• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

kater erbricht noch immer nach arztbesuch

  • Autor des Themas blacksunset
  • Erstellungsdatum
B

blacksunset

29
0
kater erbricht trotz arztbesuch....gelöst!

Guten Morgen,

Mein Kater erbricht seit gestern immer wieder das was er zu sich nimmt...egal ob Futter oder Wasser.
Wir waren auch schon beim Tierarzt gestern Abend, wo er auch was gegen bauchschmerzen und ein abführmittel bekommen hat. Auf dem
röntgenbild sah man auch, dass sein Darm komplett voll war.
Zuhause ist er dann auch direkt aufs katzenklo. Danach ging es ihm dann wohl besser, denn er wollte was zu fressen haben, aber die tierärtin meinte, dass er erst ab heute wieder was zu fressen bekommen soll. Heute morgen wollte er aber sein Essen nicht anrühren. Kurz nach dem Versuch ihn was fressen zu lassen, trank er Wasser, das 5 Minuten später wieder erbrochen wurde. Was soll ich tun??
Kann ich bis morgen warten bis mein haustierarzt wieder da ist?? Der Notdienst gestern war nämlich verdammen teuer. Aber ich kann meinen kleinen schatz nicht so sehen, aber ich habe nicht mehr genug Geld für den Notdienst.:cry:
 
Zuletzt bearbeitet:
16.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Patentante

Patentante

29.456
419
Das kann man so pauschal nicht sagen. wir hatten hier (GsD!) nur einmal richtig schlimmes Erbrechen. Das hat nach dem TA-Besuch dann nochmal ca. 8 oder 10 Stunden angehalten. Der TA meinte, es braucht seine Zeit, bis die Mittel anschlagen.
Aber heute sollte es Deinem Kater ansich wieder besser gehen. Und fressen muss er, noch wichtiger aber Wasser bei sich behalten.
Hast Du Schonkost zu hause? Ich würd ihn beobachten und sehen ob Wasser/Futter demnächst wieder drinbleibt. Wenn er aber weiter erbricht... sorry, wirst du um einen weiteren Notdienst nicht umhinkommen.
 
B

blacksunset

29
0
Hi,
danke für deineAntwort.
Mein Kater hat sich seit meinem Eintrag nur noch einmal übergeben....aber seine Verstopfung macht mir noch ein bisschen Sorgen. Wir haben von der Tierärztin gestern Paraffinöl bekommen, was wir unters Essen mischen sollen, aber er verweigert weiterhin das Essen.. Kann ich ihm das Paraffinöl auch so geben?? Oder gibt es ne Möglichkeit ihm noch einen Einlauf aus der Apotheke zu geben??
 
B

blacksunset

29
0
Hallo,

ich bin der Freund von Blacksunset und schreibe jetzt mal, weil sie einfach nur noch vor Erschöpfung und Freude eingeschlafen ist.

Unser Kleiner ist auf dem Weg der Besserung, nachdem er heute morgen fast gestorben wäre (der Tierarzt in der Tierklinik meinte, dass die Chancen 80 : 20 stehen), er konnte kaum noch laufen und war am ganzen Körper kalt, stark dehydriert und wirkte schon sehr weit fort. Wir sind dann um 7 Uhr in die Tierklinik und nach einer Infusion und großem Blutbild wieder zu unserem Tierarzt gefahren und der hat ihn den Nachmittag über beobachtet. Er hing bei ihm weiterhin am Tropf und wurde dann heute Abend um 20.30 operiert. Um 23 Uhr kam dann der erlösende Anruf.
Er wird es wohl schaffen...
Jetzt liegt er neben mir und kommt so langsam zu sich und ich lass ihn nicht aus den Augen.

Er hatte den kompletten Bauch geöffnet bekommen, weil auf den Röntgenbildern trotz Kontrastmittel nichts zu sehen war. Unser TA hat dann irgendeine klebrige, schwarze Knetähnliche Masse im Enddarm gefunden, praktisch kurz hinter dem Dünndarm, dadurch hat sich alles aufgestaut und der Dünndarm wurde aufgegast...Was genau es war, konnte der Tierarzt auch nicht sagen. Er hat auch vergrößerte Nieren, aber das kann auch davon kommen, dass sich in seinem kleinen Körper einfach alles aufgestaut hat...morgen nochmal Kontrollanruf von unserem TA und am Donnerstag haben wir wieder einen Termin.

Wir sind jetzt einfach nur happy und können uns kein größeres Weihnachtsgeschenk vorstellen. Ihr könnt nicht glauben, wie dreckig es uns die letzten Tage ging. Wir haben abwechselnd geschlafen, damit immer einer unseren Casper im Auge hatte..
 
B

blacksunset

29
0
Hallo,

ich denke viel besser. Er war jetzt schon zweimal selber aufm Katzenklo pinkeln und wirkt schon aufgeweckter als vor der OP. Aber er ist immer noch nicht ganz wach und torkelt immer noch ein wenig durch die Wohnung. Wir hatten im extra eine Kiste aus einem Schreibtisch gebaut für die letzte Nacht, aber da wollte er seit 8 uhr raus. War schwer am maunzen der kleine und ist auch immer wieder umgefallen. Getrunken hat er leider noch nix und essen will er scheinbar auch noch nicht. Der TA meint, dass das durchaus bis morgen noch dauern kann. Morgen haben wir auch wieder einen Termin bei ihm. An seine Wunde geht er nicht, da hatte ich noch Angst, dass er direkt da dran geht, sobald er einigermaßen wach ist. Er hat fast ne 15 cm Narbe jetzt am Bauch der kleine :?
Im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass er wieder wird. Er ist zwar noch benommen, aber ich hoffe, dass das bis heute abend vorbei ist.
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Daumen sind gedrückt ;-) - berichte weiter, wie es ihm geht !
 
B

blacksunset

29
0
Juhu,

eben hat der kleine endlich was getrunken. wir sind so happy!!!!!!!!!! Er reagiert auch auf Geräusche wieder mehr und spitzt die Ohren. Außerdem läuft er jetzt sicherer, wenn auch noch nicht perfekt.

Uns ist aufgefallen, dass er seit der OP viel schmaler ist und der Bauch weg ist. Wir vermuten, dass sich das schleichend entwickelt hat. Er hat ja die ganze Zeit vorher gut gefressen und ordentlich sein Geschäft erledigt (manchmal dachten wir, er sei ein Hund und keine Katze von der Größe her...) und dann halt urplötzlich nicht mehr..und dann ging halt unser schreckliches Wochenende los..:?


jetzt hoffen wir nur noch darauf, dass die Nierenwerte runtergehen und das alles wieder normal wird. Der Harnstoffwert lag gestern morgen bei 176, was wohl kurz vorm Tod war. Aber unser TA meiinte, dass die jetzt wieder runtergehen sollten....
 
L

Luna-Maus

Gast
schön das es wieder aufwärts geht, ich drücke aber weiterhin die daumen.
 
B

blacksunset

29
0
vielen dank für eure anteilnahme...

also trinken und pinkeln klappt wunderbar...nur das fressen nicht.
er will noch nicht selbstständig fressen.
wir waren heute mittag beim ta und haben ihn auch drauf angesprochen, der uns dann ein paar tipps gegeben hat, wie man ihn zum fressen animieren kann...aber bis jetzt hat nichts funktioniert.
habt ihr da vielleicht noch ein paar ideen??
also ausprobiert haben wir:
rinderbrühe, babygläschen (reis mit pute), thunfisch und verdünntes nassfutter.
hat er vielleicht angst was zu fressen?? hat er fressen mit den schmerzen verbunden?? ich hoffe, er frisst bald wieder selbstständig.
ansonsten bleibt uns im moment nichts anderes ürbig, als ihn mit ner spritze zu fütter :-/
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Es gibt fürs füttern mit spritze convalescence support von r c - damit hab ich mal meinen tonio wieder aufgepäppelt, als er kurz vorm ende war.
Wartet damit nicht ab; gebt ihm das schnell - katzen müssen fressen, das ist ganz wichtig.
Gute besserung!
 
F

fuzzy

Gast
stell ihm den Napf höher - auf ein dickes Buch
wärme das Futter leicht an
Calo Pet Paste
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

blacksunset

29
0
Danke für eure Tips, er hat gestern abend angefangen zu fressen, zwar noch nicht viel, aber immerhin...wir sind echt froh, weil er richtig dünn wurde...
 
lorel

lorel

2.172
9
Was habt ihr denn mit Eurem Kleinem erlebt, hatte er einen Darmverschluss? Schön dass es Ihm besser geht. Weiter so!!! Daummen sind gedrückt.
 
B

blacksunset

29
0
Also er hatte wohl im Übergang von Dünndarm zu Dickdarm eine Art "Stopfen", irgendeine klebrige dunkelbraun schwarze Masse (sah aus wie Knetgummi). Das hat dazu geführt, dass sich der komplette Bereich vor dem Stopfen aufgegast hat und sich praktisch alles zurückgestaut hat...der Magen war auch schon gebläht. Also schon ne Art Darmverschluss....

Jetzt ist er auf dem WEg der Besserung und frisst auch wieder von alleine. Das war die schlimmste Woche des Jahres. Und auch die teuerste, mit allen Untersuchungen, Notdienstgebühren und OP-Kosten mussten wir kanpp 1100 Euro zahlen :shock:

Unser WEihnachten ist jetzt erstmal gerettet...war heute Mittag nochmal bei unserem TA. Gab nochmal ne Penicillinspritze und am Donnerstag kommen die Fähden raus. Sieht alles gut aus....

Wünsche allen ein schönes Weihnachten und verwöhnt eure kleinen Tiger :-D
 
Neryz

Neryz

Patin
17.775
195
Oh, das sind gute Nachrichten!

Bitte nur weiter so :-D

Frohe Weihnachten wünsch ich Euch mit Eurem Kleinen!
 
B

blacksunset

29
0
Hallo Leute,

wir hatten echt schöne Weihnachten mit unserem kleinen Casper. Wir waren so froh, dass es ihm besser ging.

Doch was wir eben bemerkt haben, hat uns gar nicht gefreut:
Mein Freund und ich sind eben aufgestanden; ich ging auf Toilette und mein Freund weiter ins Wohnzimmer.
Ich sah Casper im Katzenklo sitzen in der Haltung als würde er jetzt Kot absetzen wollen, aber es kam nichts raus. Im gleichen Moment höre ich aus dem Wohnzimmer von meinem Freund, dass Casper sich wieder übergeben hat!!
Geht das ganze denn jetzt wieder von vorne los?? Oder geht es ihm schlecht, wegen der Operationsnaht, weil wir gestern feststellten, dass er eine Verhärtung rechts und links im unteren Teil von der Naht hat??
Ein Glück haben wir heute wieder einen Termin beim TA, weil heute die Fäden gezogen werden sollen!!
Hat vielleicht trotzdem jemand ne Idee, was das denn jetzt sein könnte??
Ich glaube nicht, dass er wieder was gefressen haben könnte. Wir haben so gut aufgepasst, haben nichts mehr auf Tischen liegen gelassen, sondern immer direkt weggeschmissen...die Küchentür haben wir verschlossen, wenn wir nicht zu Hause waren...wir hoffen gerade echt, dass der TA im Darm nichts übersehen hat.
Oder hat es Ihm nicht gut getan, dass er seit zwei Tagen wieder von Schränken runter springt, wegen ner Operationsnaht??
Ich war eben echt verzweifelt, als ich das bemerkt habe...ich hätte eben direkt mein Frühstück, was ich im Bett zu mir nahm, wieder auskotzen können, so nimmt mich das mit :_(
 
B

blacksunset

29
0
puuuuhh...erstmal Entwarnung.

Casper hat sich wohl ne Grippe eingefangen mit fast 40°C Fieber...wegen dem er auch zu schwach ist aufs klo zu gehen. Der TA hat es so erklärt, dass ihm wohl wegen dem Fieber schwindelig wird beim Drücken ;)...wie würden wir uns wohl fühlen mit so hohem Fieber?!?!
Er hat jetzt ne Spritze bekommen und ab Samstag bekommt er Tablette...laut TA sollte bis morgen schonmal das Fieber weg sein :)
 
Patentante

Patentante

29.456
419
Puh. Manchmal kann "Grippe" ne richtig freundliche Diagnose sein ;-)
Gute Besserung.
Und ja, normalerweise sollte das Fieber dann recht schnell sinken.
 

Schlagworte

Katze geht es schlecht. hat wohl bauch weh .einmal sich übergeben

,

katze kotzt trotz ta

,

kater nach mehreren arztbesuchen immer noch schlecht

,
nach zwei tierarztbesuchen kotzt katze immer noch
, katze erbricht noch tage nach schmerzspritze, katze erbricht trotz spritze, trotz tierarztbesuch erbricht katze immer noch, katze bricht trotz spritze frisst und trinkt aber, katze kotz trotz spritze beim artz, was bedeutet wenn der Kater nach der Spritze erbricht, nach tierarztbesuch katze erbricht immernoch, katze bricht und körper kalt, kater erbricht nach tod, katze bricht trotz spritze , kater will kot absetzen geht nicht er bricht, kater erbricht sich ständig war beim tierarzt erbricht immernoch, katze erbricht wann besserung nach spitze., katze erbrochen besserung nach spritze frisst weiterhin nichts, kater erbricht trotz allergiefutter, Kater nach einlauf und abführmittel, kater erbricht oft bauchweh, aezt hat meinem hund abfuhrmittel gegeben wann wirkt es?, mein kater bricht, katze kann essen nicht mehr beisichbehalten

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen