• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

FIP - Was nun?

  • Autor des Themas Shakuni
  • Erstellungsdatum
S

Shakuni

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Der FIP-Verdacht erhärtet sich. Fieber geht nicht runter. Shakira hat heute kaum
gefressen.
(Sie nimmt schon seit zwei Monaten kontinuierlich ab)

Wie lange würdet ihr mit aktiver Sterbehilfe warten?
Was mache ich bei dem Termin mit unserem Sohn (5,5 Jahre)?
Er hängt zum Glück total an unserem Kater Kuni, dem augenscheinlich nichts fehlt.

Schlaflose Grüße
P.W.
 
06.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: FIP - Was nun? . Dort wird jeder fündig!
T

Theresia

Gast
Hallo zusammen,

Der FIP-Verdacht erhärtet sich. Fieber geht nicht runter. Shakira hat heute kaum gefressen.
(Sie nimmt schon seit zwei Monaten kontinuierlich ab)

Wie lange würdet ihr mit aktiver Sterbehilfe warten?
Was mache ich bei dem Termin mit unserem Sohn (5,5 Jahre)?
Er hängt zum Glück total an unserem Kater Kuni, dem augenscheinlich nichts fehlt.

Schlaflose Grüße
P.W.
Ist FIP im Bluttest nachgewiesen worden? Wo ist die Katze gerade in der Tierklinik oder zu Hause? Welche Medis bekommt sie?
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
28.531
Reaktionen
4.604
Huhu Shakuni,

tut mir leid, dass es Shakira so schlecht geht.

Gib die Hoffnung noch nicht auf. Bei FIP gibt es sehr oft Fehldiagnosen. Ich habe Dir zu dem Thema zwei Links kopiert. Vielleicht helfen sie Dir ja.

https://www.katzen-forum.de/immunerkrankungen-infektionen/54660-mal-thema-fip.html
https://www.katzen-forum.de/immuner...ip-meisten-fehldiagnostizierte-krankheit.html

Wie lange man mit aktiver Sterbehilfe wartet muss jeder TE selber entscheiden. Es ist immer schwierig den richtigen Zeitpunkt zu finden. Ich musste dies schon zweimal tun. Es ist entsetzlich. Besonders schwierig natürlich, wenn man noch kleine Kinder hat.

Mein Sohn war 8 als eines seiner Meerschweinchen beim TA eingeschläfert werden musste. Es kam für mich völlig überraschend, sonst hätte ich ihn gar nicht erst mitgenommen. Die Tierärztin hat sich sehr viel Mühe gegeben und sich viel Zeit genommen, ihm die Röntgenbilder gezeigt und erklärt, dass Freddy starke Schmerzen hat (Er hatte Krebs) und man ihm damit hilft. In der Tierklinik war mein Sohn auch sehr tapfer. Ich habe schon geahnt was im Auto auf mich zukommt. Die Reaktion war sehr heftig.

Ich kann Deinen Sohn nicht einschätzen, wenn Du meine persönliche Meinung hören willst. Nimm ihn nicht mit. Erklär ihm den Grund und lass ihn sich zu Hause von der Katze verabschieden.

Dies ist aber nur der Rat für den Ernstfall, der hoffentlich bei Euch nicht eintrifft.
Hier sind Daumen und Pfötchen gedrückt, dass Deine Katze sich wieder erholt.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

LG
 
S

Shakuni

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Shakira ging es nach Antibiotikagabe kurzzeitig besser. Gestern hat sie alles gebrochen was sie gegessen hatte. War eh nicht viel. Ihre Augen werden immer müder und matter. Am Montag lassen wir sie gehen, so schwer es uns auch fällt.
Mit unserem Sohn habe ich schon darüber gesprochen. Er hat den Platz im Garten für sie aussuchen wollen.

Unserem Kater geht es nach wie vor gut.

Danke nochmal für die vielen mitfühlenden Worte und die Ratschläge.

Ciao

Shakuni
 

Schlagworte

wie geht es mit fip zu

,

gibt es noch hoffnung bei fip

,

fip und nun

,
aktive sterbehilfe für katze
, fip kurzzeitig besser, katze nimmt kontinuierlich ab., fip forum katze, nach fip wie lange warten, fieber runter trotzdem fip, katze nimmt kontinuiertrlih ab, fip fieber geht hoch und runter, gibt es hoffnung bei fip