Phoebe wird zum Problemfellchen...

  • Autor des Themas Jiji
  • Erstellungsdatum
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
:-(

Ich weiß, ich fange ständig neue, jammrige Themen an und andere haben sicher größere Probleme mit kranken Katzen, aber ich muss mir einfach den Frust und die Sorge von der Seele schreiben.

Klein Phoebe wird so langsam Stammgast beim örtlichen Tierarzt... wir waren jetzt glaube ich 4 Mal in 2 Wochen.

1. Mal, ganz normale Erstuntersuchung, Impfung, alles bestens, kerngesund.

2. Mal, Durchfall, sowohl Ruska als auch Phoebe, Kot- und Urinuntersuchung, "vermutlich Magenverstimmung", spezielles Futter + Milchsäurepulver.

3. Mal, Phoebe pinkelt in die Wohnung, Urinuntersuchung und Ultraschall, "vermutlich Markieren", Feliway und neues KaKlo.

Ich dachte das war es
jetzt endgültig... dann als ich heute morgen nach einer ohnehin schlaflosen Nacht aufgestanden bin: Phoebe kommt grade aus dem KaKlo... Inhalt: blutiger Durchfall! :shock: Sie hopste auf den Klodeckel und wieder runter, danach waren Blutspuren drauf. Freund aus dem Bett geschmissen, ich selbst musste dringend zur Uni, er also 4. Mal mit ihr zum TA.

Wohl nichts ernstes, irgendeine Medizin und danach neue Wurmkur.

Ich bin echt am Ende, kann nicht mal einmal einfach alles in Ordnung sein? :-(
Wir haben inzwischen fast 400€ beim TA gelassen, nächste Woche Kastra und Impfung kommen nochmal sicher 150€ dazu.

An sich geht es mir nicht ums Geld, ich würde eher selbst nichts essen als an meinen Katzen zu sparen, aber wenn das so weitergeht weiß ich echt nicht mehr wie das gehen soll. :-(
Und das geilste ist, dass dann Leute kommen mit so dreisten Kommentaren von wegen "Tja, Haustiere sind halt teuer, hättest dir vorher überlegen müssen!" :evil:
Das ist mir klar und wie gesagt, ich bin bereit Geld für Futter, TA und alles andere auszugeben so viel sie brauchen... aber im Normalfall geht man eben nicht zweimal pro Woche zum TA. :-|

Ich hoffe, hoffe, hoffe einfach nur, dass die Medizin endlich richtig hilft und plus Kastra dann auch das Pinkeln endgültig ein Ende hat (das glücklicherweise mit Feliway und weiterem KaKlo schon stark zurückgegangen ist!).
Phoebe scheint immerhin keinerlei Schmerzen oder Einschränkungen zu haben, sie spielt, springt, tobt, schnurrt und frisst wie immer mit Begeisterung. Trotzdem mach ich mir Sorgen... sie soll doch einfach nur ihr junges Leben genießen ohne ständig zum TA geschleppt zu werden wegen irgendwas neuem. :-|

So, sorry, aber ich musste mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben. :-(
 
03.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Phoebe wird zum Problemfellchen... . Dort wird jeder fündig!
P

purpurchen

Beiträge
1.043
Reaktionen
2
Hallo Jiji,

oh man, deine Phoebe ist ja echt häufig krank! :-( Hoffentlich geht es ihr bald besser.

Ich verstehe auch voll und ganz deinen Frust über das viele Geld, welches du schon beim TA lassen musstest! Und das hat auch nichts damit zu tun, dass man sich der Kosten für ein Haustier vorher bewusst sein muss. 400€ in zwei Wochen finde ich auch sehr viel und das ist auch nicht vorherzusehen.


LG, purpurchen
 
Spaddel

Spaddel

Beiträge
8.731
Reaktionen
41
Tröste dich, du bist nicht allein, ich zieh bald beim Tierarzt ein.
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Hey Jiji,

als aller erstes: *knuddel*
Du bist hier nicht alleine. Wir haben hier auch so ein Problemfellchen.
Vll keine 4 Besuche in zwei Wochen, aber seit dem Teddy bei uns eingezogen ist, war schon der Notdienst hier. Der wohnt noch keinen Monat bei uns..

Erst: Flohkot gefunden.. Flohkur, natuerlich beide...
Dann: Erbrechen und Durchfall ... Natuerlich beide...
Drittens: "Schlitten"fahren + Wurmkur ... natuerlich beide ...
Heute sollte er eigentlich kastriert werden. Vermutung auf Band oder Lungenwürmer.. Grosses Kotprofil (in weiser Voraussicht schon gesammelt) 110 Euro ... inkl. Darmflora Profil Juhu... natuerlich noch eine Kur hinterher, wieder beides...

Wir sind nun bei insgesamt 450 Euro an Arztkosten.. nur seit dem Teddy eingezogen ist. Dazu muss er dann bald kastriert und gechipt werden.. 100 Euro und zu mindest die dritte Impfung erhalten: 30-40 Euro ..
Wenn ich "Pech" habe muss Schleimhautprobe entnommen werden, das sind auch noch mal gute 80 Euro ...

Ich leide mit dir. Das sind wohl die "Kinderkrankheiten".. Ich weiss, man macht sich Sorgen und es geht sehr an die Nerven.

PS ich hab meine TA schon gefragt, ob ich keine Bonuskarte bekommen kann. 10 Mal hingehen und eine Kastra Gratis oder so...
 
K

KFA-Dosi

Gast
Da kann ich mich nur anschliessen. Bin bei ca 1100,00 € für Ta + Heilpraktiker+ Medi´s seit die kleinen am 13.10.2012 eingezogen sind.
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Ich hab auch schon rumgescherzt ob es nicht eine TA + Medis Flatrate gibt. 250€ pro Monat und man kann so oft kommen wie man will. :lol:
Aber ich glaube das wird nichts...

Das ist eben das Problem an Kitten... nicht dass ich es bereuen würde Phoebe genommen zu haben... Ich liebe sie über alles und würde sie für kein Geld der Welt wieder hergeben.
Aber für Ruska haben wir eben 80€ Vermittlungsgebühr bezahlt plus einen Zehner für ein Durchfallmittel und sonst ist mit ihr alles in bester Ordnung.
Und Phoebe kommt nun mal leider vom Vermehrer, da weiß man nie was die so alles haben... :-?
Ja, ich weiß, bin selbst Schuld, man sollte Vermehrer nicht unterstützen, aber ich weiß was auf vielen finnischen Bauernhöfen mit Kitten passiert die kein Zuhause finden. :-| Und als ich damals auf dem Bild diese Kulleraugen sah, wusste ich dass ich es mir nie verzeihen würde eine Katze aus dem Tierheim zu holen und immer im Hinterkopf zu haben, dass Phoebe vielleicht in einem Sack im See, auf der Müllkippe, unter der Axt oder im Lagerfeuer landet... was ich da schon gehört habe ist wirklich schlimm. Jetzt zahl ich eben den Preis und dafür hat sie ein liebevolles Zuhause und ist am Leben.

Ich hoffe wirklich, dass sie "nur" noch irgendwelche Würmer hat, wie die TÄ vermutet, die die erste Wurmkur überlebt haben und dass dann alles in Ordnung ist.
Was ernstes scheint sie ja nicht zu haben, sie wurde jetzt sooft gecheckt, das hätte die TÄ letztendlich festgestellt, wenn da was wäre.
Aber Kleinigkeiten summieren sich eben auch. :-|
 
Zuletzt bearbeitet:
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Ach, mach dir nichts draus. Teddy kommt eigentlich von einem "richtigen" Züchter. Hat Papier und alles drum und dran wie es sich gehoert. Normaler Zuchtpreis ....

Nachdem mein Freund mir erzaehlt hat, wie es aber da aussieht, ist er in meinen Augen auch nur noch ein Vermehrer und hat wegen den Verhältnissen wie er die Tiere haelt nun auch hoffentlich den Tierschutz am Hals. :roll::mrgreen:

Als mein Freund ihn damals gesehen hat, tat ihm der kleine so furchbar leid. Badira und wir haben ihn richtig lieb gewonnen und seit dem er "ausgeschlafen" hat (14 Tage lange fast nur geschlafen und gefressen) blueht er hier total auf.

Es war auf jeden fall das richtige ihn mitzunehmen.. aber ich hoffe auch so langsam, dass die Kinderkrankheiten aufhoeren. :) Ansonsten muss ich doch noch eine Krankenversicherung fuer ihn abschliessen. :roll:
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Tierschutz würd ich der Tante von der wir Phoebe haben auch gern auf den Hals hetzen.
Aber da sie keine eingetragene Züchterin ist, die sich an Regeln zu halten hat und man ihr nichts nachweisen kann außer Vermehrung, wird das nichts.

Eine Bekannte erzählte mir dass ihre Freundin gerade Kitten habe, die sie loswerden müsse. :roll: Das mit dem "loswerden" fand ich ja schon ganz klasse, aber ich dachte vielleicht war es ja ein Versehen. Klang jedenfalls danach. Zu spät kastriert oder so... Sollte eigentlich auch nicht passieren, aber wäre noch zu verzeihen gewesen.

Die Frau schickte mir dann ein Bild von Phoebe und ihren Geschwistern, da war es wie gesagt um mich geschehen. Sie sagte uns die Kleinen sind 12 Wochen und wir können sobald wir Zeit haben zum Abholen kommen.
Als wir dann dort waren erzählte sie uns plötzlich was von vier anderen Würfen der selben Katze (Phoebes Mutter), jeweils mit unbekannten Katern, weil es sei halt ne unkastrierte Freigängerin, ne? :shock: Da dachte ich schon "Na klasse."...
Dann eröffnete sie uns, dass die Kleinen eigentlich doch erst 11 Wochen seien, aber wir sollten sie wenn dann gleich mitnehmen, weil sie wisse nicht ob die "nächste Woche noch da ist"... :shock: Und ich bin nicht sicher, dass sie damit "an jemand anderen abgegeben" meinte. :-| :roll:
Redete auch was von "Kitten aus früheren Würfen hatten Probleme mit anderen Katzen", weil die Mutter ist zur Hälfe Bengale und die seien weniger sozial... ich glaube das irgendwie ganz und gar nicht. Eher hat die Frau keinen Plan von Katzen und noch dazu die Kitten zu früh abgegeben, bevor sie richtig sozialisiert wurden... :roll:

Habe ihr dann ein paar Wochen später eine Nachricht geschrieben, dass es Phoebe bestens geht (damals noch... :roll:) und sie sich blendend mit unserem Neuzugang versteht. Laut Facebook las sie die Nachricht, Antwort bekam ich nie... und dass obwohl sie rumlaberte von wegen "ich geb die umsonst ab, weil mir ist es wichtiger, dass sie ein gutes Zuhause kriegen!"... ja klar, aber dann nichtmal in der Lage sein wenigstens ein "Freut mich zu hören" oder so zurückzuschicken.
Großes Kino. :roll:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Ohgott... :-?

Grade die erste Medizin gegeben....
7 Tage lang zwei Mal pro Tag aus so ner kleinen Spritze in den Mund, dazu noch 3 Tage was anderes, aus ner größeren Spritze. :???:
Ich hab Phoebe noch nie so erlebt. Wir haben sie in ein Handtuch gepackt, weil sie meinem Freund sonst den kompletten Körper zerkratzt hätte, sie hat schrecklich miaut und so arg mit dem Kopf gewackelt, dass ich dachte ich durchstech ihr mit der Spritze die Kehle. :-?
Jetzt guckt sie uns nicht mal mehr mit dem A**** an. :-?
Und das zweite für heute hat sie noch gar nicht intus. :-(

Das 7 Tage lang? Die hasst uns doch danach für immer. :-(

Wenn wir Glück haben hat mein Freund jetzt von dem Zeug noch was in seiner Bisswunde... :roll: das enthält Penizillin, da ist er allergisch gegen.
Das kann ja noch was werden. :roll:
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Ach du arme :sad:
ich sag schon immer: ich haette gerne Tabletten die untermogeln kann. Das ging hier mit allem bisher sehr gut. Sie haben dann nur einen kleinen Teelöffel vom Futter bekommen wo es dabei war.. haben das gierig weggeschleckt und dann gabs die normale portion hinterher.
Aber sowas ist der Horror. :sad: Das wüsste ich gar nicht wie ich das in den Kater bekommen sollte.. Gerade weil Teddy auch noch nicht der zutraulichste ist ... *grusel*

Ich glaube, dass Katzen es ja verstehen, dass wir es nur "gut" meinen. Auch wenn sie sich wehren und erstmal eingeschnappt sind.
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Die Wurmkur ist als Tablette, aber die hat sie auch ohne Futter bekommen, das war weniger ein Problem.
Wir haben Nummer 2 hinter uns gebracht. Diesmal hab ich gehalten (inklusive Lederhandschuhe meines Freundes :roll:), mir vertraut sie mehr und er ist weniger zimperlich mit Medizin in die Kehle drücken... ging schneller und mit weniger Gezeter von Statten, auch wenn sie sich auch da mit allen Vieren gewehrt hat. :roll: Immerhin rannte sie danach nicht unters Bett, sondern ließ sich gleich wieder knuddeln.

Ach, Freude, Freude...
 
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
[...]
Redete auch was von "Kitten aus früheren Würfen hatten Probleme mit anderen Katzen", weil die Mutter ist zur Hälfe Bengale und die seien weniger sozial... [...]
Nur kurz dazu: Das ist so mit der größte Blödsinn, den ich je gehört habe. Ich habe selten sozialere Katzen kennenlernen dürfen als die Bengalen, egal ob nun anderen Katzen oder Menschen gegenüber :shock:.

Ansonsten wünsche ich dir, dass Phoebe ganz schnell wieder richtig gesund wird. Die arme Maus.
Kannst du ihr nicht vielleicht die Medis in ein bisschen Flüssigleckerlie mischen, so dass sie es alleine frisst? Das wäre immer noch besser als der Stress bei der Zwangseingabe.

Und bitte nicht kastrieren lassen, solange sie nicht 100%ig fit ist.

LG
 
Spaddel

Spaddel

Beiträge
8.731
Reaktionen
41
Wir haben sie in ein Handtuch gepackt, weil sie meinem Freund sonst den kompletten Körper zerkratzt hätte, sie hat schrecklich miaut und so arg mit dem Kopf gewackelt, dass ich dachte ich durchstech ihr mit der Spritze die Kehle. :-?
Da ist doch nicht etwa eine Nadel drann?
Auf keinem Fall mit Nadel geben!
Ich hab Micky auch Medis auf die Art gegeben, zum Glück ohne Probleme, aber nie nimmer nicht mit Nadel.
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Nur kurz dazu: Das ist so mit der größte Blödsinn, den ich je gehört habe. Ich habe selten sozialere Katzen kennenlernen dürfen als die Bengalen, egal ob nun anderen Katzen oder Menschen gegenüber :shock:.
MIR brauchst du das nicht sagen. :-D Ich hab einige Freunde die Bengalen haben und die sind super sozial. Mit anderen Katzen gleicher oder anderer Rasse, Menschen, Kindern, auch Hunden...
Die Frau hat nunmal echt null Ahnung.

Kannst du ihr nicht vielleicht die Medis in ein bisschen Flüssigleckerlie mischen, so dass sie es alleine frisst? Das wäre immer noch besser als der Stress bei der Zwangseingabe.
Würde ich liebend gerne, aber soll man laut TÄ nicht.
Sie muss das Zeug komplett aufnehmen und wenn sie es im Leckerli oder Futter riecht, kann es sein, dass sie es nicht isst und dann kriegen wir es gar nicht in sie rein.
Glaub mir, es bricht mir das Herz sie so "quälen" zu müssen.
Ich wünschte sie würde unsere Sprache verstehen und man könnte ihr wie einem Kind klarmachen, dass das sein muss, dass ihr keiner was Böses will und dass es ganz schnell geht wenn sie stillhält. :-|

Und bitte nicht kastrieren lassen, solange sie nicht 100%ig fit ist.
Das sowieso, aber da vertrau ich der TÄ, dass sie abschätzen kann wann es sicher ist. Wird ja von der gleichen behandelt von der sie auch kastriert werden soll, ich denke die achtet da drauf.


Da ist doch nicht etwa eine Nadel drann?
Auf keinem Fall mit Nadel geben!
Ich hab Micky auch Medis auf die Art gegeben, zum Glück ohne Probleme, aber nie nimmer nicht mit Nadel.
Für was für ein hirnloses Monster hältst du mich?! :shock: :shock: :shock:
GIBT es das überhaupt? Orale Medizin in Spritze MIT Nadel?

"Kehle durchstechen" meinte ich in dem Sinne dass es eben ein Fremdkörper ist, von dem ich nicht will dass er ihr zu tief in den Rachen gelangt.
Einen Menschen kann man auch töten in dem man ihm einen Stock in den Rachen haut, da braucht keine Klinge dran zu sein. ;-)
 
Spaddel

Spaddel

Beiträge
8.731
Reaktionen
41
Entschuldigung, hat sich echt so angehört.:oops:
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Macht doch nichts. Hab auch im Nachhinein bemerkt, dass sich das irgendwie komisch anhört. :lol:

Naja, immerhin ist der Kurzen schon wieder nichts mehr anzumerken. Vielleicht nimmt sie es uns doch weniger übel als gedacht. :roll:
 
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
Würde ich liebend gerne, aber soll man laut TÄ nicht.
Sie muss das Zeug komplett aufnehmen und wenn sie es im Leckerli oder Futter riecht, kann es sein, dass sie es nicht isst und dann kriegen wir es gar nicht in sie rein.
Glaub mir, es bricht mir das Herz sie so "quälen" zu müssen.
Ich wünschte sie würde unsere Sprache verstehen und man könnte ihr wie einem Kind klarmachen, dass das sein muss, dass ihr keiner was Böses will und dass es ganz schnell geht wenn sie stillhält. :-|

Das ist schade. Hab die Erfahrung gemacht, dass man so viel Stress rausnehmen kann. Aber wenn die TA sagt, man soll es nicht, dann ist es eben so.
Dachte auch nur, weil ich weiß, wie es dir gerade geht. Ich habe das nämlich auch schon einige Male hinter mir und mir ist jedes Mal das Herz zerbrochen :-(.

Gute Besserung Phoebe. Dosi meint es doch nur gut!
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Das ist schade. Hab die Erfahrung gemacht, dass man so viel Stress rausnehmen kann. Aber wenn die TA sagt, man soll es nicht, dann ist es eben so.
Dachte auch nur, weil ich weiß, wie es dir gerade geht. Ich habe das nämlich auch schon einige Male hinter mir und mir ist jedes Mal das Herz zerbrochen :-(.

Gute Besserung Phoebe. Dosi meint es doch nur gut!
War auch sofort meine erste Idee als ich sah wie die sich sträubte als mein Freund sie nur auf den Schoß nahm und sie diese Spritze in meiner Hand sah. Apetit hat sie ja großen, aber das ist doch recht "viel" verhältnismäßig. Ich glaube das müsste man mit einer überdimensionalen Menge an Leckerli oder Futter mischen, damit sie es nicht riechen würde. :-|
Und in der Packung ist halt genau so viel für 14 Mal geben... wenn wir da eins "verschwenden" kann es schon sein, dass die Wirkung nachlässt. :???:
Da muss sie nun eben durch.

Ich denke wir machen es ab jetzt immer so, dass mein Freund es gibt und ich halte. Ich glaube ich bin da etwas einfühlsamer... und da sie eben auf mich viel eher fixiert ist, weiß sie denke ich auch irgendwo in sich, dass ich ihr nichts tun will.
Verstehe ja dass mein Freund genervt ist, wenn sie ihn kratzt und beißt, aber teilweise musste ich ihn halb anschreien ihr doch bitte nicht die Knochen zu brechen. :roll:
Und siehe da. Kaum hab ich festgehalten, streng aber nicht zu grob und hab mit Babystimme auf sie eingesäuselt, schon ging es einfacher. Hoffentlich ist das bei der größeren Portion auch so. :roll:

Ich berichte morgen... :roll:

(Wehe der Schrott hilft nicht und wir geben uns den Stress umsonst! :twisted:)
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Das Antibiotikum ist nach wie vor ein Kampf um Leben und Tod... für uns und für Phoebe. :roll:

Heute dachten wir uns: geben wir mal zuerst die Durchfallmedizin, die war ja gestern recht einfach zu geben.
Mein Freund machte also die Spritze bereit, Phoebe kam in die Küche... das Endergebnis gibts im Anhang. :mrgreen: Komplette Ration weggeputzt und maunzte meinen Freund noch empört an, dass es nicht mehr gab. Ich dachte ich guck schief. Das scheint zu schmecken. :mrgreen: :mrgreen:
Wieso können wir nicht DAS 14 Mal geben und das andere nur 3 Mal? Dann hätten wir alle drei Kämpfe schon überlebt. :roll:
 

Anhänge

NickySim

NickySim

Beiträge
8.694
Reaktionen
15
Hm, hast du nicht irgend etwas, was du mit unter die Medis mischen kannst? Katzenmilch z. B. ? Das könntest du ja dann trotzdem noch mit der Spritze aufziehen und sie würde es dann vielleicht auch so schlabbern, wie die Durchfallmedis?
 

Schlagworte

giardien promax

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen