Yuna - hoffentlich das fehlende Puzzleteil

  • Autor des Themas Punzel
  • Erstellungsdatum
Punzel

Punzel

735
1
Ihr konntet ja leider hier mitverfolgen, dass sich Flecki und Ikea seit August mit schöner Regelmäßigkeit geprügelt haben. Ikea hatte mehrfach Kratzer an Auge und Nase und Flecki stand so unter Stress, dass ihr die Augen tränten. Schließlich war Ikea immer darum bemüht, Flecki aus dem Weg zu gehen, während diese immer wieder mit ihr spielen wollte und sie zum Raufen aufforderte. Ikea floh fauchend und spuckend auf den Schrank, Flecki fauchte zurück und am Ende flogen meistens die Samtpfoten.

Wir haben es mit Zylkene, Bachblüten und einer Katzentherapeutin versucht. Ich habe viel mit Flecki gespielt, aber sie ist einfach ein Stehauf-Kätzchen und voller Energie, die sie nicht loswurde.

Die ganze Zeit über stand ich mit der Züchterin meiner beiden im Kontakt und schließlich schlug sie mir eine Drittkatze vor, nachdem alles andere nichts gebracht hatte. Aber 3 Katzen? Was ist, wenn sich 2 gegen 1 verbünden? Wenn sie sich nicht verstehen? Das fehlende Puzzleteil musste also sehr sozial sein um Ikea nicht auszuschliessen aber auch sehr verspielt und selbstbewusst um Flecki Paroli bieten zu können.

Am 1. Dezember haben wir Yuna besucht. Die anfängliche Nichtbeachtung konnte ich mit Hilfe von Leckerlis aus der Welt schaffen :lol:.
Nach drei Stunden intensiver Beratschlagung mit Züchterin, der Besitzerin von Yuna und der Beobachtung von Yuna selbst habe ich entschieden, das Experiment zu wagen. Ein Rückgaberecht wurde aber vereinbart, falls es gar nicht ginge. Yuna selbst hat dem Umzug zugestimmt, denn als sie gefragt wurde, ob sie hierher ziehen möchte, kam sie zu mir, kuschelte sich in den Ellenbogen - und schlief ein:shock:.

Samstag ist sie nun eingezogen. Zunächst haben wir (die Züchterin meiner Beiden war dabei und Yunas damalige Besitzerin) Flecki und Ikea ins Schlafzimmer gebracht, damit sich Yuna erstmal umsehen kann. Nach 30 Minuten war sie soweit, dass Ikea und Flecki dazugeholt haben. Ikea hat Yuna unter dem Wohnzimmertisch sofort gesehen. Und sich aufs Aquarium zurückgezogen. Flecki ist ganz unbedarft ins Wohnzimmer marschiert und fast gegen den Kennell gelaufen, in dem Yuna kam. Die war ja aber schon unterm Wohnzimmertisch. Flecki hat den Kennell sehr genau von innen und außen inspiziert, aber nach wie vor keinen Verdacht geschöpft.

Aber dann hat sie Yuna gesehen - und ist erstarrt. Sie hat sich quasi den ganzen Tag nur noch in Zeitlupe bewegt und sich zunächst gar nicht mehr ins Wohnzimmer getraut. Aber die Neugier war zu groß, so dass sie immer und immer wieder vorsichtig auf Yuna zuging, die zu diesem Zeitpunkt aber alles anfauchte, auch mich und Teetassen, Taschentücher, Sofakissen, alles, was fremd war. Auch nachdem mein Besuch weg war änderte sich nichts. Ich habe Flecki und Ikea bestärkt und bei ihren Annäherungsversuchen ruhig daneben gesessen, Yuna habe ich weitestgehend ignoriert. Der Tag endete damit, dass Yuna unterm Tisch geschlafen hat, Ikea lag tiefenentspannt auf dem Aquarium und Flecki saß auf ihrem Schlafplatz auf dem Schrank mit ganz großen Augen und starrte dieses schwarze sicherlich hoch explosive Ding an.

Am nächsten Morgen - Tag 2 - hatte sie zum Normalmodus zurückgefunden. Sie lief normal durchs Wohnzimmer, spielte, frass, war fast wie immer. Tag 2 war der Fauchtag. Ikea fauchte Flecki an, Flecki Ikea, Ikea Yuna und Yuna alles, was da war. Im Laufe des Tages zog sie aber von unter dem Tisch in das Bettchen auf dem Sofa um, das ich ihr dorthin gelegt hatte. Und immer wieder wagte Flecki die Annäherung, bis hin zum Nasenküsschen mit folgendem Fauchen aus Angst vor der eigenen Courage.

Tag 3. An dem Tag wollte ich spezielle Bachblüten besorgen und musste ins Schlafzimmer, um die Nummern zu holen - und ganz fix war die ganze Rasselbande drin. Und begann zu spielen. Ikea tobte mit Yuna und Flecki stieg mit ein. Seitdem ist der Knoten geplatzt. Die drei spielen zusammen und wenn es Ikea zu viel wird, geht sie auf das Aquarium und schaut zu. Flecki und Yuna toben durch die Wohnung, aber wenn Flecki zu grob wird gibt Yuna ihr zu verstehen, dass sie das nicht mag - und das, obwohl sie mit 5 Monaten gerade mal halb so groß ist wie Flecki. Flecki akzeptiert das "Nein", was sie bei Ikea selten getan hat. Die 3 ruhen mal zusammen, mal einzeln, es werden Nasenküsschen verteilt und sich gegenseitig geputzt.

Tja, und nun arbeiten wir am Alltag. Ich habe mittlerweile beobachten könne, dass Yuna auf dem Klo war und auch frisst und seit gestern läuft der Schnurrmotor ununterbrochen. Sie ist exrem menschenbezogen und kuschelig, aber auch ein typisches Kitten. Alles muss erkundet werden und wenn katz vom Kratzbaum fällt - egal. Es geht umgehend weiter.

Nun hoffe ich, dass der positive Trend so weiter geht und Yuna wirklich das fehlende Puzzleteil war. Sie ist für uns ein kleines Weihnachtswunder. Und hier ist die kleine Glückskatzendame:
 

Anhänge

20.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
NickySim

NickySim

8.694
15
Oh was für eine schöne Geschichte :) Bin ich froh, dass es mit den dreien bis jetzt ein fast perfektes Happy End gibt!

Und die kleine Yuna ist ja wirklich zum Anbeißen süß! :d078:

Von ihr, bzw. von dem ganzen Trio brauchen wir noch viele Fotos! :-D
 
VER0

VER0

5.230
37
das liest sich super *steinvomherzenplumpst*
ich drücke ganz fest die Daumen, dass es so toll weiterläuft
und Weihnachten bei Euch super harmonisch wird
 
Corinna64

Corinna64

3.795
7
süß, die Kleine :)
Ich finde, das liest sich sehr gut. Ich habe auch so eine "Vermittlerkatze". Lisa kam aus den selben Gründen zu uns, wie Yuna zu Dir.
Und was soll ich Dir sagen, Lisa ist nun seit 10 Monaten hier und wir haben einen total ausgeglichenen Katzenhaushalt.
Bei Dir wird es sicher auch so sein :)
 
Cyrilia

Cyrilia

4.113
14
Wow, das klingt ja toll!
Scheint ja, als wäre es genau so, wie du wolltest! Mensch.. ich hoffe, das bleibt alles so! Alle Daumen und Pfoten sind gedrückt!!
 
Punzel

Punzel

735
1
Wie versprochen sind hier neue Fotos vom Damentrio. Sie verstehen sich super. Flecki und Yuna spielen viel miteinander. Ikea macht mit, wenn sie Lust hat. Gestern haben die Drei eine Cats Box bekommen, die Ikea und Yuna mit Begeisterung leerräumen, während Flecki nicht so sehr interessiert ist. Dafür tobt sie gerne mit Yuna durch die Bude. Es gibt zwar immer noch kleinere Auseinandersetzungen zwischen Flecki und Ikea, aber die Tendenz ist rückläufig.
 

Anhänge

Punzel

Punzel

735
1
Nun wohnt die kleine Yuna schon 10 Wochen bei uns - und ich kann nun sagen - es war die definitiv richtige Entscheidung. Sie tut Ikea und Flecki so gut. Aber wer glaubt mir das schon ohne Fotos :lol: - deshalb kommen hier welche von gestern:

Ein ganz normaler Sonntagmorgen: Und, was hältst du vom Wetter?

[/URL]

Ich geh mal gucken.



Hm, du duftest gut!


Wo seid ihr denn?



http://imageshack.us/photo/my-images/687/fleckiwerkommtda.jpg/
 
Punzel

Punzel

735
1
Irgendwo muss doch hier das Frühstück sein!



Und dann etwas Frühsport.



Anschließend spielen wir Verstecken (Gut, das ist ausbaufähig :lol:).



Flecki beobachtet das Ganze.



Zur Mittagszeit gehört Wellness...



...und nach all der Aufregung ein schöner Mittagsschlaf.



Ich freue mich im wahrsten Sinne des Wortes "tierisch", dass sich die Mädels so gut verstehen und alle tiefenentspannt sind. Auch Ikea und Flecki spielen wieder miteinander und putzen sich gegenseitig, auch wenn das diesmal auf den Fotos nicht zu sehen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
scharly

scharly

890
1
Hallo,schöne Miezen hast du da,wie bist du auf den Name Ikea gekommen,hat das einen Grund? Der Name gefällt mir gut!
Schön das sich alle so gut vertragen.
Gruß Udo
 
Punzel

Punzel

735
1
Hallo Udo,

ich bin völlig unschuldig an den Namen :cool:, die haben sie schon von ihrer Züchterin bekommen. Sie wollte schon immer mal eine Katze namens Ikea haben und dieses ihrer Meinung nach zusammengewürfelte Kätzchen aus dem I-Wurf passte perfekt dazu.

Ich mag den Namen auch sehr gerne, er hat einen schönen Klang. Wenn man nicht immer gleich ans Möbelhaus denkt. Aber selbst wenn, da bin ich auch gerne ;-).
 
VER0

VER0

5.230
37
Hallo!

Wow, superschöne Fotos
ich freu mich auch wahnsinnig,
dass jetzt alles gut ist bei Euch Mädels :-D
 
batidor

batidor

1.600
23
Huhu,
freut mich wirklich sehr, dass alles so harmonisch ist. Manchmal ist die dritte Katze wirklich genau das, was fehlt. Hier war es ja genauso, endlich ist durch die Entscheidung für die dritte Katze auch eine ganz andere Situation entstanden.
 
Punzel

Punzel

735
1
Danke euch, VER0 und batidor. Es stimmt schon, dem vierten (Menschen-)Mädel in der WG geht es jetzt auch deutlich besser :).
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
675
2
Klingt nach einer richtig tollen Entwicklung! Ich hoffe, dass die harmonische Stimmung bestehen bleibt! Ich liebe Happy Ends! :) Die 3 werden sicher noch viel Spaß haben! Ich würde mich über weitere schöne Fotos freuen... Liebe Grüße
 
Punzel

Punzel

735
1
Uns geht es nach wie vor gut, aber ich glaube, ich muss meine Tierarztstrategie etwas überdenken.

Gestern hatte Yuna ihren Leukosetest-Termin. Wir waren bei einer neuen Tierärztin, die einen sehr guten Ruf hat, weil ich neben der Tierklinik auch einen anderen Tierarzt ausprobieren wollte. Ich fand die Praxis sehr gut, mir wurde sogar ein mit Feliway bestäubtes Handtuch gebracht, das ich über Yunas Transportkorb legen konnte, damit sie sich entspannt. Als sie dann dran war und Blut abgeben sollte wurde sie zur Furie :shock:. Meine kleine tiefenentspannte Süße mit ihren 3,4 kg musste von 2 Helferinnen festgehalten werden und hat geschrien wie am Spieß. Mir hat das Herz geblutet. Aber die Ärztin war top, ich glaube es lag an der Erinnerung an die Setzung des Chips in der Tierklinik im Dezember. Das hatte Yuna sicher im Kopf. Wir wurden wieder bis zur Auswertung des Tests im Wartezimmer zwischengeparkt, diesmal mit zwei Feliway-Handtüchern :cool:. Wie erwartet waren der Test negativ und oh je, noch ein Spritze für Yuna, diesmal die Leukoseimpfung. Und in drei Wochen muss sie noch mal hin für den Booster. Also ab nach Hause mit uns, damit sie sich erholen kann, sie war auch sichtlich froh, wieder daheim zu sein und wollte gleich gekuschelt und gekrault werden.

Tja, und dann ging der Stress weiter. Flecki war überhaupt nicht froh, dass Yuna wieder da war, sie hat sie nämlich nicht erkannt. Der Tierarztgeruch, den Yuna mitbrachte hat sie veranlasst, zu fauchen, nach Yuna zu schlagen und in "abgesenkter Haltung" mit vorgeschobenem Kopf durch die Wohnung zu laufen um sie zu vertreiben. Man merkte richtig, dass sie einen Teil des normalen Yuna-Duftes kannte, den Rest aber gar nicht zuordnen konnte. Das wurde ein sehr, sehr unruhiger Abend. Ikea hat zwar mal geschnüffelt, aber am Ende Yuna erkannt. Yuna war Yuna, wollte mit Flecki spielen, aber das war für die ein No Go. Ich habe Yuna mit meinem Pulli und den benutzten Decken abgerieben, damit der Tierarztgeruch verfliegt. Heute morgen war auch wieder alles in Ordnung, aber ich überlege ernsthaft, bei der Nachimpfung Flecki mitzunehmen. Denn im Dezember, als sie und Ikea mit Yuna beim Tierarzt waren, gab es das Theater nicht. Flecki scheint extrem unsicher zu sein, wenn es um Veränderungen in ihrem Revier geht, das hatte sie ja schon bei Yunas Einzug gezeigt. Ich hatte aber nicht vermutet, dass der Tierarztgeruch sie so aus der Bahn haut.
Den Kennel, den ich mithatte, habe ich vorsichtshalber gleich aus Fleckis "Schnüffelbereich" entfernt.

Ich denke, dass die 3/4 Stunde Stress, die Flecki für die ganze Geschichte im Transportkorb mit Yuna bei der Nachimpfung hätte am Ende für sie besser ist, als wenn sie wieder für mehrere Stunden durch ihre Verunsicherung komplett neben sich steht. Nur, was mach ich dann mit Ikea? Muss ich jetzt ständig als Karawane durch die Gegend ziehen? Bzw. - dreht Ikea alleine zu Hause durch? Sie war noch nie ohne Gesellschaft - doch einmal als Flecki mit mir auf dem Dachboden war. Und da hörte man ihr MEOWWWWW! durch das ganze Haus...
 

Schlagworte

katzen miauen

,

fehlende puzzleteile

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen