Pflegis by Taskali

  • Autor des Themas Taskali
  • Erstellungsdatum
Emil

Emil

Beiträge
33.096
Reaktionen
1.822
Danke für die Rückmeldung. Jetzt fällt es mir auch wieder ein, dass ich es gelesen hatte.
Hauptsache, der Süße hat keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch den
geweiteten Darm und kann damit ohne Gefahr leben. Beim nächsten Tierarztbesuch werde ich Rasmus wegen seines Bauches auch mal vorsichtshalber röntgen lassen. Er kann zwar kein Hühnerfutter zu sich genommen haben, aber dafür sammelt er alles Mögliche vom Boden und verschluckt es ohne mit der Wimper zu zucken. Als letztes einen Kieselstein von der Terrasse :rolleyes: Man muss bei ihm aufpassen wie ein Schießhund und versuchen keine Kleinteile irgendwo liegen zu lassen.
 
T

Taskali

Beiträge
4.805
Reaktionen
346
Würde ich definitiv mal abklären lassen. Unnatürliche Dinge wie Kiesel fressen sie meist wenn ein Mangel oder ein Magen-Darmproblem vorliegt (Ausnahme: Psychisches Pica-Syndrom)
 
Emil

Emil

Beiträge
33.096
Reaktionen
1.822
Würde ich definitiv mal abklären lassen. Unnatürliche Dinge wie Kiesel fressen sie meist wenn ein Mangel oder ein Magen-Darmproblem vorliegt (Ausnahme: Psychisches Pica-Syndrom)
Er hat den Blödsinn schon von Anfang an gemacht. Zum Glück hat er keine Zähne mehr, da er sonst vermutlich von irgendwelchen Sachen abbeißen würde. Plastik zum Beispiel. Ich habe zwar alles unter Verschluss, aber manchmal vergisst man doch irgendetwas rechtzeitig weg zu packen. Auf der Terrasse inhaliert er trockene Blätter , kleine Aststückchen usw. Ich fege und sauge schon immer den Boden , bevor ich die Jungs raus lasse. Die nächste Aktion wird eine komplette Entfernung der kleinen Kieselsteine an der Hauswand. Wollte eigentlich schon längst mal wieder mit Beiden zur TÄ wegen fälligen Blutbildern, habe dies aber wegen Corona aufgeschoben. Aber spätestens im Frühjahr sind Beide fällig, zumal sie mittlerweile mit 9 Jahren zu den Senioren zählen. Dann werde ich auf jeden Fall auf Röntgen bestehen.
 
B

BonnieAndMe

Beiträge
101
Reaktionen
38
Auch wenn er bei mir nicht glücklich werden würde, ich hab ja mein Herz an Baxter verloren 🥰
 
T

Taskali

Beiträge
4.805
Reaktionen
346
Ich hätte ihn euch auch gern gegeben und katzenmäßig hätte es bestimmt gepasst... aber wie du schon sagtest, wäre das halt nix für ihn wegen der kids... :(
 
T

Taskali

Beiträge
4.805
Reaktionen
346
Der hübsch und supertoll mit anderen Katzen, aber halt schwierig zu händeln, da er bei Unsicherheit nicht auf Rückzug bedacht ist, sondern nach vorn geht. Das macht es sehr schwierig bzw. er sollte nur in erfahrene Hände
 
T

Taskali

Beiträge
4.805
Reaktionen
346
Cyro ist ausgezogen - er ist zwar nicht wirklich fit, aber die Behandlung wird von den neuen Besitzern fortgeführt und auch der OP-Termin übernommen. Sollte es Probleme geben stehe ich sofort parat und er kommt zurück bis er dann fit genug ist.



Jordy hatte heute Besuch und ist direkt ausgezogen. Ein Dank hier an die Cats at Andros, die Vermittlungshilfe gemacht haben - die Anfrage kam über deren Inserat. Er hat einen frechen Tobekumpel, eine Familie mit Problemmietzerfahrung und großer schöner Wohnung bekommen.



Ich bin gespannt wie Graven sich jetzt macht.





Aber keine Angst - er muß nicht allein sein, denn er hat jetzt Gerome und Geza dazu gesetzt bekommen.
Gerome hatte sich in letzter Zeit toll entwickelt - allerdings oft mit der Unterstützung von Papa Cyro an der Seite.









Mal schauen, wie er sich dann jetzt ohne Papas Schutz macht.
Von Geza erhoffe ich mir von dem runtersetzen in den Katzenraum, dass ihre Wankelmütigkeit sich etwas verliert. Sie ist definitiv ne kleine selbstständige Charakterkatze, sie ist eigentlich interessiert, aber doch schwer zu überzeugen





Wenya ist dafür jetzt vermittlungsfertig - mir fehlten nur noch schöne Fotos, was gar nicht so leicht zu knippsen ist, weil der Bereich oben entweder zu dunkel ist oder man Gegenlicht hat. Ich werde in den nächsten Tagen die Annoncen für sie basteln













Baxter hat sich auch toll entwickelt. Ich möchte sein schlechteres Auge nochmal von meiner Tierärztin anschauen lassen und da er auch immer mal wieder sporadisch ohne ersichtlichen Grund hustet, das auch noch abklären lassen, dann werde ich ihn auch in die Vermittlung nehmen. Ein Schmusekater ist er nicht, aber als Katz für die Katz unter menschlicher Obhut ne tolle Partie







Das Foto Kassandra und Liane ist nicht schön - freut mich aber sehr, denn eigentlich hatte ich bisher den Eindruck, dass die beiden sich nicht grün sind. Kassandra schien gern Gesellschaft haben zu wollen, aber Liane hat es nicht geduldet bisher. Um so mehr freut es mich, dass Kassandra nun Erfolg hatte und immer öfter bei Liane anzutreffen ist.



Die beiden ziehen dann jetzt in den größeren Raum oben.
Und es gibt haufenweise Neuzugänge:

Als erstes eine Horde Minis. Die ca. 5-6 Monate alten Katerchen stammen aus dem südlichen Brandenburg, wo sie sich in einem Dorf auf einem Hof in einem Holzstapel eingenistet hatten. Ein Verein hat sie eingefangen und kastriert und die Hofbesitzern hatte sich bereit erklärt sie zu zähmen, damit sie dann über den Verein vermittelt werden können. Dafür wurden sie in einen Käfig gesetzt - der aber nicht in den Wohnraum, sondern auf einen ungeheizten Dachboden gestellt wurde. Nicht gerade förderlich - weder für die Zähmung noch bei den Temperaturen für die Gesundheit der Kleinen. Damit sie aus der Kälte kommen, bin ich eingesprungen, obwohl sie gar nicht so scheu sind. Sie lassen sich bereits vorsichtig streicheln, sind neugierig und an mir interessiert, das dauert also nicht lang (hoffe ich)

Mischka ist der frechste und lebhafteste, nen richtiger Tobewutz



Nitja kann gut mithalten bei Mischka, ist aber freundlicher - ein Sonnenschein-gute-Laune-Wesen



Levik ist der ruhigste und vorsichtigste der drei und wird von den anderen beiden gern mal überrannt



Und ganz frisch von gestern und noch ohne Namen: wer mich schon sehr sehr lange kennt (oder mein Buch gelesen hat) kann sich vielleicht an die Autobahnkatze erinnern, wo ich auf einer Autobahnraststätte die von mir cva. 1 1/2 Stunden Fahrt entfernt ist eine ausgesetzte Mietz eingefangen hab. Auf dieser Raststätte wurden mir wieder Katzen gemeldet - allerdings auf der anderen Richtungsseite. Die Katzen saßen an dem dank Corona geschlossenem Restaurant. Wahrscheinlich haben sie dort oft Reste bekommen (es ist ein Fischrestaurant). Also bin ich letztes WE bereits hin mir einen Überblick verschaffen und Futter da lassen und gestern dann die Fangaktion und da sind sie - 2 Tiger


Ein Mädel


Und ein Kater



Sie verhalten sich wie klassische Wildchen. Aber: Der Kater ist bereits kastriert! Anscheinend hat da mal jemand eine Kastraaktion gemacht, aber nicht gewußt wohin mit den Scheumietzen und sie daher wieder zurückgesetzt. Wahrscheinlich eben weil die Leute vom Fischrestaurant gefüttert haben, vielleicht auch irgendwo in die Kellerräume reindurften. Aber nun saßen sie ohne Futter bei der Kälte vor geschlossenen Türe...
Jetzt sitzen sie im geheizten Holzhaus und suchen noch Namen für ihr neues zukünftiges Leben ohne Hunger und Kälte und Angst
 
T

Taskali

Beiträge
4.805
Reaktionen
346
WE-Fotos

Geza und Gerome haben sich gut im Raum eingelebt und die Zusammenführung mit Graven war praktisch keine



Geza macht sich seither supertoll, das wechselhafte ist weg, sie ist zunehmend interessiert





Gerome fehlt dagegen sichtlich die Orientierung die ihm Cyro gegeben hat und ist noch sehr verunsichert wieder



Graven hat anfangs nach Jordy gerufen, aber seit Gerome und Geza jetzt auftauen und mit ihm auch zusammen was unternehmen ist wieder alles gut.







Wenya ist jetzt inseriert







Baxter hat irgendwie scheinbar die A-Karte im Leben gezogen. Er hatte Interessenten, die ihn auch ohne Anfassen genommen hätten. Dafür wollte ich ihn nochmal wegen seinem Problemauge genauer angucken lassen. So lang er noch so scheu war, wäre eine genaue Untersuchung nur mit Narkose möglich gewesen und das wollte ich nicht. Nun war er so toll aufgetaut, dass ich in Vorbereitung auf die mögliche Vermittlung es gewagt hab das ohne Narkose anschauen zu lassen. Und er hat supertoll mitgemacht, das Auge konnte eingehend untersucht werden - mit dem Ergebnis, dass nochmal nachoperiert werden muss, da sich die Lider immer noch (oder wieder) einrollen. Also doch *seufz. Er hat jetzt am 12.3. seinen Op-Termin, danach noch Nachsorge - und damit wird eine Vermittlung vor Mitte April nicht möglich sein, was den Leuten mit ihrer verwaisten einsamen Mietz verständlicherweise zu lang war.





Kassandra und Liane sind jetzt im größeren Raum oben und Leben sich ein. Kassandra macht sich gut, ich darf sie auf ihrem Safeplatz sogar vorsichtig anfassen



Liane ist dagegen nach wie vor komplett im Scheumodus





Die Jungspunde Mikesch und Nitja sind fix aufgetaut, was dazu geführt hat, dass Mikesch bereits vermittelt und gestern gleich ausgezogen ist



Nitjas Annoncen gehen dann im lauf der Woche an den Start - mir fehlten bzw fehlen da noch ein paar mehr gute Fotos, dann gehts los









Levik tut sich dagegen noch schwer. Er war der Frau wo sie im Käfig geparkt waren wohl mal aus dem Käfig entwischt und händisch wieder eingefangen worden - diese Erfahrung scheint ihn sehr mitgenommen zu haben



Die Autobahnkatzen haben nun Namen:
Das Mädel heißt nun Noralie



und der Kater Dante



Sie haben massive Durchfälle. Da es nicht schlimm riecht gehe ich nicht von Giardien aus, lasse es aber natürlich noch testen. Ich denke aber wie eben in den meisten dieser Fälle, dass der Darm durch die Mangel- und Fehlernährung erstmal hin ist und das daher kommt.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
41.977
Reaktionen
1.886
Ich bin ja nach wie vor verliebt in Baxter. Das Kerlchen hat alle meine Daumen. 🍀🍀🍀
 
Emil

Emil

Beiträge
33.096
Reaktionen
1.822
Hätte ich nicht zwei Chaotenkater wäre ich schon auf dem Weg zu Graven ( und Nitja ) :giggle:
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
11.119
Reaktionen
1.135
Ich habe erst jetzt deine Neuzugänge, die Jungspunde und die Autobahn-Katzen, entdeckt. Schön, dass Mikesch schon wieder ausgezogen ist. Noralie und Dante sind wohl Opfer von Corona geworden, denn durch die Schließung des Lokals ist ihre sichere Futterversorgung weggefallen.

Schade, dass Baxter durch die bevorstehende Augenlid-OP doch nicht vermittelt werden konnte. Hoffentlich geht die OP gut und er findet dann im Frühjahr das passende Zuhause.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
41.977
Reaktionen
1.886
Ich möchte hier nicht den Thread sprengen, aber ich würde gerne mitteilen, dass Manfred (ehemals Kaled) mittlerweile zu einem Schmusetiger mutiert ist. Es hat zwar eine ganze Weile gebraucht, aber Geduld macht sich bekannterweise bezahlt.
Nun begrüßt er mich mit Bückelchen und Knickschwänzchen und ich darf ihn überall kraulen.
Also nur Mut zu "scheuen" Katzen.:)
IMG_2601.JPG
 
T

Taskali

Beiträge
4.805
Reaktionen
346
Das freut mich sehr. Manche brauchen etwas länger, aber die Jungspunde kommen eigentlich immer irgendwann. Super gemacht (y)
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.946
Reaktionen
294
Same hier. Flori ist zu einem richtigen Kraulejunkie geworden.
Der Schnurrmotor springt an, sobald man sich ihm nähert und mache ich mit meinen Fingern Kraulebewegungen, dreht er sich vorsorglich schon mal auf den Rücken, um möglichst viel von seiner Bauchifläche zu präsentieren.
Sie entwickeln sich im exponentiellen Wachstum zum Vertrauen.
 
T

Taskali

Beiträge
4.805
Reaktionen
346
Wieder viele Neuigkeiten aus der Woche

Als erstes ist der kleine Nitja gestern ausgezogen - das ist also sein letztes Foto



Sein Bruder Levik ist dann jetzt erstmal allein und das ist denke ich fürs erste auch gut so, da er von seinen Brüdern doch immer sehr an den Rand gedrängt wurde.



Ich habe ihn jetzt ins Gäste-WC gesetzt, da kann er nun zur Ruhe kommen und lernen, dass Menschen nicht schlimm sind. Noch findet er sie ganz schlimm...



Dann gibts die tolle Nachricht, dass Geza und Gerome Interessenten haben - zusammen als Pärchen. Ich bin gespannt ob das klappt, das wäre ein Traum.

Gerome kommt jetzt langsam wieder aus sich heraus





und Geza entwickelt sich sowieso toll





Graven hat sich eng an Geza gehangen. Und da er mit der Vermittlung von Geza und Gerome ja wieder seine Kumpels verlieren würde, hatte ich jetzt entschieden mich doch schon jetzt nach Interessenten umzuhören, die ihn eventuell trotz seiner Händemacke nehmen. Und es hat sich jemand gefunden! ich bin dann jetzt auf VK-Suche.







Wenya hat dagegen irgendwie immer nur Pech. Sie hat immer wieder Anfragen und auch Interessentenbesuche und ist dann auch supertoll drauf, läßt sich sogar von fremden Menschen vorsichtig kraulen - ein absolutes Vorzeigescheumietz. Und trotzdem haut immer etwas nicht hin, weswegen wir dann im beiderseitigen Einverständnis sagen, dass sie nicht so richtig passt... Mal gucken - morgen gibts den nächsten Versuch...









Mit Baxter und ihr wird es immer enger





Baxter ist weiterhin gut drauf.







Kassandra entwickelt sich jetzt toll. Sie ist aktiv unterwegs, guckt auch interessiert was ich so treibe und zeigt mir auch, wenn ich sie nerve - das ist immer ein gutes Zeichen, da sie mich dann für vollwertig annehmen.











Liane macht auch erste kleine Fortschritte - sie blinzelt mit mir.



Dante und Noralie sind tatsächlich bereits kastriert und sogar gechippt - die Chips sind aber nicht registriert. Das kenne ich von vielen Vereinen so, die nur reine Kastrationsaktionen machen. Da geht es bewußt nur und einzig und allein um die Fortpflanzungsverhinderung und daher werden die Tiere immer wieder an ihren Fangort zurückgebracht, auch, wenn der nicht gut ist. Das Chippen erfolgt, um Doppelfänge frühzeitig erkennen zu können. Aber man hat bewußt kein Interesse an dem weiteren Werdegang der Tiere und deshalb werden die Chipnummern nur intern gespeichert, aber nirgendwo extern registriert.
Wegen der Durchfälle hatte ich ja Giardien testen lassen und da sind sie negativ. Noralie ist Fiv/Felv negativ, Dante Felv negativ, aber Fiv hat positiv angezeigt. Nachtest zur Kontrolle ist bereits in Auftrag gegeben. Die beiden sind dann jetzt im Haus.



 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen