Wie viel NaFu?

  • Autor des Themas Limchen
  • Erstellungsdatum
L

Limchen

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo miteinander! :)

Da ich jetzt von vielen gelesen habe, dass sie gar kein (oder nur als Leckerlie) TroFu füttern, wollte ich wissen, ob ich mehr NaFu füttern soll, wenn ich das TroFu komplett weglasse - und wenn ja, wie viel :)

Meine Kleine ist jetzt 1 Jahr und drei Monate alt, reine Wohnungskatze, bekommt 3x 60g
NaFu am Tag und hat eigentlich immer TroFu (zurzeit von Hills) dastehen, zum Fressen wenn sie nebenbei hunger hat. Sie hat laange Zeit 3,2kg gewogen - jetzt, etwa ein halbes Jahr nach der Kastration wiegt sie 4kg (hab an der Fütterung nach der Kastra nichts umgestellt und war dann leicht schockiert :lol:). Ihr Papa ist ein Siam und ihre Mama eine normale Hauskatze (EKH), also sollte sie demnach eher eine zarte Katze sein.

Die meiste Zeit bekommt sie Miamor Vital Balance, das ist das einzige Futter (neben Porta 21), das sie wirklich immer gleich komplett zusammenfrisst. PURE frisst sie nur bei der ersten Portion zusammen, danach wirds schon schwer. Von grau frisst sie noch weniger, versuche aber auszutesten, was sie am ehesten isst. MACs hab ich mir jetzt neu bestellt und wird noch probiert. :razz: Bozita ist von der Akzeptanz in etwa wie PURE.
Also nicht so einfach, sie vom Miamor wegzubekommen (möchte als Hauptfutter gern etwas anderes geben) ....

Wie viel NaFu würdet ihr füttern?
 
13.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie viel NaFu? . Dort wird jeder fündig!
I

Ismuni

Gast
Normalerweise steht auf den Dosen eien Fütterungsempfehlung. Wie viel g pro Tag hängt von der Qualität des Futters ab.
Wohnt deine Kleine ohne kätzische Gesellschaft bei dir?
 
L

Limchen

Beiträge
3
Reaktionen
0
Kann ich die Fütterungsempfehlung auch wirklich so wahrnehmen? Bin da manchmal etwas verunsichert.

Zurzeit lebt sie noch alleine bei uns, ja. Das soll aber nicht so bleiben :) Ich schaue öfters nach einer geeigneten Zweitkatze, das scheint mir aber nicht immer so einfach.
 
gwend0line

gwend0line

Beiträge
5.241
Reaktionen
221
Wir füttern unseren Charly so lange, bis er satt ist. Im Moment sind das um die 200g.
Ich würde immer so viel füttern, wie sie wollen, solange das Futter auch hochwertig ist. ;-)
 
I

Ismuni

Gast
Sobald bei meinen der Napf leer ist, füll ich ihn wieder auf. Soalnge sie normalgewichtig sind, dürfen sie fressen, so viel sie wollen. Ich hab aber festgestellt, dass die Fütterungsempfehlung schon so hinkommt. Bei Mac´s sind es 150-200g pro Katze. Natürlich ist es auch tagesabhängig. manchmal fressen sie mehr und manhmal auch weniger, aber die Empfehlung auf den Dosen ist ne gute Richtlinie.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Hallo Limchen,

solange Du hochwertiges Nassfutter fütterst darf sie soviel davon fressen wie sie möchte. Meine 2 jährige Luna frisst im Moment wie ein Scheunendrescher und müsste eigentlich,nach der Menge die sie zur Zeit frisst,aussehen wie ein Luftballon :p Aber sie hält ihr Gewicht. Ich würde an Deiner Stelle auch bei dem Trockenfutter darauf achten das es Getreidefrei ist. Mein Moppelchen Kira hat nur durch die Umstellung auf Getreidefreies Futter abgenommen :p


LG Melli
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Limchen

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten! Werde das ein bisschen austesten, bzw. mal anderes TroFu besorgen.
 
Anneliie

Anneliie

Beiträge
51
Reaktionen
0
Bin auch der Meinung, dass das Dosieren vom Futter für Katzen eher schlecht ist. Unsere beiden haben immer Trockenfutter im Napf und auch das Nassfutter wird wieder aufgefüllt, sobald es leer ist. Da sie wissen, dass immer was da ist, wenn sie Hunger haben, fressen sie dann auch wirklich nur bei Hunger und nicht aus Gier. Wenn man ihnen das Gierfressen nämlich einmal antrainiert hat, stellt sich das Übergewicht ebenfalls schnell an. So werden wir regelmäßig für unsere 'gut proportionierten Katzen' gelobt, aber bei dem Kampfsport, den die beiden betreiben, tut der Muskelaufbau sein übriges :-D
 
Schischa

Schischa

Beiträge
5.998
Reaktionen
143
ist auch meine erfahrung: 24 std. nafu zur freien verfügung. katze schlank!

bei katern mag dies anders sein, oder auch nicht. k.a. habe nur weibchen, und die freilaufend.

trofu ist der wikipedia nach, nicht so toll für die katze: http://de.wikipedia.org/wiki/Hauskatze
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
reine Wohnungskatze, bekommt 3x 60g NaFu am Tag und hat eigentlich immer TroFu (zurzeit von Hills) dastehen
TroFu solltest du ihr nicht ständig hinstellen. Nimm es nur als Leckerlies für zwischendurch.

Das TroFu entzieht dem Körper Wasser.
Wenn deine Katze nicht von sich aus genug trinkt, frisst sie um so mehr Nassfutter.
Wenn du ihr dann nicht genu Nassfutter gibst, kann es zu organischen Schäden kommen. Nieren-Probleme z.B.

Und misch unters NF immer ein wenig Wasser. So ein bis zwei Esslöffel.

Meine übergewichtige Katze quängelt zwar auch ständig, dass sie noch hunger hat, aber sie bekommt nur noch 200-250 g NF am Tag.
Da sie oft zu faul ist lange und ausdauernd zu spielen, nehme ich ein paar Stück TF, werfe es durch die Wohnung, worauf sie hinterherrennt und Kalorien verbraucht.
Anschließend gibt es NF wo sie dann wieder Flüssigkeit aufnehmen kann.
Und wenn sie dann noch quängelt, gibt es höchstens mal noch nen Esslöffel voll NF ehe ich schlafen gehe.
 
Anneliie

Anneliie

Beiträge
51
Reaktionen
0
TroFu solltest du ihr nicht ständig hinstellen. Nimm es nur als Leckerlies für zwischendurch.

Das TroFu entzieht dem Körper Wasser.
Wenn deine Katze nicht von sich aus genug trinkt, frisst sie um so mehr Nassfutter.
Wenn du ihr dann nicht genu Nassfutter gibst, kann es zu organischen Schäden kommen. Nieren-Probleme z.B.

Und misch unters NF immer ein wenig Wasser. So ein bis zwei Esslöffel.
Obwohl meine immer TroFu und NaFu zur freien Verfügung haben und alle Werte bisher super sind, bin ich auch immer etwas paranoid und habe Angst, dass der 'Kleine' nicht genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Daher danke für den Wasser-im-NaFu-Tipp! Werd das gleich mal probieren! :) aber da dann gleich NOCH MEHR zum Abschlabbern da ist... :razz:
 
MyCats-MyLove

MyCats-MyLove

Beiträge
518
Reaktionen
3
Hey Limchen!

In Miamor ist Zucker drin soweit ich weiß und das könnte schon ein Grund sein, dass das bei deiner Kleinen etwas anschlägt. Finde ich gut dass du umsteigen willst und du wirst sehen sobald sie ein Zuckerfreies Futter bekommt wird sie auch wieder etwas weniger werden :)

Ich füttere zurzeit Animonda Carny, Grau und Real Nature. Wenn Carny leer ist dann gibts nur noch Mac's da Animonda nich mehr zu unserer "Zufriedenheit" ist, schmeckt den Fellkugeln nich mehr sonderlich :roll:
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Hallo zusammen,

ich habe jetzt bei meinen 4 Katzen eine ganz interessante Beobachtung gemacht das mir zeigt das eine Katze eine bestimmte Menge an Wasser zu sich nimmt unabhängig vom Futter welches sie fressen. Unwissender Weise stand bei mir früher das Trockenfutter Tag und Nacht meinen Katzen zur Verfügung. Nachdem ich mich mit der Ernährung mal richtig befasst habe,habe ich das Trockenfutter bis auf einen Esslöffel pro Katze als Nachtisch reduziert dafür das Nassfutter auf 4-5x statt 2x täglich erhöht. Meine Katzen trinken nach wie vor die selbe Menge an Wasser pieseln aber deutlich mehr durch die zusätzliche Flüssigkeit im Nassfutter. Und ich denke damit tut man den Nieren und dem Wasserhaushalt der Katze einen grossen gefallen. Ich hätte jetzt eher gedacht das sie durch das mehr an Nassfutter weniger trinken oder durch das viele Trockenfutter mehr getrunken haben,tun sie aber nicht,sie trinken genau soviel....


LG Melli
 
Gleo

Gleo

Beiträge
261
Reaktionen
0
Hallöchen

kann dir nur erzählen wie ich meine Katze füttere. Sie ist nun 8 Monate und wiegt 3,1kg. (die Kastra
kommt nächte Woche)

Früh zum Aufstehen.. 2 Wasserschaalen frisch machen und Sie davor setzen. Dann trinkt Sie
erst mal. Anschließend... etwas aber wirklich nur etwas Katzenmlich (Napfbodenvoll) kurz 4Sek.
Microwellengwärmt Ihr hinstellen. Da geht Sie voll ab.

Früh gibt es ca. 80-100gr. Nassfutter.
Multifit, Naturesmenü, Choshida oder so ähnl., Gimpet Shiny Cat Kitten

Tags etwas Trockenfutter zur Überbrückung hingestellt, aber nur 1 Eßlöffel voll. Meist steht das Abends
noch da.

Abends 1x die Wo. Frischfleisch sonst auch so 80-schätze mal 120gr. Nassfutter in 1-2 Mahlzeiten. Wenn Sie nach einer Mahlzeit nicht noch mal zum Napf geht belasse ich es abend bei einer.

Also ich würde nicht ständig die Näpfe wieder voll machen wenn Sie leer sind wie hier auch jemand empfohlen hat. Ich denke auch Katzen können aus einer Gewohnheit heraus eine Fresssucht entwickeln.

So wie du es machst finde ich es schon richtig.:) Nur das Trockenfutter auf 1-2 Eßlöffel pro Tag reduzieren.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Hi Gleo,


keine Katze entwickelt eine Fresssucht, sie werden nur durch falsches Futter dick. Da es den Organismus der Katze mit Inhaltsstoffen die für eine Katze nicht ins Futter gehören,belastet.
Und eine Katze die in einem alter ist wie Deine darf und muss soviel fressen wie sie will da sie noch in der Entwicklung ist.

LG Melli
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Hallo zusammen,

ich habe jetzt bei meinen 4 Katzen eine ganz interessante Beobachtung gemacht das mir zeigt das eine Katze eine bestimmte Menge an Wasser zu sich nimmt unabhängig vom Futter welches sie fressen. Unwissender Weise stand bei mir früher das Trockenfutter Tag und Nacht meinen Katzen zur Verfügung. Nachdem ich mich mit der Ernährung mal richtig befasst habe,habe ich das Trockenfutter bis auf einen Esslöffel pro Katze als Nachtisch reduziert dafür das Nassfutter auf 4-5x statt 2x täglich erhöht. Meine Katzen trinken nach wie vor die selbe Menge an Wasser pieseln aber deutlich mehr durch die zusätzliche Flüssigkeit im Nassfutter. Und ich denke damit tut man den Nieren und dem Wasserhaushalt der Katze einen grossen gefallen. Ich hätte jetzt eher gedacht das sie durch das mehr an Nassfutter weniger trinken oder durch das viele Trockenfutter mehr getrunken haben,tun sie aber nicht,sie trinken genau soviel....
LG Melli
Seit wann hast du von TF auf NF umgestellt?
Bei mir ist auch mal ne Katze eingezogen die vorher fast nur TF bekam. Sie trank bei mir, trotz umstellung auf NF, auch ständig aus dem Wassernapf.
Nach einigen Wochen jedoch rührte sie den Wassernapf so gut wie gar nicht mehr an.

Ich hatte bisher leider noch keine Katze, die von sich aus Wasser aus dem Napf getrunken hat, solange es NF mit Wasser dazu gab.
Allerdins gibt mir das schwer zu denken, weil meine das bereitgestellte Wasser von sich aus nicht anrühren.
Aber pieseln tun sie trotzdem mehrmals am Tag.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Hi Lady of Camster,

mit der Umstellung bin ich jetzt seid einem halben Jahr fertig,die Umstellung selbst hat ca 3 Monate gedauert also insgesamt 9 Monate. Zum Wassernapf gehen alle 4 gerne,das heisst genauso oft wie auch vor der Umstellung,das sehe ich ja an der Menge die sie beim täglichen Wassernapf säubern und wieder neu auffüllen,an dieser Menge hat sich nichts geändert zu früher als das Trockenfutter quasi immer zur Verfügung stand. Vor 6 Wochen habe ich mir noch einen Katzenbrunnen zugelegt und da gehen sie auch noch dran. Allerdings mische ich das Nassfutter nicht mit Wasser,das fressen sie so wie es aus der Dose kommt. Ich bin jetzt bei 4 Katzen bei 600-800gr Nassfutter und da bin ich echt glücklich darüber da meine 2 Jährige Luna zum Schluss nur noch Trockenfutter fraß und jegliches Nassfutter abgelehnt hat,bis hin zur blutigen Verstopfung wo ich echt schon mit der schlimmsten Krankheit gerechnet habe. Und heute ist sie die jenige die ihr Nachtischtrockenfutter gar nicht mehr frisst...juchu... :eek:) und das obwohl sie mein schwierigster Umstellungskanditat von den vieren war... :eek:)
Ich achte sehr darauf das das Futter Getreidefrei ist und seid dem sind die Hautprobleme meiner ältesten Katze Kira auch verschwunden.... Ich kann allen echt nur dazu raten auf hochwertiges Futter zu achten... :p


LG Melli
 
S

Smee74

Beiträge
500
Reaktionen
18
Hm....
Ich habe da den richtigen Weg für meine beiden wohl auch noch nicht gefunden.
Die würden fressen, bis sie platzen.
Hab's ausprobiert und die Näpfe immer wieder nachgefüllt - mit dem Resultat, dass die gefressen haben, bis es oben wieder rauskam - keine Ahnung, was die früher bekommen haben, im TH wohl eher nicht so ganz genug, aber ich bin da auch ratlos.
Im Moment füttere ich Catz Finefood, Grau und Select Gold und halte mich halbwegs an die Fürterungsempfehlungen (eher bissel mehr) und lass mich anmotzen, weil es nie genug ist :-(

Hoffe, ich finde langsam mal be Menge raus, mit der alle Beteiligten zufrieden sind ;-)

LG
Smee
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Hi Smee74,

wie lange hast du sie denn schon??? Es kann natürlich auch sein das das wirklich vom TH her kommt. Je nach dem wieviele Tiere dort sitzen kann es gut sein das sie zu kurz gekommen sind und deshalb schlingen bis es oben wieder raus kommt. Neue Gewohnheiten bei Katzen einzuführen dauert,da braucht viel Geduld. Als Du sie mehr gefüttert hast wie lange war der Zeitraum??? Denn wenn eine Katze erstmal im Kopf hat das es Stunden dauert bis neues das Futter kommt kann das der Grund sein das sie so baggern... Und das wieder raus zu bekommen ist schwierig aber machbar. Falls Du die Zeit hast versuch ihnen das Futter über Tag doch Teelöffel weise zugeben so das sie lernen sie bekommen auch zwischen durch etwas. Meine fütter ich ja manchmal 5x am Tag,da sie immer nur Häppchenweise fressen... Wenn Du ihnen die Zeit gibst und es über einen längeren Zeitraum anbietest wird sie die Futtermenge auch einspielen und das zu viele fressen reduzieren...


LG Melli
 
Gleo

Gleo

Beiträge
261
Reaktionen
0
Hi Gleo,


keine Katze entwickelt eine Fresssucht, sie werden nur durch falsches Futter dick. Da es den Organismus der Katze mit Inhaltsstoffen die für eine Katze nicht ins Futter gehören,belastet.
Und eine Katze die in einem alter ist wie Deine darf und muss soviel fressen wie sie will da sie noch in der Entwicklung ist.

LG Melli

warum wird man immer falsch verstanden. lies doch mal richtig... ich schrieb ich füttere nach bedarf auch abends 2x . ich wollte nur sagen ständig futter stehen zu lassen ist auch nicht so doll. erstens schmeisst man dann immer etwas weg und zweitens freut sich die katze regelrecht darauf wenn es wieder futter gibt. und etwas aber nur etwas trofu steht ja da. und ist mir schon klar das kitten so viel fressen dürfen wie sie wollen. oh doch der kater meiner mutter frisst ständig wenn was da steht. eine gewisse fresssucht gibt es auch bei katzen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen