• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Zweitkatze ungeinpft- gefährlich?

  • Autor des Themas twiggles
  • Erstellungsdatum
T

twiggles

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Wir haben uns entschieden Twiggy eine Freundin zu holen. Sie ist 13 Wochen alt und komplett ungeinpft. Unsere Twiggy ist gegen alles, auch
Leukose geinpft. Trotzdem machen wir uns jetzt gedanken wegen den Krankheiten gegen die man nicht impfen kann.
Zu der Kleinen, sie ist eine Bauernhofkatze welche sich grad beim Tierschutz befindet. Zur Mutter ist nichts bekannt.

Wie hoch ist die Gefahr das sich Twiggy ansteckt u haltet ihr es für sinnvoll die Kleine noch vor ihrem Einzug auf Fip u Katzenaids testen zu lassen? Die Pflegestelle hält das für übertrieben, aber ich möchte nicht das Twiggy krank wird. :sad:

LG und danke
twiggles
 
12.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zweitkatze ungeinpft- gefährlich? . Dort wird jeder fündig!
T

Theresia

Gast
Hallo ihr Lieben,
Wir haben uns entschieden Twiggy eine Freundin zu holen. Sie ist 13 Wochen alt und komplett ungeinpft. Unsere Twiggy ist gegen alles, auch Leukose geinpft. Trotzdem machen wir uns jetzt gedanken wegen den Krankheiten gegen die man nicht impfen kann.
Zu der Kleinen, sie ist eine Bauernhofkatze welche sich grad beim Tierschutz befindet. Zur Mutter ist nichts bekannt.

Wie hoch ist die Gefahr das sich Twiggy ansteckt u haltet ihr es für sinnvoll die Kleine noch vor ihrem Einzug auf Fip u Katzenaids testen zu lassen? Die Pflegestelle hält das für übertrieben, aber ich möchte nicht das Twiggy krank wird. :sad:

LG und danke
twiggles
Ohne eine große Blutuntersuchung würde ich das Tier nicht aufnehmen.
 
Pistentiger

Pistentiger

Beiträge
1.465
Reaktionen
7
Dem schliesse ich mich an; gerade bei sogenannten "Bauernhofkatzen" ist die Gefahr von Krankheiten gross.
 
T

twiggles

Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort!
Da bin ich aber beruhigt das ihr es ähnlich seht, die Dame von der Pflegestelle hat mich als Hypochonder (schreibt man das so? :) ) dargestellt!
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Das hat doch mit Hypochonder nichts zu tun.
Vorsicht ist angebracht. Ich würde mein Tier auf keinen Fall einer Gefahr aussetzen. Im TH werden die Tiere doch auch erst in Quarantaene gesetzt. Mach Du ruhig Dein Ding dann bist Du auf der sicheren Seite!:razz:
 
G

Gast29323

Gast
HalloTwiggels,
also ich würde Dir auch raten, deine Neue vorher auf FIV, Leukose und Coronaviren (sogenannte F-Tests) testen zulassen. Ein großes Blutbild zum Überblick über alle Organwerte wäre eigentlich auch angebracht (wobei das wirklich die wenigsten machen, selbst im Tierschutz).
Leukose solltest Du auch testen wenn deine Amdere geimpft ist, einfach um zu wissen, dass die Neue es hat oder nicht. Und FIP kann man nicht testen, da die Krankheit nichts mit dem Virus selbst zu tun hat. Sondern erst, wenn der Virus mutiert zu FIP wird.
Edit: ich habe hier aber einen Thread gelesen, dass Laboklin wohl einen sicheren Test für FIP anbietet, hat davon schon jemand Erfahrungswerte???

Grüße
abvz
 

Schlagworte

Zweitkatze hat fip fiv

,

welche impfungen für zweitkatze

,

gefahren zweitkatze

Ähnliche Themen