• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Zahnstein

  • Autor des Themas JuFinnBalou
  • Erstellungsdatum
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
Hallo,

ich habe gestern bei meinem Kater festgestellt, das er schon leichten Zahnstein hat - nur auf den oberen, hinteren Backenzähnen - habs bei meinen "TA-Vorbereitungsübungen" gesehn (ich
mach also öfters so Übungen, damit sie sich eben solche Sachen halbwegs gefallen lassen).
ich kanns nur schwer sagen, wie stark es ist, weils eben "so weit" hinten ist.
hab dann auch bei meinem anderen kater geschaut, auch da schauts mir auf den gleichen Zähnen so aus
enzündet ist nix und sie fressen auch normal...

meine Fragen dazu:

die beiden sind grad mal knapp 1,5 Jahre alt?! das ist doch nicht normal oder??

soll ich gleich zum TA und das anschaun bzw. entfernen lassen?!
 
28.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zahnstein . Dort wird jeder fündig!
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hallo,

Wenn Katzen die Veranlagung dazu haben, gibts auch in dem Alter schon Zahnstein. Wenn du eh schon Übungen machst, kannst du ihnen auch das Zähneputzen beibringen. Wie das gemacht wird zeigt dir der TA. Weil wenn sie das eh jetzt schon bekommen...
Ansonsten ein- zweimal die Woche ein Stückchen rohes Fleisch geben, das reinigt zusätzlich. Soviel zur Vorbeugung.

Wie viel nun wirklich auf dem Zahn ist siehst du ja grad nur selbst. ;-) ruf doch einfach mal den TA an und frag nach, ob du vorbeikommen solltest. Vielleicht steht ja eh grad eine Impfung an, dann kann das in einem Rutsch gemacht werden.

LG
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
zähneputzen könnte schwierig werden, weil ich sie dazu festhalten müsste - bei finn ginge das noch ev. aber Balou gerät sofort in panik, wenn man ihn festhält - zähne schaun geht auch nur wenn ich nur mit einer hand und wirklich nur am maul hingreife und aufmache...aber einen versuch ists wert
ich muss auch beim TA immer darauf schaun, das die helferlein ihn einfach nicht festhalten, weil er ist total entspannt und verschmust solange man ihn nicht festhält (darum geht er am Geschirr zum TA)

rohfleisch gibts eh ab und an - kann ich aber noch regelmäßiger geben. ansonsten gibts bei mir jeden tag trockenfleisch und eben auch in größeren stücken (zB diese umwickelten Fische) wo sie auch mal beißen müssen....

nein leider, wurden erst im Oktober geimpft...aber ich fahr lieber mal hin - lass sie lieber zu früh machen, als zu spät und dass dann vl. Zähne gezogen werden müssen.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Ja das kenn ich mit dem Festhalten, schmusen ja aber bloß nicht "zudrücken". Du könntest höchstens versuchen es beim Schmusen langsam anzugewöhnen. Erstmal mit dem Finger das Zahnfleisch massieren und dann langsam mit dieser Katzenzahnbürste anfangen, wenn sie es zulassen. Kommt halt immer aufs Katzengemüt an.

Vielleicht hat der Tierarzt auch noch ein paar Tipps, bin ansonsten auch recht unerfahren. Aber schreib mal dann wie es gelaufen ist und was der TA gemacht/gesagt hat.

LG
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
versuchen werd ichs - sie sind GSD keine wirklichen kratzkatzen ;-) zumindest nicht bei mir

ich werde berichten ;-) werd aber nur mit balou fahren - bei finn hab ich gestern noch mal geschaut, die sind nur etw. dunkler - aber kein belag
ich denke, da brauch ich noch nicht zum TA - reicht ja wenn ich bei balou gesagt bekomme, was zu tun ist...der ist auch TA-verträglicher ;-)
 
L

lavendelchen

Gast
Ich habe hier auch einen Kater der zu Zahnbelag neigt. Er hatte auch schon eine angehende Zahnfleischentzündung. Nun bekommt er täglich 2-3 Stück sehnendurchzogene Rindfleischbrocken.Damit haben wir es in den Griff bekommen. Es ist schon nach kürzester Zeit eine wesentliche Besserung zu sehen.
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
bei jedem Tag Fleisch komm ich aber über die 20 % und ich möchte nicht barfen ;-)
 
L

lavendelchen

Gast
2-3 Stck. Rindergulasch sind bei meinem Kater Leckerlies. Die rechne ich nicht als Nahrung an!
 
SunShineSandy

SunShineSandy

Beiträge
262
Reaktionen
0
2-3 Stck. Rindergulasch sind bei meinem Kater Leckerlies. Die rechne ich nicht als Nahrung an!
Das mit dem Frischfleisch wäre einen Versuch wert. Unsere beiden Kater sind gerade mal 9 Monate alt, aber die TA hat gestern an den hintern Zähnen auch bereits die Veranlagung festgestellt. Sie wollte uns dann zu TroFu raten was ich wirklich ungern regelmäßig füttern würde, wo ich unseren TroFu Junkie sonst nicht mehr dazu bekomme NaFu zu fressen. Außerdem steigt dann doch das Risiko für Struvitsteine, soweit ich weiß. Für einen ersten Versuch haben wir eine Lösung mitbekommen, die man täglich dem Trinkwasser beimischt, hier bin ich allerdings auch skeptisch. Charly trinkt gern mal ein Schlückchen, da er liebend gern auch mit dem Wasser spielt aber Gimli seh ich seltenst am Wassernapf.

Vertragen das die Katzen problemlos, wenn ich rohes Fleisch regelmäßig zufütter?
 
L

lavendelchen

Gast
Um dem Zahnstein vorzubeugen, sollte es wirklich muskeldurchzogenes Fleisch sein; die Brocken so groß, daß sie ordentlich drauf rumkauen müssen!
Vertragen auf jeden Fall, nur mag es nicht jede Katze.

Versuch es einfach mal.
Ich persönliich verfüttere nur Rindfleisch.
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
also das ich 2-3 stück fleisch pro tag nur als leckerlie verfüttere funktioniert bei mir nicht, dazu hab ich zu wenig verfressene katzen ;-) die würden danach mind. eine portion normales futter ausfallen lassen

gestern gabs bei uns putenbrust, werd mir dann mal etw. rinderfleisch besorgen, schaun wir mal wie ihnen das mundet ;-)

am SA gehts übrigens zum TA mit Balou - ich berichte dann!

achja: Trofu bringt nichts für die Zahnreinigung ;-) aber da sind alle TÄ gleich und ich bin mir auch sicher, das ich wieder irgendwelche probesäckchen mitbekomm am Samstag ;-) ;-)
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
Also ich war ja samstags beim TA mit Balou.

Sie meinte, momentan muss noch nichts gemacht werden - da es ja doch unter Narkose stattfindet und so schlimm ist es noch nicht, das man dafür das Risiko eingeht. Zahnfleisch ist auch tiptop. Ich soll weiter beobachten und ev. im Sommer die Zähne machen lassen...
Weiters meinte sie auch, dass Rindfleischbrocken schon gut seien und nat. hat sie mir irgendeine Dental Sorte von RC empfohlen - aber gut ;-) Zähneputzen könnte ich versuchen, aber sie kennt bisher keinen, der das bei ner Katze geschafft hat ;-)
 
SunShineSandy

SunShineSandy

Beiträge
262
Reaktionen
0
Kurzes Update: wir haben das mit dem rohen Rindfleisch gestern mal getestet. Gimli war sofort begeistert und hat munter drauf los gekaut, Charly (eigentlich der Verfressenere von beiden) hat dafür das Stück Fleisch lediglich einmal beschnuppert, kurz mit der Pfote angestupst und bereitwillig seinem Brüderchen überlassen...

Also haben wir jetzt einen Kater bei dem wir auf diesem Wege Zahnstein vorbeugen können und einem, der mich noch zur Verzweiflung bringen wird.
 
L

Luna-Maus

Gast
huhu,

rindfleisch wird hier auch nicht so gerne von beiden genommen... daher gibt es nun zwischendurch mal hühnerflügel, da nagen sie dann auch schön die knochen ab ;)
 
CooCo

CooCo

Beiträge
1.222
Reaktionen
8
Einer meiner Katzen musste mit 9 Monaten das erste und bis jetzt einzige mal (ist über 2 Jahre alt) Zahnstein entfernt werden.
Rindfleisch kann ich ihr nicht füttern, da sie es roh nicht verträgt aber auch anderes Fleisch hilft bei ihr nicht wirklich…

Ich putze ihr regelmäßig die Zähne mit einer Zahnbürste.
Wenn man in ganz kleinen Schritten beginnt, erst nur Zahnfleisch kurz mit dem Finger berühren, Leckerli und Schluss. Wenn das kein Problem mehr ist mit dem Finger das Zahnfleisch massieren, Leckerli und Schluss. Dann an Zahnbürste gewöhnen und die Katzen z.B. etwas leckeres von abschlecken lassen, dann mit der Zahnbürste kurz über Zähne und Zahnfleisch und so weiter.
Das ganze dauert etwas aber es bringt wirklich viel. Wichtig ist eine Routine rein zu bekommen und die Übungen immer mit etwas positiven zu beenden. Ich gebe ein Stück kleines Trofu nach dem Putzen. Großer Vorteil von Trofu ist in diesem Fall, dass es nicht gekaut wird ;-) sondern geschluckt ohne die Zähne zu berühren.

Wenn ich mal nicht zum Putzen komme gibt es zwei drei getrocknete Kaninchenohren. Darauf muss sie richtig kauen.
Aber ich glaube das ist nicht für jede Katze was…
 
SunShineSandy

SunShineSandy

Beiträge
262
Reaktionen
0
huhu,

rindfleisch wird hier auch nicht so gerne von beiden genommen... daher gibt es nun zwischendurch mal hühnerflügel, da nagen sie dann auch schön die knochen ab ;)

Auch eine gute Idee :)

Gestern hat es allerdings schon deutlich besser geklappt. Gimli hatte sein Stückchen Fleisch in null komma nix weg, Charly hat allerdings stolze 20 Minuten gebraucht :p aber immerhin hat er es dieses Mal gefressen ;-)
 
katjoeus

katjoeus

Beiträge
196
Reaktionen
1
Morgen sind wir dran! Zahnstein entfernen bei beiden und bei Minkus muss wahrscheinlich ein Backenzahn raus...bitte Daumen druecken:-?:-?:-?
 
T

Tschuna

Beiträge
17
Reaktionen
0
Die Katze meiner Mutter sollte auch mal ein Stückchen Rindfleisch fressen :mrgreen:
Mama legte es in den Napf, die Katze daneben, Mama legte es in den Napf, Katze trug es 1 m weiter weg,... dann 2 Meter weiter, dann ans Ende des Flures, dann vor die Schlafzimmertür... Irgendwann wanderte es ungefressen in den Müll.

Mein Kater neigt auch zur Zahnsteinbildung. Ich will das mit dem Rindfleisch auch mal probieren.
 

Schlagworte

muskeldurchzogenes fleisch

,

katze momentan verfressen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen