Moin Moin,..Frischer Dosenöffner sucht Rat :-)

  • Autor des Themas Danaro
  • Erstellungsdatum
D

Danaro

12
1
Moin Moin :)

Ich stelle mich mal Fix vor als "Neuer",...
Meine Name ist Tim und ich bin 28 Jahre Jung und komme aus der schönsten Stadt in Deutschland.......Ja ihr wisst alle Bescheid, Hannover ;-)

Den Gedanken eine Katze in die Wohnung zu holen habe ich schon ca. 3-4 Jahre und bin soweit gut informiert was Futter, Pflege, richtige Haltung etc angeht.
Normalerweise wollte ich 2 Katzen vom Züchter holen aber bei einem UNVERBINDLICHEN Besuch im Tierheim hat mir "Fienchen" (BKH Tricolor) mein Herz geklaut und es gab/gibt keine andere mehr für mich :) (Frauchen natürlich auch gleich an 2ter Stelle :p)

Fienchen ist ca 4-5 Jahre alt und war knapp 2 JAHRE im Tierheim!!
Wurde auch in sehr schlechtem Zustand aufgefunden und hatte in
den 2 Jahren keinen Kontakt zu Menschen und hat alle gemieden, zu mir kam sie im Tierheim nach 1 Minute und ließ sich kraulen. Es war Schicksal :)

Aber meine kleine Hexe treibt mich auch in den Wahnsinn bzw macht mir Sorgen. Tagsüber sitzt sie unterm Küchenschrank bis ca 23Uhr oder wenn ich den Fernseher früher ausschalte und mich Tod stelle auch eher.
Erst in der Dunkelheit geht sie aufs KK und an ihr Futter. Bis hierhin sicherlich ein normales Verhalten einer "Tierheimkatze"....ABER

Sie mautzt die halbe Nacht direkt an meinem Bett und will dann plötzlich von uns Aufmerksamkeit, sie lässt sich STUNDENlang streicheln und futtert Leckerlis sogar von der Hand. Mich stört der wenige Schlaf nicht da ich Schlafstörungen habe und nie mehr als 4-5Std schlafe aber was mich stört ist - Sie ist Tagsüber wieder die schüchterne Katze die durch die Wand rennen will sobald ich mich auch nur in ihre Nähe setze.

Heißt es nicht sobald die Katze aus/von deiner Hand frisst hat sie Vertrauen? Warum ist das nur Abends der Fall? Was kann ich für meine Prinzessin noch tun?

Ihre 3 Kratzbäume, Betten, Höhlen, Decken, Heizungsliege, Wandliege etc schaut sie sich auch nicht an, Madame liegt lieber auf meinem Computerstuhl. Ist nicht schlimm lege eine Decke nun immer drüber aber warum auf meinem Stuhl und nicht lieber in den verstecken wo kein Mensch sich sonst aufhält?

Eine 2te Katze wird Samstag ausgewählt ausm selben Tierheim, auf was sollte ich achten? Eine "Kuschelkatze" damit sie evtl sieht das ich tagsüber immer noch lieb bin? Oder auch eine schüchterne zum gemeinsamen verstecken? Oder die variante junge Wilde fürn 2ten Frühling? :D

Sorry,...würde es gerne ausführlicher schreiben aber ich muss nun wieder alles Ausschalten damit sie aus ihrem Loch kommt, es bricht mir das Herz wie sie da nur in einer Ecke sitzt.
Vielleicht schreibe ich morgen früh noch mehr dazu.

Gesundheitlich ist sie übrigens 1a, Gewicht passt, Futter und trinken wird beides gut akzeptiert. Denke das "Grau - Getreidefrei" muss ein 3 Sterne Menu im Vergleich zum Tierheim für sie sein :)

Also bis morgen und bitte helft mir was ich tun kann damit sie glücklich ist, sie hat es einfach verdient!

Gruß Tim
 
06.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
thaller

thaller

182
0
Was die Auswahl der zweiten Katze angeht, kann ich nur sagen: wähl mit Bedacht :) Wir haben auch geglaubt eine gute Kombination erwischt zu haben. Tja, leider ist es wohl doch nicht so.

Unsere Katze ist/war auch superschüchtern. Manchmal hab ich auch nicht verstanden warum bestimmte Dinge gehen und bei anderen verkriecht sie sich. Bei ihr war das auch so, dass sie sich uns eher genähert hat, wenn wir "klein" waren. Wie reagiert sie, wenn du unter einer Decke auf der Couch liegst? Unsere ist dann sogar auf uns rumgekraxelt :shock:
Vielleicht ist ihr auch der Fernseher unheimlich. Gabs im TH ja wahrscheinlich keinen. Vielleicht machst du den Ton zumindest ganz leise oder verwendest Kopfhörer? Oder halt TV ganz ausmachen ;)
 
sinan1992

sinan1992

1.513
2
mich würde vorallem erst einmal interessieren, wie lange du dein fienchen (schöner name!) jetzt schon hast?
 
Skabarella

Skabarella

2.160
10
Hallo Danaro,

ich freu mich, dass Du Fienchen aufgenommen hast :) Gerade die schüchternen kleinen Aschenputtel haben es doch auch soo verdient, ein schönes Zuhause zu bekommen...

Zu deinen Fragen:

Was für ein Katz zur Gesellschaft zu Fienchen:

- keine schüchterne Panikkatze, sondern wie Du schon schriebst, eine, die ihr vorleben und zeigen kann, das Menschen auch tagsüber lieb und toll sind
- aber auch keine dominante, sondern eher eine sehr soziale Katze, die eher ruhig ist
- kein Wirbelwind, das wär vermutlich zuviel für die kleene

Die Grundregel nach der man ungefähr gehen sollte, bei der Gefährtensuche:
- ähnlicher Charakter
- ähnliches Spielverhalten
- ähnliches Alter
- gleiches Geschlecht (denn das korreliert mit Spielverhalten und Charakter in den meisten Fällen)

mehr dazu hier http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html
und hier: http://haustierwir.blogspot.de/2011/03/katzen-zusammenfuhren.html

Generell der Tipp: schau Dich lieber in Pflegestellen von kleineren Vereinen um, die kennen die Tiere meist besser als die Mitarbeiter in Tierheimen und können Dir daher meistens besser helfen, die richtige Gefährtin zu finden.



zur zweiten Frage: je nachdem, wie lang Fienchen schon bei Euch ist, hat sie schon riesige Fortschritte gemacht. Lass ihr Zeit und hab Geduld, das wird. Für noch mehr Tipps http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/der-umgang-mit-wildlingen-und-seeehr.html
 
D

Danaro

12
1
Hallo,..

ich danke euch für die Antworten.
Fienchen ist nun 1 Monat bei mir, daher mach ich mir schon langsam ein paar Gedanken.

Zur Thematik mit dem Fernseher, natürlich läuft dieser nicht die ganze Nacht oder Tag :)
Ich muss Licht etc alles ausschalten und mich still ins Bett legen und wir dürfen dann auch keinen Ton mehr reden.
Erst dann kommt sie ca. 5-10 Minuten später aus ihrem Versteck und Mautzt uns solange an bis wir sie streicheln, wenn ich dann nur einmal meine Hand wegnehme um einen Schluck zu trinken schimpft sie Regelrecht mit mir das ich sie weiter kraulen soll :)
Sie fordert uns wirklich beide zum streicheln auf und wechselt immer zwischen uns.

Aber Tagsüber ist das alles vergessen :( Ich kapiere es nicht, kann doch nicht die Fenster zu kleben und nur noch in der Dunkelheit Leben.
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Hallo,Willkommen hier und Herzlichen Glückwunsch zur 'Halbtagsmiez' ;-) (tagsüber scheint man sie ja nicht zu Gesicht zu bekommen)!

Ein Monat ist ja noch keine Zeit,wenn man die Vorgeschichte bedenkt,da werdet ihr euch in Geduld üben müssen.
Wie schauts denn aus,wenn du dir mittags (falls es die Zeit zulässt)mal ein 'Mittagschläfchen' gönnst.Schlafzimmer abdunkeln und so tun als ob...und mal schauen,ob sie dann auch zum Kuscheln kommt.Je mehr Kontakt,desto besser.
Ob eine zweite Katze jetzt schon kommen sollte,da bin ich mir nicht sicher.Wie hat sie sich denn im Tierheim mit den anderen katzen verstanden?
Vielleicht braucht sie erst mal Zeit zur Ruhe zu kommen, bei euch anzukommen,sich an euch zu gewöhnen und zu merken: Das ist jetzt mein zu Hause.
 
sinan1992

sinan1992

1.513
2
ich denke auch, daß ihr euch noch in geduld üben müsst. wenn man bedenkt, daß fienchen sehr lange keinen kontakt zu menschen hatte, ist sie doch schon weit, wenn sie nachts herauskommt.
vielleicht hat sie schlimmes erlebt - und das war tagsüber, oder sie traut sich einfach im dunkeln mehr zu - erstmal. sie wird sicher auch irgendwann tags auftauchen, sie braucht halt ihre zeit.
die idee, sich mittags hinzulegen, falls das machbar ist, finde ich gut.
auch würde ich mich ständig mit ihr unterhalten, leise aber doch, daß sie merkt, sie ist gemeint. ab und zu locken mit einem leckerchen, vielleicht immer ein stückchen weiter vorne unter den küchenschrank legen, vielleicht kommt sie ja dann doch langsam näher.
kann es sein, daß sie vor den lauten geräuschen vom fernseher angst hat?
wie ist es, wenn ihr den mal aus laßt?
mit einem zweitkätzchen würde ich auch erst mal warten, bis fienchen zutraulicher geworden ist, womöglich geht sonst das bißchen vertrauen, das sie gerade aufbaut verloren und ihr steht wieder am anfang. lg
 
D

Danaro

12
1
Hallo,

ich gehe nochmal auf das Thema Fernsehen ein, das war nur ein Beispiel ;)
Wir führen keine "Mitten im Leben"-Partnerschaft mit dem Fernseher und verlassen auch das Haus und besitzen Freunde und sogar Hobbys :) Und der Fernseher dient nicht als einziges Unterhaltungsprogramm :)

Das wir Mittags komplett still sind und uns nicht bewegen haben wir am Sonntag getestet, ohne Erfolg.
Auch beim verlassen der Wohnung verteile ich an Kratzbäumen,Küchenschrank und bei getragener Kleidung ihre Leckerchen aber ohne Erfolg.

Es ist wirklich so das sie definitiv nur Abends das Versteck verlässt, mir ihr reden machen wir sehr oft ohne sie zu bedrängen oder einen starren Blick zu bekommen.


Aber ist es nicht genauso riskant zu warten mit einem Katzenfreund,
aufgrund der Thematik mit der Eifersucht? Ich lege mich auf morgen auch nicht fest wir schauen lediglich erstmal nach einem "Partner" im Tierheim,...
Evtl auch mit Erfolg aber eine Abholung wäre eh erst zu nächsten Woche möglich.
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Wie jetzt,ihr schaut nicht den ganzen Tag fern :mrgreen:...
Habt ihr denn die Möglichkeit ein Zimmer tags abzudunkeln (Schlafzimmer oder so?)und dort Toi ,Wasser und Futter hinzustellen.Ich denke,die Dunkelheit gibt ihr zur Zeit Sicherheit,warum auch immer.Sie war ja nun auch lange auf beschränktem Raum und nu ist da so viel Platz und so viel Neues.
Mit der Zweitkatze würde ich warten,bis sie sich sicher fühlt.Ist ja doch auch oft mit Stress verbunden,wenn eine zweite Katze kommt.Und das es sofort die große Freundschaft ist und sie sich an der Neuen orientieren kann,ist in dem Alter doch nicht so hoch,wie bei Kitten oder jungen Katzen.
Ich würde noch ein paar Wochen warten...auch,wenns schwer fällt.
Du könntest auch Feliway-Spray besorgen und mal versuchen,ob es ihr hilft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Skabarella

Skabarella

2.160
10
hast Du Dir den letzten Link, den ich gepostet hab, schon mal angeschaut? Da sind wirklich hilfreiche Tipps mit drin, damit ist auch mein Panikkätzelein aufgetaut.

Ansonsten fälllt mir noch Zylkene ein, das könntest Du auch mal probieren. Ist ein stressabbauendes Nahrungsergänzungsmittel, das gibt ihr vielleicht auch ein bißchen mehr Sicherheit
 
D

Danaro

12
1
Hallo,

die Links habe ich mir angeschaut, waren schon einige hilfreiche Tipps dabei.
Aber mit den "natürlichen" Helfern arbeiten werde ich nicht, habe mir dazu Gedanken gemacht und ich halte um ehrlich zu sein davon nichts.

Stoff rein und Katze ruhig finde ich nicht richtig auch wenn es pflanzlich ist und nicht schädlich etc...Inzwischen schläft SIE Nachts auf meinem Bauch und auch das Licht anschalten WENN sie erstmal bei uns ist, ist kein Problem mehr.
Sie läuft auch nicht sofort weg wenn einer von uns aufsteht beim kuscheln,..

Ich versuche es weiterhin mit Geduld und hoffe damit den richtigen Weg zu wählen, irgendwann wird Fienchen auch Tagsüber erscheinen.

Ein erstes Bild ohne Blitzlicht ist mir auch schon gelungen mit Gedämmten Licht

[/URL]

Uploaded with ImageShack.us

Neid erwünscht :lol:

Unvorstellbar das diese Traumkatze keiner wollte oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
sinan1992

sinan1992

1.513
2
toll, das hört sich doch schon mal gut an!
fienchen fasst schritt für schritt vertrauen. sie hat sicher schlimmes erlebt, daß sie so zögerlich ist. aber dafür freut es euch um so mehr, wenn sie fortschritte macht.
geduld ist nach wie vor gefragt. aber ihr kriegt das schon hin mit der hübschen.;-)
 
FunnyCH

FunnyCH

3.282
26
ooooooooh ist das 'ne Süsse!!!
:a102:

*blauetaschesuchundmichaufdenwegmach*
 
ayla-iman

ayla-iman

262
0
Oh nein was für eine traumhafte Maus * will haben sofort* :-D
Ist doch echt traurig das sie so lange keiner wollte.
 
D

Danaro

12
1
Ist für mich auch unbegreiflich,..

Sicherlich freut es mich das Sie nun bei mir ist und für immer bleibt aber ich frage mich einfach wie Falsch können Menschen sein?
"Lass ins Tierheim eine Katze retten und aufnehmen" - "Nee, die nicht! Die kuschelt doch jetzt nicht sofort mit mir"

Wie machen die Leute das in einer Beziehung? "Hallo du hast meine Hand gehalten, wollen wir heiraten?"

Vertrauen braucht Zeit aber warum begreift es niemand das auch Tiere diese Zeit brauchen,..Aber ich schreibe dazu mal lieber nichts, dieses Thema macht mich verdammt wütend!
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Aber du bist schon wieder einer mehr,der es besser macht ;-). Finde ich toll,dass du so viel Geduld hast und die Katze einfach Katze sein lässt.
 
Skabarella

Skabarella

2.160
10
Ist für mich auch unbegreiflich,..

Sicherlich freut es mich das Sie nun bei mir ist und für immer bleibt aber ich frage mich einfach wie Falsch können Menschen sein?
"Lass ins Tierheim eine Katze retten und aufnehmen" - "Nee, die nicht! Die kuschelt doch jetzt nicht sofort mit mir"

Wie machen die Leute das in einer Beziehung? "Hallo du hast meine Hand gehalten, wollen wir heiraten?"

Vertrauen braucht Zeit aber warum begreift es niemand das auch Tiere diese Zeit brauchen,..Aber ich schreibe dazu mal lieber nichts, dieses Thema macht mich verdammt wütend!

weißt Du... die haben sie nicht mitgenommen, damit sie zu Dir kommt und das ist so, weil bei Dir genau der richtige Platz ist. Die Süßmietz ♥

(meine hat mit ihrem Kumpi auch ein ganzes Jahr im Tierheim gesessen, keiner wollte sie mitnehmen - wohl auch, weil sie eine kleine Panikmietz war, die sich von niemandem anfassen liess. Und mich hat sie gleich hypnotisiert als ich an ihrem Raum vorbeilief und durchs Fenster reinguckte. Erst bin ich dran vorbeigelaufen, aber dann sind mir diese Augen und dieser Blick einfach nicht mehr aus dem Kopf gegangen und ich bin zurück. Und da saß sie immer noch und hat mich angeguckt. Und heute, ein gutes dreiviertel Jahr später, lässt sie sich streicheln und knuffeln und zeigt Ansätze, eine Schoß- und Kragenkatze zu werden. Mich hat sie Geduld gelehrt und ich hab ihr zeigen können, dass Menschen auch toll sein können. -- hat alles seinen Grund und seine Richtigkeit :) )
 
D

Danaro

12
1
Hallo Leute,

mein letzter Beitrag ist nun schon ein paar Wochen her und ich wollte euch mal ein kleines Feedback geben,..

Habe mich gegen den Rat vieler entschieden und die kleine Nanni (8 Monate alt)
zu uns geholt und ich kann sagen "Die Entscheidung war genau richtig".

Beide Katzen haben sich sehr schnell aneinander gewöhnt und putzen gegenseitig ihr Fell :) und spielen miteinander, natürlich gibt es auch mal die ein oder andere Auseinandersetzung bei den beiden (Aber es sind halt Frauen :twisted:).

Fienchen blüht seit dem auf und ist nun keine Panikkatze mehr sondern kommt zu jeder Tagzeit zu uns und fordert ihre Kuscheleinheiten.
Lediglich wenn einer von uns "Steht" oder sich größer macht als in einer gehockten Position, nimmt Fienchen einen Sicherheitsabstand ein ABER rennt nicht mehr weg und sobald wir sitzen kommt sie auch sofort wieder zurück.

Inzwischen habe ich mich auch daran gewöhnt das es kaum noch eine freie Minute ohne Kraulen und spielen gibt :) Besonders Nanni ist ein sehr aufgewecktes Spielfreudiges-Kuschelmonster. Sie schleicht ständig um meine Beine herum und wartet nur darauf bis sich einer hinsetzt um sich auf unseren Schoß zu legen.

Ihr Schlafplatz (Ja ich weiß, findet nicht jeder gut) ist auch bei uns im Bett aber uns stört das nicht. Sie ist einfach wie sie ist und braucht nun mal 24/7 unsere Aufmerksamkeit.
Selbst das einpacken der Sporttasche geht nicht mehr alleine weil sofort "Nanni" in der Sporttasche sitzt und doch gerne mit möchte :)

Ich kann jedem nur raten holt euch eine Katze aus dem Tierheim und gibt den Katzen viel Zeit und noch mehr Liebe. Es wird eine Weile dauern aber die Liebe die ihr investiert, kommt 1000 fach zurück.
Es gibt so viele wundervolle Tiere dort, die nur darauf warten ihr Herz zu öffnen und es euch zu schenken!
Sicherlich kann es auch eine Katze vom Züchter sein aber ich behaupte nun einfach mal das eine Tierheimkatze niemals vergessen wird was ihr für sie getan habt.

Liebe Grüße vom glücklichsten Katzenpapa der Welt! :mrgreen:




 
Zuletzt bearbeitet:
batidor

batidor

1.600
23
Das nenn ich mal ein Happy End nach Maß. Super! :a066:Ich freue mich wahnsinnig für euch und die Mietzen.
 
sinan1992

sinan1992

1.513
2
das freut mich ehrlich für euch!:lol:
 

Schlagworte

katze sieht mich nur als dosenöffner

,

karthäuser katze stört die ganze nacht

,

katze sucht nähe will aber kein streicheln

,
schüchterne katze locken
, tierheimkater lies mich ihn kraulen, katze akzeptiert mich nur als dosenöffner, katze sieht mich als dosenöffner, Katze mag wandliege nicht, tierheimkatze bricht, meine katze mag mich nur als dosenöffner, meine Katze sieht mich nur als dosenöffner

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen