• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Bindehautentzündung - alternative zu Salbengabe ins Auge

  • Autor des Themas LittleDi
  • Erstellungsdatum
L

LittleDi

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
entweder bin ich zu dumm eine Suchfunktion zu benutzen, aber so konkret habe ich nicht gefunden, wonach ich suche!

Wir waren gestern mit unserer neu eingezogenen Katze bei unserer Tierärztin. Sie sollte ja grunddurchgecheckt werden, da sie ja schon so ne Vergangenheit ohne Imfpung und Co und mit 2 Würfen hinter sich hat.

Parallel kniff sie gestern ein Auge zu und da hat die Tierärztin auch direkt draufgeschaut. Bindehautentzündung, nicht eitrig, nur gerötet, aber noch nicht akut. Sie bekam dort direkt Salbe ins Auge und auch gestern Nacht klappte das alleine mit ihr im Halbschlaf ganz gut. Erstes mal von mir und irgendwie hat sie damit nicht
gerechnet.

Heute morgen sah das ganze dann nicht mehr so gut aus. Sie war äußerst aggressiv und bepiselte sich vor Angst. Man muss hinzusagen, dass sie nicht nur gute Erfahrungen mit Menschen gemacht hat und wahrscheinlich auch getreten und geschlagen wurde.

Das Resultat war dann, dass die Katze null Vertrauen mehr zu uns hatte und sich auch gar nicht mehr anfassen ließ. Sie wollte auch nicht mehr essen.

Sie war dann bis um 16 Uhr im Freigang und kam trotz Regen erst so spät wieder. Wich mir sofort aus, aß nichts.

Die Tierärztin habe ich schon darüber informiert und sie meinte, dass ich die Salbe dann erstmal weglassen soll und es keine andere Alternative zur Salbe gibt.

Ich muss dazu sagen. dass Mietzi am Freitag kastriert wird und die Ärztin kann ihr dann zumindestdort auch nochmal die Salbe eingeben bis ich sie abhole und danach ist sie wahrscheinlich eh noch was ausgenockt von der Narkose, sodass ich vielleicht dann bessere Chancen habe.

Ich habe bisher eigentlich immer alles in eine Katze reinbekommen, egal was! Das ist mir hier neu und ich bin nicht zimperlich. Unser Moritz ist ein echter Brocken und wenn der nicht will, ist das schon schwer. Aber es klappt trotzdem.

Bei Mietzi ist es wirklich heftige Panik mit der Gefahr, dass sie uns auch beißt. Ich kann sie dazu noch nicht richtig in ihren Reaktionen einschätzen. Vor der Kastration möchte ich sie in ihrem neuen Zuhause nicht unnötig stressen. So vertraut sind wir noch nicht.

Gibt es keine Tabletten, die auch im Auge wirken? Tabletten bekomme ich super rein!

Ich habe wirklich schon alle Varianten durch und sie schafft es auch bei 2 katzenerfahrenen Personen sich auf ein Minuímum kleinzumachen und dann giftig zu werden. Wir haben noch vor kurzem 4 Wochen unseren Katzer mit Augentropfen versorgt. Das ging schwer, aber technisch gut! Die Maus jetzt macht nicht mit. Heute morgen hat sie sich sogar etwas bepieselt vor Angst!

Eine Alternative zur Salbe wäre super!


Vielen Dank!
 
09.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bindehautentzündung - alternative zu Salbengabe ins Auge . Dort wird jeder fündig!
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
Bekommst du Globulis rein? Dann schau mal nach Euphrasia.Die hab ich mittlerweile auch immer zu Hause und geb sie beim kleinsten Anzeichen. Funktioniert, bei uns, sehr gut.
Was mir noch einfällt:
sie hat Freigang...wie macht ihr das mit der Kastra am Freitag? Sie darf 12 Std vorher nichts mehr fressen! Ich würde sie am Donnerstag, also morgen, nicht mehr rauslassen.
 
L

LittleDi

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo Josie,

danke für deine Rückmeldung!

Ja, Globulis bekomme ich rein. Sie nimmt alle Tabletten und Co im Stägchen problemlos. Kann man das auch jetzt noch geben, wenn die Kastra ansteht oder ist das nicht gut, wenn das noch dazu kommt? Wie werden die denn dosiert?

Mietze darf um 18 Uhr das letzte Mal fressen! Sie kommt eigentlich immer so gegen 16 Uhr von selbst hoch. Ich lasse dann die Haustür auf und sie spaziert rein.

Sicherer und mir lieber wäre es eigentlich, wenn ich sie jetzt nicht mehr raus lasse. Sie ist jetzt seit 16 Uhr drin und eigentlich bleibt sie dann bis morgens auch von sich aus in der Wohnung. Sie spaziert eher ab 6 Uhr morgens bis zum Nachmittag (wenn wir arbeiten sind) draußen rum.

Eben war sie mal kurz an der Tür, aber ich habe das ignoriert! :mrgreen:
Sie ist da nicht penetrant oder so (noch nicht!). Meist legt sie sich dann auch wieder irgendwo hin und schläft. Spielen und Co will sie seit dem Salbenversuch heute früh nicht mehr und ich denke, es ist ok, wenn wir sie jetzt einfach in Ruhe und drin lassen. Dann kann sie richtig Kraft tanken. Sie hat eh schon ne Menge in ihrem kurzen Leben mitgemacht und ich hoffe, dass sie danach zur Ruhe kommen kann. Wenn sie auch seit dem Tierarztbesuch sehr komisch ist und ich wirklich das Gefühl habe, dass sie uns jetzt sehr misstraut! Wird sie das wieder ablegen? Sie war schon richtig bezogen auf uns und hatte großes Vertrauen. Und jetzt, wo wir ihr eigentlich Halt geben möchte, mit OP und Co, da passiert dann sowas.

Also Ziel: Drin lassen bis zum Kastratermin (Freitag 7.45 Uhr ist Übergabe an die Ärztin) und das letzte Mal Futter um 18 Uhr morgens. Ich hoffe, sie macht das alles so mit! Wenn es draußen schön grau ist und regnet, haben wir gut Karten!:eek:) Freitag hole ich sie nachmittags wieder ab und dann habe ich bis Sonntag nur für sie eingeplant. Ziel: Ohne Freigang! Die Tierärztin meinte, dass das mit Freigängern immer recht schwer ist, aber wir versuchen es. Dazu schreibe ich gleich lieber noch in einem anderen Thread. Das weicht vielleicht zu sehr ab!

Soll ich da hart bleiben??? Besser als wenn sie morgen zu spät kommt und dann noch was draußen gejagt hat, oder? Die jagd auch Tauben und frisst sie!:c020:Das wäre dann nach 18 Uhr ganz schlecht!

Ich muss mich an diese ganze Freigangsache erst noch gewöhnen! Hatte bisher nur Stubentiger. Da gab es das Problem ja nicht!

Vielen Dank!
 
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
Also wenn sie kein Theater macht, würd ich hart bleiben und sie drinnen lassen.
Ich würde 3 mal amTag 5 Globuli geben und am nächsten Tag mal schauen, wie es ist. Ggf noch mal 3x 5 oder oder noch zweimal und am dritten Tag 1x. Immer vorrausgesetzt, es wir besser.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hallo,

solange wie sie das Auge kneift würde ich sie nicht kastrieren lassen. Ich würde warten bis sie völlig gesund ist.

lg Juli
 
L

LittleDi

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

danke für den Link und die Anmerkungen!

Die Tierärztin schaut sie sich vor der Kastra nochmal genau an und dann entscheidet sie. Grundsätzlich meinte sie, dass es kein Problem sei mit dem Auge und es an sich auch eilt, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass sie schon wieder trächtig ist. Es sei denn, die hatte bei der Untersuchung eine volle Blase. Allerdings war sie nach der Rückkehr nicht auf dem Klöchen.

Eigentlich finde ich es ja nicht schön, wenn sie die Kitten nicht bekommt und "alles" rausgenommen wird, was sich da schon bildet. Aber wenn, dann ist es erst im Anfangsstadium, wo man das wohl noch machen kann. Daher möchte die TAin auch nicht mehr lange warten.

Die arme Maus hat schon mindestens 2 ungewollte Würfe bekommen und den letzten erst im April. Dabei ist sie erst 2 Jahre. Den Stress würde die TAin ihr nochmal zumuten. Sie hat eine wahnsinnige schlechte Vergangenheit und war nach dem letzten Wurf total runtergehungert, dass sie gepäppelt werden musste.

Ich habe natürlich auch Sorge, dass jetzt gerade nicht gut ist, aber anderseits möchte ich ihr auch ein Leben in Freiheit gönnen, ohne dass ständig irgendwelche Kater auf sie drauf wollen. Die stehen hier seit Tagen Schlange vor der Tür. Unkastriert! Wer auch immer das macht! Ich hole sie ständig rein. Sie bekommt zwar die Pille, aber sie hat auch zwischendurch mal Durchfall gehabt! Ich gebe die Pille erst seit Freitag. Davor hat das jemand anderes gemacht und da kam sie dann auch wohl mal viele Tage am Stück nicht!

Bisher ist die Bindehaut nur leicht gerötet. Es wird nicht schlimmer. Das Auge macht sie vollständig auf. Nur beim Dösen ist es mehr geschlossen als das andere!
Es ist sauber und klar. Sie geht da auch nicht dran und macht den nicht den Anschein, dass sie das was stört. Außer eben, dieser andere Verschluss des Auges.

Wenn man doch in so ein Tierchen hineinschauen könnte und wüsste, was das Richtige ist.

Was kann denn passieren, wenn sie die Bindehautentzündung hat und sie dann kastriert wird? Immunschwächung und dan wird es schlimmer?

Darf man die Globulis trotz Katra geben?
 

Schlagworte

katze bindehautentzündung tabletten

,

bindehautentzündung katze meine katze macht das eine auge nicht mehr auf

,

muß man bei bindehautentzündung drin bleiben

,
bindehautentzündung Katze durch Stress
, katze bindehautentzündung nur ein auge, bindehautentzündung bei katze wie lange dauert esä, katze hat schlechte erfahrung mit augentropfen, wie tue die salbe gegen bindehautentzüngung richtig ins auge, bindehautentzündung katze wird nicht besser, Wie macht man sich salbe ins auge, katze salbe ins auge geben, bei bindehautentzündung kastrieren, binderhautentzündung katze salbe probleme, bindehautentzündung katze nur ein auge, tablette bindehautentzündung katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen