Sensitivfutter und deren Begleiterscheinungen

  • Autor des Themas Patricia_
  • Erstellungsdatum
P

Patricia_

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen,

unsere Kira hat ja eine Futtermittelunverträglichkeit und wir sind jetzt bei Kattovit gelandet. Das verträgt sie ganz gut
und endlich ist Schluß mit dem Erbrechen. Jetzt haben wir aber im laufe der Zeit festgestellt, dass die Katze immer runder wird. Sonst gehts ihr gut, alles wie immer. Die Tierarzthelferin meinte, dass sie das schon häufiger gehört hat. Aber solange die Katze keinen kranken Eindrucl macht, wäre es unnötig zum Tierarzt zu kommen.

Was sagt ihr dazu?

LG
Patricia
 
26.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sensitivfutter und deren Begleiterscheinungen . Dort wird jeder fündig!
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
201
Ja, das kommt bei fertigfutter oft vor. Ich hatte das selbe problem mit meinen katzen. Einer ist so dick geworden, dass er einen diabetes entwickelt hat. Ich bin jetzt auf barf umgestiegen - das vertragen alle super, und sie werden langsam auch wieder "stromlinienförmiger" :)
 
sailormarbo

sailormarbo

Beiträge
156
Reaktionen
7
Hallo Foris,

bräuchte mal euren Rat. Wir sind noch in der Futterfindungsphase. Sind nun auch bei Kattovit Gastro angekommen. Mein Kater frißt das problemlos, allerdings hatte er gestern wieder flüssigen Stuhl.
Soll ich es trotzdem weiter füttern ? Muss sich der Magen da erst dran gewöhnen? (Er bekommt es seit 3 Tagen. )
Oder sollte ich doch weiter eine andere Sorte ausprobieren? Ich habe hier noch Granatapet und Feringa.
Auf längere Sicht will ich auch auf Barf umsteigen, aber soweit sind wir noch nicht.
 
lalelu

lalelu

Beiträge
1.585
Reaktionen
4
Guten Morgen,

ich kenn eure Vorgeschichte nicht (weil du geschrieben hast WIEDER flüssigen Stuhl), aber Kattovit Gastro würde ich jetzt nicht unbedingt füttern wollen. Da ist Getreide drin und nochmal pflanzliche Nebenerzeugnisse. Gerade bei Durchfall (war der Kater deswegen schon beim Tierarzt? Wurde Kot untersucht?) würde ich auf getreidefreies, hochwertiges Nassfutter (Granatapet klingt schonmal sehr gut) gehen.
 
sailormarbo

sailormarbo

Beiträge
156
Reaktionen
7
Danke für die schnelle Rückmeldung.
Ja mit dem Durchfall kämpfen wir schon länger. Kot ist auch untersucht worden, da ist alles in Ordnung. Die Tierärztin meint auch, dass es eine Futtermittelallergie ist.
Hab ihm jetzt Granatapet gegeben, das scheint ihm auch besser zu schmecken.
Das ist aber schon krass, dass bei Kattovit Getreide drin ist, obwohl sie drauf schreiben, dass dem nicht so ist. Kattovit wurde mir auch von der Tierärztin empfohlen.:shock:
Mal schauen wie Granatapet klappt. Ansonsten gibt es eben wieder ne frisch gekochtes Hühnchenwoche.
Bei selbst gekochtem ist der Stuhl immer ganz schnell wieder top in Ordnung. Aber ich kann ja nicht auf ewig gekochtes Hühnchen füttern :???:
 
lalelu

lalelu

Beiträge
1.585
Reaktionen
4
Habt ihr denn mal eine Ausschlussdiät ins Auge gefasst?

Ich hatte das so im Kopf, hab bei Zooplus die Zusammensetzung nochmal nachgesehen, da steht definitiv Getreide dabei. Gut, Tierärzte sind keine Ernährungsexperten, die empfehlen ja auch RC mit Zucker und Getreide etc. Wenn er selbst gekochtes gut verträgt (frisst er denn auch Rohes und verträgt es?) wäre Barf wohl wirklich eine gute Idee. Ist halt viel zum Einlesen, vorübergehend könntest du mit Felini complete anfangen. Da können dir die Barf-Experten aber besser helfen :mrgreen:

Verträgt er denn nur Hühnchen oder hast du andere Sorten Fleisch (Pute, Rind z. B.) auch schon mal probiert?
 
sailormarbo

sailormarbo

Beiträge
156
Reaktionen
7
Ja die Links zum barfen sind hier echt klasse. Hab mir da auch schon einiges angeschaut.
Rindergulasch hab ich bei dem Kleinen auch schon ausprobiert, alles was frisch ist verträgt er anscheinend sehr gut. Allerdings ist er von dem rohen Fleisch noch nicht so begeistert und lässt es oft stehen, ich muss es ihm wenn er es denn nimmt klein häckseln und unters Dosenfutter mischen. Allerdings sieht der Kot danach immer besser aus.
Jetzt hab ich ja nun drei Mäkelkatzen hier, Rahja " die Alte" hat vorher nur Felix bekommen, hat nun aber doch kapiert, dass höherwertiges Futter besser schmeckt. Bei ihr fahr ich mit Lux und Animonda Carny ganz gut.
Lumi, die zweitjüngste steht total auf Rohfleisch, am besten Tier am ganzen Stück.:mrgreen: Momentan mach ich mit ihr 20% Barf. Sie frißt aber auch Lux und Carny.
Tja und dann mein kleines Sensibelchen Balin, der möchte natürlich was von allem haben, verträgt aber eben nicht alles.
Von der Ausschlußdiät hab ich schon mal was gehört, weiß aber nicht wie sie funktioniert. Aber da wird sich sicher auch hier im Forum was finden lassen.
Vielen lieben Dank für deine Tipps:-D
 
Allesamt

Allesamt

Beiträge
684
Reaktionen
72
Ich hatte das so im Kopf, hab bei Zooplus die Zusammensetzung nochmal nachgesehen, da steht definitiv Getreide dabei.
Das Getreide ist ist ausschließlich Reis und dürfte bei einer Glutenunverträglichkeit nichts ausmachen.

Allerdings glaube ich, zum Ausschluss von Unverträglichkeiten solltest du mehrere Wochen dasselbe füttern bevor du etwas neues testest. So lange wird es dauern bis die Allergene des vorherigen Futters abgebaut sind. Es sei denn natürlich, deiner Miez geht es mit dem Futter wesentlich schlechter!?
Und dabei am besten Futter wählen mit wenig Zutaten, nur einer Fleischart, so z.B. Ropocat sensitive Gold, aber nur eine Sorte.
 
sailormarbo

sailormarbo

Beiträge
156
Reaktionen
7
Wie gesagt bei Kattovit hat er gleich reagiert, jetzt gabs ein paar Tage granatapet und das scheint zu funktionieren toi toi toi.
Momentan ist alles prima.
Wundert mich wirklich nur, dass Kattovit dann so expliziert als Getreidefrei ausgewiesen wird. Ich mein man muss ja irgendwie glauben was da drauf steht.
 
A

ariadne

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

ist zwar schon ein älterer fred, aber da ich auch einen Kater, Samson, mit mehreren Unverträglichkeiten (sämtliches Getreide, Reis, Mais, Ei, Soja, Rind...) habe, ein kleiner Erfahrungsbericht zu Kattovit, falls es noch jemandem hilft:

Kattovit Gastro, was oben erwähnt worden ist, ist tatsächlich die absolute Katastrophe - enthält zumindest Ei und Soja, soweit ich mich erinnere auch Getreide - ist aber auch kein Allergiefutter sondern 'angeblich' leichtverdaulich. Hat bei unserem Kater alles schlimmer gemacht (wir wussten da noch nicht, dass er Unverträglichkeiten hat), und ein Bluttest hat dann sehr starke Reaktion auf Ei und Soja gezeigt - kein Wunder, dass er Gastro nicht verträgt.

Kattovit Sensitive dagegen ist zwar etwas unklar ausgezeichnet, es steht aber definitiv ohne Getreide drauf und es wird von unserem kleinen Allergiker sehr gut vertragen. Glücklich bin ich nicht damit, da "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (73% Huhn)" mir eigentlich viel zu ungenau ist und ich auch nicht verstehe wie "73% Huhn", was sich ja so anhört, als wäre auch noch anderes drin, zusammengeht mit "Mono-protein" und "Ausgewählte Eiweißquellen: Huhn". Ich kann mir das nur so vorstellen, dass die anderen Fleischsorten evtl. so stark erhitzt oder sonstwie so behandelt werden, dass die Proteine zerfallen und eben keine Allergien mehr auslösen - ist aber Spekulation. Wenn es so ist, ist der Nährwert von dem erhitzten Zeug aber bestimmt nicht mehr super.

Sensitive wird jedenfalls im Ggs zu Gastro sehr gut vertragen, ich halte es aber nicht für so hochwertig. Dafür sind auch die nicht-Allergiker ganz wild drauf (fastfood eben), die ich aber versuche, hochwertiger zu füttern und deswegen möglichst davon abhalte, Kattovit zu fressen.

Ich habe jetzt mal bei Samson auch mit Catz Finefood und Granatapet experimentiert, die ja sehr transparent deklariert sind, leider werden aber selbst die Sorten ohne Rind anscheinend nicht so gut vertragen - entweder wegen der pflanzlichen Zusätze (Granatapfelkerne etc.), oder weil eben in der "Fleischbrühe" doch Rind drin ist, oder wegen der kleinen Mengen Eierschalen, die in einigen Sorten enthalten sind... Vet concept verträgt er wg. der Kartoffeln nicht, und Ropocat Lamm hat er scheinbar auch nicht so gut vertragen (vielleicht eine Lammallergie, die sich im Bluttest nicht gezeigt hat) - Ropocat wird leider auch von allen Katzen bei uns nicht so gemocht. Also ist Samson immer noch bei Kattovit sensitive und die anderen werden halt separat gefüttert.

Pferd etc. möchte ich mir noch aufsparen, falls die Allergien sich weiter ausweiten. Das finde ich dann an Kattovit wiederum gut, dass es kein exotisches Fleisch verwendet und mit damit für später noch Optionen lässt.

Jetzt ziehe ich Barfen in Betracht, falls ich eine vernünftige Art finde, dies ohne Rind-basierte Produkte (Knochenmehl etc.) und Eierschalen zu tun. Muss mich da aber wohl noch einige Wochen bis Monate einlesen.
 
Amore mio

Amore mio

Beiträge
366
Reaktionen
2
Oder sollte ich doch weiter eine andere Sorte ausprobieren? Ich habe hier noch Granatapet und Feringa.
Feringa ist ein super Futter. Wenn man die verträglichen Sorten weiß, ist das durchaus als Monoprotein verwendbar.
Allerdings gibt es einen gravierenden Unterschied zwischen Futtermittelallergie oder -unverträglichkeit. Einmal ist das Immunsystem beteiligt, das andere mal ist es ein verstoffwechselungsproblem. Beide Erkrankungen benötigen unterschiedlich Vorgehensweisen bei der Behandlung.
 
sailormarbo

sailormarbo

Beiträge
156
Reaktionen
7
Eine Weile ist vergangen wir haben viel ausprobiert und ich komme zu dem Schluss, dass barfen die beste Alternative ist. Wir bleiben nun dabei.
 

Schlagworte

Sensitiv Futter Katze

,

Sensitiv Futter Katze dick

,

allergiefutter katze feringa

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen