zu früh von der mama weg?

N

Naias

Beiträge
61
Reaktionen
0
...mache mir gedanken...

Vorgeschichte: wir wurden von einer flüchtigen bekannten gefragt ob wir gern wieder eine katze hätten, da sie jmd kennt der ein kitten"loswerden" möchte. auf unsre frage "loswerden" bekamen wir nur gesagt das eine katze aus dem wurf übrig wäre die "weg" müsste weil der nächste wurf bald käme. wir entschlossen uns das kätzchen ohne weitere infos zu nehmen. wir selbst hatten keinen kontakt mit den "züchtern". es sind auch keine züchter, habe das so verstanden
das sie das machen um ihr taschengeld aufzubessern...grausam.
uns wurde gesagt das wir poldi dann in2 wochen abholen könnten, weil er dann 9wochen wäre.gesagt..getan. wir holten ihn von der flüchtigen bekannten ab. (wir brauchten übrigens nichts zu zahlen, weil der "züchter" ihn wohl wirklich regelrecht loswerden" wollte)

poldi hat sich supergut eingelebt, war garnicht ängstlich oder zurückhaltend, wie ich zuerst befürchtet hatte. wir haben ihm 2wochen einlebphase gelassen und sind dann mit ihm zum ta zur impfung entwurmung...

...der ta fragte uns wie alt poldi sei, wir sagten dann so ca.11-12wo.
sie staunte und sagte dann, dass er 6-7 wochen alt sei.
sie sah mein bestürztes gesicht und meinte das dies aber nicht so schlimm wäre. wenn er sich so gut eingelebt hätte wäre ja keine verhaltensstörung zu erkennen.er war übrigens super gesund...keine milben in den ohren oder andres.(was doch eigentlich für den "züchter" spricht...oder?)

kann ich mich auf die aussage der ta verlassen? wie alt war er wirklich als er von der mutter weg kam? habe nochmal die bekannte kontktiert sie sagte er wäre ca.9 wo gewesen, wollte mir wieder keine daten vom "züchter" geben.
mitlerweile ist sie weg gezogen, habe keinen kontakt mehr. ich hätte auch gern den "züchter" zur verantwortung gezogen...aber keine chance.

soll ich nochmal einen andern ta sein alter schätzen lassen oder kann man das irgendwie selbst?muss man mit folgeschäden rechnen falls er wirklich erst 6-7 wochen war? wie kann man da vorbeugen?
 
12.03.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: zu früh von der mama weg? . Dort wird jeder fündig!
R

Ratatorsk

Beiträge
573
Reaktionen
0
Oh man,... eigentlich darf man solchen Vermehrern kein Tier abnehmen- dann denken die ja sie kommen damit durch. Ekelhaft.
Der TA wird dich nicht mutwillig anlügen, wieso auch? Dem Vermehrer traue ich das eher zu.
Natürlich ist Poldilein viel zu früh von der Mutter und den Geschwistern weg.
Ob dieser Mangel der aus der nicht vorhandenen Sozialisation folgen wird behoben werden kann wage ich zu bezweifeln. Alles was du tun kannst ist das beste aus der Situation zu machen.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ach du sch.........

Konnte das arme Baby denn überhaupt schon feste Nahrung zu sich nehmen und auf Toilette gehen?

Grausam so etwas, solche Leute gehören wirklich bestraft und dann "ist auch schon der nächste Wurf im Anmarsch" :evil:

Ich möchte nicht wissen wies den armen Mutterkatzen geht... Geschweige denn den anderen Kitten, die müssen ja noch früher von Mutter und Geschwistern weg sein.

Ein Kitten benötigt mindestens 12 Wochen, um sich voll zu entwickeln.

Die Sozialisation beginnt normalerweise erst im Alter von 8-10 Wochen, sie ist absolut erforderlich, mit Mutter und Geschwistern, damit das Kitten am Ende keine Verhaltensstörungen bekommt, wie Aggressivität, "Zerstörungswut", Unsauberkeit, unkontrolliertes Spiel.

Aber was soll man machen, jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen, und ihr könnt nur noch das beste daraus machen.

Verhaltensstörungen bilden sich für gewöhnlich erst im jugendlichen Alter heraus, so ab 5-8 Monate.

Mit ziemlicher sicherheit wird euer Kleiner irgendwann beginnen, euch ohne Vorwarnung aus dem hinterhalt anzugreifen, mit ausgefahrenen Krallen ins Gesicht, an die Beine oder den Körper.
Das tun viele, die mit 8 Wochen getrennt worden sind, euer Knirps ist ja sogar noch viel früher weg.

Das beste, das ihr für euer Mini- Kitten tun könnt ist ihm sehr bald einen Partner hinzuzugesellen, einen, der 12 Wochen bei Mama und Geschwistern war.
Euer Katerchen ist noch jung und im richtigen Alter, er kann und wird von dem Spielgefährten lernen, wie man sich anderen gegenüber verhält und was man nicht tun sollte.

Ein Kitten allein ist sowieso eine ziemlich traurige Angelegenheit, sie sind so aktiv und verspielt, und der Mensch kann ihnen den Spielgefährten niemals ersetzen, auch im erwachsenen Alter nicht.

Also wie gesagt...
Ich rate euch dringend ein zweites, gut sozialisiertes Kitten zu holen, um dem Kleinen Beschäftigung zu geben und ihn vor Verhaltensstörungen in der Zukunft zu bewahren. Je eher desto besser.

Ihr als Menschen habt erziehungstechnisch da später schlechtere Karten, denn ihr habt kein dickes Fell, so wie eine andere Katze, ihr könnt die kätzische Körpersprache niemals so perfekt nachahmen wie eine Katze sie ausführt.
Mit ganz viel Geduld und dicken Klamotten kann es natürlich gelingen, ihm diese oder andere möglicherweise auftretende Fehlverhalten abzugewöhnen... aber einfacher und schöner für den Kleinen wäre wirklich ein Spielgefährte ;)
 
N

Naias

Beiträge
61
Reaktionen
0
@ratatorsk: wir haben ihn genommen weil er ihn "loswerden" wollte. es war eine spontane entscheidung. sonst wäre es etwas anders gelaufen,glaub mir.

@aiur:das ist ja das komische...er kam hier an.stratze zum klo.er war stubenrein.er fraß feste nahrung auch schon dort. er ging zielstrebig zum kratzbaum.hat noch nie was andres angekratzt.ich war richtig erstaunt, denn das hat unsere vorherige katze nicht gemacht und diese war von einem vertrauenswürdigen züchter.

ja die mama tut mir auch sehr leid, die bekannte sagte nach dem letzten wurf würde sie sterilisiert. mir tut das ganze auch unendlich leid. ich fühle mich auch schlecht, dass ich nichts tun konnte.

eine zweite wollten wir auf jedenfall holen, schon allein damit er jemanden zum spielen hat. bis jetzt hat man an seinem verhalten nichts negatives gemerkt, er ist jetzt 5monate alt. dann wird man wohl bald was merken :? ich hoffe das alles gut geht...
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Hol ihm doch einen Spielgefährten... Warum nicht jetzt, die Teiheime sind immer voll ;)... Warum warten bis er anfängt ganz jugendlich "Rowdie" zu werden...

In diese Phase kommen sie früher oder später sowieso alle, egal ob gut sozialisert oder zu früh getrennt ;)...

Und dann ein kleines Kitten dazuzunehmen, das vielleicht ängstlich ist vor dem grossen Kater... Auf weih ^^...

Lieber beld als später, und vielleicht dann auch lieber in einem ähnlichen Alter und ähnlicher Grösse, ich denke da haben beide am meisten von!
 
N

Naias

Beiträge
61
Reaktionen
0
ja wir wollen auf jedenfall demnächst eine zweite dazu holen. von wegen tierheim...da ist die frage wie sich die rassen untereinander verstehen?mit welchen rassen vertragen sich norweger denn so? da kenn ich mich leider nicht aus.
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Norweger sind doch recht unproblematisch...
Entweder einen anderen norweger, oder einfach eine Hauskatze oder einen Mischling mit ähnlichem Charakter.
Katzen sindnicht "rassistisch" ;).
Und Norweger sind keine so extremen Charaktere wie z.B. Siam oder Perser, sie liegen irgendwo in der Mitte... Genau wie die meisten Hauskatzen.

Und wenns doch ein Rassetier mit Stammbaum sein soll, warum nicht einen zweiten Norweger, oder vielleicht einen Maine Coon...

Vom seriösen Züchter wäre natürlich das idealste, die sind auf jeden Fall perfekt spozialisiert ;)... Aber mit einer TH- Katze klappt es sicher genauso... Er ist ja noch jung
 
S

sylvie

Beiträge
1.097
Reaktionen
0
hallo,

ich klinke mich jetzt mal frech ein, da mein balou auch erst 8 wochen alt war und die besitzerin ziemlich überzeugend, daß dasabsolut nicht zu früh sei...ich kannte mich damals leider noch nicht so gut mit katzen aus, heute würde ich es nicht wieder tun...er sollte ja auch unbedingt weg...und warum also nicht zu mir...muss ich mir sorgen machen, daß er mit einer 2.katze ein problem hat, weil er das ja nicht gelernt hat in der prägsamen phase?
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Kommt darauf an und wie lange er jetzt allein war...

Es kann natürlich Probleme geben... Es kann auch gutegehen...

Im allgemeinen kann es natürlich langwieriger und problematischer werden, aber mit viel Geduld und Ausdauer wird es schon trotzdem klappen...

Geduld ist bei Katzenzusammenführungen sowieso das wichtigste...
 
S

sylvie

Beiträge
1.097
Reaktionen
0
er ist dann 8,5 monate, war also etwas über ein halbesjahr allein...ich hoff, daß alles gut klappt, es wäre so schlimm, wenn die kleine dann wieder weg muss...
 
Trollhexe

Trollhexe

Beiträge
1.367
Reaktionen
0
hallöchen,

also Pan und Emma waren als ich sie gerettet hatte damals grad mal 4 + 5 Wochen alt.

Pan hatte noch blaue Äuglein und der Bauchnabel war grad verheilt ... armer kleiner Tropf. Hatte ihn jemand gefunden in einem Schopf und der Hund hätte ihn fast gefressen - hab ich ihn dann aufgenommen. Ne Woche später wurde Emma gefunden seine Schwester - ganz heiser geschrien die Kleine :(

Hatte dann ja gesagt wenn noch eine gefunden wird - wir haben nen Platz für die Kleinen bitte zu mir kommen... Was war? Habe ne Zeit später erfahren, dass wirklich noch ein Geschwisterchen gefunden wurde ein Tigerle ... und dem hat er dann den Hals umgedreht :cry: :( :cry: Ich koche immer noch vor Wut ... nach über 10 Jahren.

Pan und Emma sind Prachtkatzen geworden. Pan ein großer stattlicher schwarzer Kater und Emma ne moppelige Glückkatze :)

Und unsere Snuggle hab ich mit 6 Wochen aus dem TH geholt - sie war n Findelkind und gaaanz alleine. Ohrmilben ohne Ende - aber sonst quietschfidel. Allerdings hatten sie mir im TH auch gesagt sie wäre älter. Wurde dann beim TA auf 6 Wochen getippt.

Naja dazu muss ich sagen sie ist jetzt über 10 J. und immer noch eine sehr kleine Katze :)

Wird schon mit deinem :) ... aber nen Kumpel wäre sicherlich fein.
 
N

Naias

Beiträge
61
Reaktionen
0
:D schön zu hören das es auch gut gehen kann :D
 

Schlagworte

kitten zu früh getrennt

,

kitten zu früh von mutter weg

,

kitten zu früh von mutter getrennt

,
katze zu früh von mutter getrennt
, Katzenbabys von Mama weg, katzenwelpen alter schätzen, haben babykatzen eine chance ohne mutter gut, was kann man machen wenn Katzen zu früh von der Mutter getrennt werden, katzenkinder von mama weg, katze zu früh von mutter weg , katze früh von mutter weg verhaltensstörung, katzen zu früh von der mama weg, katzenbabys zu früh weg von der mama erziehen, katzenbaby von der mama weg, katzenbaby zu früh bekommt

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen