündin schon eine gewischt weil sie mit spielen wollte....ich dachte ich hätte nen kater und keinen zweiten Hund :p
Wie kann ich ihm bei bringen das Jinny auch mit der Angel spielen darf???

sooo ich hoffe ich hab euch nicht zu sehr voll geblubbt :p
ach ja....mit der dritt katze werden wir jetzt erstmal abwarten bis die beiden die Virusinfektion hinter sich haben und das mit den Äuglein geklärt ist..bin aber schon am überlegen ob ich noch ein Problemchen aufnehme, also eins was eine behinderung hat.....

naja jetzt is aber gut :D
Liebe Grüße eure Eddi
 

Schlagworte

spilerei jung

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen