Warum Kätzchen auf Weihnachten schenken?!?

  • Autor des Themas Kisu
  • Erstellungsdatum
Kisu

Kisu

Beiträge
265
Reaktionen
0
Ich verstehs einfach nicht, heut ruft eine bei uns an.

Ich bin ja bei uns in da Arbeit die Katzen vermittlerin ;-)
Das mach ich echt gern, aber nicht so!!

Sie will ein Kätzchen für Ihre Freundin auf Weihnachten. Ich e erst mal geschluckt, kannst ja nicht unhöflich sein! Aber warum
auf Weihnachten Tiere herschenken?!

Ok alles mal so weit geklährt, natürlich nur eine denn warum auch zwei! Dann sollte das Katzchen 6 wochen alt sein, weil was macht sie den mit einer die schon 3 Monate alt ist!!!

Ich wahr gleich fertig mit ihr! Hab ihr die Tel von unserem TH gegeben danach hatte sie mich abgewimmelt da sie gemerkt hatte das ich ihr was erklähren will, über alter probleme usw.
Na ja egal. Aber warum rufen die an wenn sie doch alles besser wissen? Ich kapiers einfach nicht! Und dann landen sie wieder bei uns weil sie verhaltens probleme haben!!!
Ich weiß auch nicht.
Musste das jetzt mal runterreden Sorry :-(
Heut hat mich bisl mehr genervt :-(

Dann erzählt mir die eine das man in einem Zoo Tiger und Löwen gekreuzt hat!! Leute warum Züchtet man Hybriten? Und vor allem was bringt einem das?? Heut ist kein guter Tag! :-(

lg Dany
 
21.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Warum Kätzchen auf Weihnachten schenken?!? . Dort wird jeder fündig!
Lexa

Lexa

Beiträge
313
Reaktionen
1
Ich kann deinen Ärger verstehen!

Die kleine Schwester von meinem Freund hat sich diese Woche ein 6 Wochen altes Kätzchen geholt. SECHS WOCHEN ALT! Und natüüüürlich ist es auch okay, wenn das Kätzchen alleine gehalten wird.

Alles Reden stieß auf taube Ohren..

Dass das Kätzchen Verhaltensprobleme bekommt kann, vielleicht unsauber wird und alleine psychisch verkümmert, scheint das Mädel gar nicht zu stören.. Das macht mich so sauer! :evil:

Sie braucht mir nicht so Ohren zuheulen wenn das Kätzchen überall hinmacht und aggressiv wird oder so. Selbst Schuld! Ich hab gesagt dass ich schlecht für die Katze und schlecht für sie. Trotzdem drück ich die Daumen, dass alles gut geht..
 
Kisu

Kisu

Beiträge
265
Reaktionen
0
Ich hoff es auch immer wieder!!
Aber es ist halt immer so frustrierend, da redet man sich den Mund immer so fusselig für nix und wieder nix!!!
Ärgerlich einfach nur und schade um die Tiere.
:-(
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Ich finde, Tiere verschenken ist völliger Schwachsinn! Woher will man wissen, ob der Beschenkte wirklich dieses Tier (und nicht das Geschwisterchen oder den kleinen Fratz aus dem Tierheim) wollte und ob er sich überhaupt darauf vorbereitet hat?

Wenn allerdings alles abgesprochen ist, und sich eine Familie (oder man sich selbst :mrgreen:) gegenseitig zu Weihnachten schenkt, finde ich das eine schöne Idee.
Eine schöne Situation habe ich zum Beipiel im Grundschulalter bei einer Freundin mitbekommen.
Die Familie hatte sich entschieden einen Hund anzuschaffen - also wurden sämtliche THs abgeklappert, und sie fanden Merlin. Die Kinder waren sofort begeistert und hätten ihn am liebsten sofort eingepackt. ;-)
Die Eltern allerdings "wollten sich noch nicht entscheiden und sich weiter umgucken". Und jetzt ratet Mal wer zwei Wochen später zu Weihnachten unterm Baum lag. :mrgreen:


Aber solche Leute wie die, mit denen du es zu tun hattest... Das ist einfach ein No-Go! Und dann dieses Halbwissen und die Überzeugung, dass sie ja damit im Recht wäre... Das kann einen echt sauer, traurig und hilflos zurück lassen. Wenn es nicht um das Leben eines Tieres ginge, könnte man ja sagen: Soll sie nur machen, sie wird ja sehen was sie davon hat!
Aber so ist die Situation echt verzwickt :-x
 
kruemel3385

kruemel3385

Beiträge
48
Reaktionen
0
Ich kann das auch nicht verstehen!
1. Verschenkt man nicht einfach ein Lebewesen und
2. ein kätzchen mit 12 wochen ist mindestens genau so süß wie ein kätzchen mit 6 wochen

wir bekommen nun NACH weihnachten unsere Katzen, leben aber auch zu zweit und haben es zusammen besprochen und die katzen die wir bekommen sind nicht mal erst 12 wochen alt sondern 2-3 1/2 jahre alt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Genau! Außerdem geht die Kittenzeit so schnell vorbei. Warum ist es also so wichtig ein Kitten zu bekommen?
Meine waren 1/2 Jahr alt, als sie zu uns gekommen sind und immer noch super drollig und niedlich. (So wie jetzt auch noch.)
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
166
2. ein kätzchen mit 12 wochen ist mindestens genau so süß wie ein kätzchen mit 12 wochen
Ich würde das noch ganz anders sehen, ein süßes Kitten ist eine Katze nur den kleinsten Teil ihres Lebens, den grössten Teil davon ist sie erwachsen, und auch dann sollte sie dem Menschen noch süß erscheinen.
Wenn jemand ein so junges Kitten will, frage ich mich immer was geschieht mit dem Tier wenn es erwachsen ist, und nicht mehr ganz so niedlich?
Und ein Geschenk ist ein Tier niemals, es eine Verantwortung für ein Leben und die muss derjenige treffen zu dem es kommen soll
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Ich würde das noch ganz anders sehen, ein süßes Kitten ist eine Katze nur den kleinsten Teil ihres Lebens, den grössten Teil davon ist sie erwachsen, und auch dann sollte sie dem Menschen noch süß erscheinen.
Wenn jemand ein so junges Kitten will, frage ich mich immer was geschieht mit dem Tier wenn es erwachsen ist, und nicht mehr ganz so niedlich?
Und ein Geschenk ist ein Tier niemals, es eine Verantwortung für ein Leben und die muss derjenige treffen zu dem es kommen soll
Genau das wollte ich auch ausdrücken, russian! :)
 
kruemel3385

kruemel3385

Beiträge
48
Reaktionen
0
Sorry da ist mir in der eifer des gefächts doch tatsächlich ein fehler unterlaufen.

es sollte heißen das ein kitten mit 12 wochen noch genau so süß ist wie mit 6 wochen.

für mich sind meine 3 auch noch sehr süß und die sind wie gesagt wenn sie nun her kommen schon 2, 3 und 3 1/2 jahre alt.

mein freund und ich haben es zusammen besprochen und uns für die tiere entschieden und zwar beide zusammen.
wir holen sie uns nicht als geschenke zu weihnachten sondern weil wir sie nun gefunden haben, das hätte auch im sommer so sein können oder im frühjahr. was ich damit sagen will ist, das wir sie nicht als weihnachtsgeschenke sehen sondern es einfach zufall war das sie jetzt zu uns ziehen und nicht irgendwann anders.
 
Kisu

Kisu

Beiträge
265
Reaktionen
0
Ich finde es ja auch ok wenn man sich gegenseitig abspricht, oder die Familie es entscheidet. Gegen so etwas hab ich ja gar nix.
Aber einfach ner Freundin eins schenken? Und wenn dessen Familie nicht einverstanden ist damit, was machen sie dann? Oder sie eine andere in aussicht hat, besser währe es ihr einen Gutschein zu schenke. Wo zb drinnen steht. Ein Kätzchen deiner wahrl im TH sowieso. Dann kann sie selber entscheiden ob, welches und wie viel. Ich würd das nicht wollen.
Ich weiß es noch, letztes jahr stand eine Perser vor unserer Tür. Ich war die erste die kam und das Tier in ihrer viel zu kleinen Box mit ein wenig isolierung und einer kleinen decke drinn. Wer weiß wie lange die schon dort gesessen ist :-(
Das find ich absolut scheiße.
lg
 
Fruehaufsteher

Fruehaufsteher

Beiträge
556
Reaktionen
4
Ich hab mich auch schon oft gefragt, wie Leute auf die Idee kommen, Tiere zu verschenken. Wenn man ein Haustier aufnimmt, hat man auch die Verantwortung, und das fängt auch schon vor dem Einzug des Tieres an - indem man sich sich über die Bedürfnisse informiert und dann entscheidet, ob man diesen gerecht werden kann.
Aber auch in diesem Jahr werden wahrscheinlich wieder einige Tiere unter dem Weihnachtsbaum landen :roll:
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Ich find' das furchtbar - außer natürlich, es ist abgesprochen. Aber einfach so ein Tierchen schenken. Meh.
Woher weiß denn ich so genau, ob meine Freundin Bock hat
- den ganzen Kram der dazugehört zu kaufen
- ständig für die Tierchen da sein zu müssen, egal ob ich gerade möchte oder nicht
- Geld für den Tierarzt auszugeben (ganz zu schweigen, dass ich nicht weiß, ob sie's überhaupt hätte)
- Katzenkotze aufzuwischen, nachdem sie barfuß reingetreten ist
undundund. :?
Find' ich nich gut.
 
Willi1

Willi1

Beiträge
49
Reaktionen
0
Also ich muss sagen, dass ich dir sehr dankbar bin, dass du sie abgewimmelt hast! Lebewesen verschenkt man nicht zu Weihnachten. Völlig egal, ob Katze, Hund, Hamster oder was auch immer! Echt die Härte! Ich hoffe nur, dass sie es verstanden hat (befürchte aber, dass das nicht der Fall ist).

Wie auch immmer...

Ich wünsche euch und euren Fellnasen schon einmal frohe Weihnachten und alles Liebe für's Fest!

K mit Willi und Maja
 
Roccira

Roccira

Beiträge
541
Reaktionen
3
huhu,
das schlimme ist doch, dass sie wenn sie des durchzieht mit ultra großer wahrscheinlichkeit bei einem dieser vermehrer landet, die in ihre kleinanzeigen schreiben "süße kätzche, 8 wochen, tolles weihnachtsgeschenk" blabla. kein gescheites tierheim oder tierschutz sollte ein tier als geschenk abgeben, das geht doch gar net.

lg
 
Fruehaufsteher

Fruehaufsteher

Beiträge
556
Reaktionen
4
Ja, falls sie wirklich ernst meint, wird es wohl auf ein Vermehrer-Kätzchen hinauslaufen :roll: Beim TH oder im Tierschutz wird ja auch ein Schutzvertrag aufgesetzt, und dort wird ja meistens schon ausgeschlossen, dass das Tier einfach weiter verschenkt wird.
 
Kisu

Kisu

Beiträge
265
Reaktionen
0
@Roccira
So wirds wahrscheinlich sein, den ich weiß das sich das TH weigert jetzt noch Tiere raus zu geben, erst nach Weihnachten wieder. Und ich finde das für Richtig :)
Aber es gibt ja immer wieder welche, leider.
Ich bin schon froh das bei uns in da Arbeit bei viellen Leuten gut angenommen wird das wenn wirklich mal was passiert ich ihnen beim Vermitteln helf wenn die kleinen alt genug sind. Die Chefin schafft es dann auch immer die Leute gut zu stimmen die Mamas kastrieren zu lassen das ist dann schon auch immer ein Erfolg :)
Wie gesagt helfen tu ich ja gern, aber echt nicht so :-(
lg
 
kruemel3385

kruemel3385

Beiträge
48
Reaktionen
0
bei uns im tierheim wo ich da vorgestern mal angerufen habe wurde auch gesagt man könne gerne vorbei kommen und gucken aber abholung definitiv erst nach weihnachten und zum angucken soll die komplette familie mitkommen.
 
E

Erbse

Gast
Tiere verschenken ohne Absprache mit dem Beschenkten find ich unmöglich. Ich habe auch schon einTier verschenkt. Ja. Meine Tochter wollte immer einen Dschungarischen Zwerghamster. Ich hab erst mal gesagt, gibt es nicht. Wie es halt bei den Kids leicht passiert... Erst: Oh wie süss, will ich haben. Paar Monate später: was soll ich denn damit?
Meine Tochter mußte ein halbes Jahr betteln und zappeln. Hat sich super viel über diese Tierchen erkundigt, fast jeden Abend erzählt, was sie weiß. Zum Geburtstag habe ich heimlich schon mal Terra und alle was man so braucht, besorgt und bei jemand anderem untergestellt. Dann Hamster gesucht. Als ich dann jemanden gefunden habe, hab ich morgens alles vorbereitet. Kind (16) kam auch der Schule, ich mit ihr los, Hamster aussuchen. Sie hat ihn jetzt fast ein Jahr und kümmert sich super.
Aber nur weil irgendjemand sagt, ich will ne Katze/Hund oder anderes Tier...ne. Absolut nicht. Gutschein ja, aber kein Tier.
 
kruemel3385

kruemel3385

Beiträge
48
Reaktionen
0
wenn man weiß das jemand zum beispiel eine katze haben möchte kann man doch auch zubehör besorgen und es dem jenigen schenken. so vermindern sich bei der tatsächlichen anschaffung schon mal die kosten für die erstausstattung.
 

Schlagworte

katze zu weihnachten schenken

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen