Katze zutraulicher bekommen????

  • Autor des Themas Mini-Filou
  • Erstellungsdatum
M

Mini-Filou

65
0
Hallo zusammen,
irgendwie weiß ich keinen Rat mehr!
Unsere zwei Kleinen können ja teilweise richtige Schmusemonster sein, das man zu nichts anderem kommt, was ich auch auch wirklich genieße.
Aber mein Problem Lou lässt sich nicht locken!
Sie läuft wenn sie uns sicht panisch weg und lässt sich auch nicht locken!
Wenn ich sie aber z.B. wie heute mal am
Bett streicheln darf dann schmust sie und will auch auf den Arm!

Mein Problem ist jetzt nur, sie sollen/dürfen ja bald mal in den Freigang!
Nur wenn sie nicht hört habe ich wirklich Angst davor!

Wirklich mit ihr beschäftigen tue ich schon, aber sie will nichts spielen!

Den Laserpointer nimmt sie nur war und hackelt danach wenn er direkt vor ist--> ok ist ja nicht jedermanns Sache!
Federangeln--> uninterssant
Traumfänger-->uninteressant
Schnüre, die sie am Anfang so mochte--> uninteressant

Klickern, habe ich mal ausprobiert, da ich es von unserem Großen kenne!
Das checkt sie nicht! Und habe da wirklich jetzt Geduld hab, aber nach 1 Monat ohne Erfolg....

Jetzt weiß ich halt nicht wie ich wirklich ich sag mal zutrauen zu ihr bekomme!
Benny und Mimi reagieren auf locken bzw Mimi liebt eine bestimmte Federangel und ich kann sie damit immer locken!
Achso, Konditionierung mit Leckerlies habe ich auch schon versucht!
Klappt auch nicht wirklich bei Lou, bei Mimi geht es schon die meiste Zeit!

Wisst ihr einen Rat wie ich wieder zutrauen zu ihr bekomme??
Wäre wirklich dankbar!

Gruß
 
06.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
S

Shawnee

31
0
Meine Tiger tut so als würde ihr spielzeug nichts ausmachen wenn meine 2te katze in der nähe ist.
Da sie nicht so gestüm spielt sondern eher etwas ruhiger; flüchtet sie und lässt Lucy den vortritt. Erst wenn sie z.b. draussen ist, kann ich mit ihr richtig ausgelassen spielen und wundere mich dann selbst, wie stürmisch sie dann wird.

Kann es sein, dass deine Katze vielleicht ähnlich tickt, wenn du auch sagst das sie schüchterner ist? Fällt mir jedenfalls grad so spontan ein ^^

lg
 
M

Mini-Filou

65
0
Hab es auch schon probiert, das wenn Mimi nicht da ist, ich mit Lou spiele, selbst dann nicht!
Der Gedanke ist mir nämlich auch schon gekommen, das ihr Mimi einfach zu forsch ist!
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Hallo!
Habe gerade mal ein wenig eure Geschichte nachgelesen.Die Kleinen kamen ja sehr jung als Findelkinder zu euch...kann es sein,dass Filou Probleme beim Hören/Sehen hat?Kam mir grad so in den Sinn.
 
M

Mini-Filou

65
0
Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen!
Du meinst das sie sich nicht ganz so weiterentwickelt hat wie sie sollte?!?

Kann das der TA feststellen??
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen!
Du meinst das sie sich nicht ganz so weiterentwickelt hat wie sie sollte?!?

Kann das der TA feststellen??
Ja,dass kann er feststellen.Mir kam die Idee,weil du schreibst,dass sie wegrennt,wenn ihr euch bewegt,aber abends (wahrscheinlich wenn ihr sitzt/liegt zu euch kommt) und den Laserpointer erst wahrnimmt,wenn er direkt vor ihr ist...Nur so eine Vermutung von mir.
 
M

Mini-Filou

65
0
Ja ist meist so!
Und sie reagiert auch nicht wenn wir Rufen!

Werde mal schauen das ich nochmal zum TA mit ihr gehe!
Aber kann man da überhaupt dann was machen?
 
Maine Coonie

Maine Coonie

4.411
10
Du weißt dann zumindest, dass du die Katze nicht rauslassen kannst, wenn sie Gefahren nur schlecht hört oder sieht.
 
M

Mini-Filou

65
0
Das sag mal der Katze, die als erstes draussen ist wenn ich nicht schnell genug bin!
Die flippt mir ja hier aus wenn die anderen beiden raus dürfen aber sie nicht!
Aber danke nochmals für den Hinweiß!
Geh nochmal zum TA
 
ToxicAngel

ToxicAngel

187
0
Hallo,
ich würde mit deiner Katze auf jeden Fall mal zum TA gehen und evtl. sogar ein Blutbild machen lassen.

Mein damaliger Kater Snoopy zeigte anfangs die selben "Symptome".
Er wollte auch absolut nie spielen, ganz egal mit was ich ihn locken wollte.
Er ist auch immer vor uns weg gerannt, ohne das es einen Grund gegeben hat.
Mal lies er sich anfassen, dann ist er wieder so panisch weg gerannt dass er dabei meist noch irgendwo an die Wand gestoßen ist.

Fünf Jahre später stellte sich dann mal heraus dass er Katzenseuche hatte.
Er muss sich wohl schon im Mutterleib damit infiziert haben.
Daher war sein Kleinhirn nicht richtig ausgebildet. Er konnte dadurch auch nicht wirklich springen und klettern. Das war die erste Katze, die ich auf einen ungesicherten Balkon im 5. Stock gelassen habe, weil er noch nicht mal auf die mittlere Etage seines Kratzbaums gegangen ist.

Das mit der Katzenseuche habe ich aber erst ganz zum Schluss erfahren.
Nach einem Jahr hat er angefangen immer neben das Katzenklo zu machen.
Zwei Jahre später kamen erhebliche Magen-Darm-Probleme mit hinzu.
Ich war bei drei versch. TÄ und jeder Diagnostizierte ein Darm-Problem und gab mir irgendwelche Medis die absolut nichts nützten.

Erst anfang des 5. Jahres in dem er bei mir war, fand endlich mal ein TA heraus dass er wohl Katzenseuche hatte...
Ich lies ihn daraufhin erlösen.
 
M

Mini-Filou

65
0
Glaub jetzt persönlich nicht das sie die Katzenseuche hat!
Dann müsste es ja meine Mimi auch haben!

Denke eher das sie nicht wirklich sieht! Würde auch ihren "irren" Blick erklären den sie drauf hat!

Werde mich aber auf jeden Fall melden wenn ich beim TA war!
 
ToxicAngel

ToxicAngel

187
0
Wir hatten damals auch zwei Kater.
Der eine hatte die Seuche, der andere blieb komischerweise gesund.

Ich wollte jetzt aber nicht sagen dass deine Katze das zwangsläufig auch hat.
So etwas kann nur ein TA heraus finden.

Ich wollte dir damit nur mitteilen, dass du am Besten mal einen TA aufsuchst.
Dass sie nicht richtig sehen kann, könnte natürlich auch zutreffen.
Ich denke da wird dir dein TA sicherlich weiterhelfen können.
 
M

Mini-Filou

65
0
Auch von der selben Mutter??

TA werde ich ja bald möglichst aufsuchen!
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Ich würde jetzt erst einmal den TA-Besuch abwarten und nicht vom Schlimmsten ausgehen.
Hier sind Daumen und Pfoten gedrückt.
Außerdem scheint sie ja ansonsten recht fit zu sein.Würde es aber einfach abklären lassen,um Gewissheit zu haben und evtl. auch eine Erklärung für ihr Verhalten.
Über alles Andere würde ich mir dann Gedanken machen.
 
S

Silberelfe

24
0
Hallo ihr Lieben,

vielleicht noch ein kleiner Tipp, falls das Katzenkind keine gesundheitlichen Einschränkungen hat, was ich ehrlich gesagt, am liebsten hoffe...

Ich habe bei meinem Pünktchen, immer wenn ich sie gefüttert habe, mit einem kleinen Glöckchen gebimmelt.
Sie hatte das schnell raus: Glöckchen=Futter.

Als sie dann raus konnte, habe ich abends gebimmelt und gerufen, wenn sie rein sollte.
Wenn sie dann drin war, gabs noch mal ne kleine Portion Futter.

Heute ist das Pünktchen 7,5 Jahre alt und ich brauche nur noch rufen.
Futter gibts immer noch.

Und das schönste ist, die zweite Katze (Wini, ein Waldkatzenmix) die wir als ausgewachsene Katze vom Tierschutz übernommen haben,
kommt auch rein, wenn ich sie rufe, hat sie sich wohl ab geguckt.:shock:
Und sie bekommt natürlich auch noch was zum Futtern dann :p

Vielleicht hilfts ja auch bei euch?

habt alle einen schönen 2. Advent
Liebe Grüße aus dem wilden Westerwald
Sonja
 
M

Mini-Filou

65
0
Also Augen und Ohren sind bei Lou vollkommen ok!

Das mit dem Glöckchen habe ich auch schon versucht, aber leider war/ist mein Mann da etwas inkonsequent!
Da unser Großer gerade aber auf Pfiff kommt, will ich das mal bei allen dann versuchen, vorausgesetzt das andere klappt!

Als wir vorhin Heim kamen, da stand sie als ich die Rollos runter ließ neben mir, ich durfte sie hochnehmen und wurde massivst beschmust!
Aber jetzt liegt sie am Stuhl und wenn ich hin gehe (muss an ihr vorbei um in die Küche zu kommen) dann schreckt sie sofort zusammen und läuft weg!

Ich kann mir auch nicht vorstellen warum sie so schreckhaft ist!
(Wäre bei unserer MImi mehr verständlich, denn schwarze Katze auf schwarzem Teppich sieht man schlecht und wurde leider schon ein paar mal getreten)

Was ich jetzt versuchen werde, ich habe vorhin etwas umgeräumt und noch ein Spielzeug vom Umzug gefunden, das mag sie sehr gerne!
Vielleicht tuen ihr die Spieleeiinheiten mit dem alleine gut und sie wird wieder zutraulicher.
Und vielleicht klappt dann auch der Rest!

Ich danke euch aber für jeden Tipp!
 

Schlagworte

Katze zutraulich bekommen

,

katze nicht zutraulich

,

katze nicht mehr zutraulich

,
wie bekomme ich eine katze zahm
, wie bekomme ich katze zahm, wie bekomme ich meine katze zutraulich, wie bekommt man katzenbabys zutraulich?, wie bekommt man katze zarm zutraulich, katze zutrauen wochen, kleinhirn bei katzen nicht richtig ausgebildet, katzen zutraulich bekommen, katzen zutraulicher, zutraulichkeit katzen, Katzen Wie finde ich das richtige Zutrauen zu meiner Katze, katzen zutraulich werden, wie mache ich meine katze zutraulich , wie mache ich eine katze zutraulich, katze rauslassen obwohl noch nicht zutraulich, katze besonders zutraulig, katzen werden nicht zutraulich, katzen zutrauen, katzen erst später zutraulich, wann wird katze ruhiger und zutraulicher, katze reagiert nicht auf rufen katzen-forum, wie bekommen ängstliche katzen zutrauen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen