Nassfutter in 400g Dosen und wie viel eigentlich?

  • Autor des Themas Saiyurij
  • Erstellungsdatum
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Huhu,
habe mich hier schon etwas eingelesen und weiß somit welche Nafu-Marken ihr empfehlt.

Grau ist mir ehrlich gesagt zu teuer... :( Macs hab ich bisher nicht danach gesucht, würde aber gern alle Futter bei einer Seite bestellen bzw. eben in einem Laden kaufen. Miamor gibts anscheinend nicht in Dosen.

Ich hätte halt gern ein Futter dass ich wenigstens in 200g Dosen bekomme, besser 400g. Ich habe zwei Katzen vom TH, dort wurde mir empfohlen pro Mahlzeit 200g Nafu zu geben und Trofu zur freien
Verfügung. So mache ich das auch, habe bisher alle möglichen Futter von Felix über Kittekat und den Marken von Lidl bzw. Rewe probiert. Zur Zeit gibts Multifit vom Fressnapf.
Ich habe keine Ahnung auf welche Bestandteile ich beim Nafu achten muss, daher frage ich hier.
Ab und zu bekommen sie von Schmusi so ne Fischdose, verteilt auf 2-3 Tage quasi "zusätzlich".
Von der Akzeptanz her konnte ich noch nichts feststellen dass sie was lieber mögen als was anderes. Scheinen nicht sehr mäkelig zu sein.

Trofu bekommen sie Select Gold für Wohnungskatzen, da das den höchsten Fleischanteil hatte...

So, nun zu meinen Fragen:
- sind 200g/Mahlzeit für zwei Katzen (kastriert, halbes Jahr alt, reine Wohnungshaltung in Maisonetwohnung - Treppe hoch und runter rennen ist ihr liebstes Hobby ^^) OK oder zuviel/zu wenig?
- Welches Futter in 200/400g Dosen ist gut und einigermaßen erschwinglich? Ab und an würde ich auch mal was in kleineren Portionen geben (Tüte oder Schale) aber halt nicht ständig. Man stelle sich nur mal die Umweltbelastung vor mit 4 so Schalen pro Tag...
Am besten 3-4 Sorten die ich alle im selben Laden/auf der selben Internetpräsenz kaufen kann. (Ich arbeite ganztags und habe wenig/keine Zeit um ewig rumzufahren um Futter für die Katzen zu kaufen)
- Was ist eigentlich der Unterschied zwischen pate, Stückchen in Gelee/Soße und Ragout???
Zum einen rein optisch, aber machts für die Katze nen Unterschied? ^^ Hab da bisher nie drauf geachtet was da der Unterschied sein soll ;)

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

Bis bald,
Kira, Lexi und Luna
 
29.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nassfutter in 400g Dosen und wie viel eigentlich? . Dort wird jeder fündig!
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
So, nun zu meinen Fragen:
- sind 200g/Mahlzeit für zwei Katzen (kastriert, halbes Jahr alt, reine Wohnungshaltung in Maisonetwohnung - Treppe hoch und runter rennen ist ihr liebstes Hobby ^^) OK oder zuviel/zu wenig?

Hier gibts 100g pro Nase mindestens zweimal am Tag. Wenns alle ist gibts Nachschub. Aber nur hochwertigeres Futter!!!

- Welches Futter in 200/400g Dosen ist gut und einigermaßen erschwinglich? Ab und an würde ich auch mal was in kleineren Portionen geben (Tüte oder Schale) aber halt nicht ständig. Man stelle sich nur mal die Umweltbelastung vor mit 4 so Schalen pro Tag...
Am besten 3-4 Sorten die ich alle im selben Laden/auf der selben Internetpräsenz kaufen kann. (Ich arbeite ganztags und habe wenig/keine Zeit um ewig rumzufahren um Futter für die Katzen zu kaufen)

Günstig sind zum Beispiel: Smilla, Animonda Carny ( beides bei Zooplus) und Landfleisch, große macs Dosen ( 800g) (Bei Sandras Tieroase)
Kitkat und co ist übrigens Müll

Du solltest mindestens darauf achten, dass weder Zucker, noch Getreibe enthalten ist. pflanzliche Nebenerzeugnisse, wenn möglich auch nicht ( Wobei ich mir bei smilla und carny gerade nicht sicher bin, aber die sind Mittelklasse)
Noch günstiger vom kg Preis her ist zum Beispiel Bianca von penny, und das eine von Lidl - Lux glaub ich. Davon brauchen sie aber in der Regel mehr und es wird teurer.

Bei Grau dachte ich auch erst, es wäre zu teuer, aber davon werden meine insgesamt am schnellsten satt :)

Achso. Lass das trockenfutter ganz weg.

und nochwas: Bozita ist auch in Dosen gut vom Preis - da fressen meine aber zum Beispiel deutlich mehr von..
Dann gibts auch noch Amadeus und Amora - beides auch bei Sandras Tieroase. - Alle Sorten, die du da findest sind übrigens gut :)

Zum Multifit: gerade mal bei einer Dose nachgesehen:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (4% vom Huhn), Mineralstoffe.

bei einer anderen als Vergleich:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (4% vom Rind), Getreide, pflanzliche Eiweißextrakte, Mineralstoffe, Zucker.

erste ist ok. Angeblich weder Zucker, noch Getreide und tierische Nebenerzeugnisse. Aber nur 4% vom Huhn, der Rest irgendwas. Was für Bestandteile verwendet werden steht auch nicht drauf. also Mittelmäßig

Zweite Dose ist Müll. Zucker, Getreide - beides nichts für Fellnasen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Huhu Tine,
danke für die schnelle Antwort :)

Nicht falsch verstehen, ich suche hier kein billiges Futter :) Ich suche nur eins das auf dauer bezahlbar ist, darf ruhig was mehr kosten.

Ich füttere auch 2 Mal am Tag, morgens bevor ich gehe und abends wenn ich nach Hause komme. Dazwischen liegen etwa 12h. Also sie sind nicht so lang allein! Ich füttere etwa morgens um 8 und abends um 20 Uhr ;) Jeweils ca. 200g Nafu und eben Trofu wird aufgefüllt.

Ok ich schau mal bei Sandras Tieroase :) Danke für den Tipp.



Hat jemand z.B. Erfahrung mit real Nature von Fressnapf? Das kenne ich bisher nur als Hundefutter und habe jetzt gesehen dass es das auch für Katzen gibt. So in dem Preisniveau wäre ok, günstiger natürlich besser wenn die Qualität stimmt!
Da kostet die 400g Dose glaub so etwa 1,30 €.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Huhu Tine,
danke für die schnelle Antwort :)

Nicht falsch verstehen, ich suche hier kein billiges Futter :) Ich suche nur eins das auf dauer bezahlbar ist, darf ruhig was mehr kosten.

Ich füttere auch 2 Mal am Tag, morgens bevor ich gehe und abends wenn ich nach Hause komme. Dazwischen liegen etwa 12h. Also sie sind nicht so lang allein! Ich füttere etwa morgens um 8 und abends um 20 Uhr ;) Jeweils ca. 200g Nafu und eben Trofu wird aufgefüllt.

Ok ich schau mal bei Sandras Tieroase :) Danke für den Tipp.



Hat jemand z.B. Erfahrung mit real Nature von Fressnapf? Das kenne ich bisher nur als Hundefutter und habe jetzt gesehen dass es das auch für Katzen gibt. So in dem Preisniveau wäre ok, günstiger natürlich besser wenn die Qualität stimmt!
Da kostet die 400g Dose glaub so etwa 1,30 €.
Das real Nature ist mit das beste, das Fressnapf zu bieten hat. Also schon in Ordnung. Finde es auch besser, eine Marke "von Nebenan" zu haben, das man im Notfall jederzeit holen kann. Die Auswahl ist auch recht groß. Ansonsten solltest du dich auf 3-5 Marken festlegen, da hast du Abwechslung mit drin aber wechselst auch nicht dauernd zu allen möglichen Marken, was auch nicht immer so gut verträglich ist.
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
Huhu Tine,
danke für die schnelle Antwort :)

Nicht falsch verstehen, ich suche hier kein billiges Futter :) Ich suche nur eins das auf dauer bezahlbar ist, darf ruhig was mehr kosten.

Ich füttere auch 2 Mal am Tag, morgens bevor ich gehe und abends wenn ich nach Hause komme. Dazwischen liegen etwa 12h. Also sie sind nicht so lang allein! Ich füttere etwa morgens um 8 und abends um 20 Uhr ;) Jeweils ca. 200g Nafu und eben Trofu wird aufgefüllt.

Ok ich schau mal bei Sandras Tieroase :) Danke für den Tipp.



Hat jemand z.B. Erfahrung mit real Nature von Fressnapf? Das kenne ich bisher nur als Hundefutter und habe jetzt gesehen dass es das auch für Katzen gibt. So in dem Preisniveau wäre ok, günstiger natürlich besser wenn die Qualität stimmt!
Da kostet die 400g Dose glaub so etwa 1,30 €.

Das mit dem Billigfutter war nicht so gemeint - Ich muss auch sehr auf den Preis achten, deswegen kann ich aus Erfahrung sprechen :) . Cats finefood oder wie das heißt kann ich mir zum Beispiel nicht leisten und trotzdem sind die Stinker gut versorgt :)

Das Real Nature ist auch gut. Meine lieben es, aaaber fressen davon auch wieder mehr als zum Beispiel von Grau, macs und carny.
Select Gold - auch bei fressnapf - ist auch ok, aber deutlich teurer.

Und immernoch: lass das sc.... Trockenfutter weg :mrgreen:

hab nochmal in meinem fressschrank gewühlt und noch eine Dose Ropocat gefunden. Auch gute Qualität, für nicht soooo viel Geld - meine fressen es allerdings nicht ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Das Trofu werde ich nicht weg lassen ;)
Sie trinken genug und sind gesund... Außerdem fressen sie das nicht in rauhen Mengen, das Nafu wird aufgegessen...

Ich schau mich grade bei Sandras Tieroase um, ne Mixbox Macs und paar Dosen Ropocat sind schon im Warenkorb gelandet.
Vielen Dank nochmal für den Tipp :)


@Sommersprosse
Ja denke mal dass ich dann auch noch das Real Nature vom Fressnapf holen werde... Da komm ich eh nach Feierabend oft vorbei, mit zwei neuen Kätzchen fällt einem immer was ein was man noch so brauchen könnte ^^

Abwechslung finde ich auch sehr wichtig. Ich will ja auch nicht jeden Tag das selbe essen ^^

Ach ja, bei Macs gibts ja zweierlei. Einmal mit und einmal ohne Getreide.
Welches ist denn besser?

Irgendwie denke ich immer Katze und Hund sind doch Fleischfresser, wozu denn Getreide dazu tun? Andererseits wird ja beim Barfen (was ich für die natürlichste Ernährung halte, habe aber weder Zeit noch Geduld dazu) zumidnest bei Hunden auch Getreide oder Gemüse zugegeben...
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
macs besser ohne Reis. Ist immer besser. Hier gibts das aber auch mal mit :)

Und nochwas zum Trockenfutter. Wie wäre es denn damit, wenn du die tägliche Ration in ein Fummelbrett unterbringst? Oder Ball o.ä. - Bei mir gibts das auch manchmal - wobei das nur einer futtert. Dann sind sie zusätzlich noch beschäftigt :)
 
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Ok alles klar.

Zum Thema Spielball: Hab schon einen, da hab ich mal Leckerlie rein getan. Lexi hats rel. schnell geschnallt aber wirklich spielen tun sie da nicht. Vielleicht frustrierend weil zu wenig raus kommt?
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
Einfach mal länger liegen lassen. Wobei bei uns auch Fummelbretter länger beschäftigen. Die Bälle werden teilweise tagelang liegen gelassen, bevor gespielt wird :mrgreen: - ( wenn sie zu alt sind tue ich sie selbstverständlich weg.)

ich habe einen meiner Bälle übrigens selbst aus einem tennisball gemacht. da kann ich entscheiden, wie groß das Loch sein soll :)
 
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Ich weiß gar nicht wo der Ball ist... Vermute mal dass sie den unters Sofa gekullert haben xD
Bei meinem kann man das Loch verstellen...

Sooo, ich bestelle jetzt mal:
- 1x Mixpaket Macs ohne Getreide
- 6x Ropocat Rind und Kaninchen
- 6x Ropocat Rind und Lachs
- je 3x Landfleisch Ente und Huhn, Geflügel und Krabben, Lachs und Geflügel
- 2x das Testpaket für Katzen ^^

Grüßle
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
Du hattets gefragt, auf was du achten musst. Als ich mir eben das Testpaket bei Sandras Tieroase angesehen habe, ist mir noch etwas eingefallen.. Du solltets darauf achten, dass es ein Alleinfutter ist.
Porta21 ist ein Ergänzungsfutter. Sowas sollte man nicht mehr als 20%/ Woche geben. Bei Leonardo hab ich auch mal bestellt, war aber - entegen den Angaben auf der Seite- ein Ergänzungsfutter... leider alle Sorten, die ich bestellt hatte. Aber naja. wird hier eh nicht gefressen :mrgreen:
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Genau, nimm das ohne Getreide.

Es gibt ja auch Trockenfutter ohne Getreide, Katzen brauchen das wirklich nicht, macht sie nur dick.

Vom Nassfutter kannst du eigentlich so viel geben wie sie wollen, sie sind ja im Wachstum.
 
Maddin83

Maddin83

Beiträge
822
Reaktionen
18
Hallo!
Also wir haben ein Budget von ca 50 Euro/Monat für Katzenfutter für 2 Katzen. Ohne Leckeries oder sowas. Es gibt Animonda Carny, Ropocat, Catz Finefood, Power of Nature, Granatapet und zwischendurch auch mal was anderes. Die teueren Sorten gibt es um die Vielfat zu gewährleisten, aber entsprechend weniger. 400g Dosen sind oftmals wesentlich günstiger auf den 100g Preis bezogen. Animoanda Carny ist ganz OK und auch nicht soooo teuer.
Und TroFu gibt es Mittlerweile nur noch ein paar Bröckchen als Lockmittel über das NaFu. Dann wird fast jeder Napf geleert.
Um zu sparen, würde ich mich auf Alleinfuttermittel konzentrieren und Ergänzungsmittel, wie z.B. Schesir oder solche Sachen, erstmal weglassen oder nur selten als besonderes Häppchen geben.
Gutes NaFu muss nicht zwangsläufig teuer sein. Man muss nur genau hinschauen was drin ist. Günstiges Futter ist nicht immer Billigfutter ;-)
Allerdings stimmt es wie schon weiter oben gesagt, dass hochwertiges Futter die Tiere schon mit kleineren Mengen schneller satt macht. Das muss man einfach mal beobachten, dann merkt man was sich am ehesten für einen selbst bezahlt macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
-Mizzi-

-Mizzi-

Beiträge
7.466
Reaktionen
98
du schreibst, das es miamor nicht in dosen zu kaufen gibt... wieso soll es es ausgerechnet miamor sein? Miamor ist entweder ein Ergänzungsfutter, oder es hat ne merkwürdige Deklaration... die einzig "gute" sorte von Miamor (milde Mahlzeit) - ist in meinen Augen auch rausgeschmissenes Geld. Du zahlst für 100g und es sind nur 85g drin. Und die machen nicht mal annähernd satt...
 
mariha

mariha

Beiträge
793
Reaktionen
6
nur mal als tipp,

wenn du von grau die 800g dosen holst, sind es gerade mal 39 cent pro 100g, also billiger als manchen schlechte discounterfutter :)
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Also,

ich habe auch zwei Katzen und 10 und 7 Monate alt.

Sie bekommen Macs, Catz Finefood, Grau, Ropocat und Grenata Pet.... wor haben 400 Gramm Dosen.
Sie bekommen so zwischen 400 und 600 Gramm über den Tag verteilt.

Das Tespaket von Sandras Tieroase hatte ich damals bei Bella auch zum testen. Hat mir echt sehr geholfen die richten Sorten und Marken zu finden.

Ich selbst bestelle noch hier allerdings bekommt man da immer nur 4er Dosen Packs. Aber da gibts von Ropocat vieeeel mehr Auswahl als bei Sandras...
http://www.zoobi.de/index.php/cPath/2_22
 
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Huhu zusammen.

@Tine
Da das im Testpaket eh nur 200g Dosen sind, ist das ja nur eine Mahlzeit für die Kleinen. Von daher ists ja egal ob das Alleinfutter ist oder nicht. Werde das dann halt nicht mehr bestellen ;)
Habe das eig. nur bestellt weil ich die 200g Dosen ganz gut finde wenn die Kleinen abends nach der normalen Portion nochmal hunger haben... ^^

@Sommersprose
Also beim Trockenfutter wusste ich dass man drauf achten soll dass auf jeden Fall an erster Stelle was tierisches steht. Daher fütter ich im Moment Select Gold für Hauskatzen, wenn das alle ist gibts so ne neue Marke vom Fressnapf, weiß jetzt grade nicht wie die heißt ^^
Das war das einzige was bissle günstiger war (10€ für 2kg) als Select Gold oder Royal Canin und der Hauptbestandteil eben Fleisch ist...

@Maddin
50€ ist schon eher viel oder?
ich hab jetzt bei Sandras rund 80€ bezahlt und das sollte die nächsten 2-3 Monate halten... ^^

@Mizzi
Es muss nicht unbedingt Miamor sein.
Ich hab halt schon oft hier oder in anderen Foren gelesen dass die Marke empfohlen wurde... Und das gibts glaub bei Zooplus, das wäre halt praktisch gewesen weil ich da eh ab und an mal bestelle...

@Mariha
Danke für den Tipp :)
Allerdings ist da mein Problem dass ich dann 2 Tage hintereinander das selbe füttern würde... Das möchte ich eigentlich nicht, ich will ja auch nicht 2 mal das selbe essen... bzw. eigentlich 4 mal, weil sie ja eh morgens und abends das selbe bekommen^^
Und zwei offene Dosen mag ich auch nicht aufheben. Daher gibts Grau halt ab und an mal. Wenn sies überhaupt mögen ;)

@BellasMama
Wenn ich mal raus habe welche Sorten gut genommen werden, macht mir das eigentlich nix aus wenns nur 4er Packen gibt. Bin eh so ein kleiner "Vorratskäufer", vorallem bei solchen Sachen. Geht ja nicht kaputt...
400-600g bekommen meine auch etwa. Wobei ich selten Abends noch was nach gebe. Meist sind sie nach der ersten Portion satt ;)


Hoffe ich hab jetzt jedem geantwortet :) Falls nicht einfach nochmal fragen :)
Grüßle
 
Maddin83

Maddin83

Beiträge
822
Reaktionen
18
Hallo!
Die 50 Euro haben sich so ergeben, durch ausprobieren, welche Sorten und Marken die Mädels futtern oder nicht. Aber ich denke man könnte den Betrag noch etwas verringern, wenn man z.B. teurere Marken weglässt oder mehr 400g Dosen kauft. Allerdings finde ich es auch schade wenn zuviel übrig beibt, das dann im Müll landet.
 
mariha

mariha

Beiträge
793
Reaktionen
6
Huhu zusammen.



@Mariha
Danke für den Tipp :)
Allerdings ist da mein Problem dass ich dann 2 Tage hintereinander das selbe füttern würde... Das möchte ich eigentlich nicht, ich will ja auch nicht 2 mal das selbe essen... bzw. eigentlich 4 mal, weil sie ja eh morgens und abends das selbe bekommen^^
Und zwei offene Dosen mag ich auch nicht aufheben. Daher gibts Grau halt ab und an mal. Wenn sies überhaupt mögen ;)
bei mir gibts auch nie 2 tage das gleiche! Nafu kann man problemlos einfrieren ;)
 
J

JuFinnBalou

Beiträge
235
Reaktionen
2
ihr habts ja gut,ich kann nur 200 gramm dosen kaufen
hin und wieder probier ich 400 gramm dosen, und kann dann zu 90 % die hälfte wegschmeißen :(
 

Schlagworte

wieviel gramm macs cat

,

wieviele dosen katzenfutter habt ihr auf vorrat

,

animonda carny wieviel

,
wieviele dosen katzenfutter braucht eine katze
, wieviel sorten katzennassfutter/katzenforum, wieviel dosen katzenfutter kauft ihr immer, cat and clean oder amadeus katzennassfutter/katzenforum, cat and clean nassfutter shop, macs dosenfutter qualität, wieviel darf man in einem freßnapf an dosen kaufen, fressnapf macs, animonda carny vs.amora katzennassfutter, animonda carny ropocat macs amora cat, cat and clean nassfutter vs. amora, welches nassfutter ohne getreide günstig für katze

Ähnliche Themen