Barfen und Dosenfutter

  • Autor des Themas briwe
  • Erstellungsdatum
B

briwe

Beiträge
3
Reaktionen
0
Liebe erfahrene Barfer,
ich belese mich schon seit einiger Zeit zu dem Thema, und bin in einem Buch
auf eine Stelle gestoßen, zu der ich gerne Eure Meinung wüsste:
Die Autorin, selber Barferin, hat empfohlen, trotz allem hin und wieder Dosenfutter zu geben, damit die Katzen fressen, wenn man sie mal in eine Tierklinik geben muss.
Mich verunsichert das jetzt etwas.
Ich bedanke mich für Eure Information dazu.

Einen schönen Abend
BriWe
 
20.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Barfen und Dosenfutter . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Mache ich auch so. Denn ich kann eine Klinik nicht dazu verdonnern, mein barf zu geben.
 
klaus_walter

klaus_walter

Beiträge
1.798
Reaktionen
8
Hallo Briwe, das mach ich hier genauso, hin und wieder gibt's bei uns auch NaFu. Ich mach das aus dem gleichen Grund, einfach, damit sie's 'für den Ernstfall' nicht 'verlernen'. Kommt hier übrigens extrem gut an - Miezen-Fastfood. ;-)

Willkommen in der Rohfleischecke!
 
klaus_walter

klaus_walter

Beiträge
1.798
Reaktionen
8
(Was ist das denn für ein Buch, eigentlich?)
 
B

briwe

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für eure schnellen Antworten.
Das Buch heißt Natural Cat Food von Susanne Reinerth.
Und wie oft gebt Ihr genau das NaFu?
Oder gibt man das nur so hin und wieder, also unregelmaessig.

Dank nochmals
BriWe
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Naja über das Buch kann man sich streiten.

Ich gebe nafu immer dann, wenn es mir grad in den Kram passt oder wenn ich vergessen habe was aufzutauen
 
Josie

Josie

Beiträge
14.587
Reaktionen
105
Ja, das mach ich hier auch so. Nicht nur wegen evtl. Klinikaufenthalte, sondern auch für den Fall, das wir ein paar Tage weg sind und mein "Catsitter" sich in dem Fall auch ans Futter traut;-). Hier gab's schon "oh das ist ja spannend" bis "iiih das kann ich nicht!":-D
 
klaus_walter

klaus_walter

Beiträge
1.798
Reaktionen
8
Ja, das mach ich hier auch so. Nicht nur wegen evtl. Klinikaufenthalte, sondern auch für den Fall, das wir ein paar Tage weg sind und mein "Catsitter" sich in dem Fall auch ans Futter traut;-). Hier gab's schon "oh das ist ja spannend" bis "iiih das kann ich nicht!":-D
Genau, das zählt bei mir auch mit in die Kategorie 'Ernstfall'. ;-) Und gibt's hier auch unregelmäßig, meistens aber keinen ganzen Tag, sondern nur eine Mahlzeit mal zwischendrin.
 
Skabarella

Skabarella

Beiträge
2.160
Reaktionen
10
jepp, hier gibts auch hin und wieder mal ne Dose. Einfach, weil sie es nach wie vor gern futtern (jedenfalls die erste Mahlzeit)

und zweitens, damit sie auch Dose futtern, falls der Sitter nicht mit Barf klarkommt oder sie eben in einer Klinik versorgt werden müssen.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Wenn die biester auf einmal mega schmacht haben, aber keine ganze gefrierportion fressen würden, gibts ein bisschen omnomnom ;)
 
M

Miss Wild

Beiträge
36
Reaktionen
0
Wir haben in der Anfangsphase durch nen Kommunikationsfehler einmal eine Tüte Felix aus unseren Vorräten gefüttert. 24 Stunden haben wir hier Gejammer gehabt,weil das Barf dann doch nicht so lecker roch und man lieber ne Tüte wollte.

Wenn die sicher jede Sorte Fleisch fressen die wir hinstellen werden wir auch wieder zwischendurch mal NaFu füttern, kann aber nur empfehlen unseren Fehler in der Anfangsphase nicht zu machen *lach* Das war schon echt nervig.
 
Gwydiane

Gwydiane

Beiträge
373
Reaktionen
2
Ich möchte eigentlich auch zwischendurch mal Dose füttern. Momentan hab ich aber noch bisschen Angst, dass Fay danach das Barf wieder verweigert. :mrgreen: Wobei, wär auch eigentlich nicht sooo das Problem, dann wird halt wieder gemischt...
 
klaus_walter

klaus_walter

Beiträge
1.798
Reaktionen
8
Ich möchte eigentlich auch zwischendurch mal Dose füttern. Momentan hab ich aber noch bisschen Angst, dass Fay danach das Barf wieder verweigert. :mrgreen: Wobei, wär auch eigentlich nicht sooo das Problem, dann wird halt wieder gemischt...
Ich würde sicherheitshalber auch am Anfang erst mal darauf verzichten, und zwar so lange bis Miez komplett "barfsicher" ist und ohne Mäkelei oder Verweigerung frisst. Ist ja extrem nervig, wenn du dann immer wieder von vorne anfängst...
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Hier war heute Dosentag - Maja hat sich vom Mac's Lamm mit Reis ne richtige Kugel angefressen :shock:
Ich bin mal wieder ein bisschen beleidigt, weil mit solcher Begeisterung gehen sie an mein liebevoll zusammengepanschtes Rohfutter nicht dran. :evil:
Naja, morgen werd ich die beiden Ärmsten wieder mit Pute traktieren. Sie fressen ja das meiste zuverlässig, nur sie kraxeln mir nicht die Beine hoch vor Freude, wenn sie die Näpfe kommen sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Hier gibt es auch ab und zu mal Dose. Eigentlich, wenn die Kleinen vom plötzlichen abendlichen Riesenhunger überwältigt werden ;-)

Als ich im Krankenhaus lag, hatten die Kleinen drei Tage hintereinander Dose .... mein Mann hat regelmäßig vergessen was aus der Truhe zu holen .... und sie mochten es nach drei Tagen überhaubt nicht mehr, obwohl die Fastfood sonst lieben :lol:
 

Schlagworte

barfen oder dosenfutter katzen

,

barf und dosenfutter

Ähnliche Themen