Was habt ihr für euren Reinrassigen Fellknäul bezahlt?

  • Autor des Themas blackykitty
  • Erstellungsdatum
B

blackykitty

Beiträge
15
Reaktionen
1
Hallo zusammen,

entschuldigt für diese dreiste Frage, aber ich brauche ehrlich ein wenig Beratung,
ich habe eine zuckersüße norwegische waldkatze im Internet entdeckt und nach langer disskussion konnte ich den Preis von 700 auf 600 € herunterhandeln.

Ehrlichgesagt brauche Ich nicht unbedingt eine reinrassige Katze,
nur hat mir ausgerechnet dieser Fellknäul es angetan.

Er sieht auch recht einfach aus, total schwarz mit weißen Pfoten und Bauch. Kein besonderes Muster und für einen Norweger nur 97 gramm. Wobei ich eigentlich bloß eine große und schwere Katze wollte, unabhängig von der Rasse.

Meine Mutter meint, ich bin bestimmt die einzige in der gesamten Stadt die verrückt genug ist für eine Katze 600€ hinzublättern, und das ein Preisnachlass von 100€ selbstverständlich ist und ich irgendwie noch mehr herunterdrücken soll. Und dass der Argument des Züchters, dass ein Ärztliches Attest inklusive ist, dass das Kitten gesund ist, bei den Beziehungen die ein Züchter sowieso schon durch den Verein hat, ihn rein gar nichts kostet und damit keine Geltung hat.

Was habt ihr für euren Norweger/Rasse Katze mit Papieren denn bezahlt?
Irgendwelche Tipps?
 
Zuletzt bearbeitet:
31.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was habt ihr für euren Reinrassigen Fellknäul bezahlt? . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Ich habe zwar keine Rassekatzen, aber noch nie bei dem Preis einer Katze gehandelt. :shock:

600€ ist ein normaler Preis. Unsere Hundewelpen gehen für mehr weg.
 
I

Ismuni

Gast
Du musst vor allem Bedenken, dass du zu einem Kitten auch noch ein zweites brauchst ;-) Hat dir das die Züchterin nicht gesagt oder vermittelt sie etwa in Einzelhaft?
 
B

blackykitty

Beiträge
15
Reaktionen
1
Du musst vor allem Bedenken, dass du zu einem Kitten auch noch ein zweites brauchst ;-) Hat dir das die Züchterin nicht gesagt oder vermittelt sie etwa in Einzelhaft?
ich werde natürlich auch noch ein zweites mir anschaffen, aber nicht vom gleichen züchter bzw. ein ganz anderes kätzchen,
deswegen berechne ich schon die kosten,
mehr als 500 euro pro katze allein zur anschaffung ist schon heftig :/

(mir ist bewusst dass da noch mehr kosten kommen usw.)
 
Zuletzt bearbeitet:
anne53

anne53

Beiträge
1.310
Reaktionen
16
Für meine Minou ( Thai in sealpoint ) habe ich nur 300€ bezahlt. War ein Züchter-Vermehrer, hat sich aber erst hinterher rausgestellt. Meine Jungs ( Thai in tabby ) hätten pro Nase 650 € ( von einem richtigen Züchter ) gekostet, da ich aber 2 genommen habe, 100 € Nachlass. Viel finde ich das für eine Rassekatze nicht. So hast Du Papiere und mit Sicherheit ist sie auch schon geimpft worden.
 
vren

vren

Beiträge
438
Reaktionen
1
Ich finde auch das ein Preis von 600 Euro OK ist. Ich habe zwar keine Norweger, aber dafür LaPerms. Da hat eine 500 gekostet.
Und so ein Tier wird dir im Laufe seines Lebens noch genug Kosten verursachen, da ist die Anschaffung das geringste.
Viel wichtiger als der Preis, wäre mir, das der Züchter seriös ist und die besagten Untersuchungen gemacht wurden.
Du musst auch mal bedenken, was der Züchter alles in so ein Kitten reinstecken muss. Und die ärztlichen Untersuchungen sind bestimmt nicht umsonst für den Züchter nur weil er in einem Verein ist. Dann kommen noch Futter, Impfungen, usw. dazu.
Um den Preis handeln bei einem Tier finde ich irgendwie nicht angebracht. Ist aber nur meine Meinung. Ich würde mir dabei doof vorkommen.

Achja, genau. Wie anne 53 schon schrieb. Wenn man zwei Kitten von einem Züchter nimmt, bekommt man meist einen Nachlass.
Viele Züchter geben auch schon etwas ältere Tiere günstiger ab.
 
Mistbaer

Mistbaer

Beiträge
594
Reaktionen
41
Hallo zusammen,

entschuldigt für diese dreiste Frage, aber ich brauche ehrlich ein wenig Beratung,
ich habe eine zuckersüße norwegische waldkatze im Internet entdeckt und nach langem verhandeln konnte ich den Preis von 700 auf 600 € herunterhandeln.

Ehrlichgesagt brauche Ich nicht unbedingt eine reinrassige Katze, nur hat mir ausgerechnet dieser Fellknäul es angetan.

Er sieht auch recht einfach aus, total schwarz mit weißen Pfoten und Bauch. Kein besonderes Muster und für einen Norweger nur 97 gramm. Wobei ich eigentlich bloß eine große und schwere Katze wollte, unabhängig von der Rasse.

Meine Mutter meint, ich bin bestimmt die einzige in der gesamten Stadt die verrückt genug ist für eine Katze 600€ hinzublättern, und das ein Preisnachlass von 100€ selbstverständlich ist und ich irgendwie noch mehr herunterdrücken soll. Und dass der Argument des Züchters, dass ein Ärztliches Attest inklusive ist, dass das Kitten gesund ist, bei den Beziehungen die ein Züchter sowieso schon durch den Verein hat, ihn rein gar nichts kostet und damit keine Geltung hat.

Was habt ihr für euren Norweger/Rasse Katze mit Papieren denn bezahlt?
Irgendwelche Tipps?

600 Eu sind ok, WENN die Dame dir alle hier auf den einschlägigen Seiten benannten PAPIERE VOR dem Kauf vorlegt und beim Kauf mitgibt.
Bei dem Preis sind das allerhand Arztberichte, Impfbuch, Stammbaum uswuswusw... lies mal in den entsprechenden Threads nach!

Dann -wie gesagt- ist der Preis ok... aber auch NUR DANN!!!!!

(Tip: Schick den Link an Russian oder saurier oder Borealis mit der Bitte um Hilfe...
jede der drei liest allein schon aus der Anzeige ne ganze Menge mehr, als jemand, der "nur reiner Käufer ist". Dass du den Link nicht unbedingt öffentlich hier hin stellen möchtest, versteh ich!)

Edit: Russian, saurier, Borealis... verzeiht... aber an DER Stelle hab ich eure Namen benutzt, weilm ich euch hier schlicht für RICHTIG kompetent und Menschen halte, die gern auf eine solche Weise "mal eben helfen"!
 
Zuletzt bearbeitet:
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Also für Bella habe ich plus Stammbaum, Vertrag, Impfpass 750€ bezahlt und für Luna plus Stammbaum, Vertrag und Impfpass 650 €. Und das sind normale Preise für BKHs hier im Süden. Also ist der Preis für die KAtzem die du möchtest ganz normal. Wäre dann da auch ein Stammbaum, Vertrag und Impfpass dabei?
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
600 bis 700 sind ganz normal für ein Rassekitten.

Aber wie bereits geschrieben wurde, achte nicht so auf den Preis sondern darauf das die Elterntiere alle notwendigen Vorsorge-Untersuchungen aufweisen können.

Wichtig ist das die Elterntiere aus einer HCM freien Linie kommen. Soweit ich weiß sollte bei Norwegern auch dieser Test vorhanden sein http://vomnordwind.de/html/gsd4.html
 
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
Ich habe für meine Norweger je 650€ bezahlt. Allerdings weiss ich von der Züchterin, dass sie Leute die handeln wollen nicht mag und dann auch diese Interessenten nicht in Frage kommen. Ich muss sagen, dass ich das Handeln bei Liebhabertieren auch irgendwie bedenklich finde. Wenn mein Geld schon so knapp ist, dass ich handeln muss, dann stellt sich mir die Frage, ob man eventuelle tierarztbesuche bezahlen kann und das Geld für hochwertiges Futter habe. Ausserdem brauchen Norweger hochwertigere Kratzbäume. Da geht kein billig Teil aus dem tiermarkt von nebenan. Die brechen bei 8 oder 9 kg durch. Da können schwere Verletzungen entstehen. Hast du das Geld auch bedacht? Tierarzt, Kratzbäume, hochwertiges Futter?
 
B

blackykitty

Beiträge
15
Reaktionen
1
Also für Bella habe ich plus Stammbaum, Vertrag, Impfpass 750€ bezahlt und für Luna plus Stammbaum, Vertrag und Impfpass 650 €. Und das sind normale Preise für BKHs hier im Süden. Also ist der Preis für die KAtzem die du möchtest ganz normal. Wäre dann da auch ein Stammbaum, Vertrag und Impfpass dabei?
Sie werden einen Impfpass, EU-Heimtierausweis, einen Stammbaum und ein Gesundheitszeugnis mir mitgeben.

Nach Ihrer Homepage ist das hier deren Zuchtverein:

http://www.intercf.de/

Woher weiß ich eigentlich wie die Papiere aussehen und dass diese nicht gefälscht sind?
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Badira, BKH Silver Tabby, hat mit allem drum und dran 750 Euro gekostet.
Teddy, BKH Golden Tabby, war mit 700 Euro dabei.

Da ich mich auch noch für die ein oder andere Rasse interessiere, weiss ich z.B. das Bengalen auch bei 750 Euro anfangen, aber auch je nach Cattery bis zu 1500 Euro hoch gehen können..

Von daher finde ich den Preis auch in Ordnung, wenn alle nötigen Unterlagen dabei sind.
 
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Anni 79 hat die ja schon geschrieben, wie das mit dem Stammbaum ausshen sollte und den Vertrag den kann jeder Züchter individuell schreiben, aber es steht eigentlich immer drin (also bei meinen Zwei und die sind von unterschiedlichen Züchtern), dass man keine Tierversuche machen darf, sie nicht an dritte weiter verkaufen darf usw.
 
fridolinchen

fridolinchen

Beiträge
12.426
Reaktionen
195
Für meine beiden türkischen Orient-Mixed (laut Pass) von einer Tötungsstation gerettet, habe ich inklusive ihrer Impfpässe, deren Überführung nach Deutschland pro Katze 150 Euro bezahlt.
Meinen Basti gabs umsonst aus der Mülltonne!;-)
Mona, eine look-a-like Kartäuser gabs auch umsonst von Alkoholikern hier aus den sozialen Brennpunkten in DO, die die süße Maus für eine Kiste Bier weitergaben.
Es gibt also auch Alternativen zu Zuchtkatzen!!!
 
brasina

brasina

Beiträge
5.808
Reaktionen
13
Ich habe für meine beiden BKHs zusammen 1000 € bezahlt, weil ich sie zusammen genommen habe. Einzeln hätten sie 600€ gekostet.
 
corinna02060

corinna02060

Beiträge
133
Reaktionen
0
Hallo blackykitty!

Ich habe für meine beiden Maine Coons vom Züchter jeweils 600€ bezahlt, aber bei Rassekatzen sind auch höhere Preise nicht selten.

Ich denke, wenn Geld knapp ist, solltest du dir vielleicht überlegen, ob es nicht auch eine Katze aus dem Tierschutz sein kann. Sieh dich doch mal in Tierheimen bei dir in der Nähe um, möglicherweise ist ja eine Katze (besser noch zwei) dabei, die deinen Vorstellungen entsprechen!

Und wie oben schon gesagt wurde, kommen für so große Katzen zusätzliche Kosten dazu. Ich hab zum Beispiel für meinen ersten Kratzbaum (LUNA von Petfun) über 300€ bezahlt, weil ich überall die dickeren Stämme nehmen musste. Die zwei kleinen Kratzbäume, die ich vom Hofer mitgenommen habe, haben sie inzwischen schon zerlegt, es muss also wirklich was stabiles sein, für so große und schwere Tiere. :shock:

Ich hoffe du findest die passende Lösung für dich!
 
Amore mio

Amore mio

Beiträge
366
Reaktionen
2
Niemand hat geschrieben, was man im Vorfeld schon in die "Eltern" investiert. Alleine Zuchtkatzen zu erwerben kann u. U. eine teure Recherche sein. Man muss erst mal die finden, die eine Zucht vervollständigen.
Die Gesundheitsabgleichung kostet Geld, Ausstellungen zur Bewertung sollten sein und natürlich kostet eine Deckkaterhaltung immer mehr, als es ein kastrierter Katermann auf der Couch macht.

Es gibt so viele Dinge, die Zucht teuer machen. Zucht mit begrenzten finanziellen Möglichkeiten
funktioniert nicht wirklich, außer man verzichtet auf das, was "seriös" wäre.
Kein Züchter kann sagen, dass Vernatwortung bei der Zucht ihn je reich gemacht hätte. Meist fließt alles Retour.

Feilschen, als ginge es um einen ollen Kühlschrank, finde ich unmöglich, wirklich.
Ich hasse es, wenn jemand fragt, was die Katze ohne Impfung kostet:x. Das habe ich alles erlebt :x

Moderassen kosten immer etwas mehr. Früher gab es kaum Perser unter 1000 dm , heute sind Perser günstig. Dafür kosten Bengalen mehr.
Warum das so ist??
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Der Markt regelt die Nachfrage:)
 
C

ChristinaHH

Beiträge
386
Reaktionen
1
Von mir würde sdu kein kitten bekommen, das mal dazu .... ich als Züchter schaue mir die neuen halter ganz geneu an, ich bringe meine kitten auch ins neue zuhause , ich will ja sehen wo hin sie kommen, und bevor man bei uns ein kitten zu sehen bekommt , ist erst mal eine nette unterhaltung und dann haben wir viele fragen und erst zum schluss kommt der preis , und das an schauen der kitten ...

700 euro für eine rasse katzen ist ganz normal, klar das geld muss man erst mal haben , und dann wie viele hier schon beschrieben haben , braucht man noch mehr dazu .... das sind kosten die dazu kommen .....
 
Roccira

Roccira

Beiträge
541
Reaktionen
3
huhu,

ich habe für meine beiden canadian sphynx auch 600€ pro nase bezahlt.

wie amore mio schon schreibt, gehört zur zucht ne ganze menge und ein seriöser züchter bezahlt bei dem preis noch drauf.

lg
 

Schlagworte

wieviel habt ihr für eure Maine Coon Katze bezahlt

,

was habt ihr für eure BKH Kitten bezahlt

,

was habt ihr für eure rassekatze bezahlt

,
was hat eure rassekatze gekostet
, impfpass katze kosten, wieviel habt ihr für eure maine coon bezahlt, katze kaufen preis handeln, zweites kitten nachlass, bei tieren preis verhandeln , nicht reinrassige katzen, katzen preis verhandeln, Wieviel bkh katzen habt ihr u.in welcher farbe, welche katze habt ihr, kätzchen besonderes muster, reinrassige katzen raus