Papiere für meinen Kater?

B

Black-Kity

Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo, ich fasse mich kurz, folgende Vorgeschichte: ;)

Eine gute Bekannte von mir hat ist Katzenzüchterin gewesen. Sie hat leider Krebs bekommen und wollte aus diesem Grund mit der Zucht aufhören und Ihre Katzen ( eine Mamakatze [Scottish straight] und ein Papakater [Scottish fold] zu der Zeit) abgeben. Für beide hatte Sie die Papiere.
Ich hatte mir ein kleines Kitten
gewünscht und habe ihr angeboten, die Mutterkatze(die sie zu der Zeit schon hat von dem Kater decken lassen) und die Kitten nach dem sie geworfen hat zu vermitteln, dafür durfte ich eines behalten.
Dieser eine ist jetzt mein Kater Nero.
Die Mutterkatze haben wir genauso, wie die Kitten erfolgreich in gute Hände vermittelt (u.A. an Bekannte/Verwandte).
Nun, wo der Kater schon fast 1 Jahr alt ist, habe ich mir gedacht, könnten wir ihn als Deckkater einsetzen (dann würde er auch nicht kastriert werden müssen).
Nun die Problemstellung:

Die nette Familie, der wir die Mutterkatze abgegeben haben, ist scheinbar umgezogen und für uns nicht mehr auffindbar und wo der Kater hingegeben wurde weiß ich leider auch nicht.
Ich weiß aber definitiv, dass beide Elternteile Papiere hatten! (Habe sie auch in den Händen gehalten und durchgelesen)

Wie kann man für eine Katze/einen Kater solche Papiere zum Züchten/Decken lassen ausstellen lassen und bei wem und wo?
Was muss man dafür tun und zu wem muss ich da gehen?


Es wäre echt toll, wenn sich einer von euch da auskennt und mir hilfreiche Antworten auf meine Fragen geben könnten!!! :razz::razz::razz::razz:
 
10.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Papiere für meinen Kater? . Dort wird jeder fündig!
Smurf

Smurf

Beiträge
2.392
Reaktionen
11
Hallo, ich fasse mich kurz, folgende Vorgeschichte: ;)

Eine gute Bekannte von mir hat ist Katzenzüchterin gewesen. Sie hat leider Krebs bekommen und wollte aus diesem Grund mit der Zucht aufhören und Ihre Katzen ( eine Mamakatze [Scottish straight] und ein Papakater [Scottish fold] zu der Zeit) abgeben. Für beide hatte Sie die Papiere.
Ich hatte mir ein kleines Kitten gewünscht und habe ihr angeboten, die Mutterkatze(die sie zu der Zeit schon hat von dem Kater decken lassen) und die Kitten nach dem sie geworfen hat zu vermitteln, dafür durfte ich eines behalten.
Dieser eine ist jetzt mein Kater Nero.
Die Mutterkatze haben wir genauso, wie die Kitten erfolgreich in gute Hände vermittelt (u.A. an Bekannte/Verwandte).
Nun, wo der Kater schon fast 1 Jahr alt ist, habe ich mir gedacht, könnten wir ihn als Deckkater einsetzen (dann würde er auch nicht kastriert werden müssen).
Nun die Problemstellung:

Die nette Familie, der wir die Mutterkatze abgegeben haben, ist scheinbar umgezogen und für uns nicht mehr auffindbar und wo der Kater hingegeben wurde weiß ich leider auch nicht.
Ich weiß aber definitiv, dass beide Elternteile Papiere hatten! (Habe sie auch in den Händen gehalten und durchgelesen)

Wie kann man für eine Katze/einen Kater solche Papiere zum Züchten/Decken lassen ausstellen lassen und bei wem und wo?
Was muss man dafür tun und zu wem muss ich da gehen?


Es wäre echt toll, wenn sich einer von euch da auskennt und mir hilfreiche Antworten auf meine Fragen geben könnten!!! :razz::razz::razz::razz:
Hi!
Du hast ja den Namen der aufgelösten Zucht.Damit gehst du zu dem Verein und schilderst die Lage.
Mußt dich ja eh an den Verein wenden,weil dein Kater ja dann auch erst einmal begutachtet werden muß und Punkte haben muss,um als Deckkater zugelassen zu werden,wenn ich das richtig im Kopf habe.Die helfen dir dann auch sicher bei allen anderen Fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Mußt dich ja eh an den Verein wenden,weil dein Kater ja dann auch erst einmal begutachtet werden muß und Punkte haben muss,um als Deckkater zugelassen zu werden,wenn ich das richtig im Kopf habe.
Hi,

ist nicht überall so, in manchen Verein brauch man keine Punkte.

Du musst dich an den Verein wenden, aber das hilft auch nix, denn die Züchterin, über die die Katze lief, muss die Wurfmeldung einreichen eigentlich. Jetzt kommt meine Frage, wieso wurde das damals nicht gemacht, selbst wenn die Katze bei dir die Kitten bekommen hat?

Bist du sicher das die Züchterin im Verein war? Es ist irgendwie etwas komisch, das für keines der Kitten der Stammi ausgestellt wurde. Das wäre an und für sich kein Problem gewesen.

lg Juli
 
G

Gast18078

Gast
Ich bin mir nicht sicher, ob du jetzt noch Papiere bekommst, der Wurf wurde ja nicht gemeldet, und dein Kater könnte im Grunde jeder Kater sein, der Verein kann jetzt nicht mehr feststellen, ob er tatsächlich von den Eltern abstammt. Vor allem da du ja scheinbar keine Ahnung hast, wo die Mamakatze abgeblieben ist, da wäre ein eventueller "Elternschaftstest" auch unmöglich. (Mal abgesehen davon, dass das wohl ein Aufwand wäre, den kaum ein Verein oder Züchter betreiben würde)
 
B

Black-Kity

Beiträge
41
Reaktionen
0
Soweit ich das auf den Papieren gelesen habe ist der Verein, oder die Stelle wo die Papiere erstellt worden waren in Kasachstan gewesen. Die Papiere sind auch in 4 verschiedenen Sprachen( ich glaub Kasachisch, russisch, englisch und französisch) verfasst.
Also ich kenne mich da wie gesagt nicht aus.
Und deshalb wurde der Wurf wahrscheinlich auch nicht angemeldet, ich wusste ja gar nicht, was ich dafür hätte tun müssen...bzw. wusste ich auch nicht, dass man einen Wurf einer Zuchtkatze über haupt anmelden muss. Und das hätte ich wohl machen müssen, weil die mamamieze da ja sozusagen mir gehörte.

Meine Frage ist ja eigentlich nur: Kann ich meinen Kater irgendwo hinbringen, wo er sozusagen auf die Kriterien der Rasse (der er meines Vorwissens nach definitiv angehört) geprüft wird und dann Papiere für ihn ausstellen lassen? Ich meine einen Anfang muss es doch überall geben und ich weiß, dass er reinrassig ist, also erfüllt er auch problemlos alle Kriterien
 
Whitesnake

Whitesnake

Beiträge
138
Reaktionen
0
Wenn die Kitten nicht gemeldet wurden und nicht mal Papiere von den Elterntieren vorliegen, sehe ich da schlechte Chancen.

Rein ethisch finde ich ein solches Vorhaben verwerflich.
Nicht wegen der Papiere, sondern die Sache mit dem Deckkater.
 
B

Black-Kity

Beiträge
41
Reaktionen
0
Warum?
Es ist ein wunderschöner Kater und aus welchem Grund sollte er denn nicht als Deckkater eingesetzt werden dürfen?
Ich will ja jetzt nichts Schlimmes mit ihm anstellen, ist doch mein süßer Mauzer und ich hab ihn lieb ;)
Ich möchte einfach zu jemandem gehen, der schriftlich belegt, dass er den Rassestandards entspricht.
Dann kann er seine Gene verbreiten, muss nicht kastriert werden(was ich übrigens ethisch sehr verwerflich finde) und ich bekomme sozusagen ein kleines Taschengeld dafür.
 
Whitesnake

Whitesnake

Beiträge
138
Reaktionen
0
Zum warum nicht:

1. Du hast keine Papiere für ihn und wie es aussieht wirst du auch keine erhalten
2. du bist kein Mitglied in einem anerkannten Verein
3. Ohne Papiere hast du keinerlei Ahnung über den genetischen Hintergrund deines Katers
4. Du bist kein Züchter, weisst vermutlich nichts über notwendige Tests und Voraussetzungen für die Zucht. Wenn er z.B. Fold ist, dann ist dieses Wissen und Bewusstsein unabdingbar, da es sonst zu toten und stark behinderten Kitten kommt.
5. Wenn dein Kater richtig potent wird, beginnt das Markieren. Glaub mir, das ist kein Spass.. wenn er dir die Wohnung beduftet. Der Aufwand der dann benötigt wird, ist durch dein "kleines Taschengeld" nicht zu finanzieren (die obigen angegebenen Untersuchungen, Tests, Impfungen übrigens auch nicht).
6. Er ist dein süßer Mauzer.. der als potentes Einzeltier mit mangelnder Gesellschaft leiden wird, nur weil du ihn hübsch findest und ihn seinem Trieb auslieferst und nicht kastrieren willst.
7. Bei den meisten Vereinen ist folgender Passus enthalten: Das Halten von einem oder mehreren Deckkatern zum reinen Geldverdienen (Deckkaterstation) ist verboten. Das bedeutet, wenn man selbst keine Zucht betreibt sondern nur den Kater freigeben möchte für andere, geht das nicht.

Es würden mir noch mühelos zig weitere Gründe einfallen, weshalb ichs als NoGo sehe, aber ich belass es dabei zum drüber nachdenken.

Ich würde an deiner Stelle den Kater kastrieren lassen und mir überlegen ihm Gesellschaft (natürlich ebenfalls kastriert) zu holen. Ich denke das würde deinen Kater glücklich machen, nicht der kurze Damenbesuch hin und wieder.
 
B

Black-Kity

Beiträge
41
Reaktionen
0
Willst du mich jetzt belehren, oder mir meine Fragen beantworten??
Du tust so, als ob ich der schlechteste Mensch der Welt wäre, was definitiv NICHT der Fall ist!
Außerdem lasse ich mich auch nicht, als absolut unwissend hinstellen! Ich habe mich auch anderweitig informiert, schwerpunktmäßig über die Rasse meines Katers. Und ja, ich weiß, dass es wichtig ist, ob er ein fold oder straight ist und das ist unschwer zu erkennen!! Und ja, ich weiß, dass es teuer ist, aber Impfungen etc. macht man auch, wenn man nicht züchten möchte! Und ja, ich weiß, was das für eine Arbeit es ist, einen Kater zu haben, der nicht kastriert ist, zumal das auch nicht mein erster ist! Außerdem kenne ich den genetischen Hintergrund bis in die 5. Generation, nur habe ich es nicht dokumentiert!
Ich möchte keine Unterstellungen, sondern lediglich meine Frage beantwortet bekommen.
Außerdem: Ich bin ebenfalls ein Mensch und bin ethisch bewandert!


Zumal Kastraktion aus meiner Sicht die unterste Schublade in der Ethik darstellt!!! Du könntest ja mal deinen Mann oder deine Frau kastrieren lassen und dann steht der Begriff Kastraktion nochmal in einem anderen Licht...




Um nicht zu ausfallend zu werden, nochmal die zentrale Frage, vielleicht kann sie mir ja wirklich jemand beantworten:

Ist es möglich eine Katze/einenKater einer Rasse zuschreiben zu lassen und dafür eine schriftliche Rassenanerkennung zu erlangen?
 
WeirdStray

WeirdStray

Beiträge
1.295
Reaktionen
47
Entschuldige die Frage, aber... Bist du ein bisschen naiv?
Nicht nur, dass du Menschen, die ihre Triebe sehr wohl bewusst kontrollieren können, mit einer Katze, welche ihren Trieben hilflos ausgeliefert ist vergleichst...
Nein, du bist auch noch unglaublich egoistisch. Dir geht das Wohl deines 'süßen Maunzers' doch am A*sch C vorbei! Du redest von 'guten Genen' von Taschengeld, von dem was DU willst - und was ist mit deinem Kater?
Kater werden nicht nur alle paar Monate mal scharf, Kater sind IMMER potent und IMMER auf der Suche nach Weibchen - das ist das einzige Lebensziel einer jeden unkastrierten Katze: fressen und fortpflanzen, sonst nichts! Weißt du, wie sich dein Kater fühlen wird, allein(!), eingesperrt und DIR ausgeliefert, von seinen Hormonen und seinen Trieben GEQUÄLT, bis es DIR in den Kram passt!
Du solltest dich schämen, jawohl, schämen!
Und noch was: geh mal ins Tierheim. Wenn dir das zu anstrengend ist, dann stöber hier im TS-Bereich. Merkst du was? Es gibt tausende von Katzen, die Jahr für Jahr produziert werden, weil 'ich will so gern hübsche Kitten'. Und die, die Glück haben, landen im Tierheim oder bekommen - mit mehr Glück ein zu Hause. Der Rest stirbt! Und das zum Teil ganz grausam.
Und DU willst das Katzenelend noch vergrößern, und das ohne jeglichen Plan von der Marterie UND mit einer vorbelasteten Rasse - weil DU es willst, DU, DU, DU, DU! Nicht nur dein Kater, alle Katzen sind dir egal, weil es dir nurum DICH geht.
Glückwunsch! Du hast dich grade für den Unsympathen 2013-Award nominiert. Kauf dir bitte(!) ein Plüschtier davon.
 
Whitesnake

Whitesnake

Beiträge
138
Reaktionen
0
Willst du mich jetzt belehren, oder mir meine Fragen beantworten??
Das war ein Teil der möglichen Antworten auf deine Frage: Warum?
Nicht mehr.

Zumal Kastraktion aus meiner Sicht die unterste Schublade in der Ethik darstellt!!! Du könntest ja mal deinen Mann oder deine Frau kastrieren lassen und dann steht der Begriff Kastraktion nochmal in einem anderen Licht...
Befasse dich mal mit den Unterschieden zwischen menschlicher und tierischer Sexualität.

Ist es möglich eine Katze/einenKater einer Rasse zuschreiben zu lassen und dafür eine schriftliche Rassenanerkennung zu erlangen?
Wenn die Zuchtbücher/Novizenklassen für die Rasse geschlossen sind nein.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Willst du mich jetzt belehren, oder mir meine Fragen beantworten??
Du tust so, als ob ich der schlechteste Mensch der Welt wäre, was definitiv NICHT der Fall ist!
Außerdem lasse ich mich auch nicht, als absolut unwissend hinstellen! Ich habe mich auch anderweitig informiert, schwerpunktmäßig über die Rasse meines Katers. Und ja, ich weiß, dass es wichtig ist, ob er ein fold oder straight ist und das ist unschwer zu erkennen!! Und ja, ich weiß, dass es teuer ist, aber Impfungen etc. macht man auch, wenn man nicht züchten möchte!
Auweia,

Impfungen? Du glaubst hoffentlich nicht das mit Impfungen die Gesundheitsvorsorge gemeint ist? Impfe hat mit den Tests nichts zu tun, die du machen musst, wenn du ihn decken lassen möchtest. Ebenso wie du die Ergebnisse der Tests auch von den Mädels brauchst, ansonsten steckt einer den anderen mit Krankheiten an wenn du pech hast, oder die Kitten haben das Pech zum Schluss.

Ich glaube deine Papiere kannst du vergessen, nach demn was du bisher geschrieben hast. Weist du überhaupt den Namen des Vereins in dem die Züchterin war? Den Catterynamen? Wenn die Papiere in Kasachstan ausgestellt wurden sind, bedeutet das vermutlich das die Mutter aus dem Land kommt, oder der Vater, oder beide. Das hat nun aber nichts mit den Papieren zu tun, die du bräuchtest, du brauchst den Catterynamen deiner Freundin/Bekannten und den Verein von ihr.

Bescheidene Frage, als du die Mutter vermittelt hast, war sie da kastriert, oder unkastriert?


lg Juli
 
Zuletzt bearbeitet:
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
166
Dann kann er seine Gene verbreiten, muss nicht kastriert werden(was ich übrigens ethisch sehr verwerflich finde) und ich bekomme sozusagen ein kleines Taschengeld dafür.
Zumal Kastraktion aus meiner Sicht die unterste Schublade in der Ethik darstellt!!! Du könntest ja mal deinen Mann oder deine Frau kastrieren lassen und dann steht der Begriff Kastraktion nochmal in einem anderen Licht...

Willst du mich jetzt belehren, oder mir meine Fragen beantworten??
eine Belehrung halte ich für mehr als wichtig, wenn man mit solch abstrusen Ansichten eine Zucht plant.

Und wer hier fragt muss mit auch mit den Antworten leben können, und sollte sich vielleicht auch mal unsere Richtlinien durchlesen
https://www.katzen-forum.de/kittena...ichtig-verantwortungsvolle-katzenhaltung.html
 
B

Black-Kity

Beiträge
41
Reaktionen
0
Also jetzt mal ganz ehrlich, Karten auf den Tisch.
Zunächst lasse ich mich bestimmt nicht (und das in einem Forum, in dem es über Katzen gehnt!) derart beleidigen! Ich weiß, dass es meinem Kater gut geht, ich kenne weiißgott VIELE Leute, die Katzen haben, undzwar nicht im Pärchen, sondern alleine, nicht draußen, sondern in der Wohnung! Wenn die Wohnung nicht unbedingt grade winzig ist, sondern eine ganz normale 2-3-zimmer-wohnung, dann geht eine Katze schon nicht ein, wenn man sich um sie kümmert, sich mit ihr beschäftigt und nicht unbedingt den größten Teil des Tages außer Haus ist! (was ich übrigens auch hier im Forum zu genüge gelesen habe...)
Nicht alle, die sich eine Katze als Haustier halten, haben ausreichende finanzielle Mittel, sich zwei Tiere zu halten!
Außerdem denke ich in erster Linie nicht an mich, sondern an mein Haustier, jawohl, mein Haustier, nicht meine Kittenmaschiene, nicht mein Sparschwein, das ich anschaffen schicke, nein, mein Haustier!
Meinungen mögen verschieden ausfallen, aber ich finde es mehr ein Unding, Katzen kastrieren zu lassen und zu Hause als Schmusetiger zu halten, als ihnen ihren Trieb zu lassen und sich im Gegenzug natürlich intensiver mit ihnen zu beschäftigen. Wenn ich ein Tier möchte, das nur noch verschmust zusammengerollt daliegt und nicht mehr den Spieltrieb hat, den ich so sehr an Katern liebe, dann kann ich mir auch ein Kanienchen oder Meerschweinchen holen...Nichts gegen diese Nagetiere, die sind auch echt putzig, aber nicht zum toben geeignet.
Wie dem auch sei, Meinungen unterscheiden sich und das ist meine.

Zudem würde ich, wenn es sowas denn geben würde diesem Forum eine echt miese Bewertung geben...der Grund?
Ich stelle eine Frage, einige versuchen auch, diese zu beantworten, was ich auch ganz gut finde, aber das ist ja auch der Sinn eines solchen Forums: Man kommt, schaut sich das Oberthema des Forums an, aha, Katzen, super, hier bin ich richtig, stellt seine Frage, bekommt seine Antwort...
Aber einige meinen dann doch immer wieder, sich als Moralapostel hinstellen zu müssen und fangen an an Dingen rumzumotzen, die weder etwas mit der Frage, noch mit dem Thema des Forums etwas zu tun haben...
Antworten, wie "Oh mein Gott, sowas kann man doch nicht machen" oder "also ethisch finde ich ein solches Vorhaben verwerflch" sind keine Antworten, es sind unnötige Kommentare, die nicht zur Fragestellung passen...
Und so ein Satz, wie
Befasse dich mal mit den Unterschieden zwischen menschlicher und tierischer Sexualität.
zeugt auch nicht unbedingt von Hilfsbereitschaft im eigentlichen Sinne dieses Forums. Ich sehe das schon fast als eine Beleidigung gegen meine Person an und sofern die FAQs dieses Forums nicht zu stark von anderen abweichen, ist das Beleidigen oder "Runtermachen" von Personen im Forum nicht einfach nur nicht Sinn der Sache, es ist nicht einmal gestattet!
Es kommen Leute her, die wirklich eine Antwort zu ihrer Frage suchen und entsprechend der Antwort weitere Schritte planen und dann kommen die Moralapostel und reden einem etwas ein, was vielleicht garnicht stimmt..mal überlegen, würde z.B. ein mental labiles kleines Mädchen mit familiären oder vielen zwischenmenschlichen Problemen einen solchen Text gedrückt kriegen:
Dir geht das Wohl deines 'süßen Maunzers' doch am A*sch C vorbei!
was wüde sie dann machen?
Ich denke, das ist fast schon eine Art Mobbing und wenn sie sich deswegen etwas antun würde, könnte man denjenigen, der diese Phrase geschrieben hat dafür belangen...

Aber wollen wir nicht zu ausschweifend werden....
wie gesagt, ich wollte hilfreiche Antworten und habe nur leere nichtsbedeutende und dafür noch halbherzige und gemeine Belehrungen bekommen...
Ich danke euch sehr, ich weiß jetzt, wie unverantwortlich ich doch bin, ich bin es nicht würdig, ein Tier vernünftig zu versorgen, also werde ich meinen Kater wohl ins Tierheim bringen müssen, da kümmert man sich wenigstens vernünftig um ihn....


So verdammt noch mal könnte es sich anhörn, wenn man soetwas zu einem falschen sagt, meine Güte!! Ich habe echt das Gefühl, Tierheime sind überfüllt wegen eben solchen Leuten!! Die treiben doch andere dazu, ihr Tier abzugeben, weil diese ihr Selbstbewusstsein verieren und das Tier lieber in "erfahrenere Hände" geben möchten...meine Güte


Ich entschuldige mich nochmal in aller Form dafür, dass ich in diesem Forum eine so sachliche Frage gestellt habe, für die es eine ebenso sachliche Antwort hätte geben können..Welche ich leider nicht bekommen habe. Ich habe eine moralische Antwort auf eine sachliche Frage bekommen, es tut mir Leid, dass ich mir dieses Forum dafür ausgesucht habe, hier scheint es wirklich nur um Moral zu gehen, das wusste ich leider nicht.
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Also, ich finde es auch irgendwie fragwürdig.. Gerade weil er auch aus dem "Ostblock" kommt. Da weiss ich nicht so recht. Mir wurden von Tieren da abgeraten.. Also aus Polen, Russland und so.. aber keine Ahnung.

Zumal Kastraktion aus meiner Sicht die unterste Schublade in der Ethik darstellt!!! Du könntest ja mal deinen Mann oder deine Frau kastrieren lassen und dann steht der Begriff Kastraktion nochmal in einem anderen Licht...
Ansonsten kann ich dir eigentlich nur: http://www.tierwiki.com/katzen/kastration/ ans Herz legen. Vll solltest du auch mal hier reingucken: https://www.katzen-forum.de/katzen/56579-fruehkastriert-5.html da wurde es im übrigen schon erklärt. Gerade zu letzt, dass man es bei Katzen nicht 1 zu 1 vom Menschen übertragen kann.

Also, ich lasse mich sterilisieren, so schnell wie es geht... Da kann es auch passieren, dass alles rausgenommen wird.. habe ich keine Probleme mit. Bei einem Mann geht es, so weit ich weiss??? nicht. Aber mein Freund würde den "normalen" Eingriff auch machen lassen, wenn ich ihn darum bitten würde. Ja, wir haben schon darüber gesprochen. Achja, ich bin "auch erst" 29 ...
 
Con_Meo

Con_Meo

Beiträge
184
Reaktionen
7
Das ist hier kein Ponyhof, da musst du woanders hin....gerade aus 3km und dann rechts abbiegen.

Die User hier sind keine Maschinen, die verpflichtet sind deine fragen allein ohne hinterfragen und ohne mitdenken zu beantworten, sondern welche mit verstand, wissen und GEWISSEN.und wenn du damit nicht leben kannst, dass es auch Gegenwind und kontroverse Kritik gibt, dann bist du hier und in der menschlichen Gesellschaft falsch. Dann schieß dich auf dem Mond mit nen mechanischen applaudierenden Affen.

Ich finde das, was du vorhast verantwortungslos und egoistisch und sonst wurde schon alles gesagt und mit dieser Meinung musst du leben


Adieu
 
Zuletzt bearbeitet:
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
16
Entschuldige die Frage, aber... Bist du ein bisschen naiv?
Nicht nur, dass du Menschen, die ihre Triebe sehr wohl bewusst kontrollieren können, mit einer Katze, welche ihren Trieben hilflos ausgeliefert ist vergleichst...
Nein, du bist auch noch unglaublich egoistisch. Dir geht das Wohl deines 'süßen Maunzers' doch am A*sch C vorbei! Du redest von 'guten Genen' von Taschengeld, von dem was DU willst - und was ist mit deinem Kater?
Kater werden nicht nur alle paar Monate mal scharf, Kater sind IMMER potent und IMMER auf der Suche nach Weibchen - das ist das einzige Lebensziel einer jeden unkastrierten Katze: fressen und fortpflanzen, sonst nichts! Weißt du, wie sich dein Kater fühlen wird, allein(!), eingesperrt und DIR ausgeliefert, von seinen Hormonen und seinen Trieben GEQUÄLT, bis es DIR in den Kram passt!
Du solltest dich schämen, jawohl, schämen!
Und noch was: geh mal ins Tierheim. Wenn dir das zu anstrengend ist, dann stöber hier im TS-Bereich. Merkst du was? Es gibt tausende von Katzen, die Jahr für Jahr produziert werden, weil 'ich will so gern hübsche Kitten'. Und die, die Glück haben, landen im Tierheim oder bekommen - mit mehr Glück ein zu Hause. Der Rest stirbt! Und das zum Teil ganz grausam.
Und DU willst das Katzenelend noch vergrößern, und das ohne jeglichen Plan von der Marterie UND mit einer vorbelasteten Rasse - weil DU es willst, DU, DU, DU, DU! Nicht nur dein Kater, alle Katzen sind dir egal, weil es dir nurum DICH geht.
Glückwunsch! Du hast dich grade für den Unsympathen 2013-Award nominiert. Kauf dir bitte(!) ein Plüschtier davon.
Etwas hart formuliert aber ich gebe dir vollkommen recht, das dachte ich beim Lesen des Anfangsbeitrags auch.

Aber wegen irgendwelchen Beiträge hier bringt doch niemand seine Katze ins TH, andersrum wird ein Schuh draus. Weil manche Leute meinen, sie müsste kleine süße Katzen züchten um so an mehr Geld zu gelangen, deshalb landen so viele Katzen im TH!
 
Zuletzt bearbeitet:
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
In diesem Forum geht es um das Wohl der Katzen und nicht darum eine Frage Antwort Maschine zu sein. Katzen sich ihren Trieben ! hingeben zu lassen ist Tierquälerei. Stichwort katzenelend und Übertragung von krankheiten. Leute wie du sind dafür verantwortlich, dass die Tierheime überquellen. Nicht die verantwortungsvollen User hier, die solche Irrgläubigen aufklären damit ihre Katzen glücklicher sind. Du solltest deine antiquierte Meinung mal in einer stillen Minute überdenken. Denn mir scheint, dass deine Überheblichkeit leider auf keinem fundiertem Wissen fusst, sondern nach dem Motto läuft, ich mache mir die Welt so wie sie mir gefällt...
 
B

Black-Kity

Beiträge
41
Reaktionen
0
Ich mache überhaupt nichts verantwortungsloses, da ich eben nichts mache....davon mal abgesehen.
Ich wollte nur wissen, ob man für eine Katze heutzutage Papiere bekommen kann, die die Rasse des Tieres belegen.
Ich habe nicht behauptet, ich würde eine große Zuchtaktion starten, das war eher ein Nebengedanke, aber das werde ich auch wenn überhaupt erst nach profisioneller Beratung und nicht nach sowas halbherzigem wie, oh ich find das aber nicht so gut, böse böse, ei, ei, ei
machen.

Also noch ein letzter Versuch...
Weiß jemand, ob es heutzutage möglich ist, ein Dokument zu bekommen, in dem die Rasse des eigenen Tieres vermerkt ist?
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
16
Ich mache überhaupt nichts verantwortungsloses, da ich eben nichts mache....davon mal abgesehen.
Ich wollte nur wissen, ob man für eine Katze heutzutage Papiere bekommen kann, die die Rasse des Tieres belegen.
Ich habe nicht behauptet, ich würde eine große Zuchtaktion starten, das war eher ein Nebengedanke, aber das werde ich auch wenn überhaupt erst nach profisioneller Beratung und nicht nach sowas halbherzigem wie, oh ich find das aber nicht so gut, böse böse, ei, ei, ei
machen.

Also noch ein letzter Versuch...
Weiß jemand, ob es heutzutage möglich ist, ein Dokument zu bekommen, in dem die Rasse des eigenen Tieres vermerkt ist?
Darauf hast du doch antworten bekommen, du müsstest die Elter deines Katers finden und Nachweisen können, dass sie wirklich die Eltern sind. Und einen Verein finden, der da mitmacht. Kann mir ja auch keinen (vermutlichen) Bengalen aus dem TH holen und dann Papiere für ihn beantragen. Kann doch keiner die Herkunft nachweisen.
 

Schlagworte

papakater zu den kitten lassen

,

papiere von meinem kater verloren was nun

,

bei wem kann ich mein kater

,
papiere für kater
, papiere für katze, wie bekomme ich papiere für meinen kater, was tun will für meine Katze Papiere machen lassen , wie machen ich meiner katze paiere, brwucjt man fur ne katue papiere, hilfe bekomme die papiere meiner katze nicht, wie bekomme ich papiere für meine katze, kater weniger spieltrieb nach kastration, wie bringe ich meine katze aus kasachstan, kann ich papier für meine katze machen lassen, was für papier braucht man für kastration eine kater

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen