• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Darmerschlaffung

  • Autor des Themas Lennox0902
  • Erstellungsdatum
L

Lennox0902

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe mal eine Frage zu meinem Kater. Ich versuche mal, das zu beschreiben. Er ist jetzt fast 16 Jahre alt, eine heilige Birma. Die letzten Monate hat er sehr stark abgebaut. Zu einer festgestellten Arthrose im hinteren rechten Hüftbereich, die ihm schon arg zusetzt, hat er vor einigen Wochen noch Schwierigkeiten mit dem Darm bekommen. Es wurde eine Darmerschlaffung diagnostiziert. Er konnte tagelang keinen Kot absetzen. Nachdem er während der Untersuchung gekotet
hatte, die Tierärztin hatte da wohl etwas nachgeholfen, ging es ihm auch etwas besser. Er hat wieder gefressen (er ist so schon nur noch Haut und Knochen!) Bei der Blutuntersuchung kam heraus, daß die Leukozyten um das dreifache erhöht waren, sonst waren eigentlich alle Werte im Großen und Ganzen in Ordnung. Er bekam dann drei Antibiotikum-Spritzen. Ausserdem den Rat ich solle Becel-Öl seinem Futter beigeben. Ansonsten nichts. Sein Zustand besserte sich in dann auch. Ich habe dann auch noch Schüssler-Salze gegen Darmerschlaffung besorgt, die er auch seitdem bekommt. Nun ist es so, daß er seit drei Tagen wieder nicht gekotet hat. Er hat auch heute abend kaum gefressen. Er atmet auch etwas erschwerter. Ist das ein Notfall, kann ich deswegen um diese Uhrzeit noch in die Tierklinik fahren? Ich möchte da niemanden unnötig aufscheuchen.

Ausserdem meine Frage: Wie ist das mit der Darmerschlaffung? Hat da jemand Erfahrung?
Besteht da Aussicht auf Besserung? Er tut mir so leid, manchmal quält er sich schon arg herum. Auch wenn ich das mit der Arthrose sehe. Das tut ja auch sicher weh. Wie weit sind da die Grenzen, wo man sagen kann, das ist nur noch Quälerei? Ich liebe ihn sehr, aber möchte ihn nicht unnötig leiden lassen. Aber die Tierärztin sagte, solange er noch am Leben teilhat und frisst, sei ein Erlösen nicht nötig. Wie seht ihr das? Wäre nett, wenn mir jemand antwortet, vielen Dank im Voraus!
 
29.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Darmerschlaffung . Dort wird jeder fündig!
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Ab in die Klinik mit dem Kater. Wenn er schon 3 Tage nichts abgesetzt hat, ist das sicher nicht gesund und förderlich für seine Gesundheit.
Inwieweit sich der Kater quält, vermag ich von hier nicht zu beurteilen, kann dir aber sagen, dass eine Arthrose durchaus sehr schmerzhaft sein kann. Dafür kann man aber auch in dem Alter Schmerzmittel geben, um ihm den Schmerz zu nehmen.
Wegen der Kotabsatzprobleme würde ich noch heute in die Klinik fahren.
 
B

Bibimaus

Beiträge
38
Reaktionen
0
Meine Katze hat leider das gleiche Problem. Dazu noch beginnende Spondylose und erhöhte Nierenwerte.

Bei ihr ist es so, dass sie ebenfalls diese Darmerschlaffung hat, heißt die natürliche Darmbewegung, die ja normalerweise für den Kotabsatz zuständig ist, funktioniert nicht mehr so wie sie sollte. Hinzu kommt die beginnende Spondylose im hinteren Rückenbereich + Schwanzansatz, der das ganze noch verschlechtert, weil es ihr weh tut sich ins Klo zu hocken.

Deswegen bekommt sie seit einigen Wochen Schmerzmittel, und die wird sie auch dauerhaft bekommen. Damit geht es ihr wesentlich besser. Ohne Schmerzmittel hat sie den Kotabsatz oft so lange wie möglich rausgezögert, und man hat ihr richtig angesehen wie schwer ihr das fiel.

Ich würde dir raten, über diese Möglichkeit mal mit deinem Tierarzt zu sprechen.

Zusätzlich kannst du die Ernährung ein bisschen Umstellen um die Verdauung etwas zu erleichtern. Also leicht verdauliches, zB Hühnchen, füttern. Und zB Lachsöl dazufüttern.
Das würde ich auch mal mit deinem TA besprechen, der hat da sicherlich noch mehr Tipps.
 
L

Lennox0902

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo
danke euch beiden schon mal für die hilfreichen Antworten. Es ist jetzt so, daß es ihm etwas besser geht. Er hat in der gleichen Nacht noch gekotet. Er frisst halt sehr wenig, aber es geht ihm zumindest etwas besser. Mal sehen, werde vielleicht auch mal einen zweiten Tierarzt zu Rate ziehen.
 

Schlagworte

kotabsatzprobleme katze

,

kotabsatzprobleme katze spondylose

,

darmerschlaffung

,
katze kotabsatzprobleme
, arthrose katze leukozyten, katze arthrose im rücken kotabsatz, katze weiße blutkörperchen wenig athrose, meine kater hat im liegen gekotet was hat er, kater hat arthrose und kann kot nicht immer absetzen, was ist darmerschlaffung, arthrose katze kotabsatz, katze spondylose kein kotabsatz, darmerschlaffung bei Katzen, katze tagelang keinen kot