• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Offene blutige Stellen/Beulen

  • Autor des Themas nea
  • Erstellungsdatum
N

nea

Gast
Lenni, mein lieber roter Bursche, hat ja phasenweise immer mal wieder spannende Aufgaben für unseren Doc oder die THP.

Es ist mal wieder so weit.

Aber von vorn...

Er hatte ja immer mal wieder Stellen/Wunden, mal mehr bishin zum zerkratzen Gesicht oder Hals, mal weniger wie Stecknadelkopfgroß.

Es verheilt mal schnell, es verheilt mal schlecht.
Es gibt Zeiten in denen ist gar nichts und es gibt Zeiten in denen ist häufiger was.

Futterunverträglichkeit...ja, eine
AD stand/steht in den Startlöchern.

Ich dachte ich hätte einen Zusammenhang mit Kaninchen bemerkt, bin mir aber nun gar nicht mehr so sicher.

Die letzten Stellen heilten gut weg, bis auf eine.
Das veranlasste mich zum TA-Besuch wo Lenni Cortison bekam damit er einfach mal zur Ruhe kommt. Eine leichte Zahnfleischentzündung wurde ebenfalls festgestellt.

Was mir aufgefallen ist - bevor sowas los geht futtert er ganz schlecht...

Das Cortison sollte bis zu 3 Monaten halten, danach sollte es weitergehen mit einer AD.

Nun ist es leider so - Lenni hat wieder blutige Stellen :(

Wir haben nicht mal die 4 Wochen voll.

Thema Futter: gab in der Zeit nur Geflügel, seit Mittwoch komplett ohne alles.
Das hat bisher immer geholfen.

Ich habe heute Morgen mit meinem TA telefoniert.
Das Cortison sollte noch wirken(mind.4Wochen) und es dürften keine neuen Stellen da sein.

Mein TA ist am Wochenende nun nicht da, also haben wir Dienstagmorgen einen Termin. Er möchte sich das gerne selbst ansehen.

Im Notfall kann ich zum Vertretungsarzt in die Praxis, jedoch möchte ich versuchen die Zeit möglichst ohne Salbe, Spray, Cortison etc zu überbrücken, denn sonst kann ich es knicken eine Probe nehmen zu lassen.

Also heißt es nun hoffen das es nicht schlimmer wird und hoffen das es doch "nur" eine Unverträglichkeit ist...

Ich bin mit meinem Latein am Ende...
 
08.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Offene blutige Stellen/Beulen . Dort wird jeder fündig!
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Ach, ist doch immer was :-(
Habt ihr mal eine Biopsie gemacht und auf eosinophiles Granulom getestet?
Hast du Fotos von den Stellen?
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Nochmal gelesen...ihr wollt noch eine Probe nehmen...richtig, da sollte Cortison draußen sein!
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hallo,

du könntest Omega 3 und 6 Fettsäuren geben, vielleicht bringt das was.

Ansonsten muss ich leider passen, außer das, was ihr noch machen möchtet, die Biopsie. Die halte ich auch für richtig, da sollte aber, wie schon gesagt, das Cortison aus dem Körper sein.

Wenn das cortison noch wirkt, hätten eigentlich keine neuen Stellen auftreten dürfen, ist auch richtig, ich kenne mich aber mit Spritzen die so lange wirken nicht aus, ich hatte beim Cortison nur die Tablettengabe.

lg Juli
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Aber Juli, wir hatten es doch auch schon drüber dass Cortison manchmal unter Umständen nicht wirkt...könnte hier ja auch sein.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Aber Juli, wir hatten es doch auch schon drüber dass Cortison manchmal unter Umständen nicht wirkt...könnte hier ja auch sein.
Hallo :-D

ja ich weis, das es möglich ist das es auch hier nicht wirkt, aber ich hatte es so verstanden, das es am Anfang Wirkung zeigte? (vielleicht hab ich es auch falsch verstanden)

Ich hatte noch nie eine Spritze die so lange wirkt, ich dachte immer, das müsse nach 14 Tagen bis 3 wochen wieder augefrischt werden, deshalb schrieb ich, das ich tabletten hatte. Nicht weil ich denke, das die Tabletten wirken, aber eine Spritze nicht, im Gegenteil, die Spritze müsste sogar noch schneller wirken als die Tabletten.


lg Juli
 
Zwergpanther

Zwergpanther

Beiträge
4.606
Reaktionen
80
Oh je Kim, armer Lenni. Das sind die Augenblicke in denen ich bedaure, dass ich vom Thema Tierkrankheiten so gar keine Ahnung habe.:oops:
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Mein erster Gedanke war auch eosinophiles Granulom ... habt Ihr das mal getestet?

Oder dass es mit dem Pilz in Verbindung steht? Nicht alle Katzen reagieren da gleich drauf. Manche haben diesen blöden Pilz eine ganze Weile symptomlos, und dann flackert es auf ...

Kortison ist bei Pilzbefall natürlich nicht so dolle, denn damit kann der Pilz erst recht "aufgehen" ... aber irgendwas braucht der Arme natürlich, um zur Ruhe zu kommen ...

Ich wünsch mal gute Besserung für den Süßen!!!
 
N

nea

Gast
Lieb von euch, danke.

Also anfangs zeigte die Spritze Wirkung. Es war alles weg.

Mein Doc sagte wir hätten mind. 4 Wochen damit auskommen müssen.
Das er nun aber nach knapp 3 Wochen wieder so reagiert, darf nicht sein.

Biopsie steht für Dienstag auf dem Plan.
Pilz mag ich fast ausschließen, denn auch wenn Amadeus ihn derzeit hat und Lenni auch hatte sah das bei ihm anders aus.
Lenni hatte such vor der ersten Pilzgeschichte hier immer mal wieder Stellen dieser Art.
Allerdings so extrem war's nicht.

Bilder hab ich jetzt leider nicht griffbereit.

Ich hab auch schon ans eg gedacht.

Bin jetzt am schwanken ob ich die Wunde behandeln soll oder nicht.
Hab was vom TA da und Homöopathie...
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Ruf doch mal in Deiner Tierklinik an, was für eine Creme Du drauf tun kannst :wink: nur dass Du da nichts falsch machst...
 
N

nea

Gast
Hab ich heute morgen schon mit ihm geklärt. Ich kann das Spray benutzen wenn's zu doll ist.

Ich denk das werd ich auch gleich machen.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Gute Besserung dem kleinen Mann!
 
N

nea

Gast
Danke :)

Ich hab es gestern doch nicht gemacht.

Heute Morgen ist alles schön trocken und er war anscheinend nicht mehr bei.

Das beruhigt mich etwas.
 
K

Kira Filou

Beiträge
699
Reaktionen
14
Meine älteste Katze hatte auch über viele Jahre offene Stellen,mal mehr,mal weniger... Wenn es ganz schlimm war leckte sie sich die Haare an Bauch und Beinen weg.... Seid dem ich Getreidefrei fütter ist es weg und auch nie wieder aufgetreten.... Gute Besserung an den armen...


LG Melli
 
N

nea

Gast
Hallo Melli,

Danke :)

Ich barfe komplett und somit hat Lenni eig nie Getreide geschmeckt außer wenn's mal ne Dose Grau gab.

Das ist seit der Diagnose Struvit aber auch vorbei.

Ich hoffe wir haben es bald raus.

Die Stellen sind auch jetzt schön trocken uns nicht größer geworden, das muss nun noch bis Dienstag so halten.
 
N

nea

Gast
Heute geht's los, um viertel nach 9 haben wir den Termin.

Besonderheit: die Stellen sind so gut wie weg :/
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Wie sieht es denn jetzt aus? Was meint der ta?
 
N

nea

Gast
Es schaut gut aus, zu gut für ne vernünftige Probe...

AD steht jetzt an, erste Verdächtige haben wir ja schon.
 
katjoeus

katjoeus

Beiträge
196
Reaktionen
1
Wie geht's bei euch heute??
 

Schlagworte

katze blutige beulen

,

katze hat offene stellen am unterkiefer

,

katze hat offene stelle am bein

,
offene stelle am kopf bei katze globuli ?
, alte katze mit offener stelle nase, katze blutige beule, katze hat blutige stellen am kopf, katze blutige stellen kopf, kater offene blutige stelle, katze hat offene stellen, offene stelle bein cortison, kater hat viele beulen, globuli katze blutige wunde am kopf, katze hat katzenpilz am auge wie behandeln, katze blutige löcher in der haut

Ähnliche Themen