• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Bin völlig ratlos, was am besten ist...

  • Autor des Themas tini2110
  • Erstellungsdatum
T

tini2110

Gast
Hallo, alle zusammen,
ich habe gerade herausgefunden, dass meine Miez, welche ich im April des letzten Jahres mit ca. 2 Jahren KASTRIERT und geimpft aus dem Katzenhaus geholt habe, nun doch NICHT kastriert ist. Jetzt bin ich mir
überhaupt nicht schlüssig, was ich mache. Meine Süße hat in der Zeit, in der sie bei uns ist, einiges an Körpermasse zugenommen, sie ist zwar eine Mäkeltante, scheint aber eine gute Veranlagung zu besitzen und hat ein echtes Speckpolster. Nun überlege ich, sie noch kastrieren zu lassen, oder nicht. Echte Anzeichen einer Rolligkeit zeigt sie nicht. Ich habe hat die Bedenken, dass sie noch mehr "in die Breite geht", wenn sie denn nun noch kastriert wird.
Sie ist Corona-positiv und ich möchte ihr jegliche Art von Stress nicht zumusten, was heißt, auch Tierarztbesuche nur im dringenden Notfall, da ich mit ihrer Vorgängerin "tierarzttechnisch" einiges durch habe.
Was soll ich tun???
LG
 
14.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bin völlig ratlos, was am besten ist... . Dort wird jeder fündig!
Aliena

Aliena

Gesperrt
Beiträge
377
Reaktionen
3
Kastrieren lassen. Der Stress den die Kastration mit sich bringt, ist nichts gegen den, den sie hat wenn sie rollig ist.
Katzen rollen auch still, sprich der Mensch kriegt das gar nicht mit.
Es kann auch zu Dauerrolligkeit kommen, jede ungedeckte Rolligkeit ist eine Qual für die Katze.
Lass sie also bitte schnell kastrieren.
Setz dich mit dem Katzenhaus in Verbindung, immerhin wurde sie als kastriert vermittelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tini2110

Gast
Danke. Echt. Sie macht zumindest keine Anzeichen für Rolligkeit. Zumindest nicht die Typischen. Meine Vorgängerkatzen wurden jeweils gleich zu Beginn ihrer Rolligkeit kastriert und waren immer schlank. Ich bin eben nur völlig geplettet, weil sie mir als kastriert übergeben wurde. Sie war wohl auf eine Pflegestelle und zu bemerken ist, dass sie bereits Junge hatte.
 
F

Freudenstruppe

Beiträge
150
Reaktionen
2
Lass sie kastrieren. Wie gesagt, der Rolligkeitsstress ist grösser, als einmal kastrieren. Und das Katzenhaus sagt dir ev., dass du zu ihren TA gehen kannst, und dass sie dort gratis kastriert wird.

Wegen des Gewichtes: Katzen mit Übergewicht werden meist falsch ernährt. Wenn man Nassfutter ohne Zucker und Getreide gibt, ist man schon auf gutem Wege und ist nicht so kompliziert entsprechend einzukaufen. Übergewichtige Katzen haben meist Trofu zur freien Verfügung. Trofu idealerweise nur als Leckerli beim Spielen geben.
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Unsere Katze war auch rollig und wir haben nichts bemerkt.

Sie muß auch nicht unbedingt danach dicker werden, wenn sie gutes Futter bekommt und viel Bewegung hat. Blöd ist halt,daß sie nach der Kastra nicht so rumtoben darf, da könnte schon etwas Fett "hängen" bleiben.

Ich würde das Für und Wider auch noch mal mit dem TA. besprechen.
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Unsere Katze war auch rollig und wir haben nichts bemerkt.

Sie muß auch nicht unbedingt danach dicker werden, wenn sie gutes Futter bekommt und viel Bewegung hat. Blöd ist halt,daß sie nach der Kastra nicht so rumtoben darf, da könnte schon etwas Fett "hängen" bleiben.

Ich würde das Für und Wider auch noch mal mit dem TA. besprechen.
Na ja, in den paar Tagen, in denen sie sich zurück halten müsste, wird sie wohl nicht wirklich zunehmen. ;-)

Wie meine Vorredner schon sagten: Das Gewicht hängt vom Futter ab, nicht davon, ob sie kastriert ist oder nicht :)
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Na ja, in den paar Tagen, in denen sie sich zurück halten müsste, wird sie wohl nicht wirklich zunehmen. ;-)


Stimmt, ist ja gar nicht so lange, waren glaube ich, 10 Tage ?

Sini mußte noch zweimal nachoperiert werden, weil die innere Naht aufgegangen ist, sie hatte laaaange Pause und ist nun unser Moppelchen. Aber die TA. sagt immer :solange man die Rippen fühlen kann, ist sie noch nicht zu dick.:mrgreen:
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Oh, das ist natürlich Mist. Bei uns ging alles gut.

Bounty ist hier glaub nach drei Tagen wieder durch die Bude gerast. Man kann sie eh nicht davon abhalten.. :roll:
 
T

tini2110

Gast
Danke Euch allen für die Tipps. Sie ist ja leider eine echte Mäkeltante und ein TF-Junkie obendrein. Eine kleine Handvoll Hill´s light ist ihre ganztägliche Ration. Nassfutter geht so gut wie gar nicht. Soße wird mal gnädigerweise geschleckt und Almo nature Thunfisch, wobei ich weiß, dass es kein Alleinfuttermittel ist. Sie bekommt auch nichts, wirklich gar nichts nebenbei, weil sie es eh ablehnt. Die Kastra. würde ich sowieso über´s Katzenhaus laufen lassen, das ist dort verbockt worden. Aber stinksauer bin ich trotzdem.
LG
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Ich wäre auch stinksauer an Deiner Stelle,aber nutzt ja nun auch nichts, leider.

Irgendwo habe ich hier gelesen, daß Light Futter dick macht. Vielleicht kannst Du ja mal hier suchen oder einen Thread dazu eröffnen.
(Sini frißt auch nur Trockenfutter und Gourmet Huhn, sonst gar nichts. Light Futter bekommt sie jetzt nicht mehr und ist auch nicht dicker geworden)

LG, Gabi
 
T

tini2110

Gast
Ich arbeite ja selber im Katzenhaus mit und denke, dass in diesem Falle nicht diskutiert wird. Aber für die Miez ist es eben doof. Sie wurde wohl mit ihren Jungen in einer Gartenanlage aufgefunden, in eine Pflegestelle gegeben und dann, nachdem ihre (zwei waren das glaube ich) groß genug waren, ins Katzenhaus gegeben. Anfangs dachten wir alle, dass sie noch vor der Aufnahme kastriert wurde, was ja scheinbar nicht passierte. Wir wohnen im 3. Stock und sie sollte nicht aus der Wohnung, das wäre eine Katastrophe, weil Freigang bei uns überhaupt nicht geht (große Hauptverkehrsstraße vor der Tür). Da sie schon immer eine sehr gemütliche Katze war und auch ist, hat sie nur sehr selten Ambitionen, sich auszutoben. Laserpointer und Bällchen werfen ist leider das einzige zum Toben, aber auch dass nur kurze Zeit. Ich lese mir den Umstellungs-Tread gleich mal durch. Lieben Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Light-Futter beinhaltet in aller Regel noch weniger, was Mietze überhaupt verwerten kann. (Das hält sich ja bei handelsüblichem TroFu schon sehr in Grenzen). Das Ende vom Lied sind dann meistens hungrige, moppelige Katzen.
 
T

tini2110

Gast
Liebe Butzie-Leidensgenossin;-),
sie ist ja nun nicht meine erste Katze, alle davor waren relativ unkompliziert, was das Futter anging. Aber Madame will nunmal wirklich nichts anderes, ich schmeiße wirklich jeden Tag das angetrocknete und schon müffelnde Nassfutter weg. Hungern lassen möchte ich sie auch nicht. Wir haben wirklich alles angeboten. Selbst Frischfleisch, Huhn etc. Sie schaut und geht weg. Deswegen hole ich schon nicht das billigste Futter. Menno.
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Lass den Kopf nicht hängen ;-)
Mit etwas (mehr) Geduld wird das schon.
 
T

tini2110

Gast
Na sicher doch, ich denke, da gibt es schlimmeres. Nur ist mein einziger "Hintergedanke" bei dem ganzen "Mist", dass ich sie so wenig wie möglich stressen möchte, da ich im letzten Jahr mit meiner Sternenkatze Uschi ganz schlimme Erfahrungen machen musste und ich die Sache jetzt eigentlich entspannt angehen wollte. Soll heißen, jegliche Art von Stress der Katze fernhalten. Das hat das letzte dreiviertel Jahr gut funktioniert. Wenn ich sie jetzt futtertechnisch "ärgere" und noch zum Doc schleppe zum kastrieren. Sie nimmt es mir nicht übel, aber ich habe ja noch die Uschi-Sache im Hinterkopf, die ich definitiv Stress zuspreche und dies auch ein Grund für uns war, dass damals die FIP ausbrach.
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Jetzt lass sie doch erst mal kastrieren und geh danach in aller Ruhe die Umstellung an. Muss ja nicht alles von heut auf morgen. In dem Thread, den ich dir verlinkt hatte, sind es gaaaanz kleine Mini-Schritte und keine Hauruck-Aktion.
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Bei uns sinds ja Dreid, es stehen jeden Tg ca. 6 Naßfutternäpfe mit verschiedenen Sorten rum, sie schnuppert mal im Vorbeigehen, das wars. Ich schmeiße auch jeden Tag fast die Hälfte weg, weil die anderen auch ziemlich mäkelig sind. Ich hätte auch soo ein schlechtes Gefühl, wenn ich sie hungern lasse müßte.
Kommt mir also sehr bekannt vor, was Du schreibst :cry:
Bei Gourmet a la Carle haben sie jetzt auch noch Truthahn umgestellt auf Gelee, jetzt frißt sie nur noch die Sorte mit Huhn.
Trockenfutter mag sie aber fast alle Sorten:evil::evil:, auch 3x tägl. das Wasser vom eingeweichten TF. Und trinken tut sie wie ein Brandlöscher:-D
Ich finde, eine kleine Handvoll TF bei Deiner Süßen ist ja auch nicht die pralle Masse. Ist sie so klein ? Fütterst Du nach Mengenanweisung, oder frißt sie nicht mehr ?


Wünsche Dir viel Glück und gute Nerven !
LG, Gabi
 
T

tini2110

Gast
Ja, sie ist von der Statur her eher eine kleine Katze, ihr klitzekleines Miniköpfchen sieht natürlich momentan im Gegensatz zum Hängebauch echt putzig aus. Sie kam ja im letzten jahr als 2 Jährige (geschätzt) bei mir sehr dünn an und hat am Anfang auch recht gut gefressen. Wasser hat sie von Anfang an (da fraß sie noch mehr Nassfutter) immer schon gut getrunken, sie ist sowieso eine Wasserratte. Sie liebt es das Waschbecken zu blockieren und säuft am liebsten aus dem Wasserhahn. Ich hatte zunächst (wie bei meiner allerersten Miez) das iams huhn Trockenfutter gegeben, hat sie anstandslos dazugefressen. Dann haben die im letzten Sommer die Kroketten verkleinert und schon wollte sie das nicht mehr. Alle möglichen Sorten probiert, selbst ohne Getreide. Hill´s Probierbeutel geholt und das war´s dann. Aber wenn ich hier lese, dass die light-Version gar nichts bringt, suche ich hat weiter und mache die Futtermittelindustrie noch reicher:-D. Das TF seht natürlich immer zur Verfügung, sie geht aber nur spradisch ran und nur, wenn ich drei Krümmel nachkippe. Ich habe noch Frettchen zuhause, zum Glück futtern die dann alles weg, was an Nassfutter verschmäht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Hallo erst mal! ;-)

Mich würde vor allem interessieren, WIE hast Du es festgestellt, das sie NICHT kastriert ist.
 

Schlagworte

ungedeckte rolligkeit

Ähnliche Themen