• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Einige Fragen über kleinen Kater

  • Autor des Themas Entchen
  • Erstellungsdatum
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
Hallo!
Heute wurde mein Kater (6 Monate alt, EKH) kastriert und bei der Gelegenheit habe ich meiner Tierärztin gleich einige Fragen gestellt. ZUm Beispiel, warum der kleine Mundgeruch hat, bzw. allgemein sehr geruchsintensiv ist. Sie sagt, es kann auf keinen Fall am Zahnwechsel liegen, seine Zähne sind tadellos, und rät mir, eher
mehr Trockenfutter zu füttern, weil manche Katzen das eine besser vertragen und andere Katzen eben das andere. Ich will aber nicht so recht wahrhaben, dass er weniger stinkt, wenn er Trockenfutter bekommt. Und damit bin ich schon bei meiner zweiten Frage: Er hat alle paar Tage Durchfall und auch erbrechen. Eigentlich wollte ich ihm hochwertiges Futter geben, aber das kommt immer direkt wieder raus (porta21, schesir, applaws, cats nature, ...) das einzige, was er verträgt ist dm nassfutter. Ist er bloß sehr sensibel oder hat er vllt irgendwelche Allergien? Und hat es Sinn, Sorten "für sensible Katzen" zu kaufen oder ist das im Endeffekt dasselbe? Was ratet ihr mir, was ich füttern sollte? Ich gebe ihm am WE auch mal rohfleisch, das verträgt er sehr gut aber meistens hab nur zeit, ihm ein Paar Streifen Pute oder Rind kleinzuschneiden, ans barfen ist also nicht zu denken.
Danke für eure Antworten schonaml im Vorraus!
LG, Entchen
 
18.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Einige Fragen über kleinen Kater . Dort wird jeder fündig!
K

Keltuvos

Beiträge
6
Reaktionen
0
Also von Allergien bei Katzen habe ich leider keine Ahnung! Aber meine kleine Katze hatte anfangs auch Mundgeruch. Das war ziemlich eklig! Ich habe festgestellt, dass sie mehr riecht, wenn ich ihr (ich habe es dummerweise 1mal gekauft) Futter von der Firma mit 'W' gegeben habe. Sie hat es supergerne gefuttert, aber der Geruch von ihr und dem Futter war echt nicht schön! Seitdem sie das nicht nehr bekommt, ist das besser. Trockenfutter bekommen sie auch regelmäßig. Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen!
 
Butzie

Butzie

Beiträge
11.439
Reaktionen
90
Hi,
viel kann ich auch nicht helfen, aber hier gibt es ein paar Futterspezialisten, die bestimmt was zum Futter sagen können.

Hast Du Ropocat sensitive schon mal probiert, da ist immer nur eine Fleischsorte in der Dose, Oder Grau ? Oder Pfotenliebe ?

Wichtig wäre vor Allem zu wissen, ob er irgendwelche Darmparasiten(z.B.Giardien) hat. Nimm mal den Kot von 3 Tagen, vermischen, und ans Labor geben.

Trockenfutter würde ich nicht vermehrt geben. Der Kot riecht zwar weniger, aber das eigentliche Problem ist damit ja nicht behoben.

Wünsche Deinem Katerchen, daß er bald wieder fit wird !
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hallo!
Heute wurde mein Kater (6 Monate alt, EKH) kastriert und bei der Gelegenheit habe ich meiner Tierärztin gleich einige Fragen gestellt. ZUm Beispiel, warum der kleine Mundgeruch hat, bzw. allgemein sehr geruchsintensiv ist. Sie sagt, es kann auf keinen Fall am Zahnwechsel liegen, seine Zähne sind tadellos, und rät mir, eher mehr Trockenfutter zu füttern, weil manche Katzen das eine besser vertragen und andere Katzen eben das andere. Ich will aber nicht so recht wahrhaben, dass er weniger stinkt, wenn er Trockenfutter bekommt. Und damit bin ich schon bei meiner zweiten Frage: Er hat alle paar Tage Durchfall und auch erbrechen. Eigentlich wollte ich ihm hochwertiges Futter geben, aber das kommt immer direkt wieder raus (porta21, schesir, applaws, cats nature, ...) das einzige, was er verträgt ist dm nassfutter. Ist er bloß sehr sensibel oder hat er vllt irgendwelche Allergien? Und hat es Sinn, Sorten "für sensible Katzen" zu kaufen oder ist das im Endeffekt dasselbe? Was ratet ihr mir, was ich füttern sollte? Ich gebe ihm am WE auch mal rohfleisch, das verträgt er sehr gut aber meistens hab nur zeit, ihm ein Paar Streifen Pute oder Rind kleinzuschneiden, ans barfen ist also nicht zu denken.
Danke für eure Antworten schonaml im Vorraus!
LG, Entchen
Hallo,

so richtig verstehe ich den Grund nicht, warum du Trockenfutter füttern sollst?

Der Mundgeruch kommt wahrscheinlich wirklich vom Zahnwechsel.

Wenn er nur ab und zu Durchfall hat, ist das nach einer bestimmten Futter- oder Fleischsorte? Hast du da mal etwas beobachtet? Eine Futtermittelunverträglichkeit erkennt man leider nicht durch Austesten irgendwelcher Futtersorten, nur durch einen Allergietest oder besser noch durch eine Ausschlussdiät. Daran würde ich aber generell erst denken, wenn andere Sachen vie Kotprofil ausgeschlossen wurden.
 
Littlefoot

Littlefoot

Beiträge
80
Reaktionen
0
Hallo.

Ich hab hier ebenfalls eine Katze, die mehrmals von hochwertigen Futter erbrochen hat. Ich habe irgendwann tatsächlich mal extra nur Sensitive Futter verfüttert und es klappt wunderbar. Ich verfüttere zum Beispiel das Sensitive Futter von Animonda oder das Sensitive Futter von Dehner. Sie fressen es sehr gern und meine Katze hat seitdem nie wieder ihr Essen erbrochen. Vielleicht solltest du wirklich auch mal damit versuchen.
 
N

nea

Gast
Hallo,

zuerst würde ich eine Kotprobe von drei Tagen untersuchen lassen. Großes Kotprofil.

Wie machst du denn bisher die Futterumstellung?

Barf braucht nicht viel Zeit, nur mal als Tipp ;) gerade bei Katzen mit Allergien eine tolle Fütterungsvariante.
 
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
Danke für die vielen Antworten und Tipps!
Also das mit dem Durchfall ist jetzt weg. Keine Ahnung woran es lag. ich schätze mal, dann waren es doch keine parasiten. Ich hab jetzt ein paar Futtersorten gesammelt, die er ganz gut verträgt. ich würde auch gerne hochwertigeres wie grau füttern, aber dauerhaft ist mir das dann doch zu teuer. außerdem gibts jetzt jedes wochenende Rohfleisch. Wann sollte den der zahnwechsel durch sein? Wenn der Mundgeruch dann immernoch nicht weggeht, dann fahr ich noch mal zum Tierarzt.
LG, Entchen
 
N

nea

Gast
Statt Grau könntest du dir mal Mac's ansehen.
Welches Futter hast du denn jetzt?

Hmm, Zahnwechsel...wie weit ist er denn jetzt?
 
lillifee2012

lillifee2012

Beiträge
131
Reaktionen
0
Hallo, das Problem mit dem Mundgeruch kenne ich auch von meiner Lilli. Sie ist ebenfalls 6 Monate alt.

War deswegen schon bei meiner TÄ und sie bestätigte mir, das dieser Geruch am zur Zeit stattfindenden Zahnwechsel liegt. Es wird auch einige Zeit dauern, bis das vollständige Gebiss vorhanden ist.

Ich denke, das wird auch bei Deinem Kater der Grund sein.

Auch das Durchfallproblem habe ich bei Lilli durch. Ich habe soviele Futtersorten getestet, unter anderem auch die hier empfohlenen Sorten wie Grau, Macs, Ropocat und dergleichen.
Bei allen hat sie mit Durchfall reagiert oder sie nicht gefressen.

Bin jetzt bei Animonda gelandet. Kaufe hier das Futter für Kitten, das es in den Sorten Geflügel, Lamm und Rind gibt. Aber auch das für kastrierte Katzen wird sehr gern genommen und auch super vertragen.

An Trockenfutter gibt es bei mir Select Gold Digestive für empfindlichen Magen und Verdauung vom Fressnapf. Ebenfalls der Renner.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

LG Lillifee
 
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
War deswegen schon bei meiner TÄ und sie bestätigte mir, das dieser Geruch am zur Zeit stattfindenden Zahnwechsel liegt. Es wird auch einige Zeit dauern, bis das vollständige Gebiss vorhanden ist.
LG Lillifee
Danke, lillifee. Tja, das war bei mir ganz ähnlich, nur das mein Kater jedes Futter mochte und von fast jedem Durchfall bekam. Mittlerweile ist er aber gut 7 Monate alt. Weiß jemand, mit wievielen Monaten genau der Zahnwechsel vorbei sein sollte? Mich irritiert nur, dass die TÄ gesagt hat, er hätte die besten Zähne die sie je gesehn hat und der geruch könne garnicht von den Zähnen kommen?

Statt Grau könntest du dir mal Mac's ansehen.
Welches Futter hast du denn jetzt?

Hmm, Zahnwechsel...wie weit ist er denn jetzt?
Also jetzt sind wir bei dem NaFu von DM und porta 21 und zur Abwechslung Schesir oder Ropocat gelandet und auf rat der TÄ halt TroFu von happycat. Aber das lass ich dann lieber wieder, wenn niemand weiß, warum das besser sein soll.

Könnte nicht ein Zusammenhang dazwischen bestehen, dass er Mundgeruch hat und das meiste Futter nicht verträgt? Vllt hat er ja wirklich eine sehr sensible verdauung oder irgendeine Unverträglichkeit. Die TÄ meinte jetzt, dass manche katzen auch nur bei bestimmten Fleischsorten unangenehm riechen?
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Aber wenn die TÄ meinte, der Mundgeruch kann nicht vom Zahnwechsel sein- hat sie denn eine andere Vermutung, woher der dann kommt? Was wurde denn schon getestet, auch wegen des Durchfalls? Ich bin da absolut kein Experte aber vielleicht hängt wirklich alles miteinander zusammen und er hat eine Entzündung oder so.
 
E

Entchen

Beiträge
36
Reaktionen
0
also die TÄ meinte, dass manche katzen das eine oder andere Futter einfach nicht so gut vertragen oder auch manche Fleischsorten nicht. Sie wollte wissen ob ich TroFu oder NaFu fütter und meinte, dann soll ich mal lieber mehr TroFu füttern, das ist auch besser für die Zähne. Naja, ich hab ihm einfach weiter 3 mahlzeiten NaFu gegeben, minimal kleinere Portionen, und ihm Trofu hingestellt. Das holt er sich jetzt nachts. An welchen Symptomen erkennt man eine Entzündung denn noch? Der Durchfall ist jetzt nämlich ganz weg, also seit etwa 4 Wochen nichts mehr. Aber jetzt kriegt er ja auch nurnoch sorten, bei denen ich schon weiß, dass er sie Verträgt.
 
Birmin

Birmin

Beiträge
2.211
Reaktionen
0
Hallo *Entchen*.

Leider kenn ich noch einen Grund für ganz fürchterlichen Mundgeruch: "Nierenprobleme"
Ich will Dir absolut keine Angst machen, aber welche Idee hat den die TÄ?

Wenn Du regelmäßig Frischfleisch fütterst, würde ich ganz auf TF verzichten. Eine bessere Zahnseide gibt es nicht. TF ist wirklich nicht die beste Alternative.

Vlt kannst Du mehr als am WE Fleisch füttern?

L. G.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
also die TÄ meinte, dass manche katzen das eine oder andere Futter einfach nicht so gut vertragen oder auch manche Fleischsorten nicht. Sie wollte wissen ob ich TroFu oder NaFu fütter und meinte, dann soll ich mal lieber mehr TroFu füttern, das ist auch besser für die Zähne. Naja, ich hab ihm einfach weiter 3 mahlzeiten NaFu gegeben, minimal kleinere Portionen, und ihm Trofu hingestellt. Das holt er sich jetzt nachts. An welchen Symptomen erkennt man eine Entzündung denn noch? Der Durchfall ist jetzt nämlich ganz weg, also seit etwa 4 Wochen nichts mehr. Aber jetzt kriegt er ja auch nurnoch sorten, bei denen ich schon weiß, dass er sie Verträgt.
Ja eben, Nierenprobleme können es sein oder halt eine Infektion. Die kann recht unscheinbar verlaufen, man erkennt das nur durch Kot-/ Blutproben.

Trockenfutter wird die ganze Sache nicht wirklich verbessern. Würde da echt mal einiges testen lassen, notfalls auch beim anderen TA, falls du bei deiner ein schlechtes Gefühl hast. Das ist nur ein Vorschlag, ich hab nur von dem was duschreibst das Gefühl, dass sie dir nicht wirklich weiterhilft und dir Sicherheit gibt in dem was sie tut/rät.
 

Schlagworte

warum vertragen manche katzen kein hochwertiges futter

Ähnliche Themen