Hilfe mein Kater dreht am Rad....!!

G

Gizmo2013

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo, ich weiß nicht ob mir hier jemand helfen kann wir haben folgendes Problem:
Wir haben vor ca 1 1/2 Jahren einen Kater bei uns aufgenommen der 6 Wochen alt war und allein draußen umher irrte...
Alles gut und schön wir haben ihn dann erst in Quarantäne gesteckt da wir uns sicher sein wollten das er keine ansteckenden Krankheiten hat. Da ist es uns schon langsam ausgefallen das er von jetzt
auf gleich immer wieder "austickt" anfangs dachten wir er will ja nur spielen...
Dann haben wir langsam versucht unsere beiden zusammen zu führen was jedoch schwierig war da er immer direkt versucht hat unserer queenie an den halt zu springen und sich richtig bei ihr fest gebissen hat nicht nur bei ihr auch uns attackiert er auf ein mal. Er schmust mit uns ist am schnurren und auf ein mal krallt er sich in die Hand und beißt sich richtig fest dass man ihn nur durch einen griff in den Nacken von der Hand gelöst bekommt sobald man ihn los lässt greift er direkt wieder an und beißt auch fest. Das ganze geht dann 3-4 mal und dann lässt er einen wieder in Ruhe und will schmusen.
Heute war auch wieder so eine Aktion von ihm wo er direkt unsere queenie attackiert hat als mein Mann da zwischen gegangen ist und queenie auf den Arm genommen hat springt er auf ein mal Hock und krallt sich richtig bei queenie ins Becken rein und blieb da hängen queenie schrie vor Schmerzen aber er ließ erst los als mein Mann ihn gepackt hat und ihn von ihr los machte.

Weiß langsam nicht mehr weiter und will ihn nicht abgeben müssen!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
02.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe mein Kater dreht am Rad....!! . Dort wird jeder fündig!
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
Der Kater hat nie gelernt wie man richtig spielt beziehungsweise wie weit er beim spielen gehen darf.
Ihr hättet von Anfang an konsequent die Hand weg ziehen müssen und nein sagen müssen, wenn er sich festkrallt. Ihr müsst Geduld haben und es konsequent umsetzen. Ich denke bei einem 1,5jaehrigen ist noch nichts verloren. Wie alt ist denn euer 2.Kater? Er scheint mit dem jungspunt ja völlig überfordert zu sein.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Zur Unterstützung würd ich dem Katerchen auch Zylkene geben, damit entstressen sie gut (gibts beim Tierarzt, ist ein Nahrungszusatz, kein Medikament).

Ansonsten vermute ich, dass der Kleine viel zu früh von seiner Mama weg ist, und deshalb nicht richtig "sozialisiert" wurde. Dann gibts das oft mit dem Beissen, leider.

Er muss das lernen, dass er nicht so brutal spielen darf. Man muss sehr hartnäckig sein, aber er kann das wirklich noch lernen.
 
fridolinchen

fridolinchen

Beiträge
12.426
Reaktionen
195
Da hilft nur ganz viel Geduld und Konsequenz. ;-)
 
K

KFA-Dosi

Gast
Bitte klärt mal ab ob auch alles Ok mit Ihm ist beim TA.
Es gibt drei Möglichkeiten:
1. er hat es nicht gelernt und ist nicht sozial
2. Er ist Krank (Nerv geklemt, schmerzen, usw)
3. idiopathische aggression

Möglichkeit 3. ist sehr selten und weitesgehen unerforscht, leider finde ich gerade nicht den Passenden Link dazu.

Wenn ich ihn finde posten ich ihn hier.
 
G

Gizmo2013

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Anni
Unsere zweite Katze Queenie ist inzwischen eine Dame von ca 12-13 Jahren... Die war immer eine Einzelgängerin hat dann ihr Herrchen verloren und ist auf diesem weg zu uns gekommen. Sobald er in ihre Nähe kommt fängt sie sofort an zu fauchen was ihn aber nicht beeindruckt im Gegenteil es Scheint ihn an zu Stacheln
 
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
Hallo Anni
Unsere zweite Katze Queenie ist inzwischen eine Dame von ca 12-13 Jahren... Die war immer eine Einzelgängerin hat dann ihr Herrchen verloren und ist auf diesem weg zu uns gekommen. Sobald er in ihre Nähe kommt fängt sie sofort an zu fauchen was ihn aber nicht beeindruckt im Gegenteil es Scheint ihn an zu Stacheln
Da ist der Altersunterschied natürlich auch noch so ein Problem. Er brauchte einen Kumpel in etwas gleichem Alter zum austoben. Dann müssten eure Hände auch nicht mehr zum spielen dran glauben. Ich wette er wird mit einem Kumpel schnell ruhiger und lässt dann auch die alte Dame in Ruhe. Er will ja nur spielen mit ihr und ist dann frustriert, weil sie nicht will. Kastriert ist er oder? Sorry falls ich es überlesen habe.
 
G

Gizmo2013

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey Anni
Ja kastriert ist er haben es auch schon mit den beiden Katern 2+3 Jahre alt meiner Schwiegereltern versucht doch auch da hatten wir keinen Erfolg er ist so aggressiv geworden war schon kein spielen mehr ( meine Schwiegereltern hatten eine zeit lang 9 Katzen) das wir ihn erst zur Beruhigung einsperren mussten
 
Anni79

Anni79

Beiträge
627
Reaktionen
18
Hey Anni
Ja kastriert ist er haben es auch schon mit den beiden Katern 2+3 Jahre alt meiner Schwiegereltern versucht doch auch da hatten wir keinen Erfolg er ist so aggressiv geworden war schon kein spielen mehr ( meine Schwiegereltern hatten eine zeit lang 9 Katzen) das wir ihn erst zur Beruhigung einsperren mussten
Wie lange habt ihr es denn mit den beiden Katern probiert? Eine vergesellschaftung kann auch mal ein halbes Jahr dauern. Das geht nicht von heute auf morgen. Die Kater deiner Schwiegereltern riechen ja komplett anders und waren geballt zu zweit vielleicht auch etwas zu viel für ihn. Ihr solltet euch dauerhaft nach einem Kumpel umschauen, der gerne rauft und sich nich so leicht einschüchtern lässt. Und dann die Beiden langsam aneinander gewoehnen.
 
G

Gizmo2013

Beiträge
8
Reaktionen
0
Wir haben es ein mal versucht gehabt mit beiden zusammen da ist jedoch Nero zur noch fauchend und doppelt so groß abgehauen hat meiner Schwiegermutter erst mal auf Bett gemacht und attackierte dann auch seinen Kumpel sammy da drauf hin haben wir es ein paar Tage später erneut versucht Nero wurde da jedoch direkt auf Seite gepackt so das Gizmo und sammy sich kennen lernen konnten was auch fast geklappt hat nur da sammy nur ein Auge hat konnte er nicht früh genug reagieren wenn Gizmo auf ihn drauf ist und wurde dann auch von Gizmo so gebissen das er ne Wunde davon getragen hatte und das fanden wir auch nicht so toll dann haben wir es noch mal mit Nero dem Liebling meiner Schwiegermutter versucht und das ging wieder garnicht insgesamt war Gizmo fast 8 Wochen bei meinen Schwiegereltern aber es ging nicht er war zu rabiat und immer Nero einsperren ist auch nix
 
G

Gizmo2013

Beiträge
8
Reaktionen
0
Zur Unterstützung würd ich dem Katerchen auch Zylkene geben, damit entstressen sie gut (gibts beim Tierarzt, ist ein Nahrungszusatz, kein Medikament).

Ansonsten vermute ich, dass der Kleine viel zu früh von seiner Mama weg ist, und deshalb nicht richtig "sozialisiert" wurde. Dann gibts das oft mit dem Beissen, leider.

Er muss das lernen, dass er nicht so brutal spielen darf. Man muss sehr hartnäckig sein, aber er kann das wirklich noch lernen.


Kann gut sein das es am fehlenden sozialverhalten liegt und er dadurch nicht weiß wo seine grenzen sind nur wie gesagt haben ihn draußen aufgefunden komplett verängstigt haben 2 Tage gebraucht um ihn einzufangen da er sich immer unter einer Treppe versteckt hat wo wir nicht dran gekommen sind da alles voll mit Müll gestellt war von unserem Vermieter und wir hatten Angst das alles zusammen bricht wenn wir etwas da raus ziehen
 

Schlagworte

katze dreht am rad

,

meine babykatze dreht am rad

,

hilfe mein kater dreht am rad

,
wenn katzenkinder am rad drehen
, katze einsperren beruhigung, Babykater dreht voll am rad