weiß nicht was ich machen kann...

  • Autor des Themas Minemin
  • Erstellungsdatum
M

Minemin

13
0
hallo ihr alle, ich hab ein Problem mit meinen zwei neuen Katzen und weiß echt nicht weiter, daher hoffe ich das ihr mir vielleicht noch ein paar Tipps geben könnt.
Vor einer Woche habe ich mir aus dem Tierheim zwei ältere Katzen geholt. Mali 10 Jahre und Johnny 8 Jahre. Im Tierheim waren die beiden seit einem halben Jahr zusammen im selben Zwinger, als wir da rein sind, ist sie auch direkt zu uns gekommen, hat sich streicheln lassen hat gemaunzt und geschnurrt, er war dagegen eher ganz zurück haltend. Hatten uns dann entschieden beide mit zu nehmen. Die Leute im Tierheim meinten auch das die beiden sich verstehen würden und auch allgemein sehr umgänglich mit einander wären, sie wären beide Gesund und hatten erst ihre letzte Impfung, gegen Würmer hatten sie mir zwei Tabletten mit
gegeben die ich ihnen dann noch geben sollte. Als wir aber dann daheim angekommen waren hat sich das Verhalten der beiden komplett geändert. Sie verschwand erst mal in der hintersten Ecke die sie finden konnte und er verzog sich ebenfalls. So jetzt ist über eine Woche vergangen. Er ist mittlerweile ganz aufgeweckt und läuft uns überall hinterher, lässt sich kraulen und streicheln, spielt und frisst. Sie dagegen sitzt zwar nicht mehr in ihrer Ecke sondern jetzt hauptsächlich auf dem Kratzbaum, frisst und trinkt, wenn man ihr aber zu nahe kommt faucht sie und holt aus. Das fauchen und kratzen beschränkt sich aber nicht auf uns sondern geht auch gegen ihn, er möchte anscheinend mit ihr spielen oder in ihre Nähe und so wie das passiert faucht sie wider und geht weg.
Das Problem das ich mit den beiden habe ist folgendes, einer der beiden kackt mir jeden Tag seit sie bei uns sind in die Küche oder neben das Katzenklo. Aber in das Kaklo wird auch gemacht, ganz normal. Habe zwei Kaklos, hab es mit Haube unten probiert, das hat aber auch nicht interessiert und hab das Katzenstreu was sie auch vom Tierheim gewöhnt waren. Nach den ersten beiden Tagen hab ich direkt wider im Tierheim angerufen und gefragt ob das bei ihnen auch schon vor gekommen ist, da wurde mir dann gesagt das er das öfters machen würde wenn er Nervös wäre und Stress hat. Mittlerweile kann ich mir aber nicht mehr vorstellen das er das ist, da er total aufgeblüht ist, er ist zwar noch etwas ängstlich aber das betrifft nur ruckartige Bewegungen. Sie dagegen sucht nur ganz Zaghaft Kontakt, sie kommt immer wider mal in den selben Raum in dem wir uns aufhalten, aber dann geht sie auch gleich wider, anfassen darf man sie auch nicht, Hände sind irgend wie noch was ganz böses und Spielzeug ebenfalls.
Wollte morgen mal mit ihm zu erst zum Tierarzt gehen und mal einen allgemeinen Chack machen lassen, wie ich das aber mit ihr machen soll weiß ich echt nicht, wenn man nicht schnell genug ist haut sie einfach ab und versteckt sich in Ecken, so das ich nicht an sie ran komme.
Hat einer von euch vielleicht eine Idee was da bei den beiden los sein könnte? Hatte auch schon an Revier Streitigkeiten gedacht, aber die beiden kannten sich ja schon vorher. So langsam weiß ich auch nicht mehr was ich noch machen kann, damit das aufhört.
 
04.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
aeom

aeom

168
1
Zeit, Geduld und Ruhe, lasst sie kommen.
Eine Woche ist gar nichts, bei meiner Mia hat es über einen Monat gedauert bis sie sich nicht bei jedem "Krach" verkrochen hat. Vermeidet einfach übermässigen Lärm, drängt sie zu nix. Ich glaube hier wurde es schon oft erklärt, setzt euch mit ihr in einen Raum lest oder ähnliches werft vllt mal nen Spielzeug in ihre Richtung oder nen Leckerlie.
 
M

Minemin

13
0
das mit dem Spielzeug hab ich schon gemacht und das mit dem Leckerli, aber das vorlesen hab ich noch nicht ausprobiert, danke werde ich mal versuchen.
 
aeom

aeom

168
1
Versteh es bitte nicht falsch eine Woche ist dabei wirklich nix und 2-3 mal hilft auch nix, erwarte also keine Wunder. Lass sie kommen. Überleg mal wieviel zeit brauchst du um vertrauen zu einem Menschen aufzubauen?
 
M

Minemin

13
0
nee nee, ich versteh das schon, ich möchte nur nicht so viel falsch machen, das ist alles und ich hab etwas angst das sie sich nicht wohl fühlt.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen