• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Brauche Rat bzgl. Impfung und TA?

  • Autor des Themas Bonjou
  • Erstellungsdatum
Bonjou

Bonjou

Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich habe zwei Kater, 6 und 7 Jahre alt, beide habe Freigang.

Ein Kater ist einn Perser. Ich war mit ihm heute beim TA, wegen einiger Stellen (Fellknötchen) die rausgeschoren werden mussten. Dabei befragte er mich zu den Impfungen. Beide Kater habe ich
Grundimmunisieren lassen und eine 3-Jahres Tollwutimpfung haben sie. Nun hat er mich (irgenwie)überredet Leukose zu impfen.

Ich fragte noch, nach dem Test, worauf er antwortete, selbst wenn der Kater positiv wäre, würde er impfen!....? Und schon hatte Bonjou eine Kombi-Impfung - Katzenschnupfen- FelLV in der Rippe., in 3 Wochen soll die Tollwut/FelLV geimpft werden.

Ohne Test und in Kombination, habe ich noch nie gehört und mache mir totale Sogen. Schnupfen und Tollwut wollte ich schon auffrischen lassen.
Aber FeLV- ist so umstritten, aber er hat mich überredet und ich ärgere mich nun darüber. Zumal ich gelesen habe, dass man nur junge Katzen dagegen impft bzw. sie vorher testen müsste.
Hat jemand Erfahrung mit dieser Imfpung. Es gibt so unterschiedliche Infos, das macht mich so unsicher.:sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
09.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Brauche Rat bzgl. Impfung und TA? . Dort wird jeder fündig!
T

Theresia

Gast
Ich habe zwei Kater, 7 Jahre alt, beide habe Freigang.

Ein Kater ist einn Perser. Ich war mit ihm heute beim TA, wegen einiger Stellen (Fellknötchen) die rausgeschoren werden mussten. Dabei befragte er mich zu den Impfungen. Beide Kater habe ich Grundimmunisieren lassen und eine 3-Jahres Tollwutimpfung haben sie. Nun hat er mich (irgenwie)überredet Leukose zu impfen.

Ich fragte noch, nach dem Test, worauf er antwortete, selbst wenn der Kater positiv wäre, würde er impfen!....? Und schon hatte Bonjou eine Kombi-Impfung - Katzenschnupfen- FelLV in der Rippe., in 3 Wochen soll die Tollwut/FelLV geimpft werden.

Ohne Test und in Kombination, habe ich noch nie gehört und mache mir totale Sogen. Schnupfen und Tollwut wollte ich schon auffrischen lassen.
Aber FeLV- ist so umstritten, aber er hat mich überredet und ich ärgere mich nun darüber. Zumal ich gelesen habe, dass man nur junge Katzen dagegen impft bzw. sie vorher testen müsste.
Hat jemand Erfahrung mit dieser Imfpung. Es gibt so unterschiedliche Infos, das macht mich so unsicher.:sad:
Ich lasse meine Tiere dagegen impfen, allerdings nach einem Leucosetest. Positive Tiere dürfen nicht geimpft werden. Und einen 7 Jahre alten Kater braucht man nicht mehr Leucose zu impfen- der hat längst Antikörper vorausgesetzt ist nicht daran erkrankt.
Man impft nur Jungtiere 2x Grundimmunisierung danach 2-3 Jahre danach haben die Antikörper fürs Leben, so die Aussage 2ere TA's von mir. Leucose wird immer getrennt geimpft und die im Kombi Impfstoff da eine hohe Gefahr an Impfsarkom besteht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Patentante

Patentante

Beiträge
37.737
Reaktionen
2.202
Grundsätzlich richtig was Theresia geschrieben hat. Nur: das hilft ja nun nicht mehr.

Mein ohnehin kränkelndes Katerchen hat einmal entgegen vorheriger Vereinbarung so ein Vierer-Kombi-Impf-Paket bekommen. Er lag fünf Tage mehr oder minder apathisch in der Gegend rum, danach wars zum Glück ausgestanden (passiert mir garantiert nicht nochmal :twisted:).

Und doch: leider ist ohne Test und in Kombi durchaus gängiges Prozedere. Wobei gängig nicht unbedingt gleichzusetzen ist mit empfehlenswert :-?
 
Bonjou

Bonjou

Beiträge
19
Reaktionen
0
Danke, für die schnelle Reaktion von euch....

mmm... so hatte ich es auch in Erinnerung...


(Bonjou ist erst 6 Jahre alt geworden, mein ander Kater Kimba ist 7 Jahre alt, er war heute zum Glück nicht beim TA dabei).

Hoffentlich wird er nicht krank, er schläft , ich mache mir nun Sorgen.
Die zweite Impfung in drei Wochen - lasse ich nicht mehr impfen oder? :roll:

Die Tollwut und Katzenschnupfenimpfung auffrischen ist aber okay ?

Sie wurden grundimmunisiert (Schnupfen und Seuche)und ein Jahr später wurden die beiden Impfungen wiederholt, danach nicht mehr.
(so hatte ich es mal gelesen)

Tollwut- Impfung wurde einmal 2008 gespritzt (als wir umzogen und sie Freigängner wurden) (3-jahres-Impfstoff) - danach nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.846
Reaktionen
4.279
Danke, für die schnelle Reaktion von euch....

mmm... so hatte ich es auch in Erinnerung...


(Bonjou ist erst 6 Jahre alt geworden, mein ander Kater Kimba ist 7 Jahre alt, er war heute zum Glück nicht beim TA dabei).

Hoffentlich wird er nicht krank, er schläft , ich mache mir nun Sorgen.
Die zweite Impfung in drei Wochen - lasse ich nicht mehr impfen oder? :roll:

Die Tollwut und Katzenschnupfenimpfung auffrischen ist aber okay ?

Sie wurden grundimmunisiert und dann ein Jahr später wiederholt, danach nicht mehr.

Tollwut wurde einmal 2008 gespritzt (als wir umzogen und sie Freigägner wurden) (3-jahres-Impfstoff) - danach nicht mehr.
huhu!:smile:

lies dir mal den link von callistocat durch:
impfen wir unsere lieben zu tode

da steht wirklich sehr viel wissenswertes drin.

zu der tollwutfrage:
es gibt einen impfstoff (einzel) der VIER jahre anhält. aber fraglich ist, ob du in einem tollwutgebiet wohnst.
deutschland ist FAST tollwutfrei. in einigen gebieten deutschlands, findet sich jedoch noch die fledermaustollwut.
denn zu bedenken ist die tollwutimpfung in jedem fall. gerade diese, beinhaltet die meisten giftstoffe und kann auslöser sein, für das impfsarkom.


zur schnupfenaufrischung solltest du dir auch dein eigenes bild machen.
lies dich in das thema richtig ein und entscheide dann.

meine tiere wurden auch grundimmunisiert, dann nach einem jahr aufgefrischt und seit dem werden sie nicht mehr geimpft.


sind deine tiere gegen seuche geimpft?

liebe grüsse
melanie
 
Bonjou

Bonjou

Beiträge
19
Reaktionen
0
Katzenschnupfen und Seuche wurde grundimunnisiert und ein Jahr später aufgefrischt.

- FeLV dagegen sind beide Kater nicht geimpft und sind seit drei Jahren Freigänger.

Tollwut = einmal 2008 -(für 3 Jahre)
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.846
Reaktionen
4.279
Katzenschnupfen und Seuche wurde grundimunnisiert und ein Jahr später aufgefrischt.

- FeLV dagegen sind beide Kater nicht geimpft und sind seit drei Jahren Freigänger.

Tollwut = einmal 2008 -(für 3 Jahre)
okay, dann würde ICH PERSÖNLICH, nicht mehr auffrischen lassen (schnupfen/seuche).
allerdings solltest du dich wirklich selbst einlesen und dann entscheiden.:)


wie gesagt, wenn du in einem tollwutgebiet wohnst, solltest du den einzelimpfstoff, der MINDESTENS VIER jahre hält, bevorzugen.
 
Bonjou

Bonjou

Beiträge
19
Reaktionen
0
Kombi-Impfung Katzenseuche und Katzenschnupfen wurde 2 x 2007 und 03/2008 geimpft.

Tollwutimpfung 06/2008 (Wirkzeit: 3 Jahre) = da Umzug ins "Grüne".

Nun wurde ohne Impfausweis, den hatte ich nicht dabei, da nicht geplant. Schnupfen/Seuche und FeLV (ohne Test) bei Bonjou (6 J.)geimpft.

Schnupfen/Seuche ist nicht so bedenklich, zumal die Impfung nun schon über 4 Jahre her ist . Ich lasse ihn nun nicht mehr dagegen impfen.

Die FeLV ohne Test macht mir Sorgen. Zumal die Wiederholung der Impfungun von FeLV in 3 Wo. wäre. ((Er war gestern Abend total verstört, hat nicht gefressen, heute Morgen auch nicht, nur geschlafen, einen Bogen um mich hat er natürlich auch gemacht. Eine Bauchrasur und 2 Spritzen, das war zuviel. :mrgreen:))

Wenn er die zweite Impfung FeLV nun nicht mehr bekommen würde, hat er keinen Schutz, falls es einen Schutz diesbezüglich gibt, vorausgesetzt er ist negativ. Dann war die Erstimpfung umsonst. Oder ich lasse die Zweitimpfung in 3 Wochen machen, ohne Kombi Tollwut natürlich. :x

Ich informiere mich jetzt in den nächsten Tagen bzgl. der Tollwutgebiet / Tollwutimpfung.

Jeder TA hat andere Impfstoffe, ruft ihr vorher in der Praxis an und fragt nach dem z. B. bei der Tollwutimpfung / (Dauer der Wirkung). Wählt ihr danach den TA? Jeder TA bei dem wir waren, spricht mich dazu an, wann war denn die letze Impfung? Wie argumentiert ihr vorort ? :?:
 
Zuletzt bearbeitet:
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.846
Reaktionen
4.279
was die leukose impfung betrifft, kann ich dir nicht wirklich weiter helfen.
da mußt du dich einlesen.
die wirkung dieser impfung ist umstritten.:???:

für die tollwutimpfung gibt es den impfstoff von: enduracell T von pfizer
den gibt es als einzelwirkstoff, und der hält MINDESTENS vier jahre.

gerade bei der tollwutimpfung und leukose, muß man wirklich den nutzen abwägen.
diese beiden impfungen zählen zu den giftigsten.

was meine "ansage" beim tierarzt betrifft.....:mrgreen:
was soll ich sagen, der weiß wie ich darüber denke und akzeptiert das auch.;-)

natürlich raten die tierärzte zum jährlichen impfen. die verdienen damit ihr geld.;-)
und die verdienen auch, wenn deine katze von der impfung krank wird.:sad:

du kannst deinen tierarzt fragen, ob er für dich diesen impfstoff bestellen kann.

kennst du das buch: haustiere impfen mit verstand, von monika peichel?
das kann ich dir wirklich (als einstieg) empfehlen.:smile:

hier kannst du auch was von ihr lesen:
http://cuxkatzen.de/html/impfen_wir_zu_viel.html

und hier ist noch ein sehr übersichtlicher link zu einer hp von einem tierarzt:
http://www.dr-vet-ziegler.com/index.php/impfungen-kritisch/26-impfungen.html

in dem zweiten link, findest du vielleicht auch eine antwort zu deiner leukose frage.;-)

liebe grüsse
melanie
 
Bonjou

Bonjou

Beiträge
19
Reaktionen
0
Danke, das Buch von Monika Peichel werde ich mir besorgen und lesen.

Ich werde mir einen neuen ganzheitlichen TA suchen. :roll:
 
T

Theresia

Gast
Danke, das Buch von Monika Peichel werde ich mir besorgen und lesen.

Ich werde mir einen neuen ganzheitlichen TA suchen. :roll:
Bei Freigängern ist die Leucose Impfung empfehlenswert und ich würde dieses auch abschliessen, bei deinen Beiden Tieren. Leucotest würde ich auf jeden Fall vor dem nächsten Impfen machen lassen. Ob du dann noch mal impfen möchtest musst selbst entscheiden.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.846
Reaktionen
4.279
gern geschehen.:smile:

na, ob du DEN finden wirst?
es geht ums geld.;-)
natürlich will der auch weiterhin seine regelmäßigen einnahmen haben.

hier hatte kürzlich jemand einen link gepostet über die impfkosten.
der tierarzt kauft den impfstoff für knapp 2 euro ein und nimmt fürs impfen? hm, zwischen 30 und 80 euro!:shock:
und das rechne mal noch um auf die millionen haustiere die in deutschen haushalten leben.

das ist ein reines geschäft! auf kosten, unserer lieblinge.
 
Bonjou

Bonjou

Beiträge
19
Reaktionen
0
Also das Buch von Monika Pichel ist nicht mehr bestellbar, bei Amazon für 99,-- EUR eingestellt.
(Ich wollte mir vor Jahren von Ihr das Buch - Katzen impfen mit Verstand - bestellen, welches damals auch nicht mehr bestellbar war, daher bin ich davon abgekommen.)

Nun habe ich mir das Buch von Jutter Ziegler, "Hunde würden länger leben, wenn...".besorgt, -Schwarzbuch Tierarzt,- Totgeimpft,- Fehlernährt, - Medikamentenvergiftet

Es geht natürlich auch um Katzen, traurige Beispiele....

- Ernährung ist auch so ein Thema....worüber ich mir nun neue Gedanken mache....:sad:

"Sehr skeptisch" bin ich nun beim nächsten Tierarztbesuch.:mrgreen:
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
42.846
Reaktionen
4.279
:shock: 99 euro?
wow, ich habe es für knapp 20 euro gekauft.

und in dem buch von jutta ziegler, gibt es da neuerungen?

liebe grüsse
melanie
 

Schlagworte

monika pichel

,

kater erkältung nach bauchrasur

,

perserkater was ist ein ta test

,
vierer-kombi-impfung Katzen

Ähnliche Themen