pinkelnde katze zum haare ausreissen! hilfe!

S

saskia28

Beiträge
3
Reaktionen
0
hallo!

wir haben zwei katzen, die eine ist 11 und die übeltäterin ist 2. die alte lebte bei mir seitdem sie 8 wochen alt ist und nur drinnen. über die jahre haben wir uns wohnunhgsmäßig immer wieder vergrößert bis jetzt zu einem haus (120 qm). die alte lebte ca. ein halbes jahr mit uns in dem haus alleine, bis wir die kurze aufgenommen haben (auch wohnungskatze). die kurze lebte in einem messihaushalt ohne tageslicht, heizung und toilette! dieser typ der die kleine süße maus hatte, wollte sie erschlagen und wir haben uns dazu endschieden die süße maus zu uns zu holen! dabei hatte ich schon bedenken, da zwei mädels aufeinander treffen und die alte war bis dato 10 jahre allein! die kurze hat sich superschnell eingewönt und ist direkt aufs katzenkloo gegangen! aber schon am anfang piselte sie immer irgendwo hin! wir haben das aufs nicht kastrieren geschoben und haben sie kastrieren lassen! auch das änderte nichts! an der alten konnte es bis dahin nicht gelegen haben, die hatte so
angst vor der kurzen, sie lebte das erste jahr nur unten in der etage (auf jeder etage gibt es ein kloo)! wir hatten nichts im haus verändert, als die kurze zu uns kam, es ist alles so, wie als sie zu uns kam und sie fing an auf ein großes sitzkisssen was auf dem boden im wohnzimmer lag, zu pieseln! ich habe dann gelesen, dass es katzen gibt, die keine veränderungen mögen und sachen die ihrer meinung nach nicht dort zu sein haben. ich habe dieses kissen immer wieder gewaschen und immer einige wochen gewartet und es wieder hingelegt! es half nichts! ja katze hat gewonnen, das kissen ist weg! wenn ich meine einkäufe in die küche bringe und den korb nicht sofort rausstelle, dann kann ich den in die tonne hauen, denn auch das mag die kurze nicht! ich habe bisweilen schon 2 körbe entsorgt!
nach einiger zeit ging es besser und die alte kam auch langsam wieder hoch und sie frißt jetzt endlich wieder oben in der küche und sie sucht den kontakt! wir haben beide nie von einander getrennt, wir haben immer alle türen offen gehalten, weil wir eben keine unterschiede machen wollten! das die alte nicht oben leben wollte, war ihr endscheidung! und wir haben die beiden einfach in ruhe gelassen!
nun ja, wie gesagt jetzt ist es seid längerer zeit so das die alte mit nach oben kommt und das hat uns natürlich gefreud, aber jetzt fängt das pieseln erst richtig an! wir hatten das obere kloo im flur stehen, bis die alte immer nachts davor saß und anscheinend die kurze unter druck gesetzt hat und sie auf die couch gemacht hat! dann haben wir die toilette in die küche gestellt und die tür nachts zu gemacht! ein paar wochen ging es gut und dann fing die kurze an in die spüle zu machen! immer und immer wieder! jetzt machen wir schon nachts die türen zu, damit die alte sie nachts in ruhe lässt und wenn wir zur arbeit gehen!
es ging wieder einige wochen gut und schon wieder war meine couch und die spüle ständig fällig! meine nerven liegen blank und ich könnte verzweifeln! die beiden streiten sich oft, aber es ist doch normal das sich katzen in die haare bekommen und wenn wir da sind, dann passiert meisten nichts! bis vor ein paar tagen! jetzt macht die kurze es auch schon wenn wir da sind und für uns gab es keinen ersichtlichen grund dafür! wir tun echt alles das sich die katzen bei uns wohlfühlen. ich mache jeden tag die kloos sauber und behandel jede gleich! und ich habe auch gelesen das sich normalerweide mehrer katze eine toilette problemlos teilen können?! es sollten nur bei mehr qm wochnfläche mehrere anlaufstationen vorhanden sein! das haben wir auch alles gemacht!
ich bin verzweifelt und genervt! von der alten kannte ich so ein verhalten nicht und hätte nie gedacht, das ich mal probleme mit einer anderen katze bekommen würde zum thema pinkeln!

habt ihr einen rat für mich? ich weiß nicht mehr weiter... !!!???
 
26.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: pinkelnde katze zum haare ausreissen! hilfe! . Dort wird jeder fündig!
lorel

lorel

Beiträge
2.195
Reaktionen
15
Ist sie ärztlich untersucht worden? Wenn nicht, holt dass schnell nach , und schließt eine Blasenentzündung aus.
Katzen die eine Blasenentzündung haben pieseln überall hin, sie stehen auf, und können den Urin nicht bis zum Klo halten.
Aber ich könnte mir auch die Wohnungsgröße als Problem vorstellen. Normalerweise steckt man den Radius bei nicht Stubenreinen Tieren klein ab, wenn es klappt kommt 14 tägig ein Zimmer dazu.
Fang doch mal von vorne an, bringe sie alle zwei Stunden zum Klo nach dem Schlafen , Spielen und Fressen, bei Erfolg loben auch mit Leckerlie. Alle Stellen mit Wodka reinigen. Mehrere Klos mit verschiedenen Streus mit Haube und ohne.
Aber bitte gehe erst zum Doc, diese Tiere leiden entsetzlich wenn sie eine Blasenentzündung oder Steine haben. Bringe Urin nach langer Verweildauer im Körper zum Doc ( nach dem Schlafen) die Probe sollte nicht älter als zwei Stunden sein.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Wie alt war die Kleine, als sie zu euch kam? Was für Streu nutzt ihr? Sind die Klos mit oder ohne Haube? Stehen sie an ruhigen Orten? Wie alt war die Katze, als sie kastriert wurde? War sie da schon rollig? Was sagt der Tierarzt zu der Geschichte? Wurde die Katze jemals komplett untersucht? Macht sie auch ihre Häufchen außerhalb des Klos?
 
I

IvyFeli

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey
Ich verstehe dich!
Ich hab mal gehört das wenn du einen alten Hamsterkäfig hast und du einen neuen Hamster besorgst das der Käfig ganz neu muss!!
Denn Hamster riechen auch nach vielen Wäschen den Geruch des Vorgängers im Käfig.
Ich kann mir vorstellen das das bei Katzen auch so ist (naturlich mit dem Katzenklo).
Ich hoffe der Tipp hilft...

PS:probiere es doch bei dem klo wo die kurze hin will mit neuem Streu mit Geruch (Babypowder) aus.

L.G. Carina
 
S

saskia28

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ist sie ärztlich untersucht worden? Wenn nicht, holt dass schnell nach , und schließt eine Blasenentzündung aus.
Katzen die eine Blasenentzündung haben pieseln überall hin, sie stehen auf, und können den Urin nicht bis zum Klo halten.
Aber ich könnte mir auch die Wohnungsgröße als Problem vorstellen. Normalerweise steckt man den Radius bei nicht Stubenreinen Tieren klein ab, wenn es klappt kommt 14 tägig ein Zimmer dazu.
Fang doch mal von vorne an, bringe sie alle zwei Stunden zum Klo nach dem Schlafen , Spielen und Fressen, bei Erfolg loben auch mit Leckerlie. Alle Stellen mit Wodka reinigen. Mehrere Klos mit verschiedenen Streus mit Haube und ohne.
Aber bitte gehe erst zum Doc, diese Tiere leiden entsetzlich wenn sie eine Blasenentzündung oder Steine haben. Bringe Urin nach langer Verweildauer im Körper zum Doc ( nach dem Schlafen) die Probe sollte nicht älter als zwei Stunden sein.

wir waren schon beim doc, sie hatte nämlich schnupfen als sie zu uns kam. er meint sie sei gesund. sie macht es ja über wochen nicht und dann einmal wieder. und sie hat ihr revier ja schon klein abgesteckt, denn sie ist ja nie nach unten in die etage gegangen, das hat sie irgendwann mal selber versucht, aber sie möchte es auch anscheinend nicht.
ich will ihr doch nur helfen.

Wie alt war die Kleine, als sie zu euch kam? Was für Streu nutzt ihr? Sind die Klos mit oder ohne Haube? Stehen sie an ruhigen Orten? Wie alt war die Katze, als sie kastriert wurde? War sie da schon rollig? Was sagt der Tierarzt zu der Geschichte? Wurde die Katze jemals komplett untersucht? Macht sie auch ihre Häufchen außerhalb des Klos?
die kurze war ein knappes jahr als sie zu uns kam. wir haben toiletten mit haube und habe auch schon alle streus durch, auch das mit babypuder. ihre häüfchen macht sie immer ins kloo. und dadurch das wir die türe dort geschlossen lassen, wo ihre toilette steht, ist es ein ruhiger ort für sie.

mein mann meint das die alte sie unter druck setzt, das könnte ich mir auch vorstellen, aber es ist trozalledem alles immer seltsam.
und wenn dies so ist, was mach ich denn dann? ich möchte keine der beiden abgeben!

Hey
Ich verstehe dich!
Ich hab mal gehört das wenn du einen alten Hamsterkäfig hast und du einen neuen Hamster besorgst das der Käfig ganz neu muss!!
Denn Hamster riechen auch nach vielen Wäschen den Geruch des Vorgängers im Käfig.
Ich kann mir vorstellen das das bei Katzen auch so ist (naturlich mit dem Katzenklo).
Ich hoffe der Tipp hilft...

PS:probiere es doch bei dem klo wo die kurze hin will mit neuem Streu mit Geruch (Babypowder) aus.

L.G. Carina

ist wäre natürlich ne lösung, verstehe dann nur nicht, warum sie mal drauf geht und mal wieder nicht. ich würde so gern mal wissen was die kurze denkt!
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
Grundsätzlich ist es natürlich keine gute Idee, eine Katze, die 10 Jahre in Einzelhaft war, noch zu vergesellschaften. Aber es ist ja nicht die alte Katze, die pinkelt.

Und wenn ich das richtig verstanden habe, sind die beiden sich anfänglich aus dem Weg gegangen und die Kleine hat trotzdem gepinkelt?? Dann wird es auch eher nicht am Verhalten der alten Katzen liegen.

Dass die Katzen auf Dinge pinkeln, die sie nicht mögen ist Quatsch! Katzen sind grundsätzlich nicht unsauber. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Protest - oder etwas Organisches.

Der TA sagt, sie sei gesund ... hat er denn wirklich eine Urinprobe untersucht? Ultraschall von der Blase gemacht? Steine oder Gries kann man nämlich nur so erkennen.

Zwei Klos für zwei Katzen in einem relativ großen Haus finde ich auch etwas wenig - stell mal ein drittes auf, dass anders ist (also ohne Haube).

Bevor du weiter rumgrübelst, würde ich zuerst beim TA definitv abklären lassen, ob die Katze ok ist. Im Idealfall nimmst du mit einer Einwegspritze eine Urinprobe (wenn sie z.B. in die Spüle pinkelt) und lässt die Probe mal untersuchen.

Grüße,
Nic
 
lorel

lorel

Beiträge
2.195
Reaktionen
15
Grundsätzlich ist es natürlich keine gute Idee, eine Katze, die 10 Jahre in Einzelhaft war, noch zu vergesellschaften. Aber es ist ja nicht die alte Katze, die pinkelt.

Und wenn ich das richtig verstanden habe, sind die beiden sich anfänglich aus dem Weg gegangen und die Kleine hat trotzdem gepinkelt?? Dann wird es auch eher nicht am Verhalten der alten Katzen liegen.

Dass die Katzen auf Dinge pinkeln, die sie nicht mögen ist Quatsch! Katzen sind grundsätzlich nicht unsauber. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Protest - oder etwas Organisches.

Der TA sagt, sie sei gesund ... hat er denn wirklich eine Urinprobe untersucht? Ultraschall von der Blase gemacht? Steine oder Gries kann man nämlich nur so erkennen.

Zwei Klos für zwei Katzen in einem relativ großen Haus finde ich auch etwas wenig - stell mal ein drittes auf, dass anders ist (also ohne Haube).

Bevor du weiter rumgrübelst, würde ich zuerst beim TA definitv abklären lassen, ob die Katze ok ist. Im Idealfall nimmst du mit einer Einwegspritze eine Urinprobe (wenn sie z.B. in die Spüle pinkelt) und lässt die Probe mal untersuchen.

Grüße,
Nic
Dem schließe ich mich an, ist wirklich Urin untersucht, auch mehrmals, und Ultraschall gemacht worden? Und bitte Haube vom Klo, manche Katzen bekommen Angst, auch mal Biostreu versuchen. Aber ehrlich, Häufchen im Klo und Pipi nicht , klingt für mich nach was Organischem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kalintje

Kalintje

Beiträge
934
Reaktionen
41
Dass die Katzen auf Dinge pinkeln, die sie nicht mögen ist Quatsch! Katzen sind grundsätzlich nicht unsauber. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Protest - oder etwas Organisches.



Grüße,
Nic
Sorry, aber Protestpinkeln gibt es nicht! Die Kategorie "Protest" ist eine rein menschliche und bei Katzen nicht anwendbar und giblt als überholt. Katzen protestieren nicht, sondern zeigen mit Pinkeln in der Wohnung, dass sie entweder krank oder in grosser seelischer Not sind. Das sollte man sich als Tierhalter vergegenwärtigen, denn die Katze pinkelt nicht mit Absicht, sondern weil sie nicht anders kann. Das ist kein willentlicher Protest, den sie unterlassen könnte, wenn sie denn "wollte."
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Ja, da bin ich absolut mit einverstanden. "Protest" ist das falsche wort dafür. Wird aber eben oft gesagt, um damit auszudrücken, dass katze pinkelt, weil ihr etwas überhaupt nicht passt, sie sich eingeengt fühlt oder verängstigt ist (und genau das meinte Nic, glaub ich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
lorel

lorel

Beiträge
2.195
Reaktionen
15
Aber ich komme nochmal zurück, ärztlich untersucht schließt nicht immer eine Urinunersuchung und Ultraschall der Blase ein. Eine Blasenentzündung und Steine sind nur so feststellbar. Bedenke auch weibliche Katzen haben wie beim Menschen eine sehr kurze Harnröhre, da kann es schnell mal passieren , dass eine Infektion unbemerkt bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

saskia28

Beiträge
3
Reaktionen
0
Grundsätzlich ist es natürlich keine gute Idee, eine Katze, die 10 Jahre in Einzelhaft war, noch zu vergesellschaften. Aber es ist ja nicht die alte Katze, die pinkelt.

Und wenn ich das richtig verstanden habe, sind die beiden sich anfänglich aus dem Weg gegangen und die Kleine hat trotzdem gepinkelt?? Dann wird es auch eher nicht am Verhalten der alten Katzen liegen.

Dass die Katzen auf Dinge pinkeln, die sie nicht mögen ist Quatsch! Katzen sind grundsätzlich nicht unsauber. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Protest - oder etwas Organisches.

Der TA sagt, sie sei gesund ... hat er denn wirklich eine Urinprobe untersucht? Ultraschall von der Blase gemacht? Steine oder Gries kann man nämlich nur so erkennen.

ich finde es nur seltsam, das die kurze nicht jeden tag pinkelt! meint ihr nicht auch, dass wenn sie krank wäre, sie jeden tag irgendwo hin machen würde? sie pinkelt ja in ihr klo, nur halt ab und zu nimmt sie die spüle oder die couch etc...?
aber das mit der toilette ohne haube kann och durchaus mal versuchen und dann stelle ich noch eins auf. danke für den rat!

Zwei Klos für zwei Katzen in einem relativ großen Haus finde ich auch etwas wenig - stell mal ein drittes auf, dass anders ist (also ohne Haube).

Bevor du weiter rumgrübelst, würde ich zuerst beim TA definitv abklären lassen, ob die Katze ok ist. Im Idealfall nimmst du mit einer Einwegspritze eine Urinprobe (wenn sie z.B. in die Spüle pinkelt) und lässt die Probe mal untersuchen.

Grüße,
Nic



ich finde es nur seltsam, das die kurze nicht jeden tag pinkelt! meint ihr nicht auch, dass wenn sie krank wäre, sie jeden tag irgendwo hin machen würde? sie pinkelt ja in ihr klo, nur halt ab und zu nimmt sie die spüle oder die couch etc...?
aber das mit der toilette ohne haube kann och durchaus mal versuchen und dann stelle ich noch eins auf. danke für den rat!


lg saskia
 
lorel

lorel

Beiträge
2.195
Reaktionen
15
ich finde es nur seltsam, das die kurze nicht jeden tag pinkelt! meint ihr nicht auch, dass wenn sie krank wäre, sie jeden tag irgendwo hin machen würde? sie pinkelt ja in ihr klo, nur halt ab und zu nimmt sie die spüle oder die couch etc...?
aber das mit der toilette ohne haube kann och durchaus mal versuchen und dann stelle ich noch eins auf. danke für den rat!


lg saskia
Nein , mal ist dass Immunsystem stark und sie kämpft gegen die Blasenentzündung an, aber ist doch zu schwach um die Blasenentzündung zu besiegen. Daher klappt es mal mal nicht. Bei Steinen ist es ähnlich,wenn die Blase überläuft kann sie nichts halten, wenn der Stein an einer günstigen Stelle gerutscht ist , kann es klappen. Bitte lasse den Urin untersuchen so wie von mir beschrieben , wenn dort kein Befund ist bitte sofort einen Ultraschall machen lassen. Diese Geschichte wird sowieso wenn es was organisches ist chronisch sein. Du glaubst es nicht wie viele Tiere zu unrecht beschimpft werden, weil sie unsauber sind und dann kommts irgendwann raus , es war doch was organisches. Und dass sind unglaubliche Schmerzen für dass Tier.
Gehe zum Doc und guten Rutsch.
 

Schlagworte

wir haben katzenprobleme

,

infektion lorel

,

Wie oft geht man normalerweidse auf klo

,
was macht man mit Protest Urinierende Katzen
, katzen haare ausreißen, pinkelnde alte, was kann ich machen wenn meine katze sich haare ausreißen tut, urinierende katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen