• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Lungenentzündung mit Blut und Eiter in der Lunge

  • Autor des Themas Jenny01
  • Erstellungsdatum
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Am Sonntag den, 23.12.2012 gegen frühen Abend, bemerkten mein Parnter und ich, dass es einen von unseren beiden Katern ziemlich schlecht ging. Er wollte nichts mehr fressen, nichts trinken und hatte einen apathischen Blick, dazu kam dann noch, dass er plötzlich Atemprobleme hatte. Wir sind sofort in die Tierklinik gefahren und die Tierärtzin hat bei ihm eine Temperatur von 40 Grad Fieber festgestellt, anschließend hat Sie ihn geröngt und mir mitgeteilt, dass Sie einen dunklen Fleck in der Lunge sieht, dass es entweder ein Tumor oder Blut ist und das man bei einem Tumor noch was machen könnte, aber bei Blut sieht es nicht gut für ihn aus.

Da er kaum Luft bekommen hat, hat Sie ihn punktiert und rief mich danach wieder auf. Sie zeigte mir eine Schüssel voll Blut und Eiter und sagte mir, dass es besser wäre, ihn einzuschläfern.
Ich war am Boden zerstört und verneinte dies.
Ich bat Sie, alles mögliche zu versuchen, es muss doch
eine Möglichkeit geben...
Sie meinte, man könnte es zwar versuchen, aber die Chancen, dass er das überlebt sind gering.

Nächsten Tag, Montag den 24.12.2012 bin ich wieder in die Klinik und habe mit dem Chefarzt gesprochen, er sagte mir, dass Püppelino (so heißt er) eine starke Lungenentzündung hat und das Blut und Eiter in die Lunge laufen, sie nicht wissen woher das kommt. Er bekommt Antiobiotika und hängt am Tropf. Seine Chancen 50/50 ist.

Dienstag den, 25.12.2012 telefonierten wir wieder mit der Klinik und Püppelino ist von der Intensivstation auf die Normalstation und war schon selbstständig, alleine auf Toilette. Das war wohl die schönste Nachricht für uns.
Sie mussten ihn nicht punktieren.
Das Fieber ist von 40 Grad auf 34 Grad gesunken, was zu niedrig ist.

Mittwoch den, 26.12. sind wir in die Klinik gefahren und haben ihm sein lieblings-Joghurt gebracht, weil er das Futter von der Klinik nicht wirklich angenommen hat und auch nicht richtig frisst. Sehen dürfen wir ihn nicht, weil er sonst mit nach hause will und das Stress für ihn wäre, auch wenn er uns sieht und riecht.
Den Tag mussten sie ihn nicht punktieren. Die Temperatur ist auf normal.

Donnerstag den, 27.12. haben wir kurz mit der Sprechstunde gesprochen und sie teilte uns mit, dass sie Püppelino heute wieder punktieren mussten und das weiterhin Blut und Eiter in die Lunge läuft. Am Abend hat uns der Tierarzt noch angerufen und uns gesagt, dass glücklicher Weise nicht viel Blut in der Lunge war, mehr eitrige-Flüssigkeit und seine Temperatur mittlerweile normal ist. Er gab uns wieder Hoffnung.

Freitag den, 28.12. rief ich in der Klinik an und die Tierärztin teilte mir mit, dass sie Püppelino nicht punktieren mussten. Er schnurrt schon und sitzt auch wieder, ab und zu soll er auch meckern..Er bekommt weiterhin Antibiotika gespritzt. Hat leider nichts gefressen und wenn hat er es wieder erbrochen, aber wir dürfen ihn morgen abholen. Er braucht viel Ruhe und wir müssen auch öfters mit ihm damit er sein Antibiotika gesprißt bekommt. Weiteres werde ich euch mitteilen, wenn ich ihn abgeholt habe und mit der Ärztin gesprochen habe.

Püppelino ist nun seit gestern, Samstag den 29.12. wieder zuhause. Als ich seine Transportbox öffnete, war sein erster Weg in die Küche zum Fressnapf :) Er frisst endlich wieder und trinkt auch, war gestern und heute morgen auch schon selbstständig auf Toilette. Er ist noch sehr schwach und braucht viel Ruhe. Heute morgen war ich wieder mit ihm bei der Tierärztin und er hat wieder Antibiotika gespritzt bekommen, seine Temperatur ist 37,1. Morgen muss ich wieder mit ihm und er bekommt jetzt täglich Antibiotika gespritzt. Seine Lunge hört sich an, als würde man mit rauen Händen aneinander reiben. Vielleicht muss er auch nochmal punktiert werden.
Hat jemand von Euch irgendeine Ahnung oder auch vielleicht auch schon sowas hinter euch?
Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
27.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lungenentzündung mit Blut und Eiter in der Lunge . Dort wird jeder fündig!
chakita

chakita

Beiträge
141
Reaktionen
0
ach du schande, das hört sich ja gar nicht gut an. ich kann dir zwar leider nicht weiter weiterhelfen, aber ich drücke deinem kater alle daumen, daß er es schafft.
 
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
Danke. Es wird von Tag zu Tag besser und heute darf er sogar wieder nach hause.
 
L

Luna-Maus

Gast
wie geht es deinem süßen denn heute ? ich hoffe es wird weiterhin jeden tag ein wenig besser... meine daumen sind gedrückt.
 
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
Hallo Daniela, ich bin gerade mit Püppelino vom Tierarzt zurück. Seine Temperatur ist normal. Er hat gerade nochmal eine Spritze bekommen (Antibiotika). Ab morgen soll ich ihm täglich eine halbe Tablette - Antibiotika geben: Marbocyl P20mg. Im Moment liegt er viel im Schlafzimmer auf seiner Decke, ruht sich aus, schläft und beobachtet uns. Wir müssen darauf achten, wie er atmet, die Atemzüge zählen und ihm auch stets zum fressen animieren, am liebsten hat er aber seine Katzenmilch. Trockenfutter frisst er auch gerne. Also sein Essverhalten ist auch schon besser geworden. Am Samstag muss ich wieder mit ihm zum Tierarzt und dann muss er vielleicht noch einmal punktiert werden. Etwas Flüssigkeit ist noch in der Lunge. Aber es ist schon besser geworden. :) Schritt für Schritt und alles in Ruhe und langsam..
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Luna-Maus

Gast
Hallo Daniela, ich bin gerade mit Püppelino vom Tierarzt zurück. Seine Temperatur ist normal. Er hat gerade nochmal eine Spritze bekommen (Antibiotika). Ab morgen soll ich ihm täglich eine halbe Tablette - Antibiotika geben: Marbocyl P20mg. Im Moment liegt er viel im Schlafzimmer auf seiner Decke, ruht sich aus, schläft und beobachtet uns. Wir müssen darauf achten, wie er atmet, die Atemzüge zählen und ihm auch stets zum fressen animieren, am liebsten hat er aber seine Katzenmilch. Trockenfutter frisst er auch gerne. Also sein Essverhalten ist auch schon besser geworden. Am Samstag muss ich wieder mit ihm zum Tierarzt und dann muss er vielleicht noch einmal punktiert werden. Etwas Flüssigkeit ist noch in der Lunge. Aber es ist schon besser geworden. :) Schritt für Schritt und alles in Ruhe und langsam..
es freut mich sehr das zu lesen... oh mann, der arme kleine mann. schön das es aufwärts geht :)
 
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
es freut mich sehr das zu lesen... oh mann, der arme kleine mann. schön das es aufwärts geht :)
Guten Morgen, seit gestern, frühen Abend geht es Püppi wieder etwas schlechter. Es fällt ihm wieder schwer zu atmen, die Tabletten, die ich für ihn bekommen habe, frisst er nicht, nicht im Futter und auch nicht im leckerli.. Ich glaube, er muss wieder punktiert werden. Wahrscheinlich ist zuviel Flüssigkeit in seiner Lunge. Ich fahre gleich nochmal mit ihm zum Tierarzt.
 
L

Luna-Maus

Gast
Guten Morgen, seit gestern, frühen Abend geht es Püppi wieder etwas schlechter. Es fällt ihm wieder schwer zu atmen, die Tabletten, die ich für ihn bekommen habe, frisst er nicht, nicht im Futter und auch nicht im leckerli.. Ich glaube, er muss wieder punktiert werden. Wahrscheinlich ist zuviel Flüssigkeit in seiner Lunge. Ich fahre gleich nochmal mit ihm zum Tierarzt.
ohje, ich drücke fest die daumen das es nicht so schlimm ist wie es scheint :(. bitte sag später bescheid...
Luna ist heute auch nicht so gut drauf, gestern ging es ihr einies besser :(.
 
X

x.cat.x

Beiträge
913
Reaktionen
3
Oh je, der arme Kerl!
Ich hoffe sehr, dass sich sein Zustand wieder bessert.
Bitte halt uns auf dem Laufenden!
Mitfühlende Grüße!
 
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
Ich bin vom Tierarzt zurück und Püppi musste dort bleiben. Wie ich schon geahnt habe, er hat zuviel Flüssigkeit in der Lunge. Sie punktieren ihn jetzt und danach bekommt er noch Sauerstoff, aber heute Abend zwischen 18-19h darf ich ihn wieder abholen. Tabletten habe ich zurückgegeben, weil er die sowieso nicht frisst. Jetzt werde ich die Zeit nutzen und den Staubsauger anmachen, den mag er nämlich nicht. Bin ganz aufgeregt... Schreibe euch heute Abend nochmal, wenn er wieder zuhause ist. @Daniela: Was hat Luna denn?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Luna-Maus

Gast
Ich bin vom Tierarzt zurück und Püppi musste dort bleiben. Wie ich schon geahnt habe, er hat zuviel Flüssigkeit in der Lunge. Sie punktieren ihn jetzt und danach bekommt er noch Sauerstoff, aber heute Abend zwischen 18-19h darf ich ihn wieder abholen. Tabletten habe ich zurückgegeben, weil er die sowieso nicht frisst. Jetzt werde ich die Zeit nutzen und den Staubsauger anmachen, den mag er nämlich nicht. Bin ganz aufgeregt... Schreibe euch heute Abend nochmal, wenn er wieder zuhause ist. @Daniela: Was hat Luna denn?
ich hoffe dem kleinen geht es heute abend dann wieder besser... blöde krankheiten :(

Luna hat einen infekt und eine mandelentzündung, sie hat auch atemprobleme. am montag wurde ein rachen und augen/nasen abstrich gemacht... auf die ergebnisse warte ich nun. sie bekommt seit montag ein neues antibiotikum und wir hoffen das es diesmal das richtige ist. ein anderer TA hat ihr 6 tage ein anderes gegeben und obwohl es offensichtlich nicht gewirkt hat sollte sie es nochmal 6 tage nehmen. nachdem man sie am montag dann auch in ruhe ganz deutlich auf der lunge gehört hat, habe ich sie sofort geschnappt und bin in die TK gefahren. ausserdem hatte sie noch eine entzündung von einer injektion, die war aber gestern wieder ok... ihr ging es gestern soweit auch gut und sie hat getobt und ist rumgesprungen, die lunge war auch besser gestern und auch die mandeln waren besser. heute schläft sie wieder sehr viel und atmet wieder etwas lauter... ok, das AB wird sicher auch müde machen... ausserdem tat ihr vorhin beim hochheben entweder etwas weh oder sie wollte nur ihre tablette nicht verabreicht bekommen.
alles mist, aber lange nicht so schlimm wie bei deinem süßen... ich denke ganz fest an ihn und drücke die daumen.
 
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
ich hoffe dem kleinen geht es heute abend dann wieder besser... blöde krankheiten :(

Luna hat einen infekt und eine mandelentzündung, sie hat auch atemprobleme. am montag wurde ein rachen und augen/nasen abstrich gemacht... auf die ergebnisse warte ich nun. sie bekommt seit montag ein neues antibiotikum und wir hoffen das es diesmal das richtige ist. ein anderer TA hat ihr 6 tage ein anderes gegeben und obwohl es offensichtlich nicht gewirkt hat sollte sie es nochmal 6 tage nehmen. nachdem man sie am montag dann auch in ruhe ganz deutlich auf der lunge gehört hat, habe ich sie sofort geschnappt und bin in die TK gefahren. ausserdem hatte sie noch eine entzündung von einer injektion, die war aber gestern wieder ok... ihr ging es gestern soweit auch gut und sie hat getobt und ist rumgesprungen, die lunge war auch besser gestern und auch die mandeln waren besser. heute schläft sie wieder sehr viel und atmet wieder etwas lauter... ok, das AB wird sicher auch müde machen... ausserdem tat ihr vorhin beim hochheben entweder etwas weh oder sie wollte nur ihre tablette nicht verabreicht bekommen.
alles mist, aber lange nicht so schlimm wie bei deinem süßen... ich denke ganz fest an ihn und drücke die daumen.
Wie lange dauert das denn, bis die Ergebnisse vom Abstrich da sind? Eine Woche?
Ich drücke Luna ganz fest die Daumen!
Hoffentlich, geht es ihr bald besser!

Püppelino habe ich gestern Abend gegen 18:00h wieder abgeholt.
Er wurde punktiert und hatte 75ml Flüssigkeit in der Lunge. Diesmal waren es Eiterflocken - zum Glück war kein Blut dabei.
75ml ist im Gegensatz zum Anfang, wo er 250ml Flüssigkeit in der Lunge hatte schon ein großer Unterschied und da war sogar Blut mit dabei.
Danach hat er noch Sauerstoff bekommen und eine Spritze mit Antibiotikum. Die Spritze soll 2 Wochen wirken. Die hat er bekommen, damit ich nicht ständig mit ihm in die Klinik fahren muss, dass ist ja auch Stress für ihn.
Groß gemacht hat er gestern in der Klinik, auch ein gutes Zeichen.
Als wir dann wieder zuhause waren, hat er was gefressen und ist nochmal kurz auf Toilette gegangen.
Heute morgen, als er wach wurde, hat er auch gleich was gefressen, Nassfutter (war zwar nicht so viel, aber immerhin), seine geliebte Katzenmilch getrunken und etwas Trockenfutter.
Seine Atmung ist auch okay, er schnurrt und schläft jetzt gerade.
Wenn ich merke, dass ihm das Atmen schwer fällt, muss ich natürlich wieder mit ihm hin..
 
X

x.cat.x

Beiträge
913
Reaktionen
3
Ich wünsch ihm alles Gute und dass es weiter bergauf geht!
 
L

Luna-Maus

Gast
hey, das liest sich doch alles wunderbar :)... das wird jetzt sicher schnel bergauf gehen und wenn der ewige stress mit der fahrerei in die TK nicht ist dann geht es ihm nochmal besser :).

die ergebnisse von luna sind am dienstag oder mittwoch da, es dauert so lange weil ja nen feiertag und wochenende dazwischen ist :/. ihr geht es heute sehr viel besser, sie hat scheinbar keine schmerzen und tobt und springt rum... allerdings ist sie dabei sehr kurzatmig. naja, so ein infekt braucht bei uns ja auch ne weile ehe er besser ist. ich fahre jetzt gleich nochmal und hole eine tube virolysin plus... das bekommen beide im moment. kann es vielleicht sein das sie gestern einfach nur ein unwohlsein aufgrund der aufbauspritze vorgestern gezeigt hat ? ich muss nachher nochmal fragen was die gespritzt haben. der kleine hat die allerdings super vertragen...
 
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
hallo Jenny, wie geht es deinem süßen denn ?
Hallo Daniela, Püppelino geht es schon etwas besser :) Von Tag zu Tag. Er geht durch die Wohnung, sitzt vor der Terrassentür und beobachtet die Vögel (die er auch schon am liebsten jagen würde), geht fleißig auf Toilette und sein Essverhalten ist auch besser geworden (es könnte zwar etwas mehr sein, was er frisst, aber das kommt sicher auch noch). Seine Atmung ist auch gut (was mich so sehr erfreut). Es ist nicht mehr so, dass wenn er durch die Wohnung geht, vollkommen erschöpft ist, nein, es ist besser geworden :) klar, ist es noch anstregend, weil die Lunge noch angegriffen ist, aber es schon ein großer Unterschied. Ich bin so froh, dass ich es doch versucht habe, und nicht auf manche Leute gehört habe, die nur an das Geld denken, ihn einmal gesehen haben, als es ihm schlecht ging und meinten ich würde ihn nur quälen, dass würde ich niemals! - schließlich ist Püppi mein Baby! Sorry, aber es gab da wirklich mit einer Person Meinungsverschiedenheiten und das hat mich doch etwas aufgeregt..-wenn man sich ein Tier holt, muss man auch dafür sorgen und es nicht wie ein Kleidungsstück behandeln, ach nee, du bist krank, einschläfern und neues Tier. Da kann ich nur PFUI zu sagen! Wie geht es deiner Luna-Maus?? Ich hoffe ihr geht es schon besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
hmm....Püppi war gerade auf Toilette und er hat etwas Durchfall...warum? Ich hoffe, es ist nichts schlimmes! Er ist danach durch die Wohnung gegangen und jetzt ist er wieder im Schlafzimmer und macht ein nickerchen. Irgendwie war er nach dem Toilettengang etwas platt...mach mir schon wieder Gedanken...und das nickerchen ist auch schon wieder beendet. Nun ist er wieder im Wohnzimmer und sitzt vor der Terrassentür, er würde am liebsten raus, aber das darf er leider nicht - noch nicht, vielleicht in einem halben Jahr..
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Luna-Maus

Gast
och mensch... das mit dem durchfall ist ja blöd, wobei sich alles andere ja wirklich super anhört. frisst er vielleicht deutlich mehr als vorher und seine verdauung verträgt das noch nicht so ? ist es richtig durchfall oder eher breiig ? ich hoffe das gibt sich ganz schnell wieder... daumen sind gedrückt.

das mit dem sofort sorgen machen kenne ich...mit meinen kindern war ich nie so schnell beim arzt wie mit den tierchen ;)
 
J

Jenny01

Beiträge
28
Reaktionen
0
och mensch... das mit dem durchfall ist ja blöd, wobei sich alles andere ja wirklich super anhört. frisst er vielleicht deutlich mehr als vorher und seine verdauung verträgt das noch nicht so ? ist es richtig durchfall oder eher breiig ? ich hoffe das gibt sich ganz schnell wieder... daumen sind gedrückt.

das mit dem sofort sorgen machen kenne ich...mit meinen kindern war ich nie so schnell beim arzt wie mit den tierchen ;)
Nein, als er gesund war, hat er deutlich mehr gegessen. Es ist eher breiig...wenn es nicht besser wird, rufe ich beim Tierarzt an..
 

Schlagworte

eiter in der lunge

,

lungenentzündung bei katzen

,

katze lungenentzündung

,
lungenentzündung katze
, blut in der lunge, katze hat blut in der lunge, katze blut in lunge, eiter in der lunge lungenentzündung, blut und eiter in der lunge, eiter am lungenflügel, eiter in der lunge forum, Lungenentzündung bei katzen einschläfern, tierklinik weilheim erfahrungen, bei der katze ist blut in der lunge, Nach Lungenentzündung bei Katzen eiterbeule

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen