Wie viel kleinem Kater füttern?

  • Autor des Themas Entchen
  • Erstellungsdatum
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe seit etwa 2 Wochen einen kleinen 5 Monate alten Kater aus dem Tierheim bei mir. Er ist ein richtiger Traumkater: kam sofort aus der Transportbox, schaute sich alles an, benutzt den Kratzbaum und schläft auf den vorbereiteten Schlafplätzen. Er kam chon in der ersten Nacht zu mir ins Bett - und wollte ausgerechnet auf meinem Gesicht schlafen.:lol: Mit dem anderen Getier hier hat er sich auch auf Anhieb verstanden. Die ganzen Trenngitter hätt ich garnicht erst aufbauen müssen. :-D
aber
jetzt zu meiner Frage: Der kleine schlingt und frisst als hätte er jahrelang nichts gekriegt. Ich hatte noch nie eine so junge Katze, die anderen waren alle schon ausgewachsen als sie zu mir kamen, deswegen weiß ich nicht so richtig wie viel zu viel ist. Ich habe natürlich schon gelesen, dass junge Katzen so viel dürfen wie sie wollen aber gibt es nicht irgendwo ein Maximum? Wenn ich ihm immer noch was gebe frisst er ohne weiteres eine ganze 300 gramm Dose und will dann immernoch was. Gibt es nicht vielleicht Richtwerte für solche Fälle, nach denen ich mich zumindest ein bisschen anpassen kann? Er hatte jetzt auch schon ein paar mal leichten Durchfall und ich habe Angst, das das daran lag, dass er zuviel oder zu schnell gefressen hat. Was sagt ihr, soll ich ihm wirklich immer mehr geben oder dann doch irgendwann stoppen?
Ach ja er ist noch nicht Kastriert, das machen wir dann im neuen Jahr, und ich füttere ihm im Moment Nassfutter von DM Eigenmarke und zwischendurch Sheba, aber immer nur Getreide- und Zuckerfreie Sorten. Außerdem bekommt er jeden Tag ein Schälchen Trockenfutter, das die Frau vom Tierheim mir mitgegeben hat. Langfristig will ich das alles noch umstellen, das Trockenfutter will ich ganz wegassen und auf hochwertigeres Nafu umsteigen. Tut mir leid falls das anliegen hier total blöd ist aber ich hatte bisher noch nie eine so Junge Katze. Und tut mir auch leid wegen dem langen Text...

LG und nachträglich frohe Weihnachten!
 
25.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie viel kleinem Kater füttern? . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
37.737
Reaktionen
2.202
Hallo,
also blöd find ich an der Frage erstmal nix ;-)

Wie Du schon selbst sagtest: das Futter vom DM hat kaum einen Nährwert, deswegen muss er u.a. so viel davon futtern.
Warst Du schon beim TA mit ihm? Wurde er entwurmt etc.? Klingt mir nämlich ein wenig nach verwurmt o.ä.

Ich würde - zusätzlich zu tierärztlichem Check und Kotprobe mal versuchen ihm häufiger kleine Portionen anzubieten. Grundsätzlich können 600 Gramm oder mehr am Tag in Ordnung sein. Aber vermutlich hat er gelernt, um sein Futter zu kämpfen. Kann also sein, dass er kein Sättigungsgefühl hat. Im Prinzip würd ich sagen: solange er es nicht erbricht oder Bauchschmerzen bekommt wars auch nciht zu viel. Wobei 300 Gramm auf eine Mahlzeit schon verflixt viel ist. Dir ist bewußt, dass ca. 60 Gramm Tro.fu. einer kompletten Tagesportion für eine (ausgewachsene!) Katze entsprechen?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Lass ihn fressen.

Mein kleiner ist in etwa im Selen alter und hat gestern 650 Gramm barf und 170 Gramm nafu plus leckerchen gefressen. Und das ist wesentlich hochwertiger als deine Sorten.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.737
Reaktionen
2.202
@Stulle: Das nenn ich mal Apetit :shock:
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Ich habe auch gut gestaunt. Aber wenn es schmeckt... Er ist so ein halbes Hähnchen, da muss mal langsam was dran kommen ^^
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.737
Reaktionen
2.202
Ich gönns ihm. Aber mehr als 600 gramm Na.fu. am Tag hat hier zum Glück nie jemand gefressen. Bei drei Halbstarken hätt ich sonst auch Konkurs angemeldet ;-)
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
Die Regel ist das hier auch nicht. Naja, Quentin ist nur auf Achse, der braucht viel Energie (auch wenn er gestern Abend aussah wie Bauch mit Ohren)
 
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
Danke für eure schnellen Antworten!

Warst Du schon beim TA mit ihm? Wurde er entwurmt etc.? Klingt mir nämlich ein wenig nach verwurmt o.ä.
Zum Tierarzt geht es sofort nach den Feiertagen. Dann lassen wir ihn auch entwurmen. Ich hoffe, das mit dem Durchfall hat sich dann erledigt.

Grundsätzlich können 600 Gramm oder mehr am Tag in Ordnung sein. Aber vermutlich hat er gelernt, um sein Futter zu kämpfen. Kann also sein, dass er kein Sättigungsgefühl hat.
Klingt plausibel. Er lässt auch nie etwas übrig und schleckt den Napf hinterher noch ganz sauber.

Dir ist bewußt, dass ca. 60 Gramm Tro.fu. einer kompletten Tagesportion für eine (ausgewachsene!) Katze entsprechen?
Ich gebe ihm mittlerweile jeden Tag ein bisschen weniger TroFu, um es ihm langsam abzugewöhnen, aber es war nun mal seine gewohnte Nahrung bisher. Im Tierheim gab es immer unbegrenzt TroFu und zweimal täglich NaFu.

Sheba taugt nichts:mrgreen:

wichtig ist: mind. 60 % Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide
Ich weiß. Im Tierheim haben die sogar Whiskas gefüttert.:shock: Für mich ein Inbegriff für schlechtes Katzenfutter. Aber wie gesagt, es wird so schnell wie möglich umgestellt. Ich wollte dem kleinen nur nicht gleich am Anfang so viel zumuten. Wobei ich mittlerweile glaube, er würde jedes NaFu sofort annehmen und verschlingen:roll:

Ihr habt mir auf jeden Fall sehr weitergeholfen, Danke!
Ach ja, nach der Kastration gilt das weiter, oder? Rationiert wird erst, wenn er ausgewachsen ist?
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Im Regelfall musst du gar nicht rationieren, die kleinen fressen von allein ab einem alter von ca einem Jahr deutlich weniger.
 
Kampfschmuser

Kampfschmuser

Beiträge
1.006
Reaktionen
5
Hu hu,;-)
Wenn Du das Gefühl hast das er eh alles frißt dann biete ihm doch mal die besseren Marken aus der Liste die Fuzzy gepostet hat an.
Gutes Futter sättigt viel besser.
 
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
hallo!
Sorry ich hab jetzt lange nicht geantwortet, hatte leider nicht so viel zeit.:oops:
ich hab jetzt mehr oder weniger umgestellt auf porta 21. Wenn ich ihm davon eine kleine Dose gebe guckt er mich immer vorwurfsvoll an und kratzt an der Kiste rum, in der das Futter steht, bis ich ihm noch was gebe.
Naja, ich hab mich damit abgefunden das er ein kleiner Vielfraß ist und gebe ihm mehr.
Danke für eure Hilfe!:-D
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
252
er ist kein vielfraß, er ist normal.
 

Schlagworte

wieviel fressen junge katzen

,

wieviel schläft eine junge katze

Ähnliche Themen