Zwei unterschiedliche Futter daheim

  • Autor des Themas Sculi
  • Erstellungsdatum
S

Sculi

9
0
Hallo zusammen,

leider haben wir daheim zwei unterschiedliche Futterer - ein "Staubsauger" und eine "Mäkelmaid";

Willi (5 Monate) frisst alles was ihm unterkommt - er kennt eigentlich kein Stopp;
er frisst locker 400g am Tag, z.Z. bekommt er Animonda Carny - ich werde aber ihn auf Grau (Getreidefrei) umstellen;
da er erst mit 12 Wochen von einem Pferdehof auf die Pflegestelle kam (wo er dann ca. 4 Wochen war bis wir ihn genommen hatten) und er vorher sicher nicht regelmässig Futter bekommen hatte, fehlt ihm jetzt absolut das richtige Maß;
leider bewegt er sich nicht so, da er uns ggü. noch ziemlich unsicher und ängstlich ist (wir haben ihn seit 2 Wochen);
alleine spielen ist jetzt nicht unbedingt sein Ding, und wenn dann am liebsten an Ort und Stelle;
dadurch hat er doch schon einen ganz schönen Bauchansatz bekommen, der aufgrund mangelnder Bewegung auch nicht unbedingt weggeht;
Mit unserer gleichaltrigen Kätzin spielt er zwar manchmal, aber das geht auch nicht
sehr lange immer;


Luzi (auch 5 Monate) ist eine mäklige, ziemlich langsame Fresserin, es darf ja nicht zuviel am Teller sein und sie reagiert schnell mit Durchfall auf Futterumstellung; z.Z. bekommt sie DM Das beste - bei Ihr mag ich aber auch auf Grau (Getreidefrei) umstellen;
sie ist eine ziemliche Wuselbirne, rennt oft rum und spielt auch gerne alleine; da sie sich im gegensatz zu Willi gut bewegt, setzt das Futter bei Ihr auch nicht an;
mom. ist das Futter für sie noch mehr "bäh" da sie blöderweise auf die Impfung gg. Katzenschnupfen/Seuche eine Erkältung bekommen hat (wird z.Z. homöopatisch behandelt dagegen);


Wenn mein Mann und ich daheim sind, müssen wir beide in getrennten Räumen füttern;
Da wir beide Vollzeit arbeiten, füttern wir beide tagsüber per Futterstation, die beide dann im Flur stehen - ich denke dass er wahrscheinlich das meiste fressen wird ..

TroFu bekommen beide nicht, da wir vermuten, dass unsere Kätzin auf Trofu mit Getreide mit Durchfall reagiert (so war es jedenfalls gestern) -> ich werde es mal mit Getreidefreien TroFu probieren;

Jetzt meine Fragen:

Beide bekommen ca. 7 Portionen am Tag von uns - ist das zuviel / zuwenig?

Sind 400 g Animonda bzw. Grau für Willi zuviel? Ich weiß schon dass es heißt, dass Kitten soviel fressen dürfen wie sie wollen, aber aufgrund mangelnder Bewegung setzt sich das bei ihm an;
wir haben das mal ausprobiert: wenn man ihm nicht soviel füttert (ca. 300 g), dann ist er viel agiler, spielt mehr und bewegt sich mehr - allerdings schlingt er dann auch und knurrt beim Fressen wenn beide zusammen sind;
wenn man ihm mehr gibt zum fressen, dann wird er gleich viel träger - schlingt allerdings nicht mehr so und knurrt dann auch nicht beim Fressen;
ein richtiger Teufelskreis;

Und wie schafft man es, dass Luzi mehr frisst bzw. mehr "Fett" ansetzt? sie ist relativ dünn und der TA meinte auch, sie könnte ruhig etwas ansetzen; Ist es gut wenn man ihr 1x am Tag 1 TL Calopet bzw. NutriCal gibt?

Der Stuhl wurde von beiden übrigens vor kurzen schon mal kontrolliert, da beide gerne mal leichten Stuhlgang haben; die Probe war in Ordnung (keine Würmer/Giardien);

Ich hoffe, jemand von Euch hat vllt. ein paar Tips für mich parat, was man machen könnte;

lg,
Sculi

Zusatzinfo:
Anruf beim TA ergab, dass NICHT auf Giardien mitgetestet wurde, dafür hätte man die Kotprobe einschicken müssen - sie haben nur bei sich getestet und das nur auf Würmer; *grummel* das hätten sie mir aber gleich sagen können - jetzt muß ich mich am WE nochmal ans Kotsammeln machen;

Zusatzinfo:
Anruf beim TA ergab, dass NICHT auf Giardien mitgetestet wurde, dafür hätte man die Kotprobe einschicken müssen - sie haben nur bei sich getestet und das nur auf Würmer; *grummel* das hätten sie mir aber gleich sagen können - jetzt muß ich mich am WE nochmal ans Kotsammeln machen;
 
04.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
-Mizzi-

-Mizzi-

7.361
49
huhu,

Für deine dünnere Katze kannst du ja Hermanns kaufen. Da reichen 85g (4kg) aus, um die Katze mit allem zu versorgen. Natürlich geht auch mehr und dann nimmt deine Katze ganz gut zu. Für den "Fresser" kannst du dir einen Schlingnapf anschauen.
Für Carny sind 400g schon ok, das ist ja nicht soooo hochwertig. Übrigens finde ich Grau auch nicht gut, allein schon wegen der mangelhaften deklaraton.. Und für das viele Geld bekommst du echt besseres futter, z.B. Om Nom Nom oder Catz Finefood. Als Trockenfutter empfehle ich dir Power auf Nature. Das hat weder getreide, noch kartoffeln und auch nicht so viel kräutergedöns wie z.B. Orijen.

Ist der Futterautomat denn wirklich nötig? Seid ihr so lange ausser Haus?
 
S

Sculi

9
0
Hallo Mizzi,

vielen Dank für deine Antwort;

der Futterautomat ist schon nötig, da mein Mann und ich 9 h außer Haus sind;
da beide ja noch Kitten sind, mag ich ihnen nicht zu muten, dass sie so lange ohne Fressen sind;

von einem Schlingnapf hab ich noch nie was gehört, muß ich mal googeln;

Danke für die Futterempfehlung, das werde ich mir mal anschauen;

Vg,
Sculi
 
-Mizzi-

-Mizzi-

7.361
49
Hallo Mizzi,

vielen Dank für deine Antwort;

der Futterautomat ist schon nötig, da mein Mann und ich 9 h außer Haus sind;
da beide ja noch Kitten sind, mag ich ihnen nicht zu muten, dass sie so lange ohne Fressen sind;

von einem Schlingnapf hab ich noch nie was gehört, muß ich mal googeln;

Danke für die Futterempfehlung, das werde ich mir mal anschauen;

Vg,
Sculi
wo meine beiden klein waren, war ich auch 10 stunden außer haus... und dennoch sinds 6,5kg-kater geworden :)
 

Schlagworte

unterschiedliche füterrung von zwei katzen

,

katzen unterschiedlich füttern

,

dürfen katzen unterschiedliches katzenfutter bekommen?

,
zwei katzen unterschiedlich füttern
, katze frißt zuviel herrmanns futter, habe zwei katzen die unterschiedliches fressen, unterschiedliches futter fuer katzen?, zwei katzen sollen unterschiedliches futter fressen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen