• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Lymphom

  • Autor des Themas Seeadler
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier.

Seit ca. 4 Wochen hat unsere 16 1/2-jährige BKH-Kätzin den rechten Lymphknoten am Kopf geschwollen. Am 03.12. waren wir deswegen bei unserer Haustierärztin. Sie hat sich als erstes die Zähne angeschaut. Diese sind dem alter entsprechend okay. Danach hat sie die restlichen Lymphknoten abgetastet. Der am rechten Hinterlauf war leicht tastbar. Alle anderen unauffällig. Die TÄ hat dann erst einmal ein 10-Tage Antibiotikum gespritzt und uns Metacam mit gegeben. Eine Woche später waren wir zur Kontrolle da. Der Knoten hatte sich größenmäßig nicht verändert ca. Murmelgröße, hatte sich aber verhärtet.

Wir wurden zur Abklärung zu einem Onkologen überwiesen. Den Termin hatten wir dann am 13.12. Er hat genau wie unsere Haustierärztin erst mal die Zähne angeschaut und dieselbe Aussage wie die TÄ
getroffen obwohl so ganz zufrieden schien er nicht. Eine Entzündung im Kiefer schloss er nicht aus. Auch er hat die anderen Lymphknoten abgetastet. Der rechte Brustlymphknoten und der am Hinterlauf waren leicht tastbar. Er meinte dann, dass wenn der Tumor sich schon so ausgebreitet hätte, unsere Katze Metastasen haben müsste. Daraufhin hat er sie geröngt. Gott sei Dank war auf den Bildern keine einzige Metastase zu sehen. Danach hat er eine Feinnadelbiopsie gemacht. Die Probe wurde direkt am 14.12. ins Labor geschickt und das Ergebnis sollten wir 2-3 Tage später haben. Wir warteten bis Mittwoch, dann habe ich dort angerufen. Das Ergebnis lag noch nicht vor. Donnerstags auch noch nicht. Am Freitag habe ich dann ein wenig mehr Druck gemacht. Man wollte dann im Labor anrufen. Am Heiligabend morgens habe ich dann noch mal mit der Praxis telefoniert. Die Arzthelferin teilte mir dann mit, dass die Probe angeblich nicht dort angekommen ist. Gestern rief mich der Arzt an, dass das zwar was länger gedauert hätte, aber das Ergebnis am Heiligenabend abends noch gekommen sei :roll:. Die Feinnadelbiopsie hätte ergeben, dass unsere Katze ein Lymphom hätte und sehr bald daran sterben würde... Operativ könnte man an dieser Stelle nicht viel machen, lediglich eine Chemotherapie. Für diese würde er aber noch eine chirugische Biopsie machen wollen um genau sicher zu gehen, ob es auch wirklich ein Lymphom wäre :roll:. Vorab eine Chemo käme für uns nicht in Frage...

Uns macht diese ganze Vorgehensweise etwas skeptisch. Als ich nämlich noch mal die Zähne und den Kiefer erwähnte, wollte er davon nicht wirklich was hören. Die Katze hat immer schon Probleme mit den Zähnen gehabt und im Moment sieht man auch dass sie Probleme beim Fressen hat. Das habe ich dem Arzt auch gesagt...
Und wenn der Krebs so agressiv ist, hätte die Katze dann nicht doch schon Metastasen haben müssen und wächst ein Tumor innerhalb von 4 Wochen so schnell. Nach der Feinnadelbiopsie ist die Schwellung noch größer geworden und hat sich jetzt wieder verkleinert.

Hat jemand von Euch Erfahrung damit und eine gute Adresse für eine zweite Meinung einzuholen? Wir wohnen in Haan, Kreis Mettmann.

Danke fürs Lesen, auch wenn der Text etwas länger geworden ist ;-). Und bitte jetzt keine Verweise auf die Suchhilfe. Diese habe ich schon genutzt, aber nicht das gefunden, was mir wirklich weiter helfen würde.

LG
 
28.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lymphom . Dort wird jeder fündig!
Tinaho

Tinaho

Beiträge
28.607
Reaktionen
4.639
Huhu,

oh das tut mir aber leid. :sad:

Leider kann ich Dir nicht wirklich helfen. Nur Daumen und Pfötchen für Deine Katze drücken.

Ich würde mir auch eine zweite Meinung einholen. In Duisburg gibt es drei Tierkliniken. Die Tierklinik Duissern/Kaiserberg hat einen sehr guten Ruf (Ich habe persönlich aber noch keine Erfahrungen bzgl. Onkologie gemacht). Duisburg ist aber wahrscheinlich zu weit für Euch.

Ich hab Dir den Link mal kopiert.
http://www.tierklinik-kaiserberg.de/

Alles Gute.
 
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

Duisburg Kaiserberg wurde mir schon von einer sehr guten Freundin empfohlen. Ist auch nicht so weit für uns zu fahren ca. 45 Minuten. Jetzt waren wir in Meerbusch. Bis dahin sind wir auch ca. 40 Minuten gefahren.

Fahren jetzt gleich erst mal zu unserer Haustierärztin. Ich habe den Bericht heute mittag per E-Mail bekommen und dann werden wir uns gleich mal mit ihr beraten.

LG
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
28.607
Reaktionen
4.639
Huhu,

irgendwelche Neuigkeiten?

LG
 
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Wir waren ja Freitag abend noch bei unserer Haustierärztin. Sie hat eine zweite Biopsie und die Chemo auch abgelehnt. Sie meinte wir sollten der Katze so lange es geht noch ein schönes Leben machen und die Zeit mit ihr genießen, da sie nun mal auch fast 17 Jahre alt ist und jeder TA-/Klinik-Besuch für sie Stress bedeutet, der sich auch negativ auswirkt.

Da der Krebs noch in einem frühen Stadium ist, bekommt sie jetzt erst einmal eine hömöopathische Spritzkur über 10 Tage. Mit dieser Kur hat unsere TÄ schon recht gute Erfolge erzielt bezgl. des Wachstums (langsamer bzw. stoppen). Die Spritzen können wir ihr selbst geben, da es nur unter die Haut gespritzt wird. Das macht aber doch eine sehr gute Freundin von mir, die TA-Helferin ist.

So ist die Katze vom Verhalten her normal. Sie schmust und spielt. Fressen ist im Moment zwar etwas lala, aber Leckerchen gehen immer ;-). Und den Kater ärgern kann sie auch noch. Außerdem haben wir noch ein spezielles Futter von unserer TA mit bekommen um sie ein wenig zu päppeln. Am 07.01. müssen wir dann zur Zwischenkontrolle.

Es ist zwar schwer zu wissen, dass sie nur noch ein paar Wochen oder Monate zu leben hat und ich heule fast jeden Tag, aber anderseits hatte sie ein schönes Leben und hat nun mal das Alter, in dem es zu Ende geht. Manche müssen ja sogar viel zu früh gehen. Und ich bin froh, dass unsere TÄ uns diese Alternative angeboten hat und sie auch mit uns alles weitere besprochen hat. Sie hält es nämlich für sehr wichtig, dass wenn der Tag X da ist, der Kater sich auch verabschieden kann. Die beiden sind seid klein auf zusammen...

Traurige Grüße
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
28.607
Reaktionen
4.639
Huhu,

ich wünsche Dir jetzt ganz viel Kraft.

Bei Shanks wussten wir eigentlich von Anfang an, dass die gemeinsame Zeit begrenzt ist.

Er ist im Januar 2009 als Fundtier zu uns gekommen. Im März 09 wurde seine schwere Herzerkrankung entdeckt und eigentlich wurden ihm nur max. 6 Monate gegeben. Wir hatten noch über drei schöne, gemeinsame Jahre. Aber ab April diesen Jahres verschlechterte sich sein Zustand, trotz Medikamente, rapide und wir mussten ihn am 12. Juni erlösen. (Er drohte zu ersticken).

Ich wünsche Euch noch viele gemeinsame Kuschelstunden und drücke die Daumen, dass die Therapie anschlägt und Euch noch viel Zeit bleibt.

LG
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Ich denke, die Spritzenkur und Ruhe und gewohnte Umgebung, sowenig Streß wie möglich, ist die beste Möglichkeit. Deine Katze macht ihr Ding und kann ihr Leben genießen.

Bitte, laß´ Dich nicht von der Trauer unterkriegen. Sonst nimmst Du Dir und ihr wertvolle gemeinsame Zeit.

Liebe Grüße,
Sisja
 
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Danke für Eure lieben Worte. Unsere Zeit ist jetzt auch nur noch begrenzt vielleicht noch ein paar Wochen oder Monate. Man weiß es nicht. Wir machen jetzt das beste daraus und genießen die verbleibende Zeit mit ihr.

LG
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
28.607
Reaktionen
4.639
Hey,

das ist die richtige Einstellung.

Ich wünsche einen guten Rutsch.

LG
 
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Wir waren gestern noch mal bei unserer TÄ. Die Spritzkur schlägt an :). Nach der dritten Spritze haben wir bereits selbst gemerkt, dass unsere Katze wieder vitaler wird und anfängt zu fressen. Der Tumor ist seit dem letzten Besuch nicht größer geworden. Sie bekommt jetzt noch mal 5 Spritzen und dann müssen wir noch mal zur Kontrolle. Dann wird erst einmal Pause gemacht. So können wir ihr wenigstens noch eine schöne Zeit machen.

LG
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Wow, das sind aber gute Nachrichten! Ich freu mich und hoffe, daß es Eurer Miez weiterhin gut geht und Ihr eine schöne gemeinsame Zeit genießen könnt. Was bekommt sie nochmal gespritzt?

Lieben Gruß,
Sisja
 
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Zylexis von der Firma Pfizer. Unsere TÄ sagte zwar, dass man das Wachstum je nach dem wie aggressiv der Krebs ist, damit nicht stoppen aber mit Sicherheit verlangsamen kann. Sie war auf jeden Fall zufrieden und wir sind es auch. Und so lange es unserer Katze damit gut geht, finde ich, war das die richtige Entscheidung.
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Definitiv die richtige Entscheidung. Solange es der Miez gut geht, ist alles o.k..
 
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Wollte mich noch mal melden...

am 15.01.2013 hat sie die vorerst letzte Spritze erhalten und am 17.01.2013 waren wir noch mal zur Kontrolle bei unserer Tierärztin. Der Tumor hat sich leider vergrößert, aber im Moment wächst er nach außen. Die Tierärztin hatte extra auch noch mal den Rachenraum kontrolliert und dort war noch nichts zu sehen. Sie hat uns jetzt "Astronautennahrung" Calo-Pet mit gegeben damit wir die Katze neben dem normalen Futter noch päppeln können, da sie schon sehr dünn geworden ist...

So geht es ihr den Umständen entsprechend gut. Klar hat sie mal schlechte Tage dazwischen, an denen wir dann denken, jetzt ist es soweit die letzte Reise anzutreten und am nächsten Tag ist sie dann wieder voll dabei. Eine richtige Achterbahnfahrt. Die schlechten Tage hat sie meistens bei Wetterumschwüngen.

Letzten Freitag hatte ich meine Mädels hier zum kochen. Die Katze war mittendrin im Geschehen. Sie saß total aufmerksam mit der zweijährigen Tochter von einer Freundin auf dem Boden mitten im Spielzeug und hat sich alles genau beguckt. Meine Mädels meinten auch das sie ja noch gut drauf wäre und es noch nicht an der Zeit für die letzte Reise wäre. Das würde ich merken... Ich habe nur solche Angst den richtigen Zeitpunkt zu verpassen. Ich will ja nicht das sie leidet.

Im Moment liegt sie immer viel am Kamin. Dreht dann ab und zu ihre Runde in die Küche und durchs Wohnzimmer. Genießt ihre Streicheleinheiten und steht im Moment voll auf die Whiskas Katzensticks. Hat mir schon zwei mal fast in den Finger gebissen dabei... Normalerweise lassen wir nachts und tagsüber, wenn wir nicht zu Hause sind das Wohnzimmer zu (der Kater räubert sonst alles essbare). Da wir aber beobachtet haben, dass sie sich dann ins Katzenklo legt, lassen wir es jetzt doch offen, da es der wärmste Raum im Haus ist. Und dann schläft sie auch dort am Ofen. Ich denke es war ihr einfach zu kalt? Isoliert Katzenstreu denn bzw. wärmt oder kühlt es?

Wir machen uns natürlich auch Gedanken was mit unserem Kater ist, wenn er alleine sein wird. Er wird im Mai 17 Jahre alt. Ist es ratsam wieder eine zweite Katze dazu zu nehmen? Ich habe mal gelesen, dass das sehr problematisch ist. Oder sollte man erst mal abwarten wie er sich dann verhält? Er war immer der Chef im Haus.

Musste mir das jetzt erst mal alles von der Seele schreiben. Jetzt gehts mir was besser ;-).

Lieben Gruß
Bettina
 
Zuletzt bearbeitet:
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Liebe Bettina!

Schön, daß es Deinem Schätzchen soweit gut geht. Ich denke, Du wirst es wissen, wann der Zeitpunkt gekommen ist. Genießt Eure gemeinsame Zeit, verwöhn´ die Süße und warte ab, was kommt. Was anderes bleibt einem eh nicht übrig.

Was Deinen Kater betrifft. Warte erstmal ab. Wenn er sich dann alleine fühlen sollte, sich seltsam verhält, kannst Du im TH anfragen. Dort gibt es bestimmt einen Senior oder eine Seniorin, die ein schönes Zuhause mit Kamin sucht.

Fühl´ Dich lieb gedrückt! Alles Gute für Euch!
Sisja
 
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Sisja,

vielen Dank für Deine lieben und aufmunternden Worte :)


LG
Bettina
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Gerne doch. Als mein Whisky so krank wurde, bin ich hier ins Forum gekommen. War gut, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Tipps zu bekommen. Bei Joy´s langem Weg - auch mit Krebs - habe ich hier auch viel Unterstützung erhalten.

Und heute ist es einfach gut, sich auszutauschen und oft auch als "alter Hase" immer wieder neue Impulse zu bekommen.

Die Trauer und Verzweiflung über eine schlimme Erkrankung kann einem keiner nehmen. Aber alleine zu wissen, man ist irgendwo aufgehoben, wo man verstanden wird, tut unsagbar gut.

Alles Liebe für Dich und Deine Schätzchen!
Sisja
 
Seeadler

Seeadler

Beiträge
9
Reaktionen
0
Seit gestern nachmittag ist sie nicht mehr aufgestanden und hat diese Nacht alles unter sich gelassen...

Heute nachmittag sind wir den letzten schweren Weg mit ihr gegangen.

Unsere Mäuschen hat den Kampf verloren und war so tapfer. Wir vermissen Dich und danken Dir für die schöne gemeinsame Zeit. Wir werden uns wieder sehen.

Traurige Grüße
Bettina
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
25
Das tut mir aufrichtig leid.

Mach's gut, liebe Miez und hab' viel Spaß auf der anderen Seite. Vielleicht hast Du ja schon Whisky und Joy getroffen. Wenn ja, sag' ihnen liebe Grüße von mir. Irgendwann sehen wir uns alle wieder.

Dir, liebe Bettina, wünsche ich, daß Du Dich an die schönen Zeiten mit Deiner Süßen erinnerst. Und daß Dir bei diesen Gedanken ein Lächeln übers Gesicht huscht. Und daß dieses Lächeln bleibt.

Fühl' Dich herzlich gedrückt.
Sisja
 
M4_Kitz

M4_Kitz

Moderator
Beiträge
10.937
Reaktionen
323
-Auf Wunsch des TE geschlossen-
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Schlagworte

kater tumor kopf biopsie

,

Lymphom bei Katze

,

lymphom katze

,
katze chemo darmkrebs
, kleine katze mit lymphom, lymphom katze chemotherapie, lymphom katze lymphknoten werden kleiner, katzen lymphknoten an brust links und rechts tastbar, Katze Lymphom, biopsie katze, katze milztumor metastasen im gehirn, chemotherapie lymphom katze, lymphome mit metastasen katzen, biopsie bei katze, katze lymphom kopf

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen