• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katzenaids

  • Autor des Themas Pauli8
  • Erstellungsdatum
P

Pauli8

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,


…am letzten Wochenende war unsere Katze plötzlich ganz schwach, schläfrig und apathisch. Am Montag wurde beim TA festgestellt, dass sie hohes Fieber hat (ca. 40°) und dehydriert war. Ein Blutbild wurde gemacht. Das Ergebnis kam am Dienstag: Sie hat Katzenaids. Wir wussten nicht, dass sie das FIV - Virus hat und scheinbar wurde nie darauf
getestet. Sie war auch immer gesund. Und nun ist die Krankheit so plötzlich ausgebrochen.
Seit Montag ist sie beim Tierarzt, hat Infusionen bekommen und ihr Zustand hat sich gebessert, sodass die Temperatur wieder normal ist, sie auch schon wieder meckert und auch etwas läuft. Nur hat sie eine extreme Zahnfleischentzündung / -vereiterung, durch die sie nicht essen kann.
Heute rief die TA an. Gestern hatte sie ihr ca. 10% Überlebenschance eingeräumt. Heute hat sich der Zustand so verschlechtert, dass die Chance gegen Null geht.
Bis morgen wollen wir noch abwarten... Das wichtigste ist, dass das Tier nicht leidet. Ich würde sie so gern mit nach Hause nehmen in der Hoffnung, dass sie sich in ihrer gewohnten Umgebung wohler fühlt und sie wieder anfängt zu fressen.
Soll man ihr diese Chance geben, oder ist es vielleicht nur unnötige Quälerei für sie? Ich möchte im Sinne der Katze entscheiden, aber auch nichts unversucht lassen, ihr vielleicht noch eine schöne Zeit zu ermöglichen. Sie ist übrigens 8 Jahre alt.
 
24.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenaids . Dort wird jeder fündig!
DjangosMAMA

DjangosMAMA

Beiträge
2.310
Reaktionen
17
Wenn sie nichts aufnehmen kann an Nahrung und der TA ihr keine Chance gibt und sie wirklich so schlecht dran ist, lasst sie gehn.
Frage am besten den TA was er dazu meint mit dem nachhause nehmen, ob sie sich da noch mehr quält nachdem sie ja nicht mal Nahrung aufnehmen kann.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.935
Reaktionen
2.969
Aus dem Bauch raus würde ich sagen: wenn die TÄ es irgend für vertretbar hielte holt ihn nach Hause um Euch zu verabschieden. Ob es der Katze helfen würde kann ich nicht sagen. Aber ich finde das einen legitimen Wunsch und weiß aus eigener Erfahrung wie wichtig solche letzten Stunden sind.
Wie gesagt: natürlich muss das die TÄ entscheiden, ob es Quälerei wäre.

Es tut mir leid, was ihr da gerade erleben müsst :-(
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
32.228
Reaktionen
6.201
Huhu,

Herzlich Willkommen im Forum. Tut mir leid, dass der Grund Deiner Anmeldung so traurig ist.:sad:

Wir mussten 1997 unseren Kater Mikesch einschläfern lassen, der auch Katzenaids hatte. Es ist immer eine schwere Entscheidung, diesen endgültigen Schritt zu tun und der Tierarzt hat damals lange auf uns eingeredet und anschließend noch getröstet. Manchmal ist man einfach macht- und hilflos und kann seinem Liebling nur weiteres Leid ersparen.

Ansonsten möchte ich mich Patentante anschließen. Vielleicht findet ihr auch einen TA, der bereit ist die Katze bei Euch zu Hause zu erlösen.

Ich wünsche ganz viel Kraft.

LG
 

Schlagworte

katzenaids

,

katze dehydriert hohes fieber

,

katzenkrankheit Katzenaids

,
darf eine katze mit katzenaids raus
, hohes fieber katzenaids, katzen dehydrierung fieber, hohes Fieber und war dehydriert, katze mit katzenaids immer wieder fieber?, katze dehydriert, katze schläfrig

Ähnliche Themen