• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Brechen - Tierarzt oder erstmal beobachten ???

  • Autor des Themas Smee74
  • Erstellungsdatum
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
Hallo liebes Forum,

meine Lilly mausert sich offenbar zum Sorgenfellchen :-(
Sie ist seit letzten Samstag (8.12.) bei mir. Aus dem Tierheim hat sie einen Schnupfen und eine Augenentzündung mitgebracht und bekam in der Zeit vom 8.-12.12. ein AB und bekommt noch immer eine Augensalbe.
Der Schnupfen ist weg, und das Auge schon vieeeel besser.
Nun fing es an, dass sie am Freitag ein Leckerchen (hat aber SEHR geschlungen) wieder rausgebrochen hat - das Futter blieb drin.
Sonntag Morgen hat sie dann VOR dem
Füttern gebrochen, und heute morgen wieder - es sah beide Male aus, als wäre es Trockenfutter, heute waren Haare dabei.
Ansonsten ist sie topfit, wollte auch unbedingt was zu futtern haben, hat auch ganz normal gefuttert, und sich danach nicht wieder erbrochen.
Sie trinkt, spielt, jagte heute morgen begeistert eine Fliege (keine Ahnung wo die bei dem Wetter herkam) schmust, schläft ganz normal, putzt sich, tretelt auf ihrer Lieblingsdecke - scheint recht entspannt zu sein, hat glänzendes Fell, also keine Anzeichen von Apathie oder Trägheit.....

Was mach ich nu ? Fahre ich sie zum Tierarzt heute Abend, oder warte ich nochmal ab ?
Hab schon überlegt, dass es vielleicht die Futterumstellung sein könnte - soll ich lieber mal Hipp-Huhn füttern ein paar Tage und schauen ?

Wundert mich halt, dass sie nur morgens bricht - Trockenfutter hab ich jetzt komplett entfernt, das ist nu restlos gestrichen (also nix mehr mit "ausschleichen" das Mistzeug gibt's ab sofort garnicht mehr.....basta....

Danke für Eure Meinungen (und - nicht hauen, ich will mich sicher nicht vor dem TA drücken, mach mir halt nur auch Gedanken, weil das ja nochmal Stress bedeutet und das grade, wo sie anfängt, sich ein bisserl "einzuleben", und sie ja dann wieder anders riecht, und evtl. "Haue" von Sammy bekommt, was ja auch wieder Stress für sie bedeutet.....Menno....kann's der Kleinen nicht einfach wieder gut gehen ? (ach ja, sie ist kein Kitten mehr, sondern fast zwei (Jan 2011 geboren).

LG
Smee
 
17.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Brechen - Tierarzt oder erstmal beobachten ??? . Dort wird jeder fündig!
ayla-iman

ayla-iman

Beiträge
262
Reaktionen
0
Also ich würde mit ihr zum Tierarzt fahren , einfach um das abzuklären. Man könnte jetzt in zig Richtungen mutmaßen aber das bringt überhaupt nichts. Bring sie lieber vorsorglich zum Tierarzt.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Wie lange ist denn der Abstand zwischen den Fütterungen? Also nachts?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.730
Reaktionen
2.197
wie alt ist sie denn?

Hm, also wenn das Futter heute wieder drin blieb und sie sonst fit wirkt würd ich ihr mal Schonkost kochen und zwei Tage ausschließlich geben. Hipp würd ich nur in absoluten Akutsituationen geben (ist ja nicht viel verwertbares drin) oder zusätzlich.
Du wirst ja eh nochmal zur Nachkontrolle zum TA müssen? also ich denk ich würd noch etwas beobachten und dann (falls sie nicht nochmal erbricht) vielleicht Ende der Woche vorsichtshalber nochmal zum TA.
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
- Was den Abstand zwischen den Fütterungen angeht - sie haben gestern Abend gegen 19:00 was gefressen und hätte dann heute morgen um sechs wieder was bekommen.

- Sie ist im Januar 2011 geboren, also ein Jahr und 11 Monate alt

- Also statt Hipp lieber selbst abgekochtes Hühnerfleisch, mit a bisserl Kochwasser püriert ? Muss/darf/soll da sonst noch was rein - viele sagen ja Reis und/oder Kartoffeln, oder doch lieber pur ?

- Zur Nachkontrolle sollte ich nicht mit den beiden - das TH hat mir gesagt, wenn das mit dem Schnupfen vorbei ist, ist das nicht notwendig - wenn das mit dem Auge bis Ende der Woche nicht weg ist, sollte ich nochmal mit ihr vorbeikommen.

Oh mann, all das gleich am Anfang hätte auch nicht sein müssen, kriege kaum noch einen klaren Gedanken gefasst, weil ich mir solche Sorgen um das Mietzle mache....
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Nur Huhn mit Wasser reicht.

Vllt gibst du ihnen Abend um 7 mal ne kleine Portion und dann später nochmal was?

Wenn es zu lange nix gibt, kann der Magen übersäuern und das führt dann zum Erbrechen. Oder sie schlingen dann wie doof, weil sie schlicht Kohldampf haben. Und auch das kann durchaus zu Erbrechen führen
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.730
Reaktionen
2.197
Gut, dann ist es schonmal kein "Zwergerl" mehr ;-)
Also ich persönlich geh mit Augengeschichten gern zum Schluss nochmal zur Nachkontrolle. Aber das ist sicher "Geschmackssache".
Ich würds mit Huhn pur versuchen, das muss auch nicht unbedingt püriert sein.
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
hm...da das "erbrochene" eh wie trockenfutter aussieht, kann ich mir das auch vorstellen.
Lilly frisst immer ziemlich gierig...kann mir vorstellen, dass sie vielleicht schon früher hungrig war und sie von dem trofu gefressen hat, was dann wieder rauswollte - vielleicht verträgt sie das auch nicht.
dann schau ich mal...
wenn ich nachher nach hause komme, und sie ist fit, und hat sich keine mahlzeit mehr nochmal durch den kopf gehen lassen, dann gibt's mal mudderns hühnerpampe, und ab sofort kein trofu mehr....
wenn sie dann aber auch nur nochmal rülpst, fahren wir morgen zum TA.....

Klingt das nach einem guten plan ?

- danke für den tip - dann lasse ich vielleicht doch ende der woche nochmal nen TA drübergucken, was das Auge angeht, hab mir darüber auch schon so meine Gedanken gemacht.

noch ne blöde frage:

- wenn ich ihr heute abend huhn machen möchte, dann nehme ich hühnerbrust, schneide die klein und koche sie in wasser weich/durch ?
- kann sammy das auch haben, oder sollte der besser "normales" futter fressen ?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.730
Reaktionen
2.197
Ich finde das klingt nach einem guten Plan (vor allem das mit R..lpsen :mrgreen:).

Nach dem Kochen schneiden oder vorher ist jetzt vermutlich ne Glaubensfrage. Aber ja einfach Hühnerbrust in wenig Wasser durchköcheln. außerdem soll/kann wohl eine winzige Prise Salz mit rein. Und: klar können das beide haben. So sie es denn wollen.
Wobei es noch eine spannende Frage wäre, wie klein Du es schneiden musst. Denn größere Brocken würden das Schlingen gleich miterledigen.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Tipp: wenn es kleingeschnitten ist, gart es schneller und somit schonender. Am besten etwas Wasser in eine Tiefe Pfanne geben, aufkochen, Fleisch rein.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.730
Reaktionen
2.197
... und wieder was gelernt (dacht mir das zwar fast so, aber...) ;-)
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
Okay...dann werde ich nachher mal für die Tiger einkaufen gehen, und feinstes Bio-Huhn (vom Bauernhof meines Vertrauens - dann gibts bei mir heute abend auch Huhn, aber mit ein bisserl mehr Gewürzen ;-)) bereiten - das mit den Brocken ist ne gute Idee, ihr was zu kauen zu geben....
Ich denke, ich schneide das Fleisch vor dem Kochen, weil dann "die Brühe" auch nach bissel was schmeckt und sie so vielleicht e bissel mehr Flüssigkeit bekommt. Sie trinkt zwar, aber bissle Flüssigkeit kann ja nix schaden...

Und dann gibt's zwei, drei kleinere Portiönchen heute Abend und morgen früh, und dann schauen wir mal, wie das mit dem Rülp.... wird - ansonsten geht's ab zum Doc....

Sonst ist vor lauter Sorge nämlich auch noch MIR schlecht....:shock:

oupsala - bin so nervös, dass ich das "Dankeschön" für alle lieben und hilfreichen Antworten vergessen hab *schäm*.

Seit ich das Forum hier entdeckt hab, hab ich schon viel gelernt, und fühle mich hier wirklich gut aufgehoben, danke Euch allen dafür !!!

LG
Smee
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.730
Reaktionen
2.197
Ich frage mich seit ich diese Katzen habe, wie es sein kann dass wir sehr oft irgendwie unter den selben Symptomen leiden :mrgreen: (was in seltenen Fällen tatsächlich auf Ansteckung beruht).

Gute Besserung Deinen Plüschnasen.
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
*lach* da bin ich ja froh, dass ich bisher noch von den Symptomen verschont geblieben bin.

Ich hoffe, dass (was immer es ist) Sammy wenigstens verschont bleibt - dem geht's nämlich prima....und das dürfte supergerne so bleiben.

Menno - wie man nach nur einer Woche SO SEHR an diesen zwei Fellnasen hängen kann....ich hoffe mal, das Huhn hilft, und das Fresschen bleibt in der Katze....

Hab grade auch nochmal im TH angerufen. Die sagen, das könnte von dem AB kommen, das sie bekommen haben, das dauert manchmal eine Woche bis alles wieder normal ist. Grundsätzlich kein Grund zur Beunruhigung sagen sie. Die Idee mit der Schonkost finden sie gut, und wenn's bis Mittwoch nicht besser ist, könnte ich auch dort beim TA vorstellig werden.

Dann mal Daumen drücken für die Fellpos, dass der eine erst garnix kriegt und die andere bald wieder fit ist.

LG
Smee
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.730
Reaktionen
2.197
Stimmt, vom AB kanns natürlich auch kommen.
Na, ich denke der Plan klingt doch immer besser ;-)
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
...danke - auch für den allgemeinen Zuspruch - so als Neu-Dosi macht man sich ja doch mehr "nen Kopp" ...
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.730
Reaktionen
2.197
Wie soll ich sagen... ohne Dir Deine Illusionen zu nehmen... ich hab meine Nasen seit 2,5 Jahren (und vorher schon immer welche gehabt) und mach mir immer noch nen Kopp wenn jemand niest, würgt, die Augenbraue runzelt...:mrgreen:. Aber stimmt schon, etwas gelassener wird man doch mit der Zeit.
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
Naja, so wirklich gebe ich mich dieser Illusion gar nicht hin - werde mir wohl immer 'n Kopf machen.....
 
Corinna64

Corinna64

Beiträge
3.795
Reaktionen
7
Ja, das wirst Du *g* ... und renn nicht wirklich los, wenn sie rülpst *kicher*
Das macht eine meiner Katzen nach jeder Mahlzeit.
Sie kommt dann zu mir gelaufen, guckt mich an ... und ooooops (Bäuerchen)
scheint geschmeckt zu haben *lach*
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
Huhu !
Wollte mal berichten....
Das Huhn hat ausgesprochen gut gemundet, auch der gesunde hätte am Liebsten den Teller mitgefressen - die waren noch nie SO sauber.
Aber das Beste ist: Lilly hat gekaut, also nix mit "Schlingen" und weder Vor noch nach dem Frühstück gekötzelt...
Bitte, bitte Daumen drücken, dass das so bleibt...
Hab mir gedacht, wenn das klappt weiterhin, dass ich dann ab Samstag teelöffelweise wieder Nafu untermenge, wäre das gut, oder zu kurz für die Hühnerdiät ?!?

LG
Smee

P.S.: gerülpst hat sie auch nicht ;-)
 

Schlagworte

tierarztpraxis brechen

,

rezept hühnerdiät für katze kochen

,

wie lange beobachten bis msn zu tierarzt geht

Ähnliche Themen