Futter nach Kastration

  • Autor des Themas -Anja-
  • Erstellungsdatum
-Anja-

-Anja-

Beiträge
55
Reaktionen
0
Hallo, war heute früh um 9.30uhr mit meiner lilly und meinem freddy beim kastrieren, beide sind wieder fit und taumeln auch nicht mehr, sind halt noch
sehr müde. Nun kommt langsam aber der hunger, klar sie haben seit 24h nichts mehr bekommen, sie versuchen nun überall irgendwas essbares zu klauen, aber die tierärztin meinte ich darf erst morgen früh, schadet es was wenn ich beiden jetzt n bisschen was gebe um den hunger etwas zu stillen, sie tun mir schon etwas leid wie sie unser essen anstarren und betteln, versteh ich auch wie gemein wir essen Fisch und die zwei bekommen gar nix :mrgreen:
 
21.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futter nach Kastration . Dort wird jeder fündig!
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Also wenn sie soweit wieder fit sind, schadet es nichts... allerdings nicht zu viel.... weil sie sonst evtl, spucken könnten.... es spricht denke ich also nichts dagegegen.... :)
Vor allem wenn sie danach verlangen ;)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.937
Reaktionen
2.969
Wenn ich mich recht entsinne sagte unser TA damals: am späten Abend ein kleines Löffelchen Futter versuchen und sehen ob es drin bleibt. Haben sie schon getrunken? Im Optimalfall sollte das wohl vorher "passiert" sein und dringeblieben.
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

Beiträge
784
Reaktionen
17
Meine haben heute schon ca 4 Stunden nach der OP gefressen. erst ne kleine Menge um zu sehen. obs drin bleibt und dann wieder ganz normal. War alles gut.
TA meinte, erst 18:00, aber die waren so fit...und bis morgen früh würd ich auf keinen Fall warten.

Und selbst WENN sie spucken (is Baily heut auch passiert), ich habs dann en Stunde später nochmal pröbiert und dann war alles okay. Passiert ja nix, wenn die einmal spucken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Patentante

Patentante

Beiträge
39.937
Reaktionen
2.969
Grundsätzlich richtig.
Nur der Korrektheit halber: das stimmt so nur, wenn die Katzen wirklich alle Sinne beinander haben. Sonst kann der Mist glaub sonstwo landen (Lunge z.B.?).
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

Beiträge
784
Reaktionen
17
Ja, wach waren sie schon, bzw torkelfrei.
Sowas weiß ich ja, als Krankenschwester. ;)

Und Torkelfrei sind die Katzen der Fragestellerin ja auch bereits. Sollten sie auch sein und ich sehe keinen Grund, damit bis morgen früh zu warten. Die armen Tiger...
 
watguckstdu

watguckstdu

Beiträge
414
Reaktionen
5
Mein Kater wurde morgens um halb 11 kastriert, nachmittags hat er sich dann übergeben. Trotzdem hab ich ihm spät abends nachdem er eigentlich wieder fit war etwas NaFu gegeben. Aber da ist er auch wirklich schon wieder normal rumgelaufen und rumgehüpft.
 
-Anja-

-Anja-

Beiträge
55
Reaktionen
0
Habe beiden jetzt vor circa 1er stunde je 40g nassfutter gegeben und haben es beide gut vertragen, bisher kein erbrechen oder sonst was :) sind beide ja auch top fit und hatten auch schon wieder n kleine spaßige rangelei :) und die katze erklimmt schon wieder alle höhen, kann sie einfach nicht ruhig halten :)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.937
Reaktionen
2.969
@Wackenmaus: im vorliegenden Fall kein Thema. Mir wars nur etwas zu pauschal formuliert. Es gibt schließlich Menschen, die die Sufu benutzen und dann nur Auszüge lesen ;-)

Anja: na super. Dann könnt ihr ja vielleicht auf eine ruhige Nacht hoffen. an die Nähte gehen sie hoffentlich nicht?

Kratzbaum etc. solltest Du allerdings unzugänglich machen.
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

Beiträge
784
Reaktionen
17
Hab meinen Kratzbaum auch nich unzugänglich...da pennen sie gerade drin...Aber da kann ich auch wieder nur meine eigenen Kater einschätzen und sie sind munter genug, dass die nirgends mehr runterfallen.


Naja die Suchfunktion hier finde ich sowieso irgendwie umständlich. :lol:
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.937
Reaktionen
2.969
.. umständlich, aber manchmal doch hilfreich ;-)

Bei meinen Katern hab ich mich auch nicht verrückt gemacht. Aber die Maus wäre besser nicht so viel gesprungen. Hat sie am nächsten Tag bitter gebüßt (schmerztechnisch).
 
Jiji

Jiji

Beiträge
755
Reaktionen
10
Bei Phoebe sagte die TÄ sie dürfe essen und trinken sobald sie taumelfrei laufen kann.
Sie steuerte schon davor in deutlicher Schräglage, aber zielstrebig auf den Futterplatz zu und hat in einem unbeobachteten Moment den halben Wassernapf leergesoffen. :roll: :mrgreen:
Hab ihr dann etwas Futter gegeben, als sie wieder gerade stand und lief.
Sie hat es in einem Affenzahn verdrückt und es gab keine Probleme wie erbrechen oder so. :-D
Das war so 6 Stunden nach Abschluss der OP.
 
-Anja-

-Anja-

Beiträge
55
Reaktionen
0
Anja: na super. Dann könnt ihr ja vielleicht auf eine ruhige Nacht hoffen. an die Nähte gehen sie hoffentlich nicht?

Kratzbaum etc. solltest Du allerdings unzugänglich machen.
Ja, meine lilly kam direkt nach der kastration aus der box, ich drehte mich 1 minute um um den kater aus der box zu holen und sie taumelte auf den kratzbaum zu und versuchte da hoch zu klettern :mrgreen: ich war nach der Kastration hier 1 stunde beschäftigt meine lilly davon abzuhalten in ihrem volltrunkenen zustand alles anzuspringen und überall hochzuklettern :shock:
Sonst ist alles super bei den beiden und man könnte denken es wäre nie was gewesen, wunden sehen bei beiden gut aus, fressen beide gut, spielen wieder miteinander, und die kleine wechselt jetzt die zähne :)
 

Schlagworte

fressen nach kastration

,

kittenfutter nach der kastration

,

futter katze kastration

,
kastration futter katze
, kein bisschen ruhiger nach kastra, Katzen kastriert u taumeln, klettern nach kastration

Ähnliche Themen