Jaulen und Scharren - Schmerzen?

Sim.Ba

Sim.Ba

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen.

Habe mich gerade hier angemeldet, weil ich mir total Sorgen um meine Hauskatze mache. Sie erbricht schon seit einigen Wochen (fast) täglich - bereits zweimal habe ich sie daraufhin mit einem magenberuhigenden Medikament vom Tierarzt behandelt, das ich ihr morgens und abends verabreicht habe (direkt in
den Mund).

Um ca. 18.30 Uhr heute hat sie auch wieder, dreimal hinter einander, erbrochen. Seitdem jault sie unablässig und scharrt manchmal mit voller Kraft an meinem Teppich, meiner Bett- oder Kuscheldecke und allem, was sonst greifbar ist.. Ich habe den Eindruck, dass sie vielleicht Bauchschmerzen hat, weil sie sehr darauf zu achten scheint, dass ich sie nicht am Bauch berühre. Jetzt, während ich schreibe, hat sie auch gerade wieder zweimal erbrochen - nur Säure, ist ja vorhin schon alles rausgekommen. Im Gegensatz zu sonst, kommt sie auch nicht zu mir, wenn ich sie rufe und legt sich auf meinen Schoß oder so - sie ist einfach nur am Jammern und das jetzt schon fast 3 volle Stunden! Habe auch den Eindruck, dass ihre Ohren etwas warm sind, was sie sonst nicht sind.

Bitte helft mir! Zum Tierarzt können wir erst morgen Früh! Danke..
 
30.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Jaulen und Scharren - Schmerzen? . Dort wird jeder fündig!
Jubo

Jubo

Beiträge
1.124
Reaktionen
43
Bitte SOFORT mit der Katze in eine TK, zum TA oder zu einem Notdienst. Sie hat Schmerzen und erbricht seit 3!!! Stunden. Da fragt man nicht in einem Forum, da tütet man die Katze ein und ab zum TA. Herrschaftszeiten!

Jubo
 
Sim.Ba

Sim.Ba

Beiträge
9
Reaktionen
0
Sie jault seit drei Stunden - erbrochen hat sie VOR 3 Stunden und jetzt nochmal. Ich bin doch kein Unmensch. Und auch kein Idiot -_- Dennoch danke für die Antwort. (ernst gemeint)
 
R

Rabenherz

Gast
Kann mich nur Jubo anschließen, sofort ab zum TA!!! Ist nicht böse gemeint, hier will dir niemand was böses, sondern nur das Beste für deine Mietze.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
sunburst

sunburst

Beiträge
5.854
Reaktionen
31
Ja bitte sofort in eine Tierklinik oder einen Notdienst fahren. Es scheint ihr sehr schlecht zu gehen und du kannst sie nicht noch mehr leiden lassen. Katzen zeigen ihre Schmerzen erst wenn es fast zu spät ist. Pack deine Katze und ab zum TA
 
Jubo

Jubo

Beiträge
1.124
Reaktionen
43
Sie jault seit drei Stunden - erbrochen hat sie VOR 3 Stunden und jetzt nochmal. Ich bin doch kein Unmensch. Und auch kein Idiot -_- Dennoch danke für die Antwort. (ernst gemeint)
Katzen sind Meister im Verstecken von Schmerzen. Die geben normalerweise keinen Mucks von sich. Wenn eine Katze jault und das 3 gottverdammte Stunden lang, sollten dir die Ohren abfallen.

Jubo
 
Sim.Ba

Sim.Ba

Beiträge
9
Reaktionen
0
Sorry, dass ich erst jetzt wieder schreibe, hab ganze Zeit telefoniert. Bin auf'm Sprung zur Tierklinik/ Notdienst. Tut mir Leid für die blöden Worte oben, bin einfach nur voll in Sorge. Aber den Gedanken mit "Tiere zeigen den Schmerz erst, wenn er kaum noch zu ertragen ist" (sinngemäß) hatte ich auch, deshalb - LOS. Ciao und danke, ich melde mich!
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.854
Reaktionen
31
Ich hoffe alles geht gut aus. Und vielen dank das du ihr hilfst morgen hätte es zu spät sein können.
Bitte melde dich sobald du wieder zurück bist *daumendrück*
 
Jubo

Jubo

Beiträge
1.124
Reaktionen
43
Die Daumen sind gedrückt für dein Mädchen und danke, daß du reagierst.

Alles Gute
Jubo
 
Bonjou

Bonjou

Beiträge
19
Reaktionen
0
Wenn du schon beim TA warst, dann ist eine Tierklinik ggf. besser, in der Regel ist dort auch ein Notdienst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.823
Reaktionen
169
Hoffe, du bist wirklich direkt zum Notdienst.
Warte ganz ungeduldig auf ein hoffentlich positives Ergebnis.

Wenn sich ein Tier so oft erbricht, und sich sogar noch deutlich Schmerzen äußert wenn man es am Bauch berührt, ist das ein absoluter Notfall.
 
R

Rabenherz

Gast
Ich drück dir ganz doll die Daumen und die Jungs die Pfoten, dass es deiner Süßen ganz schnell besser geht!
 
Sim.Ba

Sim.Ba

Beiträge
9
Reaktionen
0
So, sind zurück. Sie hat tatsächlich leicht erhöhte Temperatur (weiß nicht, ob ich geschrieben hatte, dass sie auch warme Ohren hatte im Vgl. zu sonst), aber nicht bedenklich. Außerdem hat sie verhärteten Kot im Darm (muss seit heute sein, denn gestern hatte sie noch gekotet). Noch zuhause hatte ich eine Art "Beule"/"Hubbel" an ihrem Bauch ertastet und das könnte ein Nabelbruch sein, evtl. noch von der Kastraktion, wenn sie nicht allzu lang her war. :arrow: Habe sie diesen April aus dem Tierheim geholt, wo die zuvor durchgeführte Kastraktionswunde nochmal neu vernäht werden musste, da die Hautlappen zuvor nicht richtig aufeinander lagen und daher, so hieß es, Einiges rausgequillt war.. aber seitdem die das im Tierheim neu vernäht hatten, hatten wir keine Probleme damit - war alles gut verheilt.

Die Tierärztin hat ihr 3 Spritzen gegeben: einmal gegen Schmerzen, gegen Übelkeit und einmal Antibiotikum. Sie hätte mir auch noch Antibiotika mitgegeben, meinte aber, dass ich vielleicht noch zum Haustierarzt gehen könne. Hab ihr gesagt, dass ich morgen Früh ohnehin einen Termin bei ihm habe, da meinte sie, dass er Pompee dann nochmal untersuchen soll, evtl. Blutwerte checken (was ich auf jeden Fall machen lassen werde) und er mir dann gegebenenfalls ja Antibiotika mitgeben könne. Durch die Untersuchung des Blutes kann dann genau(er) festgestellt werden, was bei ihr entzündet ist - ob wirklich (nur) der Magen-Darm-Trakt oder vielleicht auch noch Leber, Bauchspeicheldrüse o.Ä.

Vielen Dank für Eure schnellen und anteilnehmenden Antworten! Werde berichten, falls sich noch Weiteres in Erfahrung bringen lässt. Jedenfalls jault sie jetzt (und seit 20 min vor'm Losgehen zum Notdienst :p) nicht mehr =)! Einen guten Rutsch Euch allen :)
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.854
Reaktionen
31
Dann kann ich ja jetzt beruhigt ins Bett gehen nach dem ich weis das es deiner Maus jetzt besser geht und ihr hoffentlich bald richtig geholfen werden kann ;-)
Berichte auf jedenfall weiter
 
C

cs2307

Gast
Hier sind alle Daumen und Pfötchen gedrückt, dass es der Süssen bald besser geht!
 
Jubo

Jubo

Beiträge
1.124
Reaktionen
43
Vielen Dank für deine Rückmeldung! Schön, daß es deiner Pompee schon etwas besser geht. Weiterhin Gute Besserung für sie und berichte bitte weiter!

Gruß
Jubo
 
R

Rabenherz

Gast
Na das ist doch schonmal was, jetzt bin ich auch beruhigt. Ich drücke weiterhin die Daumen. Wünsch dir eine gute Nacht :)
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Puh, das ging ja nochmal gut. Super, dass du gleich reagiert hast und zum Notdienst bist!
Alle Daumen gedrückt, dass es der Kleinen schnell besser geht.
 

Schlagworte

katzen forum rhaego

,

magenberuhigende mittel für die katze

,

hat eine katze schmerzen wenn sie kotzt

,
scharren katzen schmerzen
, Katze hat schmerzen im bauch wenn man es berührt, katze jault vor schmerzen, wie hört sich das jaulen einer katze an wenn sie schmerzen hat, wenn katzen jaulen, katze hat schmerzen im bauch, katzenbaby jault erbricht

Ähnliche Themen