• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Hilfe für meinen Stinker fällt u,

  • Autor des Themas Stinker
  • Erstellungsdatum
S

Stinker

8
0
Hallo, ich habe mich grade neu angemeldet und hoffe, das ich von euch Tipps bekommen kann. Folgendes
Es geht um meinen Kater Stinker, er ist 2-3 Jahre Alt, vor ca 4 Wochen bemerkte ich und mein Mann das unser Stinker gegen Türrahmen läuft und keine Orentierung hat. Wir sind darauf hin zum Ta und dieser hat dann einen Viptest gemacht und dieser war zum Glück negativ. ER hatte Flocken in den Augen, er sollte 10 Tage lang antipodika
bekommen, das haben wir ihm auch gegeben. Dann vor ca 2 Wochen konnter nicht mehr richtig laufen, er kippte hinten einfach weg und schlief viel. Wir wieder zum Ta mit ihm, dieser hat auch Bakterien im hirn getippt wieder Bluttest negativ er meinte das könnte ein Girntumior sein. Er hat jezzt ein Langzeit Kordisison bekommen der gang war auch mal besser zwichen durch nun ist es seit heute wieder sehr schlecht er bewegt sich kaum und schläft viel. Leider gat er auch seit 4 Tagen immer wieder anfälle Krampfanfälle immer wenn er sich aber am Ohr kratzt oder man beim streicheln dran kommt. Man bekommt in aus den Krämpfen raus, in dem Mann ihn einfach auf die beine stellt dann hört das sofort auf. Er frisst wenig aber mehrfach am Tag er schnurrt und kann leider aber sein Wasser nicht halten er pinkelt und Kackt unter sich. Ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll, will nicht das mein Stinker stirbt würde alles dafür tun, das er lebt. Hat jemand erfahrungen damit? Er mautzt auch und schläft sehr viel und schnurrt auch und kämpft sich auch zu mir und alles, heute ist er eher ruhig und schkläft den ganzen Tag. Die Ta hat ohne ct und mrt das Diagnostierziert. Was würdet ihr machen, ich bin fianzell nicht so dicke möchte aber das meine Katze Gesund wird. Was würdet ihr machen?
 
09.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Hilfe, das klingt nicht gut !!

Bitte mach Dich SO SCHNELL ES GEHT auf den Weg in eine Tierklinik, in eine gute TK versteht sich!

Es könnte sich bei der Krankheit um Epilepsie handeln, aber das ist nicht sicher, es MUSS genau diagnostiziert werden.

Bitte such Dir Adressen von Tierkliniken raus und ruf dort an, ob Du heute noch kommen kannst - Stinker muss dringend behandelt werden!

Was das Finanzielle angeht: Du kannst auch um Ratenzahlung bitten, viele Tierärzte machen das!
 
S

Stinker

8
0
Hallo, danke also das habe ich auch gesagt, das ich das machen werde, aber mein Freund meinte sie kosten wären zu hoch grade und das wäre ja wohl etwas bescheurt jetzt da in ner Klinik zu fahren, wenn die Ta ihm schon Cordison gegeben hat am 4.2 hat er das bekommen. Heute hatte er bis jetzt einen anfall aber er ist ja eh nur am schlafen heute. Also die nächte Tierklinik wäre Frankfurt am Main die ich kenne. Und ich wollte morgen zum Ta mit ihm nochmal fahren. Weil ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll. Wir haben jetzt schon soviel Geld beim Ta gelassen und mussten am Dienstag unseren 6 Monat alten Kater einschläfern lassen wegen Vip.Jetzt habe ich Angst das ich ihn auch noch verliere.
 
Zuletzt bearbeitet:
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Ganz entschieden: wenn Dir Dein Stinker lieb ist, fährst Du morgen in die Tierklinik mit ihm. Er packt das sonst nicht.

Die Behandlung, die er bisher hatte, ist möglicherweise vollkommen ungeeignet; sie ist ohne jede Diagnose zustande gekommen! Dein TA "tippt auf Bakterien im Gehirn" etc - das Tippen soll er bitte im Lotto machen! Aber nicht bei einer so schlimmen Erkrankung!

Bitte wende Dich an Ärzte, die sich mit sowas auskennen und die geeignete diagnostische Maßnahmen ergreifen. Zu dem ersten Tierarzt würde ich persönlich nicht mehr gehen!

Ich kann Dir leider dort keine Klinik empfehlen, ich bin nicht von dort - aber es gibt hier Leute aus Frankfurt, die können sicher was raten!

Dein Freund würde sicher auch zum Arzt gehen, wenn er sowas schlimmes hätte - also bitte: Stinker muss auch zum Arzt jetzt!

guck mal hier in die Tierarztliste vielleicht ist dort auch jemand aus Frankfurt dabei ...

Daumen sind gedrückt für den Süßen!!
 
S

Stinker

8
0
Ja, ich wäre auch schon längst in einer Klinik gewesen.Wenn es nach mir gegangen wäre und ich habe auch gesagt das ich morgen auf alle fälle einen Ta aufsuchen werde und wenn er es nicht will hat er pech. Weil mir tut stinker leid und wen man Tiere hat dann muss man sich der Verantwortung auch stellen egal was ist, das ist man seinen Tier schuldig. Das mit den Bakterieren da hat sie ja einen Bluttest gemacht und weil da nichts raus kam meinte sie das wird ein Gehirntumor sein, sie meinte aber auch das ein Ct und mrt ja sehr teuer sei und das man da dann eh nichts machen könnte wenn es so wäre. Aber ich zweifle an dieser Aussage, weil ich sage mal so, klar würde ich meine Katze nict am Gehirn operieren lassen, aber es verschlechtert sich ja von Tag zu Tag gestern war er fit und heute ist er nur am schlafen und ab und an mal was fressen und dann wieder schlafen.Und ein gehirntumor kann ja nicht so sein, das man auf einmal so eine verschlechterung innerhalb von tagen hat
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Also Stinker muss wirklich unbedingt in eine Tierklinik - ich kann Dir nicht sagen, ob es ein Tumor sein kann oder nicht - ich hatte so einen Fall noch nie ... aber bei Epilepsie kann das so aussehen wie bei Stinker, und das kann man behandeln. Aber es müssen eben Spezialisten ran...

Armer Stinker :-(

Ja, geh auf jeden Fall morgen in eine Tierklinik mit ihm, egal was Dein Freund sagt.

Und halt uns auf dem Laufenden! Daumen sind gedrückt für Stinker.
 
lorel

lorel

2.172
9
Also es gibt für mich zwei Dinge die in Frage kommen, entweder Epilepsie, gut mit Medis behandelbar oder ein Hirntumor. Ich denke ihr müsst wirklich ein Mrt machen. Wobei bei einem Tumor die Anfälle nicht weniger werden. Bescheibe doch nochmal genau, wie dass abläuft , irgendwie kann ich dem nicht folgen. Habt ihr Valium Zäpfchen für Zuhause mitbekommen?.
 
Elsa

Elsa

886
1
Oh, der arme Stinker. Bitte fahr mit ihm in eine Tierklinik.
 
Cynthia__

Cynthia__

80
1
Hallo erstmal
Tut mir sehr leid für deinen Tiger !
Ich hatte vor kurzem einen Ähnlichen Fall mit meiner Katze , weswegen ich mich auch hier im Forum angemeldet hatte um nach Hilfe zu suchen. Meine Katze hatte auch Anfälle , ist auch mit den Hinterläufen weggekippt und hat sich ebenfalls öfters am Ohr gekratzt. Bei uns war auch der Verdacht auf ein Gehirntumor , was es letztendlich Gott sei dank doch nicht war. Sind zu mehreren Tierärzten gefahren weil wir mehrere Meinungen haben wollten. Auch in einer Tierklinik waren wir und der konnte uns dann letztendlich helfen. Sie hatte es mit der Koordination. Sie hatte etwas am Bewegungsapparat - Auch Vestibular-Syndrom genannt. Dein Tiger zeigt nun leider auch andere Anzeichen wie z.B das mit dem Pinkeln usw. Was das auf sich hat weiß ich leider auch nicht. Klingt aufjedenfall nich gerade schön und Kortison ist auf längerer Zeit auch nich immer sooooo toll , auch wenns meiner super geholfen hatte Anfangs. Meine kriegt seit 5 Wochen ein super Antibiotika und seither gehts ihr auch wieder super. Sie muss es noch 1 Woche nehmen und dann is auch alles wieder vorbei hoffe ich. Kosten hin oder her , mittlerweilen besteht bei gewissen Tierkliniken auch die Möglichkeit auf Rechnung zu bezahlen. Auch viele Tierärzte , unter anderem meiner , lässt einem auch die Möglichkeit auf Raten z.B zu bezahlen. Ich finde gute Tierärzte die wirklich ausschließlich an das Tier denken , drücken da oftmals ein Auge zu, was ich super klasse finde. Geh bitte zur Tierklinik , sicher ist sicher und so wie du das ganze beschreibst denke ich dass dein Tiger ein wenig leidet. Is ja auch nich grade toll die ganze Symptomatik. Lass dir da bitte nich von deinem Freund so doofe Dinge einreden. Geh wirklich in eine Tierklinik um alles weitere ausschließen zu können. Bei mir wars die Rettung !

Die Daumen und die Pfoten sind gedrückt , hoffe das wird alles wieder !
Liebe Grüße
 
S

Stinker

8
0
Hallo, also erstmal danke, das ihr alle für mich und stinker da seit. Heute ist er sehr unleidlich, er miaut viel zu Zeit schläft er, einen Anfall hatte er heute zum Glück noch nicht, gefressen hat er wenig aber er hat gefressen. Ich habe eben Temperatur gemessen und 35.4 ist nicht grade toll, heute mittag gehen, wir zu einem anderen Ta weil ich hoffe, das mir jemand helfen kann, aber ich habe grosse Angst, das ich meinen Stinker verliere und nicht mehr mit nachhause nehme. Ich habe Stinker mit der flasche gross gezogen und bedeutet mir wirklich sehr sehr viel. Aber ich werde kämpfen, beten hoffen und weiterhin wachen. Ich lasse ihn so gut es geht selten alleine auser ich muss mit dem Hund raus oder einkaufen oder zum Pferd. Ich musste ja am dienstag den 4.2 meinen Kater im Alter von 6 Monaten einschläfern lassen und jetzt noch einen?Das schaffe ich nicht,mir gehts grade wirklich scheisse,ich muss ständig wieder anfangen zu weinen. Ich werde euch auf dem laufenden halten und hoffe das ich stinker wieder mit heimnehmen darf oder er in die klinik kommt, damit er geholfen bekommt.Bitte drückt die Daumen alle und betet und hofft für Stinker und mich.
 
Basije

Basije

15.449
23
Hier sind auch Daumen und Pfötchen ganz fest gedrückt. Ich wünsche deinem kleinen Stinker so sehr dass alles gut wird.
 
S

Stinker

8
0
Hallo,wollte euch mal wieder berichten,also Stinker hat jetzt mehre Medis bekommen. Die Tierärtzin denkt das es was mit dem Linken Ohr zu tun hat, den er fägt an zu Krampfen wenn man ihn dort anfasst auserdem geht sie von aus das er das das er das Verbiselsyndrom hat ich hoffe das ich es richtig geschrieben habe. Leider hat er seit gestern auch untertemperatur mit 35.8 ist ja nicht wirklich gut, er hat heute infusion bekommen und keigt jetzt bei mir mit mehren decken unter der Rotlichtlampe und ich versuche ihm regelmässig wasser zu geben, das er nicht ausdrocknet ich gebe alles meinen Schatz zu retten. Ich hoffe ich schaffe es.
 
lipsy

lipsy

481
0
Hab bisher nur still mitgelesen. Es tut mir so leid für deinen stinker. Hier sind daumen und pfoten gedrückt, dass es ihm bald wieder besser geht. ;-)
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Hier sind auch alle Daumen für Stinker gedrückt! Warst du denn in der Tierklinik in Frankfurt?
 
S

Stinker

8
0
Nein, ich war bei einem, Ta der sehr gut sein soll. Da mich Stinker schon wirklich viel Geld gekostet hat schaffe ich es grade nicht mehr wieder 200 euro auf den tisch zu blättern. Deswegen der Ta arbeitet auich auf Rechnung wobei das ja ab 2013 auch alles ein ende hat da macht das fast gar kein Ta mehr. Da muss man gleich bar bezahlen oder mit ec.
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Alles Liebe für Stinkerchen, und halt uns auf dem Laufenden!
 
Basije

Basije

15.449
23
Viel, viel Glück für den kleinen Stinker. Daumen bleiben fest gedrückt.
 
S

Stinker

8
0
Ich habe Stinker grade in die Klinik gefahren, den er hatte leider sehr starke untertemaertur, nur noch 33 grad, er kam da jetzt an die infusion und unter die Wärmelampe und ich hoffe er überlebt es bitte drückt alle die Daumen, das er es schafft. Danke für alles bis jetzt.
 
lorel

lorel

2.172
9
Dass habt ihr richtig gemacht, dort ist er in besten Händen. Die Daumen sind gedrückt.
 
7

7-katzenleben

Gast
Hat jemand auf Meningitis geprüft?
 

Schlagworte

hilfe meiner katze fliegt das ohr ab

,

du bist mein stinker

,

heute infusion bekommen

,
bekomme heute bluttest meiner katze wegen vip
, wie lange überlebt eine katze mit vip, du bist meine kleine stinker, wie kann ein stinker so groß werden, katze fällt um hirntumor

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen