Katze greift Kinder an

-Bailey-

-Bailey-

25
0
Hallo liebe Community,

Ich hätte da mal ein Anliegen.
Und zwar greift unsere Kleine des öfteren mal die kleinen Kinder (1 & 3 Jahre) an, indem sie
lauert, angerannt kommt und in das Gesicht der Kinder springt... oder einfach mal wenn sie auf der Couchlehne liegt, und eins der Kinder sich in die Nähe setzt, schleicht sie sich an und schnappt mit den krallen nach denen.
Woran könnte das liegen?? Liegt es generell an der Rasse oder hat sie einfach ein Problem mit Kleinkindern, weil sie vor der ihrer Größe keinen Respekt hat?
Hoffe ihr könnt mir da helfen oder mir sagen was ich tun könnte.
daa wäre lieb.

MfG Flo
 
08.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Smurf

Smurf

2.392
11
Hallo!
Hast du noch ein paar Infos zu eurer Katze?
Wie alt ist sie,lebt sie alleine bei euch,wie lange lebt sie schon bei euch?
 
llsandyll

llsandyll

886
5
Für mich klingt das so als wollte sie spielen, ist sie noch jung und wie oben schon gefragt, lebt sie allein bei euch??
 
-Bailey-

-Bailey-

25
0
Naja sie lebt jetzt seit knapp 4 Monaten bei uns. Wir haben nur die eine Katze, ist jetz knapp ein halbes Jahr alt, weiblich, so eine Weiße europäisch Kurzhaar aber weder blind noch taub. Meine Freundin ist eigentlich den ganzen Tag da, also ist sie auch nicht alleine. Dazu zu sagen wäre nur noch, dass es nicht unsere Kinder sind sondern die von einer Freundin meiner Freundin.
 
GarNesh

GarNesh

475
7
Katzen haben gern katzengesellschaft, zum erzählen, spielen, raufen... besonders wenn sie so jung ist wie eure.
schenkt ihr doch eine Freundin im gleichen alter..ich wette dann erübrigen sich die verzweifelten aufforderungen zum Spiel bei den Kindern.

auch wenn den ganzen Tag ein Mensch da ist, es ist nicht das gleiche wie eine partnerkatze
 
ayla-iman

ayla-iman

262
0
Also ich würde dir jetzt auch Raten dir noch eine Spielkameraden zu holen für die kleine.
In dem alter ist es normal das man raufen und spielen möchte. Für mich hört sich das so an als würde die kleine das im Sinn haben. Einfach spielen.

Lieben Gruß
 
saurier

saurier

27.127
1.004
Naja sie lebt jetzt seit knapp 4 Monaten bei uns. Wir haben nur die eine Katze, ist jetz knapp ein halbes Jahr alt, weiblich, so eine Weiße europäisch Kurzhaar aber weder blind noch taub. Meine Freundin ist eigentlich den ganzen Tag da, also ist sie auch nicht alleine. Dazu zu sagen wäre nur noch, dass es nicht unsere Kinder sind sondern die von einer Freundin meiner Freundin.
Der Katze ist stinklangweilig, daher die Reaktion, lest euch mal in diesen Thread rein (bitte nehmt euch die Zeit):

https://www.katzen-forum.de/katzen/53253-falschen-mythos-katzen-seien-einzelgaenger.html
 
-Bailey-

-Bailey-

25
0
Danke erstmal für die Antworten.. lieb von euch dass ihr euch die Zeit genommen habt :)
Zu euren Vorschlag:
Sollte die andere Katze eher weiblich oder eher männlich sein? Denn mit der Katze von der Oma meiner Freundin versteht sie sich wohl eher nicht so gut :D
 
saurier

saurier

27.127
1.004
Danke erstmal für die Antworten.. lieb von euch dass ihr euch die Zeit genommen habt :)
Zu euren Vorschlag:
Sollte die andere Katze eher weiblich oder eher männlich sein? Denn mit der Katze von der Oma meiner Freundin versteht sie sich wohl eher nicht so gut :D
Sie sollte vor allem in etwa dasselbe Alter und einen ähnlichen Charakter wie die Erstkatze haben.
 
S

Shaheena

1.535
11
Ich kann mich nur anschließen. Ihr habt einen Teenager, der spielen und raufen will. Eure Katze ist gelangweilt und sucht sich deshalb selbst was zum spielen und jagen. Nur ist ihre Wahl nicht gerade von uns Menschen erwünscht. Deshalb wäre eine Zweitkatze ideal, mit der sie herumtollen kann und mit der sie Jagdspiele machen kann. Auch, um Verhaltensmacken vorzubeugen, wäre eine Zweitkatze besser.
Wenn sie jetzt lernt, dass sie Kinder so behandeln kann und dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommt, wär sie ja schön blöd, es sein zu lassen. Deshalb versucht bitte sofort dieses Verhalten umzulenken auf Spielsachen, eine Spielangel oder, wie gesagt einen felligen Spielkameraden.
 
-Bailey-

-Bailey-

25
0
Okay. Und nochmal zu meiner vorherigen Frage:
Welches Geschlecht sollte es bestenfalls sein? Möchte ja das alles tiptop ist für unsere kleine ;)
Spielzeug, Kratzbaum alles da auch diese Angel haben wir, nur verliert sie das Spielzeug immer oder macht es kaputt :D
 
Patentante

Patentante

29.456
419
Weiblich. Kater und Katze sind meist zu unterschiedlich im (Spiel-)verhalten.
Trotz allem würde ich - falls ihr Katze(n) und Kinder (vor allem das jüngere) nicht zuverlässig trennen könnt - versuchen den Katzen Grenzen zu zeigen. Zweifellos eine schwierige Übung in dem Flegelalter. Aber die Gesundheit der Kinder hat hier natürlich absoluten Vorrang.
 
GarNesh

GarNesh

475
7
genau, eine kleine Katze wäre am besten. Tierschutzvereine und Tierheim haben sicher jemanden für euch..
übrigens klappt das zusammenleben von katze und Kind sehr gut. ich selbst habe eine 4 Monate, bereits sehr agile Tochter. da wird bei den Katzen schonmal ins Fell gegrapscht, wenn es sich anbietet. die Katz legt sich dann still daneben und wartet bis sie loslässt.
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Hi,dass hört sich ja ganz danach an,dass bald eine Katzenfreundin einzieht. Das freut mich und sicher auch die Erstkatze :lol:.
Bis dahin,lass die Kids,wenn sie da sind mit der Katze spielen: Leckerchen werfen, Kugeln aus Alufolie rollen. Dann ist die Miez beschäftigt und das Verhalten kann möglicherweise umgelenkt werden.
 
Bussi

Bussi

110
0
Und bitte Geduld haben falls sie sich augenscheinlich erst nicht vertragen. Die Katzen klären das schon untereinander und es dauert nicht lange und sie sind die besten Kumpel.
 
-Bailey-

-Bailey-

25
0
Okay dann nochmals vielen Dank. Werden uns ab sofort nach einer Freundin für sie umsehen. :)

Und am besten im Tierheim, ja?
 
Smurf

Smurf

2.392
11
Tierheim/Tierhilfe wäre optimal.Die kennen die Katzen und können gemeinsam mit dir schauen,wer am besten passt.Außerdem ist sie dann schon geimpft und evtl. kastriert und du hast damit schon mal viel Aufregung etc. gespart und die Beiden können sich in aller Ruhe aneinander gewöhnen.
Kannst ja hier auch mal bei den Vermittlungsmietzen schauen...
 
S

Shaheena

1.535
11
Toll! Das freut mich sehr! Tierheim ist eine gute Möglichkeit. Manchmal werden kleine Katzen auch in Pflegestellen untergebracht, d.h. sie wachsen in Privathaushalten auf, stehen aber zur Adoption. Der Vorteil hier ist, dass die Kitten mit dem Leben im Haushalt schon vertraut sind und dass sie häufig sehr gut sozialisiert sind, weil sie mit ihren Pflegeeltern rund um die Uhr zusammenleben. Die Pflegeeltern kennen ihre Schützlinge und den Charakter entsprechend gut. Üblicherweise kann man die Kitten bei Hausbesuchen kennenlernen, und dabei einen guten Eindruck bekommen, wie sie sich in der Wohnung, ihren Mitkatzen und Menschen gegenüber sozial verhalten. Alles Gute!
 
-Bailey-

-Bailey-

25
0
Ich danke euch nochmals für die Tipps ;)
Ich hoffe nur dass sie sich mit ner neuen Mietz versteht, denn vor denn Katzen die sie kennengelernt hat, hatte sie nicht gerade viel Respekt :D
Noch eine Frage: Kommt jemand von euch aus dem südlichen Brandenburg, der mir ein professionelles Tierheim empfehlen kannwo man sich sicher sein kann das die Pfleger Ahnung haben? :D
 

Schlagworte

katze greift kind an

,

katze greift baby an

,

katze greift kinder an

,
warum greift meine katze mein kind
, kater greift kind an, kater greift kind nach langer abwesenheit an, kater faellt kinder an, warum greift der kater das kind an, Wie gewöhne ich Katze an Kind- Katze greift Kind an, katze greift kind an beim spielen, katze lauert auf und greift an, Katzen greift Kind an, kater greift kinder an, kater greift baby an, halbes jahr alte katze greift an

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen