Struvitkristalle & Ernährung bei Kitten (??)

  • Autor des Themas HappyNyan
  • Erstellungsdatum
HappyNyan

HappyNyan

Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallöchen ihr Lieben,

Nachdem ich nun schon seit Dezember gegen eine hartnäckige Blasenentzündung kämpfe wurde bei meiner kleinen am Dienstag Struvitkristalle im Urin gefunden. Mit dem Spezialfutter vom TA (ein Trockenfutter Urinary oder so) + Antibiotika ist aber bis jetzt keinerlei Besserung eingetreten. Also sie pinkelt mir noch immer neben/vor das Klo..
Ich war jetzt schon so oft beim TA und dafür dass es der Katze immernoch nicht besser geht, ist mir die Rechnung auch langsam zu hoch!

Also ich fang mal an, wie das alles begonnen hat.
Anfang September hole ich mir meine Minni nach Hause. Sie ist zu diesem Zeitpunkt 12 Wochen alt. Die ersten paar Woche liefen wunderbar, keine Probleme! Nachdem ich gelesen habe, wie schlecht TroFu ist, füttere ich ausschliesslich NaFu.
Anfang Oktober beginnt das Pinkelproblem. Ich lese, informiere mich. Evtl Lösung: Zweite Katze muss her! Also im Tierheim eine ausgesucht, geholt, wunderbar. Das Pinkelproblem war für kurze Zeit gelöst.
Kurz darauf gehts wieder los! Ein Besuch beim TA bestätigt, dass die Katze gesund ist. Lösung: 3 Klos aufstellen. Wieder ist es nur für kurze Zeit gebessert. Nächste Lösung: Die Katze braucht mehr Aufmerksamkeit! Katze erheblich viel beschäftigt, viel neues Spielzeug gekauft... etc. Das ging dann auch erstmal ne zeitlang gut!
Mittlerweile ist es fast Weihnachten! Die Katze wird
rollig! Pinkelei ohne Ende. Katze kastrieren lassen, Urin abgegeben -> Katze hat Blasenentzündung, Auf Kristalle wurde untersucht, keine Kristalle. Nach der Kastration und den Antibiotika dachte ich schon alles wäre nun gut! Bis Mitte Januar gabs keine Probleme mit der Pinkelei! Dann fängts wieder an.. Ich bringe die 2te Katze zum Kastrieren und gebe auch eine Urinprobe von Minni ab. Blasenentzündung. Keine Kristalle. Wieder Antibiotika (diesmal andere). TA sagt, das nächste mal mehr Urin abgeben, dann kann auch etwas ins Labor geschickt werden, damit festgestellt werden kann, um welche Bakterien es sich handelt. Ich stelle den Kratzbaum vom Fenster weg, in den Flur, damit die Katze ja keinen Luftzug abbekommt.
Die Antiobiotika haben nur ein wenig geholfen. Immerhin ging es 2 Tage ohne Pinkelei gut. Wochende abgewartet.. wieder Urin hingebracht. Diesmal: AHA, Katze hat Kristalle, diese lösen jedes Mal wieder die Blasenentzündung aus. Und der PH-Wert ist auch zu alkalisch. Fast bei 9. Also Antiobiotika bekommen (2mal täglich) und Spezialtrockenfutter von Royal Canin bekommen. Trockenfutter!! Das war also am Dienstag.

Das Futter war sch*** teuer. Das kann ich mir nicht auf die Dauer leistem. Ich soll ihr 20-25 gramm täglich geben, damit ich der Katze noch NaFu hinstellen darf. Dazu also 2mal täglich Antiobiotika. Müsste sich nicht langsam etwas gebessert haben?

Ich frage mich, wie mein KITTEN zu Kristallen kommt. Am Anfang hatte ich dieses Problem anscheinend nicht. Also habe ich überlegt, woran es liegen könnte. Man sagt mir Katze seien Fleischfresser, Getreide ist schlecht. Katzen trinken nicht genug, Trockenfutter ist schlecht, Nassfutter ist besser. Ich bestelle Macs, Ropocat, Animonda, Catz Finefood und allerlei. Die Katze ist mäkelig, mag nicht alles und ausserdem hat sie einen empflindlichen Magen. Ich kann nur Animonda Carny und Macs füttern, alles andere führt zu scheusslig stinkenden Durchfall. Ich fütter soviel, wie in die Katze nur rein geht, denn hier wird mir ja gesagt: Kitten dürfen soviel fressen, wie sie wollen! Bei meinen beiden heisst das: Mindestens eine 400 gramm Dose am Tag zu zweit, manchmal auch ganze 2!
Ich frage mich, ob diese Umstellung richtig war.

Kristalle woher? Getreide? Nein, ich füttere doch nur Fleisch! Zu wenig Flüssigkeit um die Blase zu spülen? Ja meine Katze trinkt wenig, aber das ist normal, deswegen ja das NaFu!
Okay, woher dann? etwa angeboren? Ich denke zurück, nein am Anfang gab es das Problem nicht! Also ist das mein Ansatzpunkt.

Ich komme also zu einem Punkt, an dem ich frage, ob das alles richtig ist. Als sie mit Whiskas und Aldi Trofu gefüttert wurde, hatte ich dieses Problen nicht! Auch hatte schon vorher Katzen, die ausschliesslich mit TroFu gefüttert wurden und da gab es keine Probleme. Die sind inzwischen sogar schon 15 Jahre. (Mein Bruder hat sie bei seinem Auszug mitgenommen)
Kommen die Kristalle von einer Übervitaminisierung? (oder wie es heisst :razz:) Schliesslich ist in dem DoFu schon ziemlich viel Zeug drin. Laut Fütterungsempfehlung reichen der Katze ja 180 gramm am Tag, ich füttere aber so ziemlich das doppelte oder dreifache. (Sie ist ja ein Kitten und darf soviel fressen, wie sie will!) Das heisst aber auch die dreimal so viel Vitamine, dreimal so viel Eiweiß und was weiss ich nicht alles, was da drin ist.

Was könnte nun die Lösung sein? Nur soviel NaFu, wie auf der Dose steht? Davon wird die Katze nicht satt. Hart bleiben oder evtl 50 gramm weniger, als empfohlen wird und dann zusätzlich TroFu anbieten? Ein minderwertigeres NaFu hinstellen? Gibt es überhaupt eines, auf dem 600 gramm empfohlen werden?

Falls mir einer BARF anbieten möchte: Nein. Das ist nix für mich. In meine Gefriertruhe passt auch nichtmal die Gans zu Weihnachten, dann kann ich da auch nix für die Katze horten. Und ich hab auch die Zeit nicht, mich da einzudenken, möchte nichts falsch machen, schliesslich ist die Katz schon krank genug.
 
09.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Struvitkristalle & Ernährung bei Kitten (??) . Dort wird jeder fündig!
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Hallo,

ist schon mal der Kot der Miez untersucht worden? Du schreibst, alles Nassfutter außer Mac's und Animonda führt zu stinkendem Durchfall - und das ist definitiv nicht normal.
Ohne dass ich das vorher schon mal gehört hätte - könnte es sein, dass irgendwelche Darmbakterien da Amok laufen und dass die dauernden Blasenentzündungen daher kommen, dass sich da immer wieder die Harnwege an den Darmbakterien infizieren?

Das mit den Kristallen würd ich erst glauben, wenn ich weiß, dass die Urinprobe absolut sauber gehändelt wurde. Kristalle können sich nämlich auch außerhalb des Körpers bei unsachgemäßer Lagerung bilden.

Ich komme also zu einem Punkt, an dem ich frage, ob das alles richtig ist. Als sie mit Whiskas und Aldi Trofu gefüttert wurde, hatte ich dieses Problen nicht! Auch hatte schon vorher Katzen, die ausschliesslich mit TroFu gefüttert wurden und da gab es keine Probleme.
Nuja. Wenn du nur danach gehst - ich kenn hier jede Menge hochwertig gefütterte Katzen, die kerngesund sind. ;) Also irgendein spezielles Problem hat deine Miez, und ich drück die Daumen, dass ihr die Lösung findet. NUR das Futter wird's definitiv nicht sein.
 
HappyNyan

HappyNyan

Beiträge
29
Reaktionen
0
Ja, der Kot wurde vor der Impfung im November untersucht. Kein Auffälligkeit.

Naja also das mit dem Durchfall ist immer so: Wild und Fischsorten gehen eigentlich nie. Egal welche Marke. Und ansonsten ist es so, dass wenn ich jetzt ne zeitlang Macs gefüttert habe, wie jetzt zum Beispiel und ich beispielsweise ab morgen Ropocat füttern würde, dann hätte sie wieder sofort Durchfall. Wenn ich Ropocat aber bis Donnerstag geben würde, wäre der kot wohl wieder normal. Dann würde ich wieder Macs geben. Der Wechsel auf Macs zurück geht in der Regel probemlos. Der Wechsel von Macs auf Animonda und wieder zurück, geht auch immer gut. Würde ich dann wieder Ropocat oder Catz Finefood füttern, hätte sie wieder Durchfall. Bis sie sich nach 1 oder 1,5 Tagen wieder daran gewöhnt hat. Füttere ich in ständigem Wechsel also morgens Macs, mittags Animonda, abends Ropocat, hat sie nur noch Durchfall.
Ich weiss das alles klingt sehr merkwürdig, aber ich hab es schon so lange und ausführlich mit Tagebuch und allen getestet, das es wirklich an der Gewöhnung liegen muss! Wenn ich Macs und Animonda, fahre ich am besten, dann kann ich zumindest diese beiden immer abwechseln.


Der Durchfall ist auch nicht wirklich nur flüssig, eher so gemischt und dann mehr so ein hellerbrauner "Brei" :lol:, also nicht wirklich Suppe. Suppe hatte sie mal ganz schlimm, als ich Wild füttern wollte. Da musst ich sie erstmal mit nem Lappen putzen, die kleine, weil alles auf ihr Bein ging :-(
 
Ceilyn

Ceilyn

Beiträge
10.889
Reaktionen
46
Hallo,

ich hab nicht so viel Ahnung, wie manch ein anderer hier. Irgendwie klingt es so, als wenn sie die Umstellung nicht so gut vertragen.
Hast du schon mal überlegt immer "langsame" wechsel zu machen? Also wenn du von Macs auf Ropo oder CFF wechseln magst, dass du bei 1/3 der Dose von Macs anfängst ein wenig CFF mit unter zu mischen?
Vielleicht ist Minni einfach ein wenig sensibler und verträgt das nicht so gut?

Wo ich Nonsequitur recht gebe ist, dass wohl mit der ganzen Blasenentzündung und Struvitkristalle Sache wohl etwas nicht stimmt. Ich würde da, vll von einem anderen Arzt?, noch mal alles durchchecken lassen.

Was ich auch noch als Idee hatte, das da eine Futtermittelallergie mit im Spiel sein könnte.
Hast du schon mal an eine Ausschlussdiät gedacht?
https://www.katzen-forum.de/ernaehrung-futtermittelallergien/39546-funktioniert-ausschlussdiaet.html
 
Kasi 17.5

Kasi 17.5

Beiträge
1.559
Reaktionen
7
hallo,
also struvit halte ich bei einer so jungen katze auch für fragwürdig. um den urin ganz rein testen zu lassen gibt es perlstreuh (beim TA oder internet zu bestellen, kostet so 3-4 Eur).
das macht man anstelle des normalen streuh`s in kaklo, an dem tag wenn man zum TA geht.
dann kann man den urin mit einer kleinen spritze (TA) aufziehen. am besten frisch zum TA bringen. erst dann können struvit-steinchen 100 % zentig festgestellt werden.
der Ph-wert des urins erscheint mir allerdings zu hoch. sollte zwischen 6 -7 liegen. zum ansäuern kann man guardacid-tabletten nehmen. sind auch nicht so teuer. allerdings nochmal erkundigen ob das auch für kitten gilt. mein kater hatte mit ca. 5 jahren struvit. nach der fütterung mit TroFu (hill`s urinary) ist es immer schlimmer geworden. bekam sogar diabetes. ist jetzt mit NAFu u. den tabletten beschwerdefrei. viel trinken ist auch wichtig man kann das futter auch mit wasser anreichern. zur problematik durchfall kann ich leider nichts sagen. hatte ich noch nicht.
lg
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen