• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

FIP????

M

Melanie2013

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo ihr liebn hen :) ,

ich bin neu hier und sehr verzweifelt.
Um mich kurz vorzustellen,
ich heiße Melanie und wohne in einer kleinen Wohnung in Karlsruhe.
Ich habe 2 Kater einen 7Monate alten (Simba) und einen 13Wochen alten (Mogli)
Seit 4 Tagen haben wir ein großes Problem:

Ich habe meine beiden Kater vor 5 Tagen entwurmt, da der kleine (Mogli) neu dazu kam.
Am nächsten Tag ging es mit meinem großen los:
er fraß nichtmehr , lag nur rum, hatte keinen Durst und wirkte einfach schlapp.
Ich bin dann vorgestern sicherheitshalber zum Arzt,
da ich gelesen hatte, dass diese schlappheit nach einer entwurmung normal schnell nachlässt.
Der TA stellte 39,9 Fieber fest und gab etwas zum Fieber senken und meinte es solle damit gut sein wenn nicht müsse ich am nächsten Tag nochmal kommen.
Genau so war es dann auch.
Abends nach der Fiebersenkenden Spritze deutliche Besserung (gegessen getrunken gespielt)
morgens dann wieder total schlapp und keinen Hunger.
Ich entschloss mich zu einem anderen TA zu gehen, da es mir iwie komisch vor kam das ich iwie einfach nur abgewimmelt wurden war.
Gestern dann relativ unbesorgt beim neuen TA angekommen, holte er Simba aus der Box fragte was er hat und maß Fieber.
Ergebnis war 39,8 .
(Um noch kurz einzuräumen , Simba hatte seit der Schlappheit auch eine veränderte Stimme (etwas tiefer) aber Mandeln hatte die TA abgetastet)
Daraufhin meinte sie: " ich muss ihnen sagen dass sieht nicht gut aus ich tippe ganz schwer auf FIP.Sie machte einen BB und sagte nochmals das sie mir keine große hoffnung machen wolle, da momentan sehr viele kleine Katzen FIP haben.
Sie gab ihm wieder ein fiebersenkendes Mittel und eine kleine Infusion.
Kaum gestern abend daheim angekommen war alles wie verändert.
Simba fraß sehr gut, trank super und hat begonnen mit Mogli herzhaft und lange zu spielen.
haben immer wieder Fieber gemessen welches um 13.45 bei 38,5 dann bei 38,6 und heute morgen bei 38 lag.
Auch jetzt wirkt er wie normal tobt frisst schläft trinkt ...
Morgen bekommen wir die antwort aus dem BB.
jetzt zu meinen Fragen:
Gibt es bei FIP tatsächlich nochmal eine deutliche Besserung im Krankheitsverlauf?
Ist es möglich das mein Kater über Stunden kein Fieber mehr hatte nach der Spritze trotz FIP?
Und muss es FIP sein wenn morgen im BB werte erkennbar sind?
ich mach mir so sorgen :(((((
hilfe und erfahrungen wäre sehr sehr nett !
 
10.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: FIP???? . Dort wird jeder fündig!
Tragetasche

Tragetasche

Beiträge
17.026
Reaktionen
208
Ich kenne es so, dass eine Katze mit FIP erst recht sehr viel trinkt...
Konnte deine TÄ dir sagen, warum momenta angeblich soviele FIP Kätzchen bei ihr sind?
Klingt komisch, finde ich.

Ich drücke natürlich die Dauen, dass das BB gut ausfällt!
 
M

Melanie2013

Beiträge
10
Reaktionen
0
Die TA meinte nur allgemein dass es momentan viele FIP kätzchen gäbe o_O??!!
er trinkt nicht sonderbar viel und sein Bauch ist auch schmerzfrei...
nochmal auf den Krankheitsverlauf zurück zu kommen...
ist es möglich das sein fieber wieder verschwindet?
(habe in vielen Foren gelesen dass es bei FIP keine möglichkeit der Fiebersenkung gibt?!)
und kann er sich tatsächlich wieder so erholen?
wie sicher ist denn das ergebnis des BB?
und hat jemand erfahrungen mit erkrankungen und ähnlichem Krankheitsverkauf ?
vielen Dank für die erste Antwort ! :)
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Hallo Melanie,

erstmal liebe Grüße aus der Nähe! (Bruchsal).

Mach dich erstmal nicht verrückt. "Nur Fieber" kann alles mögliche sein, immer diese Ärzte die gleich mit FIP um sich werfen, anstatt den Ursachen auf den Grund zu gehen.

Es ist ein sehr gutes Zeichen, dass er auf die Medikamente angesprochen hat und das Fieber runter ging. Auch fressen, trinken, spielen ist super!! Wirklich.

Das kann auch ein ganz "normaler" Infekt sein...vielleicht hast du ein paar Erkältungsviren mitgebracht...ihm tut der Hals weh etc.

Er ist nicht kurzatmig oder röchelt oder sonstiges, oder?

Kannst du ihm vielleicht auch nochmal ins Mäulchen schauen?
Mein Kater hatte mal eine Herpesinfektion und Entzündungen im Mund, da wurde sein Stimme auch etwas heiser und er hatte Fieber.

Das Blutbild ist leider nicht wirklich richtig aussagekräftig, FIP ist zu 100% nur am toten Tier zu diagnostizieren. Etwas mehr Aufschluss gibt die Untersuchung eines Punktates. Das bedeutet: sollte dein Kater Flüssigkeit im Bauchraum oder Brustraum haben, kann man das untersuchen.

Aber bitte: nicht verrückt machen. Auch wenn der Arzt über das Blutbild feststellt, dass er einen Corona-Viren-Titer hat. Das ist nichts schlimmes und sagt auch nicht aus, dass er FIP hat!!

Hier ein guter Link dazu:
http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/

Alles Gute für euch! Daumen sind gedrückt, dass es dem kleinen Mann bald besser geht.
 
lorel

lorel

Beiträge
2.177
Reaktionen
9
Vielleicht beruhigt Dich dass etwas , unser Siegfried fieberte auch 3 Tage nach der Wurmkur und war total schlapp. Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Unser hat kein Fip.
 
ToxicAngel

ToxicAngel

Beiträge
187
Reaktionen
0
Hey,
also zu aller erst drücke ich dir mal die Daumen dass dein Kätzchen ganz schnell wieder fit wird.

Wie die TÄ bei Fieber gleich auf FIP kommt ist mir auch etwas rätselhaft.
Das könnte so vieles sein, mann muss doch nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen.

Mein kleiner Kater hat sich auch im Alter von 10 Wochen eine richtig ernsthafte Erkrankung zugezogen.
Er hatte tierisch hohes Fieber, hat nichts mehr gefressen und getrunken und konnte gegen Ende nicht mal mehr laufen.
Die TÄ tippte damals auch auf FIP, hat aber glücklicherweise weiter Diagnostiziert und ist nicht bei FIP hängen geblieben.

Er hatte am Ende den Calicivirus. Der ist bei ihm wohl muttiert und hat sich auf den Bewegungsapparat gelegt. Daher konnte er nicht mehr laufen. Ich bin so froh dass wir ihn damals auf Verdacht mit Feliserin und Antibiotika behandelt haben, denn sonst würde er heute wahrscheinlich nicht mehr leben. Er hatte nämlich keinen Augen- oder Nasenausfluss und auch keine typischen Bläschen auf der Zunge. Eigl, absolut keine Anzeichen für einen Katzenschnupfen.

Was ich dir damit sagen will ist, dass man nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen darf.
Fieber kann so viele Ursachen haben. Es muss nicht immer gleich FIP sein.
Wenn es absolut nicht besser wird und die TÄ dir am Ende rät ihn wegen FIP zu erlösen würde ich mir vorher auf jeden Fall eine weitere Meinung einholen.
Es werden so viele Katzen mit Verdacht auf FIP erlöst die am Ende etwas ganz anderes hatten.

Ausserdem kann man FIP ja auch 100%ig nur am toten Tier nachweisen.
Du kannst soweit ich weis lediglich auf Antikörper testen. So hat mir das zumindest meine TÄ damals erklärt.

Ich drücke dir auf jeden Fall ganz feste die Daumen dass es dem Kleinen bald wieder besser geht.

GLG Angel
 
lorel

lorel

Beiträge
2.177
Reaktionen
9
Nein, auf keinen Fall so unter dieser Diagnostik erlösen. Das wäre bestimmt ein Fehler. Denke mal positiv, es muss auch nicht Schwerwiegend sein, manchmal hat der kleine Körper schon mit dem Wurmbefall und den Nebenwirkungen der Wurmkur genug zu tun. So war es bei uns. Ich drücke Euch die Daumen. Selbst nach jeder Impfung war Siegfried eine Woche platt und hatte fieber. Man die kleinen Tiere werden mit echt starken Mitteln behandelt. Zu der Stimme würde ich sagen er hat eine Kehlkopfentzündung, kommt schon mal vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Melanie2013

Beiträge
10
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort :)
er ist weder kurzatmig noch röchelt er.
Sein Mundraum sieht für mich als laien normal aus .
Rosa zunge rosa mundraum nichts verschleimt oder auffällig rot oder andersweitig komisch.
Simba hat vorher wieder gegessen und auch getrunken.
Momentan schläft er, macht aber trotzdem keinen kranken eindruck mehr.
(ich hoffe nur, dass das Fieber nichtmehr kommt!!:( )
Ich fand es einfach so erschreckend das bevor man an eine infektion oder sonst was denkt sofort auf FIP tippt....ich meine Fieber ok Fressunlust ok...
aber das sind doch längst noch nicht genug gründe um auf FIP vor jeder anderen Erkrankung zu schliessen !? oder liege ich da falsch...
heute hat er mehrmals gegurrrrt beim spielen und ich meine seine stimme hört sich etwas besser an . zu schnurren hat er auch versucht als ich ihn lange gestreichelt habe nur hatte ich das gefühl (wie beim menschen) das er heiser ist und nur ganz wenige schnurrtöne auch raus kamen :p
Ich hoffe nur das das BB morgen gut ist, da meine TÄ ja meinte sollte es nicht gut sein muss/sollte ich ihn sofort einschläfern...!!???
Was mich immernoch stutzig macht ist die tatsache das FIP Fieber nicht behandelbar sei ...oder ist das nur ein Mythos.
denn tatsache ist, dass das Fieber weg ist ...ob es wieder kommt weis keiner aber mir macht die tatsache das es sich lindern lies schon Hoffung...
ich kann echt an nichts anderes mehr denken....
und gestern beim TA besuch dachte ich noch an eine harmlose erkältung da ich über Weihnachten echt krank war und er sich vielleicht anstecken hätte können...
schrecklich.... :(
 
Tragetasche

Tragetasche

Beiträge
17.026
Reaktionen
208
Sofort einschläfern??? Um Himmels Willen, geh da nie wieder hin! Die Frau ist doch verrückt..

Fieber kann immer mal sein, hatte mein dicker sogar mal als er von einer anderen Katze verletzt wurde. Und als er Grippe hatte. Und als er erkältet war....

Und? Er ist topfit.
 
M

Melanie2013

Beiträge
10
Reaktionen
0
Sofort einschläfern??? Um Himmels Willen, geh da nie wieder hin! Die Frau ist doch verrückt..

Fieber kann immer mal sein, hatte mein dicker sogar mal als er von einer anderen Katze verletzt wurde. Und als er Grippe hatte. Und als er erkältet war....

Und? Er ist topfit.
genau das war auch mein erster Gedanke, da es vor allem jedes mal nach der fiebersenkenden spritze besser war und seit gestern auch anhält.
er tobt jetzt wieder mit mogli durch die wohnung und gurrt was das zeug hält :)
ich hoffe einfach das diese TÄ zu schnell mit ihrer Diagnose war.
Trotzdem hab ich Angst vor den BB ergebnissen morgen...
 
ToxicAngel

ToxicAngel

Beiträge
187
Reaktionen
0
Um Gottes Willen!!! Ich glaube ich würde da ganz fix den TA wechseln.
Man kann doch ein Tier nicht gleich erlösen.

Sollte eine Katze wirklich FIP haben, dann würde ich sie auch so lange leben lassen wie es für sie tragbar ist.

Ich glaube aber iwo nicht dass dein Kater wirklich FIP hat. Meine TÄ meinte damals nämlich auch dass der Zustand einer Katze mit FIP gleichbleibend ist oder sich sogar verschlechtert. Besser wirds garantiert nicht mehr.

Da es dem Kleinen ja besser zu gehen scheint würde ich jetzt erst mal abwarten.
Ich glaube der hat sich ledigklich einen kleinen Infekt eingefangen.
Natürlich bin ich kein TA und kann selbstverständlich auch keine Ferndiagnosen stellen, aber nach FIP hört sich das einfach absolut nicht an.
Hast du vll noch einen anderen TA zu dem du evtl gehen könntest?
 
pkvp

pkvp

Beiträge
1.573
Reaktionen
3
Oder in eine Klinik, wo man alle Ergebnisse vor Ort direkt bekommen kann und nicht tagelang auch noch warten und bibbern muß...Du arme...
 
M

Melanie2013

Beiträge
10
Reaktionen
0
ja der TA wechsel ist wohl keine Frage mehr.
Aktuell ist es nun so das wir alle ein mittagschläfchen gehalten haben und ich von Simba geweckt wurde als er zitternd (ganzer körper) neben mir saß.
Habe sofort fieber gemessen lag aber nur bei 38,5 also normal.
Zittern hat aufgehört als ich ihn zugedeckt habe und jetzt schläft er wieder ganz tief.
Was bedeutet zittern bei katzen ?
simba hat noch nie gezittert ...?!
Was mache ich wenn das zittern nach dem aufwachen weitergeht ?
ist das auch ein zeichen von krankheit bzw schmerz ?

:(
 
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
ja der TA wechsel ist wohl keine Frage mehr.
Aktuell ist es nun so das wir alle ein mittagschläfchen gehalten haben und ich von Simba geweckt wurde als er zitternd (ganzer körper) neben mir saß.
Habe sofort fieber gemessen lag aber nur bei 38,5 also normal.
Zittern hat aufgehört als ich ihn zugedeckt habe und jetzt schläft er wieder ganz tief.
Was bedeutet zittern bei katzen ?
simba hat noch nie gezittert ...?!
Was mache ich wenn das zittern nach dem aufwachen weitergeht ?
ist das auch ein zeichen von krankheit bzw schmerz ?

:(
Hallo Melanie,

boa, ich habe ja gerade echt einen ganz dicken Hals. Was ist das denn für eine TA?
Mich regt das sowas von auf, dass TA immer gleich vom schlimmsten ausgehen und die Halter damit total fertig machen.

Ich kann dir keine Antwort geben warum er jetzt gezittert hat, aber ich denke mir, wenn er eben krank ist, oder auf die Wurmkur so extrem reagiert hat, dann kann es ja sein, dass er so reagiert.
Überlag mal, wie du dich fühlst, wenn du ne richtige Erkältung hast und dann noch Fieber. Stell dir mal vor, dein Arzt würde da gleich mit "erlösen" kommen :shock:.

Was ich dir sagen kann:
1. Bei einer TA die nur aufgrund von Fieber und Mattheit sofort auf FIP tippt, ohne irgendeine andere Untersuchung würde ich auf dem Absatz rumdrehen und gehen.
2. Vielleicht hat sie so viele Katzen mit FIP in ihrer Praxis, weil sie immer gleich davon ausgeht.
3. FIP ist nicht ansteckend, also wo kommt der Zusammenhang zwischen den vielen FIP-Katzen in ihrer Praxis und deinem Kater her?
4. Wenn dein Kater einen erhöhten Coronavierentiter hat, dan sagt das gar nichts aus und wenn sie dir vorschlägt ihn deshalb "erlösen" zu lassen, dann würde ich der guten Frau mal sowas von die Meinung geigen.

Zu dem Blutbild:
FIP ist eine Mutation des Coronavirus, der an sich völlig harmlos ist und allenfalls einen leichten Durchfall auslöst. Hat eine Katze einen erhöhten Coronavirentiter, dann heißt das, dass sie mit diesem Virus in Kontakt gekommen ist. Der Titer kann aber 1. auch wieder sinken und 2. bei einer Katze, bei der die Viren mutiert sind findet man oft auch einen negativen Titer.
Es sagt also lediglich aus, dass dein Kater mit dem Coronavirus in Kontakt gekommen ist (man geht davon aus, dass dasbei 60-80% aller Katzen der Fall ist) und sonst gar nichts.

Oder lässt sie ein normales Blutbild machen?

Eine kleine Geschichte:
Ich war mit meinem Kater Sherlock beim TA, weil er ein tränendes Auge hat. Die TA meinte dann, dass man, wenn ein Tier oft krank ist schon mal auf die ganzen Infektionskrankheiten testen sollte. Gesagt, getan. Sie hat dann schon an diesem Tag gesagt, dass sie FIV, Leukose und FIP testet. Und ich habe sie schon an diesem Tag gefragt, wie sie FIP denn testet? Kann sie ja gar nicht. Sie hat dann eingeräumt, dass es nur ein Test auf Coronaviren ist.

Ich wurde dann angerufen, dass die Ergebisse nicht gut aussehen und mir wurde gesagt, dass der FIP-Titer (wenn ich dieses Wort schon höre) bei 1:1600 liegt. Es sehe alles nicht gut aus.

Ich habe dann hier auch erstmal einen Thread eröffnet und mich ein bisschen beruhigen lassen (denn selbst wenn ich wußte, dass das nicht gleich FIP bedeutet war ich doch ganz schön fertig).

Ich bin dann am nächsten Tag in die Praxis gefahren, um mir die Ergebnisse geben zu lassen und habe da auch nochmal ein ernstes Wort mit der guten Frau geredet.

Sie sagte immer wieder, dass der Titer ja so hoch ist, und das dann wirklich nicht gut aussieht und immer wieder FIp-Titer.

Ist schon schade, wenn man als Laie einem Tierarzt erklären muss, dass der Titer Coronavirentiter heißt und das aus gutem Grund :-(.

Lange Rede kuzer Sinn:
Laut ihr war mein Kater totkrank. Interessant daran ist, dass es meinem Kater nach wie vor wunderbar geht. Wie der Titer jetzt ist: keine Ahnung. Hätte er FIP gehabt, dann wäre er schon längst tot!

Mein Tipp: Geh mit deinem süssen mal in eine TK und lass ihn richtig untersuchen. Und schlag dir das FIP erst mal aus dem Kopf (wenn er es wirklich hat, dann kannst du eh nichts machen). Geh mal davon aus, dass er eine Erkältung hat, oder sehr sensibel auf die Wurmkur reagiert hat.
Und wenn die TA dir nochmal rät ihn aufgrund dieser Symptome erlösen zu lassen, dann hau ihr eine gegen den Kopf (ist nicht wörtlich gemeint ;-)).

Ich wünsche euch alles Gute.

LG
 
pkvp

pkvp

Beiträge
1.573
Reaktionen
3
:mrgreen: Sehr schön geschrieben. Ich würde ihr tatsächlich gegen Schienbein treten...
 
Bonjou

Bonjou

Beiträge
19
Reaktionen
0
Guten Tag,

also so schnell einschläfern - steht bei einem so jungen Kätzen außer Frage. Dann nochmal den TA wechseln oder Tierklinik aufsuchen. Befunde oder Medikation (was für ein fiebersenkendes Mttel) gegeben wurde mitgeben, lassen.

Bei dem Welpen meiner Mutter hat es geholfen, noch mal eine zweite Meinung einzuholen. Er hatte eine schwere Krankheit, die vom TA nicht erkannt wurde, er wäre gestorben, hätte ich nicht meine Mutter überredet zur TIerklink zu fahren.
:sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Melanie2013

Beiträge
10
Reaktionen
0
Guten Abend,
und erst einmal vielen vielen Dank an die ganzen Beiträge, die mir Mut gemacht haben!!!!
Aktuell verlief der Tag so:

Nch der zitterattacke heute mittag, habe ich bei dem kleinen 39,3 Fieber ermessen.
Daraufhin den Tierarzt angerufen, welcher auch gleich meinte ich solle vorbei kommen, da außerdem das BB schon da wäre.
Auf dem Weg zum TA war mir ganz übel...
dort erfuhr ich nun wie es um Simba steht.

Blutbild ergab:

alles im Rahmen ohne abweichungen
außer :

Leukozyten nur 2,8 statt normale 6,0-11,0.
Leukose wurde durch den test ausgeschlossen und auch ein kontakt zu Zecken ist nicht der Grund.

FIP-Titer : < 1:25 !!!!!!!!!!!!
somit also fast ausgeschlossen :-D:-D:-D:-D:-D:-D


Das Proböem liegt also an den Leukozyten der TA meinte er gibt ihm nochmal ein Fiebersenker und dann sehen wir morgen weiter.
Hat den jemand erfahrungen wie so niedrige Leuko werte zustande kommen ?
auf welche krankheiten dies schließen lässt und ob das auch sehr gefählich ist???
3
 

Anhänge

Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Hallo Melanie. Experte für Blutbilder bin ich nicht, aber erniedrigte Leukozyten weisen im Normalfall auf ein schwaches Immunsystem hin. Die weißen Blutkörperchen sind für die Abwehr von Krankheiten verantwortlich.

Das kann auch nur ein momentaner Zustand sein, wenn dein Kater grad nicht fit ist. Vielleicht hat ihn die Wurmkur geschwächt oder den Darm angegriffen. Sind ja schon manchmal richtige Hammer die Wurmkuren.

Andere frage: welche Impfungen hat er?

Hoffe es geht ihm bald besser.

Liebe Grüße
 
M

Melanie2013

Beiträge
10
Reaktionen
0
er hat noch keine Impfungen... :-(
war ein privatkauf und auch seine erste entwurmung bei uns :-?
Dachte nur das es vielleicht krankheiten bei katzen gibt, die typisch sind für niedrige leukozytenwerte.
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Hm...ja gibt es, bzw sind die weißen Blutkörperchen ja für alles mit zuständig was Infekte, bakterielle Infektionen angeht.
Bei Katzenseuche ist das auf jeden Fall so, dass die Leukozyten erniedrigt sind, aber das ist jetzt weit hergeholt. Genauso wie "nur Fieber" eben auch nicht immer gleich FIP ist.

Ich würde dir trotz allem mal raten, vielleicht noch Kot zu sammeln.
Abgekochtes Marmeladenglas, rein damit und ab in Kühlschrank... Sollte es nicht bald besser werden, würde ich an deiner Stelle in eine Tierklinik fahren und dann auch die Kotprobe mitnehmen. Wenn sie von 2-3 Tagen ist, umso besser.

In Weingarten ist eine Tierklinik soweit ich weiß!
 

Schlagworte

Fip zustand

,

fiebersenkende infusionen katze

,

fliserin bei fip

,
feliserin bei fip
, katze mit fip erkaeltet, nebenwirkungen feliserin, katze fip zustand Besserung, katze kurzatmig durch wurmmittel, fip besserung, bei fip wieder hunger, muß fieber gleich fip sein, fieber geht weg bei vip katze, entwurmen statt fip, katze kann nach fieber nicht mehr laufen, katze durst fip