• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Entzündung an der Nase

  • Autor des Themas ec86
  • Erstellungsdatum
ec86

ec86

439
0
Ich muss grad echt heulen :-( Ich war heute beim TA mit meinen beiden, denn mir ist seit paar Tagen aufgefallen, dass Minki irgendwas an der Nase hat. TÄ guckt sich das an und meint, dass das vom Lecken kommt, vielleicht vom Futter oder vom Futterautomaten, also dass sie das Material vom FA nicht verträgt (ist ja Plastik). Laut ihrer Meinung ist Glas das beste Material als Näpfe. Und ich dachte, es wäre Keramik, was ganz gut zu reinigen ist. Jedenfalls hat sie AB-Spritze bekommen und ich soll die nächsten 6 Tage jeweils ne halbe Tablette AB geben. Dann soll ich schauen, wie es aussieht. Wenn es schlimmer wird, soll ich gleich
kommen, wenn es nicht besser wird, nächste Woche und dann müsste man Prednistonol (oder sowas) geben. Sie meinte aber, es könnte auch eine Auto-Immunerkrankung sein. Ich habe echt Angst um sie, Menno. Da die ja vom Futter Durchfall bekommen haben, musste ich die letzten Wochen viel rumprobieren. Nun habe ich aber zum Glück *das* Futter gefunden, Ropocat. Das hatte ich vor einer Weile schon mal probiert und jetzt habe ich viele Dosen davon bestellt. Wenn die dagegen allergisch sind, weiß ich hier auch nicht mehr weiter :-(

Gehört zwar eher in die Futterabteilung, aber die TÄ meinte, dass man nicht mehr 4x am Tag Futter geben muss, denn in der freien Natur würden die manchmal nur 1x am Tag was finden. Die beiden sind im April geboren, also jetzt knapp 8 Monate alt und ich wollte eigentlich bis zu 1 Jahr 4x am Tag geben. Nun bin ich aber total verunsichert :-( denn sie meinte, wenn Minki gegen das Plastikzeugs allergisch wäre, wäre die einzige Möglichkeit, den Futterautomaten nicht mehr zu benutzen. Da ich aber tagsüber arbeiten bin, gebe ich es generell über den Automaten und gucke früh und nachmittags und abends eben zu, wenn ich zu Hause bin. Keine Ahnung, wie ich es nun weiter mache... 2x pro Tag würde halt laut ihr reichen... Aber Bounty frisst total schnell und relativ viel und sie wartet lieber immer erstmal bisschen.

Und als wäre das nicht schon genug, hat Bounty, mein Kater, gerötetes Zahnfleisch und Zahnbelag. Ich gebe ja 1x pro Woche paar Küken oder Puten-Herzen, aber sie meinte, das wäre ¨zu weich¨und man müsste was mit Sehnen nehmen, wo die richtig ¨rumkatschen¨ können. Ich habe echt das Gefühl, alles falsch zu machen.

Sorry, dass es (wieder einmal) so lang geworden ist, aber ich musste mein Herz mal ausschütten, denn ich bin mal wieder mit den Nerven am Ende und ich gehe schon wieder vom Schlimmsten aus.

Edit: so sah es am WE bei ihr aus und weil es schlimmer als besser geworden ist, war ich ja heute bei der TÄ.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
12.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Josie

Josie

14.587
103
Soooo und nun atmest du erstmal ganz tief durch!:)

Du macht nichts falsch, das vorweg.
Deine zwei sind Halbwüchsige und bis zu einem Jahr ist 4 mal durchaus ok. Sie dürfen in dem Alter noch futtern was rein geht und wenn dein Kater viel braucht um groß und stark zu werden, das ist das vollkommen in Ordnung. Was ich schon ändern würde, ist das mit den Näpfen. Nimm Keramik (absolut ok!!) oder Glas, lass Metall und Plastik weg.
Wie gehst du denn arbeiten? Wäre es eine Option, den Futterautomaten wegzulassen und
nach dem Aufstehen, vor dem Weggehen, beim Heimkommen und vorm Schlafengehen zu füttern? Das funktioniert eigentlich immer sehr gut und über Tag kommen sie ein paar Stündchen auch gut ohne Futter klar.
Beim Rohfleisch versuch mal Suppenfleisch (Rind), das ist schön fest und zäh, da haben sie gut zu tun. Aber Herzchen und Küken sind auch sehr gut.
Ich würde auch schon versuchen, auf Dauer dahin zu kommen, das du zwei drei verschiedene Futtersorten gibst. Dann kannst du gut abwechseln und hast bei eventuellen Allergiern nicht solche Probleme unter Umständen eins weg zu lassen.
Mach dich nicht zu verrückt. Behandelt das erstmal, schaut ob's besser wird und dann geht's weiter. Nicht gleich den Teufel an die Wand malen.;-)
 
ec86

ec86

439
0
Die hat mir halt nen ganz schönen Schrecken eingejagt und ich habe die ganze Zeit gehofft, dass es keine Autoimmunkrankheit ist, weil die ja eh alles mitnehmen, was geht. Schon mit den AB für die Wunde an der Nase fand ich heftig, weil ich nur dachte, dass man da einfach eine Creme oder so draufschmiert und das war's. Da die immer solche Probleme mit der Verdauung haben, hoffe ich auch, dass sie nicht wieder DF bekommt, diesmal von den ABs.

Ich schau mal, dass ich Glasnäpfe bekomme und lasse mal den Futterautomaten weg. Problem ist nur, dass ich an manchen Tagen 11 h auf Arbeit bin - morgen z. B., aber da fange ich früh später an und könnte früh 2x geben und dann den Napf voll hauen. Am WE habe ich das Ding - Call-o-matic - eh nie benutzt. Ich frage mich halt immer nur, warum das jetzt erst kommt, denn den COM habe ich ja schon von Anfang an und das Lecken ist mir erst jetzt aufgefallen, weil ich immer angenommen habe, dass die das ja eh nach dem Essen macht, um sich den Mund zu putzen. Und beim Bounty hab ich immer in den Mund geschaut, weil der Mundgeruch hat, aber nie was gesehen, einfach weil ich nicht richtig geguckt habe, denn ich habe die allerletzten Zähne nicht gesehen, wo das aber jetzt so rot ist. Bei ihm würde sie allerdings jetzt nichts machen, weil es noch gering fortgeschritten ist und es erblich veranlagt wäre. Gut, aber ich will ja trotzdem, dass es den beiden einfach gut geht bei mir :)
 
Josie

Josie

14.587
103
Das mit dem Zahnfleisch kann gut sein, das das erblich ist, muss aber nicht.
Hat sie in irgendeiner Form ein Blutbild gemacht, womit sie das AB begründet oder die evtl Autoimunkrankheit? Wenn nicht, solltest du machen lassen, wenn sie dich verunsichert hat.
Mit Creme ist bei Katzen immer schwierig, weil sie das sofort ablecken, vorallem an der Nase.
Wenn es mal 11 Std sind, werden sie nicht verhungern. Das war bei meinen nicht anders. Sie schreien dich als abends an, das du bitte ein ganzen Rind auftischen solltest!^^
Du könntest für die Darmflora mal schauen, ob du Ulmenrindepulver (Rotulme!) bekommst, das kannst du ihnen im DF-Fall geben.
http://www.diekatzenbarfbarpage.de/14012.html
Wenn sie da sowieso anfällig sind, wäre es ganz gut, wenn du sowas zu Haus hast. Bestellen kann man das bei lillysbar.de .
Wobei, achte mal drauf, ob sie beim Futter mit DF reagieren und wie gesagt, schau ruhig, das du auf Dauer auf 2 bis 3 Sorten kommst. Und für die Zähne einmal die Woche ein Stück zähes Suppenfleisch.
 
ec86

ec86

439
0
Das mit dem Zahnfleisch kann gut sein, das das erblich ist, muss aber nicht.
Hat sie in irgendeiner Form ein Blutbild gemacht, womit sie das AB begründet oder die evtl Autoimunkrankheit? Wenn nicht, solltest du machen lassen, wenn sie dich verunsichert hat.
Hat sie nicht gemacht, sie hat vorgeschlagen, das zu machen, wenn es jetzt nicht besser wird. Aber ich muss sagen, durch das AB ist es, finde ich, schon besser geworden. Vielleicht ist's auch Einbildung, werde ich ja die nächsten Tage sehen. Jedenfalls sieht es nicht mehr so ¨krindig¨ aus.

Aber das AB hat ja Minki bekommen, die das mit der Nase hat. Zum Glück hat sie das AB vorhin gut genommen, in bisschen Malzpaste versteckt ging es :) wollte es erst ohne machen, aber dann kam Bounty an und wollte es fressen ;-) und DF hat sie von der gestrigen Spritzendosis auch nicht bekommen. Bountys Zahnprobleme waren nicht so schlimm und ich soll versuchen, mit Kamillentee ¨Zähne zu putzen¨, also mit einem Wattestäbchen versuchen. Oder ins Futter rein, je nachdem, wie er es eher will. Schau ich morgen früh mal, hatte gar keinen Kamillentee da und jetzt habe ich auch keine Lust mehr, das noch zu versuchen, da muss ich wach sein ;-)

Mit Creme ist bei Katzen immer schwierig, weil sie das sofort ablecken, vorallem an der Nase.
Ja, das hat sie ja auch gesagt und ist auch einleuchtend :)

Wenn es mal 11 Std sind, werden sie nicht verhungern. Das war bei meinen nicht anders. Sie schreien dich als abends an, das du bitte ein ganzen Rind auftischen solltest!^^
Du könntest für die Darmflora mal schauen, ob du Ulmenrindepulver (Rotulme!) bekommst, das kannst du ihnen im DF-Fall geben.
http://www.diekatzenbarfbarpage.de/14012.html
Wenn sie da sowieso anfällig sind, wäre es ganz gut, wenn du sowas zu Haus hast. Bestellen kann man das bei lillysbar.de .
Wobei, achte mal drauf, ob sie beim Futter mit DF reagieren und wie gesagt, schau ruhig, das du auf Dauer auf 2 bis 3 Sorten kommst. Und für die Zähne einmal die Woche ein Stück zähes Suppenfleisch.
Ich hatte zwar jetzt aufgrund eines Ratschlages immer bisschen Abrotanum reingetan und manchmal auch einige Krümel Heilerde. Das Ropocat vertragen sie zumindest durchfallmäßig sehr gut, aber so komisches Verhalten mit dem Kopf hat sie trotzdem noch, denn sie will den ganz dolle an mir reiben und manchmal wälzt sie sich auf dem Boden. Wenn das vom Futter kommt, wäre das echt beschissen :-(
 
ec86

ec86

439
0
Minki macht mir irgendwie immer noch Sorgen. Zwar ist diese Nasenentzündung jetzt besser geworden, aber die TÄ hat ja auch noch gemerkt, dass die Nickhaut bisschen vorguckt. Ist nicht viel, vielleicht 2 mm. Aber nun habe ich mitbekommen, dass sie das mit der Nickhaut mal mehr, mal weniger hat. Vor allem habe ich der TÄ ja auch gesagt, dass die relativ oft ¨Schlafsand¨ hat, aber sie hat nur gemeint, dass das vorkommen kann. Halt wie bei uns Menschen.

Nächste Woche gehe ich definitiv noch mal hin, weil langsam glaube ich, dass sie was ausbrütet. Hoffentlich ist das nicht Katzenschnupfen oder so. Sie hatte zwar mal bisschen geniest, aber das war vielleicht 3x am Tag, da dachte ich, das wäre normal, wenn mal Staub oder so durch die Gegend fliegt. Ach Menno :-(
 
ec86

ec86

439
0
So, vorhin war ich bei der TÄ. Sie meinte, Minki hat Herpes und dass sie deswegen so die Augen kneift. Sie hat mir Lysin mitgegeben, was ich jetzt 3 Wochen ins Futter geben soll... Na, ich bin gespannt...
 
katjoeus

katjoeus

196
1
Und,wie geht's deiner Kleinen jetzt? hast das Lysine geholfen??

du bist die typische Katzenmami und machst dir wegen allem Sorgen - ich bin ganz genauso :razz::razz: Aber glaube mir, aus langjaehriger Erfahrung kann ich dir versichern, dass es wirklich nciht schlimm ist, wenn die mal ein paar Stunden lang nix zum Fressen bekommen - denk an die armen Katzen im Sueden, die bekommen meistens viel laenger nix. Denke, deinen beiden geht es mit Sicherheit sehr gut!!!

Lieben Gruess,
Katrin
 
ec86

ec86

439
0
Ich denke mal, irgendwas haben die beiden, was bisher noch nicht diagnostiziert wurde. Das mit der Nase ist mal besser, mal ist es doch wieder bisschen aufgeplatzt. Zu Silvester war es richtig schlimm, da hat es richtig geblutet.

Ach so und das mit den Augen würde ich sagen ist unverändert. Da hatte die TÄ dann auch nur gesagt, ist dann wahrscheinlich chronisch. Hatte ja aber nie nen Abstrich oder was gemacht und gleich Herpes diagnostiziert und nur das Lysin mitgegeben. Sie meinte, ich soll das paar Monate geben, habe mir bei Lillys Bar schon 500 g geholt, das dürfte ne Weile reichen.

Na und Minki hat vorige Woche Freitag total rumgesabbert und hat 2 Spritzen bekommen und ab Sonntag sollte ich ihr Amox (ist ein Breitband-AB) geben, was ich auch gemacht habe. Sonntagabend war der Kot dann schon wieder teils breiig und Montag komplett flüssig :-( Dienstag war's wieder besser und seitdem mal flüssig, mal relativ normal. Weil Bounty seit Donnerstag nun auch Durchfall hat, gibt es jetzt gekochte Pute, mal wieder. Aber die TÄ werde ich auf jeden Fall wechseln, muss halt nur mal schauen, zu wem ich gehe. Denn als ich mit dem (ich gebe es zu, sehr verdreckten, zu verdreckten) Kot am Donnerstagfrüh bei ihr war, meinte sie, ich soll bis Freitagnachmittag (wären dann also 1 1/2 Tage :shock: ) nichts geben. Dann kam eine Wurst bei beiden wieder relativ normal, weswegen ich Freitagfrüh dann doch wieder ¨normales¨ Futter gegeben habe. Nun geht das mit dem DF aber schon seit Donnerstag beim Bounty (1 war wie gesagt normal), fast immer wenn er gefressen hat, ist er max. 2 h später 3x oder 4x aufs Klo und hat sich komplett entleert, natürlich alles flüssig und gestern war sogar so nen durchsichtiger Schleim dabei beim letzten Mal :-( Heute früh eben das erste Mal wieder gekochte Pute, das Kochwasser drüber und Heilerde noch mit drunter gemischt. Bis jetzt war er noch nicht aufm Klo und ich hoffe, er bekommt wieder normalen Kot. Das mit der Pute hatte beim letzten DF dann auch ganz gut geholfen. Aber auf den Rat der TÄ hätte ich nie im Leben gehört, das ist ja Quälerei!

Ansonsten geht es denen gut, die hüpfen auch total durch die Gegend, wollen fressen und jagen sich gegenseitig. Nackenfaltentest habe ich schon bei ihm übrigens gemacht, ist aber normal. Vielleicht liegt es doch am Macs, was ich wieder drunter gemischt habe. Aber das erklärt nicht, warum er das schon am Donnerstag hatte, weil ich das glaube Freitagfrüh das erste Mal druntergemischt habe. Ich dachte mir ja, vielleicht hat er mal die Amox im Mund gehabt und deshalb das bekommen, aber laut TÄ würde man ja Amox auch bei DF geben. Ich krieg grad wieder die Krise. Da passiert so viel, da kann man sich das mit den Tagen schon gar nicht mehr merken. Ich glaube, ich werde mal ein ¨Katzen-Tagebuch¨ anfangen und jeden Mist da rein schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

katze nase entzündet

,

katze entzündete nase

,

katze hat entzündete nase

,
nase bei katze entzündet
, entzündete nase katze, entzündungen auf der nase, katze entzündung an der nase, entzündung auf der nase, die nase von meiner katze ist entzündet, herpesvirus katze blut aus nase, Autoimunkrankheit: Lysien, nasenentzündung bei katzen, katze kratzt nase blutig auf, katzennase aufgeplatzt, katze entzündung nase, die kompelete mund und nase meine katze ist rot und entzundet, katze entzündung unter nase, nase aufgeplatzt katze, katze unter nase entzündung, wunde in der nase aufgeplatzt, katze entzündung auf der nase, spritzendosierung bei kleinen katzen, entzündete Nase bei Katzen, nasenschleimhaut entzündet schonen ?, meine katze kratzt sich die nase blutig

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen