Katze wegen Arbeit alleine

Penny_GAP

Penny_GAP

Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich schildere euch einmal meine Situation.

Vor ca. 4 Monaten war ich mit meinem damaligen Freund im Tierheim um nach einer Katze zu sehen. Nach einiger Beratung durch die Mitarbeiter und kleinen "Besuchen" in den Katzenzimmern wurden wir von Penny ausgesucht. Sie kam direkt auf uns zu und schlich um unsere Beine, lies sich kraulen und schmusen. (Laut Tierheim MA ist das bei ihr sehr ungewöhnlich, eigentlich bleibt sie in ihrem Korb). Also war die Entscheidung gefallen und Penny zog kurz danach bei uns ein.

Die Wohnung war quasi ideal für eine Katze. 80qm, 3,5 Zimmer, Balkon,
Katzenklappe udn Katzenleiter, ruhige Wohngegend.
Auch haben mein Ex Freund und ich sehr unterschiedliche Arbeitszeiten gehabt (er Wochenende frei, ich unter der Woche wegen Job in der Hotellerie) so das sie nicht viel alleine gewesen wäre.

Jetzt ist es aber leider so, das ich mich von meinem Freund getrennt habe und jetzt umziehen muss. In der neuen Wohnung gibt es leider nicht die Möglichkeit Penny raus zu lassen (in der alten habe ich aus diesem Grund auch vorsichtshalber erst mal auf Freigang für sie verzichtet, damit sie sich dann bei Umzug nicht umstellen muss). Ich habe zukünftig 1,5 Zimmer mit Dachschräge und ca. 40 qm. Penny bekommt wieder eine Katzenklappe, damit sie zumindest jederzeit auf den gesicherten Balkon kann.

Ich selber bin aber recht viel arbeiten und deshalb ist Penny tagsüber alleine.
Ich habe auch schon beim Tierheim nachgefragt was sie davon halten wenn ich eine zweite Katze dazu nehme. Aber Penny ist eine reine Einzelgängerin und sie meinten, solange sie nicht Verhaltensauffällig wird soll ich es erst mal so probieren.

Penny ist auch total lieb, sauber und nicht agressiv. Wenn ich heim komme und mich zum schmusen auf die Couch setze ist sie zufrieden und schnurrt gemütlich.

Natürlich versuche ich die Wohnung so katzengerecht wie möglich einzurichten mit viel Spielzeug, verschiedenen Höhlen und Kletterbäumen, etc.

Habt ihr vielleicht noch Ideen, wie ich Penny über die Zeit, die sie alleine ist gut beschäftigen kann, damit sie sich auch in Zukunft noch bei mir wohl fühlt?

Ich würde sie ungern wieder abgeben, weil sie sehr zutraulich geworden ist und sich (bis jetzt) auch trotz der Situation wohlzufühlen scheint.
Wenns nicht anders geht, werde ich sie natürlich wieder abgeben. Ich kann sie ja nicht leiden lassen, nur um ein Tier zu Hause sitzen zu haben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
 
09.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze wegen Arbeit alleine . Dort wird jeder fündig!
Aliena

Aliena

Gesperrt
Beiträge
377
Reaktionen
3
Wie alt ist Penny und was weisst Du über ihre Vorgeschichte?
 
Penny_GAP

Penny_GAP

Beiträge
39
Reaktionen
0
Nicht viel. Sie ist ne Fundkatze. Die im Tierheim schätzen das sie so 3 oder 4 Jahre alt ist
 
Con_Meo

Con_Meo

Beiträge
184
Reaktionen
7
Bei einer Wohnungskatze würde ich immer einen katzenpartner/in Vorschlägen, so oder so. Bekomme in einen oder zwei Monaten auch noch eine andere Katze dazu

Gerade bei Wohnungskatzen ist es wichtig, dass sie sozialen Kontakt zu anderen katzen haben, da sie sonst sozial verkümmern und keine katzen mehr an sich ran lassen. Alles andere ist auf lange zeit nicht tragbar und auch gar nicht artgerecht. Schau, dass du einen netten Freund für die findest, dann ist auch diese Sorge weg und sie hat mal nen Artgenossen und was meinst du wie viel Spaß macht mit zwei katzen gleichzeitig zu spielen und mit ihnen zu kuscheln:mrgreen:
 
Aliena

Aliena

Gesperrt
Beiträge
377
Reaktionen
3
Und warum denkt das Tierheim dass sie mit anderen Katzen unverträglich ist?

Sie ist noch jung, ich würde mich nach einem charakterlich geeignetem Partner für sie umsehen.
 
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
Hi!
Also ich würde mich noch mal beim Tierheim erkundigen, wie genau sich diese Unverträglichkeit äußert bzw wie schlimm es ist. War sie denn dort in einem Einzelzimmer oder trotzdem mit anderen Katzen untergebracht? Vllt kannst du ja auch von privat oder tierheim eine charakterlich passende katze auf probezeit aufnehmen, dann ist zumindest für sie gesorgt falls es gar nicht geht.
Viel Glück das du eine Lösung findest.
 
S

Sabrina25

Beiträge
27
Reaktionen
0
Ich würde dir auch ne zweite Katze oder Kater empfehlen. Hatte meinen auch erst allein, aber weil ich dann meine Arbeitsstelle wechseln musst, war mein kater plötzlich den ganzen Tag alleine zu Hause. aus Mitleid habe ich Ihn immer mitgenommen zu meinen Eltern die auch Katzen haben. Das wurde zu streßig und schon hat er überall hin gepullert...jetzt haben wir durch zufall ne 2. Katze und es hat aufgehört. und Wenn du ne Katze/ Kater bekommst der sowieso an andere Katzen gewöhnt ist und deine noch recht jung ist sollte es eigentlich keine Probleme geben.
 
Penny_GAP

Penny_GAP

Beiträge
39
Reaktionen
0
Danke für die Antworten.

Deshalb hatte ich eben schon überlegt ne zweite Katze dazu zu nehmen. Müsste dann natürlich ne ruhige sein.

Aber die im Tierheim meinten Penny wurde zwar nicht aggressiv, aber hat sich immer zurück gezogen, nie mit den anderen gespielt oder geschmust. Egal welche Katze bei ihr im "Zimmer" war. Sie wurde mit mehreren gehalten und war fast 9 Monate im Tierheim.

Deshalb haben die dort mir auch erst mal von einer zweiten Katze abgeraten. Sie meinen das würde für Penny mehr Stress bedeuten, als das es hilft.
 
Con_Meo

Con_Meo

Beiträge
184
Reaktionen
7
Also wenn es eine ruhige und auch leicht zu vergesellschaftene Katze sein soll, kann ich dir dem perser empfehlen, zwar aufwendig in der Pflege, aber die Rasse ist ersteinmal Super für die Wohnungshaltung gemacht, nicht zu Wild und der verschmust und meist auch ein sehr ruhiger Charakter. Beim spielen blüht meiner richtig auf und wird zum wilden Tiger, aber nur wenn man ihm in Fahrt bringt:mrgreen:
 
I

Ismuni

Gast
Ich habe iwie den Eindruck, dass Tierheime sehr schnell dazu neigen, Katzen als Einzelgänger abzustempeln :-|

Wenn sie der anderen gegenüber nicht aggressiv ist, hast du doch nichts zu verlieren. Vllt war sie mit dem ganzen Katzenrudel im TH auch einfah überfordert.
Sehr verträgliche Katzen sind auch die, die aus Spanien (aus den dortigen Tötungsstationen und THs) kommen, da sie dort mit ständig wechselnden Artgenossen en masse zu tun haben.
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
wir haben unsere große auch eine Zeit allein gehalten...... ( :-x )

Nachdem wir unseren Zwerg dazugeholt haben, zog sie sich auch erst zurück, rannte weg, wenn sie kam und und und... deshalb ist sie doch aber keine Einzelgängerin ... Nene. Inzwischen sind wir umgezogen und es geht beiden prächtig. Sie spielen miteinander und ärgern sich. Kuscheln tun sie zwar nicht miteinander ( leider :mrgreen: ) aber sie bleiben schon zusammen auf mir liegen ^^

Ich rate dir auch ganz klar zu einer zweiten Katze. Wenn es nach nen paar Monaten wirklich nicht klappt, kann man ja nochmal drüber reden. Erkundige dich doch mal nach Tirschutzvereinen in deiner Nähe. Mal schaun, was die dazu sagen :)
 
Penny_GAP

Penny_GAP

Beiträge
39
Reaktionen
0
Im Grunde bestätigt ihr mich jetzt eh alle es einfach zu versuchen. Wenn der Umzug rum ist und Penny sich eingewöhnt hat werd ich vielleicht einfach nochmal im Tierheim vorbei gehen und fragen, ob ich eine zweite Katze auch "auf Probe" haben könnte für ein paar Wochen. Vielleicht gehts ja.

Da Penny nicht raus kann werden die ersten neuen Anschaffungen für die Wohnung eh noch ein paar Kletterbäume und Verstecke... da ist es dann auch egal ob eine oder zwei Katzen da sind.
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
Tolle Entscheidung!

Mein Tipp: Wir haben auch "nur" eine 2-raum Wohnung. Deshalb gibts bei uns einen Catwalk. Schau mal bei der Rubrik Spielplatz vorbei, falls dich sowas interessiert. Erst recht 2 Fellnasen bekommen dadurch nochmehr "Auslauf" :)
Und berichte uns doch bitte, wenn es soweit ist :mrgreen:

Hier: https://www.katzen-forum.de/spielplatz/51500-zeigt-her-catwalks.html

( Meiner ist auch dabei :p )
 
Zuletzt bearbeitet:
WeirdStray

WeirdStray

Beiträge
1.295
Reaktionen
47
Ich finde es auch super, dass du dir Gedanken machst und dich im Zweifel zu Pennys Wohl entscheiden wirst - alle Daumen hoch dafür!

Bei meinem Pflegi Luke hieß es auch, dass er ein Einzelgänger wäre und nicht mit anderen Katzen klar käme... dann kamen Maurice und kurz danach Smokie und er hat sie beide bemuttert. Ich schließe mich dem Rest an: Versuch macht klug :)
 
Penny_GAP

Penny_GAP

Beiträge
39
Reaktionen
0
Catwalk ist schon in Planung. Dafür müssen dann nur ein paar handwerklich begabte Männer her. Ich hab leider in der ganzen Wohnung Dachschräge, so dass nicht allzu viel Platz is für nen Catwalk (30 cm Höhe bringen ja nicht soooo viel), aber der Balkon bekommt noch nen großen Kletterbaum und ich mach die eine Kammer zum begehbaren Kleiderschrank, da kann sie sich dann auch jederzeit drin rum tummeln. Tür zu gibts bei mir eh nicht.
 
WeirdStray

WeirdStray

Beiträge
1.295
Reaktionen
47
In der Dachschräge kannst du bestimmt wunderbar Hängebrücken anbringen!
Mit ein bisschen Kreativität geht so einiges, ich hab hier einfach nen Minikratzbaum an die Wand montiert, und die Kerls lieben es :D
 
Penny_GAP

Penny_GAP

Beiträge
39
Reaktionen
0
Ja ich denke sowas in die Richtung wirds werden. Wenn am Samstag der Umzug überstanden ist muss ich mal im Baumarkt und im Internet stöbern was ich so finden kann. Aber solange sie ihre Transportbox hat zum drin schlafen ist alles gut. Die liebt sie.
 
Marie Curie

Marie Curie

Beiträge
124
Reaktionen
0
Mir wurde mein Romeo vom TH auch als angeblich unverträglich mit anderen Katzen vermittelt. Ich hab dann nochmal nachgefragt, was denn vorgefallen war. Es hat sich herausgestellt, dass Romeo schon mal vermittelt war, die Erstkatze aber nicht mit ihm klar kam und er nach nur 3 Tagen zurückgebracht wurde. :shock: Deshalb habe ich mich entschieden, es mit einer zweiten Katze zu versuchen. Inzwischen wohnt Julia seit 6 Wochen bei uns und die beiden verstehen sich hervorragend.

Außerdem wurde mir Romeo's Charakter völlig falsch beschrieben. Man darf also nicht alles glauben, was von den TH-Mitarbeitern erzählt wird, obwohl das mit dem "falschen" Charakter natürlich auch am Stress im TH gelegen haben kann...
 
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
Hey, ich bins nochmal!
Halt uns unbedingt auf dem laufenden, wie es mit deiner Penny weiter geht! Find ich nämlich echt interessant, und ich liebe Happy Ends:)
lg
 
Penny_GAP

Penny_GAP

Beiträge
39
Reaktionen
0
Natürlich mach ich das. Jetzt steht morgen erst mal der Umzug an und sobald ich dann wieder Internet habe werd ich euch bescheid geben wie das schonmal geklappt hat. Wenn Penny sich dann an die neue Situation gewöhnt hat werd ich nochmal zum TH gehen und nach ner zweiten Katze schaun. Evtl. wirds aber April bis die neue kommt. Da hab ich so wies aussieht Urlaub und dann genug Zeit die beiden aneinander zu gewöhnen
 

Schlagworte

katze allein lassen arbeit

,

katzenklappe dachschräge

,

katze und arbeit

,
katze wegen arbeit abgeben
, katze alleine lassen arbeit, katze arbeit, gehe wieder arbeiten katze viel alleine, alleine job katze, katzen in arbeit, wird katze durch freund ruihger, content, macht es was wenn katzen viel allein sind, ist meine katze zu viel allein, arbeit und katze, eine katze und job

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen