Normales Verhalten nach Zusammenführung?

  • Autor des Themas TiRa
  • Erstellungsdatum
TiRa

TiRa

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo

wir haben und heute eine zweite kleine Maus aus dem Tierheim ins Haus geholt. Unsere erste, Funny, ist jetzt ca. 3,5 Monate alt und wir haben sie von einer Familie privat vermittelt bekommen. Unser kleiner Neuzugang, Mia, ist etwa genauso alt.

Die Pflegerin im Tierheim hat uns empfohlen, die beiden gleich zusammen
zu lassen, ohne separieren. Also haben wir auch genau das getan. Heim gekommen mit klein Mia und los gings. Am Anfang sah alles sehr harmonisch aus. Funny hat es eigentlich nicht mal interessiert was da los ist. Aber einige Minuten später war die Harmonie weg...

Erst haben beide nur gefaucht, bis sich Mia unterm Sofa etc so lange versteckt hat, bis sie dachte Funny sei weg. Funny, nicht dumm die kleine, hat immer ums Eck gewartet und sie dann wirklich gemein von hinten angefallen.

Jetzt ist hier eine einzige Rennbahn in unserem Wohnzimmer. Einmal jagt Funny Mia und dann andersrum. Funny will glaube ich so langsam wirklich nur spielen, aber Mia will ihre Ruhe. Jedes Mal wenn Funny ankommt wird wieder ganz tief gefaucht und gegrummelt.

Ist das so jetzt normal und pendelt sich ein, oder sollten wir die beiden vielleicht doch ein bisschen separieren?

Vielen Dank für eure Antworten

TiRa mit Funny und Mia
 
15.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Normales Verhalten nach Zusammenführung? . Dort wird jeder fündig!
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
Hi TiRa,

nein, trenn die beiden jetzt nicht mehr.

Das hört sich super an, wie die beiden das machen.
Die machen das unter sich aus. Du bringst sie nur durcheinander, wenn du sie jetzt wieder trennst.
Bei so kleinen Mäusen geht das meistens alles sehr schnell und sie haben ja schon Kontakt aufgenommen ;-).

Mein Tipp: Mach dir einen Tee, lehn sich zurück und lass die beiden machen.

LG und nach ein herzliches Willkommen.
 
Punzel

Punzel

Beiträge
735
Reaktionen
1
Ich schließe mich Finny an. Als Yuna hier einzog, hat sie erst mal alles angefaucht, was ihr vor das Näschen kam, egal ob lebendig oder nicht. Und wenn Mia und Funny bei der "Jagd" unterschiedliche Rollen einnehmen (mal ist eine "Jägerin", mal die "Gejagte") klingt das auch schon gut. Für meine 3 Kätzinnen ist das ihr Lieblingsspiel.

Das wird bestimmt nicht lange dauern und die zwei sind beste Freundinnen.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Und wenn Mia und Funny bei der "Jagd" unterschiedliche Rollen einnehmen (mal ist eine "Jägerin", mal die "Gejagte") klingt das auch schon gut.
Das seh ich genauso. Das bedeutet, keine Minimiez lässt sich von der anderen einschüchtern. Alles prima, lass sie machen.
Solange kein Blut fließt, es kein lautes Geschrei gibt, keine sich nur noch versteckt, nicht mehr frisst oder unter sich macht, weil die andere sie nicht aufs Klo lässt ...
Fauchen und Grummeln heißt nur "Bleib auf Abstand, ich weiß nicht, was du von mir willst". Je besser sie sich kennenlernen, um so weniger wird das werden.
 
fridolinchen

fridolinchen

Beiträge
12.426
Reaktionen
195
Hört sich doch sehr gut an. Alles optimal! :f050:
 

Schlagworte

zusammenführung katzen verhalten

,

katze grummelt bei zusammenfuhrung

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen