In der Wohnung halten...

  • Autor des Themas KittieDo
  • Erstellungsdatum
KittieDo

KittieDo

Beiträge
82
Reaktionen
0
Hallo :)
Leider war über die suche nichts zu finden-dabei wird es das Thema gewiss schon geben...

Wie bereits in der Vorstellung geschrieben möchten wir auch zu Katzenhalter werden
;)

Nun beschäftigen mich vorher einige fragen.

Ich kenne Katzen die einfach nicht in der Wohnung zu halten sind, und sofort rausrennen wenn die Tür aufgeht.
Und dann kenne ich Katzen die vor der Tür sitzen, und sie nicht rausrennen obwohl sie sogar eine Weile aufgehalten wird.

Ist das Charaktersache? Erziehung?
Freilauf soll es bei uns nicht geben und ich würde mir wünschen das man die Tür auch mal eine Minute offen lassen kann ohne das die Katze abhaut.

Freue mich auf eure Erfahrungen :)
 
21.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: In der Wohnung halten... . Dort wird jeder fündig!
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Ich denke, das kommt sehr auf die Katze an. Ich bin auch schon sehr gespannt, ob meine zu Flitzern werden oder nicht. Ich weiß, dass ich zu Hause bei meiner Mutter die Türen (Wohungs- und Haustür) wahrscheinlich drei Stunden am Stück sperrangelweit offen lassen könnte, ohne dass der Kater mehr als nur mal die Nase in die Wohnungstür hält. Andere Berichte habe ich hier auch schon gelesen, von wilden Hatzen durch den Hausflur. :mrgreen:

Ich weiß nicht, ob man es anerziehen kann. Klickertraining mit 'Sitz' o.ä. könnte da durchaus anschlagen.. irgendwann. Oder nur mit Leckerchen in der Hand zur Tür und dann kurz vor dem Öffnen werfen. Aber ob das bei einer Flitzerkatze so weit geht, dass man die Tür offen lassen kann, keine Ahnung.
 
C

Celes1

Beiträge
23
Reaktionen
0
Also ich habe mich zu dem Thema auch sehr viel belesen (bin auch erst seit kurzem Katzenmama)! Es kommt natürlich immer auf die Katze an. Vorallem auf das Vorleben. Wichtig ist glaube ich auch das die Katze sich nicht langweilt!

Ich freu mich für dich und hoffe doch das du uns auch mit ein paar Fotos beglücken wirst :p
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.733
Reaktionen
2.200
In dem Fall würde ich eine erwachsene Katze (mindestens zwei Jahre oder besser älter) aus einem guten (!) TH empfehlen. Also entweder eine, von der man sicher weiß, dass sie nicht raus möchte oder die eben krank/behindert ist und nicht mehr raus darf. Je nach Charakter dann natürlich zwei Katzen. Oder eben - wenn ihr viel zu Hause seid und Euch mit ihr beschäftigen könnt - auch eine erklärte Einzelkatze.
Alles andere ist ein Lottospiel.
 
KittieDo

KittieDo

Beiträge
82
Reaktionen
0
Und wie sieht das mit einer zwei, dreijährigen Katze aus dem th und Kindern aus? Dachte schon das auch dabei ein kitten besser ist. Zum Glück haben wir keinen Zeitdruck ;)
 
T

Theresia

Gast
Und wie sieht das mit einer zwei, dreijährigen Katze aus dem th und Kindern aus? Dachte schon das auch dabei ein kitten besser ist. Zum Glück haben wir keinen Zeitdruck ;)
Die Türe auflassen darfst du bei Wohnungskatzen nie, egal wie jung oder alt eine Wohnungskatze ist, die Neugier treibt sie nach draußen. Ob du dich letztendlich für Kitten bitte nicht vor 12 Wochen alte Kitten entscheidest oder für erwachsende Katzen das ist Geschmacksache und bleibt dir überlassen.;-)
 
Little Milly

Little Milly

Beiträge
138
Reaktionen
0
Also ich denke wenn eine Katze schon mal Freigänger war, würde sie sich logischer weise bedrängt fühlen, wenn sie nur drinnen wohnen müssen.

Unsere Katzen waren am Anfang neugierig, aber sie trauen sich gar nicht aus der Türe raus.
 
-Mizzi-

-Mizzi-

Beiträge
7.448
Reaktionen
79
ich denke das hängt von der bisherigen haltung ab. wenn die katze beim vorbesitzer raus konnte, wird sie das immerwieder einfordern. Wenn sie nie draussen wir, wird sie es nicht vermissen, weil sie es nicht kennt.

Ein ehemaliger Nachbar hatte eine Katze gefunden und aufgenommen - in einer plattenbauwohnung. Das Tier wollte sofort raus, sobald die tür aufging.
 
M

Miss Wild

Beiträge
36
Reaktionen
0
Mit dem auflassen der Tür haben wir unsere Lektion gelernte.
Solange wir aufpassen können wir die Balkon Tür auflassen. Aber es reichen schon Sekunden und zack sind sie in der Tür.

In unserer alten Wohnung wollte ich Wäsche im Garten aufhängen und habe mit dem vollen Korb die Eingangstore zugeschubst. Die rastete allerdings wohl nicht ein. Jedenfalls waren beide sofort draußen und sind in die Wohnung unserer Nachbarn gelaufen. Als deren Hund das gemerkt hatte jagte er die beiden und Gina lief in unsere Wohnung zurück während Paul aus angst die maßgeschneiderte Gardine hochging
Ich hab ihn da nur mit einer Leiter wieder runter bekommen...
wir mussten die Gardine zwar bezahlen aber ein Glück ist keiner verletzt worden oder ganz weggelaufen.

Ich werde definitiv nicht mehr irgendwo Tür oder Fenster
Ist ja auch spannend, der große Raum in den immer alle für ganz lange zeit gehen und mit total spannenden Gerüchen wieder reinkommen...

Also ich würde behaupten jede Katze würde zumindest mal gucken gehen wenn sich die Gelegenheit bietet.
 
Sunny083

Sunny083

Beiträge
467
Reaktionen
8
das ist von katze zu katze verschieden denk ich....
lenny liebt es rauszulaufen, das ist so eine art spiel für ihn: er rennt raus , ich hinterher...habs bis jetz nihct geschafft ihm das abzugewöhnen, es ist zwar mittlerweile sehr selten, aber er ist halt sehr neugierig und nicht ängstlich.
kasimir ist von natur aus eine extremer angsthase, er geht nicht raus, einfach weil er zuviel angst hat....
vorher sagen kann man das nicht :)
 
B

Bibimaus

Beiträge
38
Reaktionen
0
Huhu,


das kommt sehr auf die Katzen an. Grundsätzlich würde ich die Türe aber nie offenstehen lassen, ich mein man muss die Neugier ja auch nicht ausreizen ;) Irgendwann wollen sie dann ja doch mal eben gucken was da so los ist.

Ich wohne im Dachgeschoss und meine beiden Senioren kommen schon mal gucken wenn ich meine Wohnungstüre oben kurz offenlasse. Sie flitzen dann aber nicht raus, sondern setzen sich im Hausflur ans Fenster. Daher lasse ich ihnen den Spaß ab und zu für 5 Minütchen. ;)

Darf ich fragen von wo du kommst? Wir haben hier im Tierheim ein 2 Jähriges Geschwister Pärchen, die definitiv nur Wohnungshaltung kennen und noch nie in ihrem Leben draußen waren, vllt wären die ja was.
 
KittieDo

KittieDo

Beiträge
82
Reaktionen
0
Wir kommen aus Dortmund.
Komplett minutenlang offen stehen lassen so ansich war auch nicht gemeint... Eher so.. Wenn ein Paket kommt-bis man da unterschrieben hat Vergeht ja auch etwas... Oder wenn die Kinder von der Schule nach Hause kommen.. Oder zur Schule rausgehen...
Das man da nicht immer "hinterher" sein muss.
 
B

Bibimaus

Beiträge
38
Reaktionen
0
Je nach Katze dürfte das gehen. :) Also bei meinen gehts ohne Probleme, aber die sind wie gesagt auch schon ein bisschen älter und überlegen sich schon mal eher 2 mal ob sie jetzt von ihrem bequemen Schlafplatz bewegen :lol:


Dortmund, dann ist dir die Eifel (Kreis Ahrweiler) warscheinlich zu weit oder?
Ansonsten guck doch mal auf der homepage: www.eifelhof-frankenau.de , da sitzt ein Katzengeschwisterpärchen, 2 Jahre alt, Polly & Pablo. Die kenn ich persönlich, und die laufen nichtmal aus ihrem Raum im Tierheim raus wenn die Tür 20 min aufsteht. ;-)
 
asahi86

asahi86

Beiträge
14
Reaktionen
0
Meiner Erfahrung nach ist das auch eine Frage der Laune. Unser Benny kommt meistens schon zur Tür um nachzuschauen, aber meistens ist das kein Problem. Wenn er neugierig ist kommt er schnell auf den Arm, oder ich ziehe Tür soweit zu, dass ich sie mit dem Bein verstellen kann. Verfolgungsjagden durch den Hausflur hatten wir aber auch schon... und Besuche in den beiden Nachbarswohnungen (mit Genehmigung der Nachbarn).
 

Schlagworte

erwachsene katze an wohnung gewöhnen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen