Kranke Katze wird von Schwesterkatze angefaucht

  • Autor des Themas sandra270578
  • Erstellungsdatum
S

sandra270578

12
0
Hallo,

ich habe mal wieder ein wenig Kummer....ich habe 2 Ragdollmädels (Geschwister, 1,5 Jahre alt), bei einer der beiden wurde jetzt leider Fip diagnostiziert...bei Ihr schlägt die Krankheit auf die Motorik der Hinterbeine, sie kann sehr schlecht laufen und schwankt und wackelt sehr stark und knickt mit den Hinterbeinen ein, fällt sogar ab und an um oder die hinterbeinchen gehen ihr auseinander. Vom
Kopf her ist Sie aber noch voll dabei, frisst noch alleine und putzt sich auch fleißig. Selbst der große Kratzbaum wird noch wackelig erklimmt. Der Tierarzt behandelt sie jetzt mit Kortison (2,5mg täglich) auch er meinte das wir noch nicht einschläfern sollten da Sie wirklich vom Kopf her noch voll bei der Sache ist und noch von alleine frisst. Naja nach vielen Tränen von meiner Seite habe ich mich nun mit der Diagnose abgefunden und versuche es ihr nun so schön wie möglich zu machen. Jetzt kommt aber ein anderes Problem hinzu. Seit heute faucht und knurrt Ihre Schwester sie an sobald sie sie erblickt. Wir waren seit einer Woche nicht beim Tierarzt, also einen wirklich fremden Geruch kann die kranke Katze nicht an sich haben. Was mache ich denn jetzt? Muss ich jetzt beide wenn sie alleine sind räumlich trennen oder was kann man da machen. Das Problem ist dass sich die kranke Biene aufgrund von der körperlichen Schwächen nicht wirklich gegen Ihre Schwester durchsetzen könnte wenn diese sie angreift. Was macht man da jetzt am besten? Legt sich das wieder von alleine?
 
11.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
F

fuzzy

Gast
https://www.katzen-forum.de/immunerkrankungen-infektionen/31066-fip-meisten-fehldiagnostizierte-krankheit.html?highlight=FIP

Hallo,

es tut mir sehr leid mit deiner Katze

Lies dir bitte den o. a. Link durch.

Fip kann nur am toten Tier diagnostiziert werden.

Ich würde mit dieser Katze zu einer Tierklinik gehen und mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen.

Aber diese Cortision - Kur ist schon gut in dieser Situation.


die andere Katze ist verunsichert, da ihre Schwester anders riecht (Krankheit/Medikamente) und sich anders verhält als sonst.

Sie sollte nicht auf die kranke Katze losgehen. In dieser Situation würde ich die kranke Katze dann separieren.

Aber bitte holt euch auf jeden Fall noch eine zweite Meinung
 
S

sandra270578

12
0
Hallo,
danke für Deine Antwort, wir waren schon in der Tierklinik MönchenGladbach und bei zwei Tierärzten und leider kann ich im Moment nicht noch einen Tierarzt zu Rate ziehen da ich finanziell diesen Monat keine Spielraum mehr habe, da sich die bisherigen Kosten schon auf über 1100,- € belaufen.
 
pkvp

pkvp

1.573
3
In Mönchengladbach haben sie FIP diagnostiziert?! Da wollte ich nämlich auch bald hin...Das gibt mir jedoch zu denken...
 
S

sandra270578

12
0
Wie meinst Du das gibt Dir zu denken...die Ärztin dort meinte dass es sehr sehr wahrscheinlich fip ist und das man dies ja nie zu 100% sagen könnte aber alle Werte würden schon daraufhin deuten. Und sie könnten meiner Maus jetzt noch das Rückenmark punktieren aber es wäre nicht sinnvoll. Und ich möchte das der Kleinen auch nicht umbedingt zusätzlich zumuten. Wie gesagt bin selber sehr unsicher mit der Diagnose....Der Tierarzt hier meinte das er sehr große Stücke auf die Klinik in MöncheGladbach hält und auch wenn er sich selber den Befund und die Blutwerte anschaut geht er auch sehr stark davon aus. Was soll ich sagen....Sollte Sie es noch bis nächsten Monat schaffen werde ich auf jeden Fall noch mal mit Ihr in die Klinik nach Aachen. Aber der Tierarzt meinte auch selbst wenn es nicht fip ist wäre es was autoimmunes oder neurologisches und auch da würde er mit Kortison behandeln....steh da wie der Ochs vom Berg
 
Lady of Camster

Lady of Camster

6.493
65
Ich habe lange gebraucht, ehe ich endlich soweit kapiert hatte was es mit fip auf sich hat.
Denn auch ich war total verunsichert.

Schau einfach mal hier, und lies dich in Ruhe durch:
https://www.katzen-forum.de/immunerkrankungen-infektionen/31066-fip-meisten-fehldiagnostizierte-krankheit.html

Edit: hatte übersehen, dass fuzzy den link bereits gesetzt hat. Sorry.

Ich würde die kranke Mietz auch erst mal von den andren trennen. Sie sollte ein wenig zur Ruhe kommen, genau wie die andren.
Ideal wäre hier natürlich eine Trenntür mit Netz drin. So haben die Katzen trotzdem noch Kontakt aber sind in getrennten Räumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
pkvp

pkvp

1.573
3
Ich habe erst später Deine anderen Beiträge gelesen...Wie geht es ihr denn jetzt?
 
S

sandra270578

12
0
Hallo, habe Heute leider Flöckchen einschläfern lassen müssen, Sie hat immer wieder über den Tag verteilt am ganzen Körper gekrampft und nur noch gelegen. Gegessen hat Sie auch nimmer von alleine und von selber getrunken schon seit Tagen nicht mehr.Ich hab wirklich noch nie eine schwerere Entscheidung getroffen als die meine Maus einschläfern lassen zu müssen. Sie war wirklich ein Goldstück das jeder sofort ins Herz geschlossen hat. Aber es war wohl so das beste. Die Maus wird mir fehlen. :cry:
 
pkvp

pkvp

1.573
3
Oh nein, das tut mir leid... :-( Ich habe so gehofft, daß es ihr bald besser geht und alle Ärzte sich geirrt haben...
 
Chikarisos

Chikarisos

35
0
Liebe Sandra,

welch traurige Entwicklung innerhalb so kurzer Zeit. Aber Deinem "Flöckchen" geht es jetzt im Katzenhimmel sicher besser.

Vielleicht hat ihre Schwester sie deshalb angefaucht, weil sie gespürt und gerochen hat, dass es mit ihr bergab geht. Auch Menschen reagieren auf den drohenden Tod oft mit hilfloser Wut.
Es gibt auch Katzen, die sich wenig "human" gegenüber schwächer werdenden Kumpels zeigen, sondern sie eher angreifen und zu vertreiben suchen. Sicher ein verhaltensmäßiges Überbleibsel aus wilden Urzeiten, als die Jagdbeute knapp war und jeder Fresser weniger die Überlebenschancen der Übrigbleibenden steigerte...

Ich kenne die Trauer, eine Katze gehen lassen zu müssen. Halt' die Ohren steif...
C.
 
fridolinchen

fridolinchen

12.257
80
Oh je, das tut mir so Leid! Die arme Maus!
Jetzt kommt eine ganz schwierige Zeit auf dich zu, es dauert lange, bis du es so einigermaßen realisieren wirst, geschweige denn, damit umgehen kannst!
Ich kenne das leider zu gut, da ich 2011 innerhalb kürzester Zeit zwei meiner Lieblinge verloren habe!
Fühle mit dir. Alles Liebe und Gute.....
 

Schlagworte

kranke katze wird angefaucht

,

katze wird nach klinik angefaucht

,

trächtige katze wird von schwester angefaucht

,
katze kommt aus klinik und wird nur angefaucht
, Katze wird nach Tierarzt angefaucht, verhalten kranken katzen, katze wird nach op angefaucht, riechen kranke katzen, Katze wird angefaucht nach op , warum wird kranke Katze angefaucht, katze riecht schlecht wackelig hinterbeine, warum haut meine katze ihre schwester, katze bringt maus schwesterchen knurrt, kranke katze in ruhe lassen, katze hinterbeine wackelig, geruch bei kranker katze warum?, kranke katzen angefaucht von anderen katzen, katze gestorben verhalten schwesterkatze, wenn eine katze krank ist wird sie dann von anderen katzen angefaucht?, katze geht kranker katze aus dem weg, wie lange bleibt der geruch bei einer kranken katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen