Romeo und Julia

  • Autor des Themas Marie Curie
  • Erstellungsdatum
Marie Curie

Marie Curie

Beiträge
124
Reaktionen
0
Romeo ist nun seit dreieinhalb Monaten bei mir. Vor genau sechs Wochen ist auch noch Julia zu uns gestoßen. Ich weiß, dass Kater zu Kater empfohlen wird, aber den hätte ich ja nicht Julia nennen können... Nein, das war natürlich ein Witz! Ich habe mich für Julia entschieden, weil sie in etwa gleich alt ist und ähnlich verspielt wie Romeo. Außerdem hat sie im TH mit
zwei sehr rabaukigen Katern zusammengelebt und ist sehr sozial. Ich hatte bei der Entscheidung einfach ein gutes Gefühl.

Sie hat sich mit Romeo schnell bekannt gemacht. Anfangs hat sie fast nur gefaucht, wenn er in ihre Nähe kam, aber inzwischen verstehen sie sich ziemlich gut. Sie rennen tobend durch die Wohnung und essen einhellig nebeneinander. Jeder kann in Ruhe auf's KaKlo gehen. Gefaucht wird noch gelegentlich beim spielen, und wenn es Julia zu heftig wird, knurrt sie auch mal. Romeo hört dann sofort auf. Es ist auch nie so schlimm, dass ich eingreifen muss. Meist geht das Toben sogar von Julia aus. Manchmal provoziert sie Romeo richtiggehend.

Richtig miteinander schmusen tun die beiden bis jetzt nicht. Aber ich denke, dass es trotzdem gut passt. Romeo kann weiterhin konkurrenzlos mich belagern, weil Julia zwar gerne gestreichelt wird, aber nicht auf meinen Schoß will.

Vielleicht wäre es mit einem Kater noch besser gelaufen, aber ich freue mich über beide und denke, es geht ihnen gut. Vielleicht kuscheln sie sogar irgendwann. Sechs Wochen sind ja noch keine Zeit...

Wie man auf dem Foto sieht, hat sie sich das schlechte Benehmen von Romeo schon abgeschaut, beide sitzen auf dem Couchtisch. :evil:
 

Anhänge

05.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Romeo und Julia . Dort wird jeder fündig!
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
16
Hallo und herzlich Willkommen mit deinen zwei Fellnasen! Und dann auch noch die Namen mit Bedacht gewählt. ;-)
Ich finde es gut, dass du generell auf den Charakter der Katzen geachtet hast. Hab auch Kater und Katze und sie passen ziemlich gut zusammen. Mal wird sich gejagt und mal gerüpelt. Hannibal ist noch verspielter als Lilly aber beschäftigt sich auch gern mal allein (mit SEINEM Spielzeug, der Egoist) und verleitet Lilly auch oft zum Spiel. Von allein fängt sie selten an und wenn noch jemand von der Sorte wäre käme es nicht so schnell zu Spielereien.
Stimmt schon wie du schreibst, mit zwei gleichgeschlechtlichen würde es eventuell noch besser laufen aber hundertpro weiß mans nicht (oder wills nicht wissen ;-)) und ich hätte meinen Freund nicht zu noch einem Mädel im Haus überreden können.
Ich wünsche die viel Spaß hier im Forum und natürluch mit deinem Katzenpärchen. Du scheinst auch Humor zu haben, das wird hier sicher gern gesehen.

LG Elisa
 
Marie Curie

Marie Curie

Beiträge
124
Reaktionen
0
Danke, Elisa! Und schön, zu lesen, dass es mit Kater und Katze wirklich gut klappen kann.

Die Namenswahl hat sich so ergeben, weil Romeo ein richtiger Schmuser ist. Damals war er noch als Einzelfreigänger geplant. Dass dann die Katze Julia heißen muss, war klar, obwohl mir der Name für eine Katze nicht sonderlich gefällt. Aber das ist egal, ich nenne die beiden eh meistens Mausi und Hasi. :oops:

Jedenfalls bin ich sehr froh, mich für kätzische Gesellschaft entschieden zu haben. Meine Angst, Romeo könnte dann ausziehen, hat sich auch überhaupt nicht bewahrheitet. Ich denke schon, dass er es schön findet, jemanden zum Spielen zu haben, auch wenn er sich wohl meistens draußen austobt und deshalb oft einfach pennen will.

Eigentlich sollte Julia dieses WE zum ersten Mal raus. Da Romeo aber wegen einer Augenverletzung erst mal Hausarrest hat, muss sie auch noch warten. Ist mir eh lieber. Ich hab ein bisschen Angst, dass ihre Bindung zu mir nicht groß genug sein könnte. Und da es anfangs mit Romeo so ein Drama war (insgesamt 3 schlaf- und katerlose Nächte), bin ich etwas vorsichtiger. :mrgreen:

Hier ist noch mein Lieblingsfoto von Julia, sie liegt unter dem Couchtisch und versucht den Schwanz von Romeo, der drauf sitzt, zu fangen.
 

Anhänge

Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
16
Oh wie niedlich und das schwarz-weiße Gesichtchen, richtig hälfte-hälfte. :-D
Klar, lass dir ruhig Zeit mit dem Freigang. Gerade bei so jungen Miezen hätte ich selbst immer erstmal Angst um sie, es rennen ja auch genug große dicke Kater rum, die ihr Revier ordentlich verteidigen. An sich ist Freigang für die Katzen aber einfach schöner, ohne Frage, hätte ich auch gern für meine. Hier rennen aber solche Propper rum (zwei sogar als Streuner, aber kastriert), die gehn sofort auf die kleinen los. War einmal mit Lilly unten und die kamen gleich an, obwohl ich dabei war. Lilly macht das eh nur Angst bisher und dann noch die Moppelkater...
Uh ich freu mich für dich, das Leben mit Katzen ist einfach schöner und es macht große Freude, sie beim Aufwachsen zu beobachten. Hab auch das Gefühl, dass grad die TH-Katzen einem unglaubliche Dankbarkeit zeigen.

LG
 

Schlagworte

julia propper

,

zwei katzen romeo

,

zwei katzen spielen romeo und julia

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen