• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

sind Entzündungen wirklich so schlimm? Wir sind verzweifelt...

Evil Ich

Evil Ich

Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo ihr Lieben,

ich muss mir mal ein wenig meine Sorgen von der Seele schreiben und frage mich ob jemand soetwas kennt?
Es geht um unser Katerchen Jack. Er ist erst 2,5 Jahre alt und hatte eine Entzündung in der Zehe. Ich weiß nicht ob das durch einen Kampf oder ungeschicktes Klettern kam (haben eine sehr tollpatschige Mieze...) aber im November ist uns aufgefallen, dass er eine Kralle verloren hatte. Nun war die Zehe am nächsten Tag geschwollen und blutig also ab mit ihm zum TA. Dieser hat ihm Antibiotika gespritzt und gemeint wenn es nicht
besser wird, könnte es im schlimmsten Fall tumorös sein. Glück im Unglück ging es ihm die Woche drauf schon viel viel besser und sein Katzenschnupfen, gegen den irgendwie absolut keine Behandlung geholfen hatte (war bei x Tierärzten und auch Heilpraktikern), war auch weg.

Leider war anfang Januar die Pfote wieder geschwollen und der Arzt meinte dass die Wahrscheinlichkeit eines Tumors sehr hoch ist, aber es hat sich wieder geklärt, dass es "nur" eine Entzündung war doch die Zehe musste trotzdem ab, da sonst diese Entzündung immer wieder kommen würde. Also hatten wir uns auch gedacht "naja wenn das hilft und er eben eine Zehe weniger hat können wir ja alle gut mit leben ~ wenn die Katze nur wieder gesund ist." Jetzt wurde ihm letzte Woche Donnerstag die Zehe abgenommen und der Arzt meinte am Montag können wir den Verband abnehmen und den Rest macht die Katze selbst (Fäden ziehen etc.)

Jetzt sah diese Wunde aber nicht mehr sehr schön aus.... Also sind wir dieses mal zur Tierklinik (Arzt hatte Heute ja schon zu) nun meinten diese, dass es wirklich nicht gut aussieht und sie ihn gleich da behalten. Sie haben ihm jetzt scheinbar den Fuß in einer Jod-Lösung desinfiziert und müssen die Fäden nochmal ziehen. Sie haben von vergammeltem Gewebe geredet, dass man ihm jetzt wahrscheinlich nächste Woche noch mehr abgeschnitten weren muss und sie schauen müssen, dass er seine Pfote nicht verliert. Insbesondere weil sein Knochen scheinbar freiliegt :(

Jetzt fragen wir uns eben was wir falsch gemacht haben und was ist wenn er seine Pfote wirklich verlieren sollte? Können Katzen gut damit leben? es ist ja immerhin die rechte Vorderpfote. Hat von euch jemand Erfahrungen damit gemacht oder etwas ähnliches erlebt? .....
 
18.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: sind Entzündungen wirklich so schlimm? Wir sind verzweifelt... . Dort wird jeder fündig!
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Jetzt fragen wir uns eben was wir falsch gemacht haben und was ist wenn er seine Pfote wirklich verlieren sollte? Können Katzen gut damit leben? es ist ja immerhin die rechte Vorderpfote. Hat von euch jemand Erfahrungen damit gemacht oder etwas ähnliches erlebt? .....
Hallo,

grundsätzlich habt ihr nichts falsch gemacht, euer TA aber vermutlich. Tut mir wirklich leid, aber ihr könnt da nichts dafür, mach dir keine Vorwürfe.

Bekannte von mir hatten einen Kater, dem wurde die Pforderpfote amputiert, er kam wunderbar damit zurecht, besser als wie man hätte meinen können.

Ich drücke die Daumen für euren Liebling, in der Klinik ist er bestimmt in guten händen, ich kenne mich mit so etwas nicht wirklich aus.

lg Juli

EDIT: nicht Pforderpfote, das gesamte Bein wurde bei dem Kater meiner Bekannten amputiert.
 
Jubo

Jubo

Beiträge
1.124
Reaktionen
43
Jetzt fragen wir uns eben was wir falsch gemacht haben
Ihr habt gar nichts falsch gemacht, euer TA aber umso mehr. Mannomann, der hat sich aber wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Ich hoffe sehr für euren Kater, daß er dessen Schlampigkeit nicht mit seiner Pfote büßen muß.

Ich habe mit solchen Verletzungen/Komplikationen GsD keine Erfahrung. Aber ich habe mir immer wieder sagen lassen, daß die Katze meist gut mit einer Amputation einer Gliedmaße zurecht kommt. Aber erst mal drück' ich die Daumen, daß das alles gar nicht nötig sein wird und sich euer Jack wieder erholt!

Alles Gute
Jubo
 

Schlagworte

entzündung bei katzen

,

entzündungen bei katzen

,

katze zehe geschwollen

,
warum entzündung schlimm amputation
, entzündung pfote katze, unterleibsentzündung der katze, katzen pforderpfote entzündung, katze wurde zeh abgenommen, geschwollener zeh katze, katzenzehe blitig, katze geschwollene zehen, entzündungen bei katze, katze muss zehe amoutiert werden, amputierte zehen bei katzen, katze entzündung zehe

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen