Katzenmobbing

  • Autor des Themas simbaalina
  • Erstellungsdatum
simbaalina

simbaalina

Beiträge
38
Reaktionen
0
Brauche eure Hilfe. Meine zwei Jährig Katze wird von dem Kater ein Jahr alt gemoppt.
Dies ist erst seit ca 3-5 Monaten so. Manchmal geht er an ihr vorbei und knallt ihr eine oder er sperrt sie
in Räume ein zB: Sie geht auf Klo und der legt sich dort hin so das sie nicht mehr rauskommt usw....schimpfen und Nein sagen hift nicht. Felliway für die Steckdose haben wir auch ausprobiert. Vom Tierarzt haben wir Homöopathische Kapseln bekommen die helfen auch nicht wirklich die heißen Zylkene 75mg. Leider währt sie sich nicht. Wir haben insgesamt vier Katzen. Die Katze war die zweite und der Mobber/ Kater der letzte. Er ist auch kastriert. Die anderen stören sich nicht an den Randalen. Hoffe könnt mir helfen. Ach so genug Platz haben sie auch, in jedem Zimmer haben sie Schlafplätze und dürfen rein. Kratzbäume sind auch genug vorhanden.
 
16.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenmobbing . Dort wird jeder fündig!
Nanilein

Nanilein

Beiträge
2.811
Reaktionen
4
Oh warum hat denn keiner geantwortet?
Wie geht es euch?
 
M

more

Beiträge
66
Reaktionen
0
Wie heftig ist die Situation denn? Das heißt: Kann die "gemobbte" Katze fressen, trinken, schlafen aufs Klo gehen, oder wird sie permanent und ständig dransaliert. Zum Katzenleben gehört Streit ganz selbstverständlich dazu. Auch ist es normal, dass das Ranghörere Tier sein Revier verteidigt und das Rangniedrige in die Schranken weißt. Mein Katzenpärchen (Bruder und Schwester) haben sich mindestens einmal am Tag richtig gezankt. Da konnte es auch sein, dass der Kater an der Kätzin nur vorbei ging und er hatte eine Sitzen gehabt, oder sie hat ihn vom Kratzbaum runtergeschmissen, wenn ihr das grade in den Kram gepasst hat. Ansonsten waren sie aber ein Herz und eine Seele. Man sollte das nicht unbedingt überbewerten oder sich da einmischen. Gefährlich wird es dann, wenn die unterlegene Katze ständig unter Angst und Stress steht, nicht mehr fressen oder schlafen kann, weil die andere Katze ihr das Leben so zur Hölle macht. Dann sollte man drüber nachdenken, die zwei zu Trennen, wenn auch Zylkene und Feliway nicht anschlagen. Ggf kann man noch Bachblüten geben - aber es kommt vor, dass sich Katzen einfach nicht riechen können. Evt. ist es deinem Kater auch einfach zu viel mit drei weiteren Katzen und er lebt dieses ständige Spannungsgefühl so aus, in dem er den schwächsten der Gruppe drangsaliert. Katzen sind zwar gesellig, aber es kann ihnen auch zu viel werden. Wobei ich nicht glaube, dass vier Katzen sich gegenseitig schon so stressen können - kommt eben auch auf die Wohnungsgröße an.
 
Paule

Paule

Beiträge
4.356
Reaktionen
118
Dein Kater mobbt nicht, dein kater ist einfach ein kater. mit total unterschiedlichem spielverhalten zu einer katze. er ist nicht böse oder hinterhältig sondern er spielt wie kater nun einmal spielen.
http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html
 

Schlagworte

katzenmobbing

,

katzenmobbing was tun

,

was tun bei katzenmobbing

,
was tun gegen katzenmobbing
, hilfe bei katzenmobbing, katzenmobbing hilfe, mobbing katzen, katze kater monate mobbing, homöopathie katzen mobbing, katzenmobbing was tun homöopathie, mein kater mobbt seinen bruder, zylkene mobbing, klomobbing katzen, was macht man gegen katzenmobbing, Bachblüten Katzen mobbing

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen