Stressfreier Umzug.. aber wie?

Anneliie

Anneliie

Beiträge
51
Reaktionen
0
In zwei Wochen ist es endlich soweit und wir ziehen in unsere neue Wohnung..
Dabei bereiten mir die zwei Tiger natürlich ein bisschen Kopfzerbrechen.
Eigentlich sind beide, solange wir dabei sind sehr aufgeschlossen anderen Menschen gegenüber und können es meist kaum erwarten sich endlich auf unseren Gästen zu platzieren um von allen Seiten bekuschelt zu werden. Auch Lärm und sonstige 'Stresssituationen' lässt sie meist ziemlich kalt, bzw.
stört sie nicht nachhaltig. Trotzdem würde ich gerne wissen, ob ihr Tipps habt?
Da der Transport von allen Sachen in nur einer Fahrt erledigt werden soll, kann ich die Katzen nicht erst später aus der alten Wohnung holen, wenn die Möbel in der neuen schon weitestgehend stehen..
Ich habe vor die beiden in die Küche oder ins Bad mit allen Utensilien zu sperren (mit sehr schlechtem Gewissen :/ ) damit unsere Helfer die Wohnung leerräumen und die Möbel usw in den Transporter laden können. Wenn alles verladen ist, kommen die beiden in ihre Boxen und ins Auto und es geht in die neue Wohnung. Da stellt sich mir aber die Frage.. wohin mit ihnen? Schließlich müssen in allen Räumen, außer im Bad die Möbel und Kisten reingebracht werden und ins Bad müssen die Helfer bestimmt auch ab und zu mal..
Habt ihr ne Idee?
Ausquartieren geht nicht, da ich da die Erfahrung gemacht habe, dass ein Wohnungswechsel generell schon sehr viel Stress für sie bedeutet, vor allem wenn wir in der anderen Wohnung nicht bei ihnen sind (sie hängen ziemlich an uns). Da müssens ja nicht innerhalb von kurzer Zeit gleich zwei sein :/
Freue mich über jeden Tipp!
 
10.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Stressfreier Umzug.. aber wie? . Dort wird jeder fündig!
Seniora

Seniora

Beiträge
231
Reaktionen
0
Hallo,
habe es immer so gemacht, dass ich die Katzen in das leere Schlafzimmer mit allem gesperrt habe. Schlüssel von außen und abgeschlossen und Zettel an die Tür.(je nach Helfer) Vor dem Umzug Morgens in die neue Wohnung, bin ein bischen geblieben und dann los.
Die Geräusche beim abmontieren wie Küche usw. haben Jerry und Schnürrchen immer die Panik kriegen lassen und konnten nur schwer in die Box gepackt werden, deswegen mache ich das so.
Weiß aber natürlich nicht wie weit weg Du ziehst und ob Du dass zeitlich machen kannst.
Ach ja, habe immer ein kleines Radio mit zu ihnen gestellt, ganz leise angeschaltet und bin erst rein, wenn alles erledigt und oben war. Suzy habe ich erst 2,5 Jahre und den Umzug vor etwas über einem Jahr, habe ich so ohne gestresste Katzen hinbekommen. 3xaufholzklopf
Liebe Grüße von Seniora, Jerry und Suzy
 
Anneliie

Anneliie

Beiträge
51
Reaktionen
0
Abschließen und Radio klingt schon mal gut! Hab auch schon überlegt einen Feliway-Stecker zu kaufen.. Hat damit jemand Erfahrung? Klappt das bei jeder Katze? Salto könnte ich auch mit einem Baldriankissen ablenken, der ist danach mindestens 4 Stunden auf der vollen Dröhnung und interessiert sich für nichts mehr, aber Yoda lässt sich sehr schnell davon ablenken und kann das Kissen nur in völliger Ruhe genießen.
In der alten Wohnung einschließen und drinnen lassen, bis die Wohnung leer ist, dürfte kein Problem sein, aber ich frage mich halt, wo ich sie in der neuen Wohnung hinstecken kann (sind nur 2 Zimmer, Küche, kleiner Flur und Bad) daher geht es auch nicht die Kisten erst in ein anderes Zimmer zu stapeln und später wenns ruhiger ist, das 'Katzenumzugszimmer' einzuräumen.. :/
 
Seniora

Seniora

Beiträge
231
Reaktionen
0
Hallo,
ich schon wieder.
Den Feliway hatte ich schon öfter, bis jetzt hat der immer gewirkt. TA sagen, das es dauert 4 Wochen, bis der wirkt, kann ich nicht bestätigen. Würde den vielleicht ein paar Tage vor dem Umzug einstecken und/oder in der neuen Wohnung 2 Tage vorher rein. Am besten in der neuen, vor dem Umzug.
Würde in deiner Situation die Katzen im Transporter in der neuen Wohnung lassen, weiß nicht wieviele Möbel und wie schnell ihr seit, vielleicht erst Möbel von einem Raum rein und dann Katzen dort reinlassen und dann aus der Box nehmen, Habe ich auch beim vorletzten Mal so gemacht von 2,5 auf 1,5. Sie haben damals das Bad bekommen, also alle nochmal auf Klo und dann Sperrzone!
Beim letzten war das eher möglich, weil noch keine Möbel für Schlafzimmer da waren.
Du kriegst das hin!
Liebe Grüße
 
Mingaro

Mingaro

Beiträge
1.176
Reaktionen
9
Also bei uns lief es wie folgt ab:
(sind nur einen Ort weiter gezogen haben also alles in 3 Fuhren gemacht)
Katzen ins Schlafzimmer sperren, mit allem drum und dran. (den Raum haben vor vorher komplett lehr gemacht.)
Wenn eine Fuhre voll war wurden Türen und Co wieder geschlossen und die Katzen durften für die nächste Stunde raus. (Ich bin immer in der Wohnung geblieben um schonmal zu putzen.)
Dann wieder ins Schlafzimmer....
Als alles leer war durften die Katzen wieder raus.
Wir sind dann alle in die neue Wohnung und haben begonnen die Möbel zu rutschen und aufzubauen. Also waren die Katzen mal 4h alleine in der alten leeren Wohnung.
Als alles fertig war haben wir sie geholt und in das neue Schlafzimmer gesperrt, für etwa eine Stunde dann wollten sie raus und die neue Welt erkunden...

Solltet ihr mit einmal Umziehen müssen dann sperrt die Katzen in der alten (als letztes raus) und neuen (als erstes rein) Wohnung in einen Raum in den ihr nicht mehr oder noch nicht müsst bis alles soweit fertig ist und ihr alleine seit. (ohne Umzugshelfer)

Stress ist es alle mal. ;-)

Lieben Gruß
 
Anneliie

Anneliie

Beiträge
51
Reaktionen
0
Heißt das der Feliway-Stecker wirkt bei den Katzen erst innerhalb 4 Wochen oder in dem Raum? :shock:
Kann man den eigentlich öfter benutzen?
ich hab jetzt beschlossen die beiden ins abgeschlossene Bad mit Utensilien zu stecken, sobald wir angekommen sind - sie hassen die Transportboxen und schreien ohne Ende, daher lieber schnell raus :-? und dann Radio und Feliway-Stecker zu probieren.
Wahrscheinlich mach ich mir auch einfach zu viele Sorgen, die beiden sind eigentlich echt cool drauf und gehen mit allem sehr lässig um.. aber ihr wisst ja sicher alle wie das so ist :oops:

Vielen lieben Dank Seniora für die Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:
Franziska

Franziska

Beiträge
430
Reaktionen
4
Hi,

ich würde sie in der alten Wohnung so lange wie möglich in einem, bis auf ihren Katzenkram, leeren Zimmer lassen und in der neuen Wohnung als erstes zb das Schlafzimmer fertig machen wo sie dann, wieder mit ihrem Katzenkram, rein können.
Vllt kannst du sie auch noch 1 Tag länger in der alten Whg lassen? Natürlich 'musst' du dann auch da 'auf dem Boden' schlafen ;-)
Je nachdem wie lang ihr in der neuen Whg braucht.

Meine habe ich sogar 4 Wochen bei einer Freundin gelassen, da ich knapp 600 km weg gezogen bin und erst 14 Tage nach Jobbegin in meine neue Whg konnte und da noch den Boden verlegen musste. Was haben mit meine Buben gefehlt!
Hier in der neuen Whg hat es keine 3 Std gedauert da wurde jede geschlossene Türe und ich vehement angemaunzt 'Mach da sofort auf!!'
Und mein Fussel kennt inzwischen schon 2 weitere Wohnungen hier im Haus :roll: wir haben zum Glück einen Hausflur dessen Tür immer zu ist.
Die Handwerker in der Nebenwohnung waren schwer von ihm begeistert. Zum Glück hört er auch wenn ich ihn reinrufe und ist viel zu cool für Panik, der guckte dem einen Handwerker beim bohren zu.


Ich wünsch dir einen stressfreien Umzug.

LG Zis
 
Nanilein

Nanilein

Beiträge
2.811
Reaktionen
4
Ich bin im letzten Jahr umgezogen und habe es recht gut hinbekommen mit den Fellterroristen.
Die neue Wohnung war zu 97% fertig renoviert und es fehlten eigentlich nur noch die ganzen Kisten und Möbel. Ich habe die Katzen in der alten Wohnung in das noch intakte Wohnzimmer gesperrt und habe zuerst die Schlazimmermöbel rüber gebracht.
Anschließend haben wir das alte Schlafzimmer mit der Kratztonne, zwei Häuschen, zwei Decken, Klöchen, Futternäpfe und Wasserschale bestückt, habe dann die Katzengier ausgenutzt und sie mit Junkfood ins Schlafzimmer gelockt, wo sie bis Abends blieben.

In der neuen Wohnung wurde zuerst das Schlafzimmer aufgebaut (die Schränke standen schon, ging also fix) und der komplette Rest wurde überall hinverteilt.
Die Katzen lebten die ersten 3 Tage nur im Schlafzimmer und zwar bis 85% eingeräumt war...
Macht ihnen übrigens auch nichts aus, sie kannten ja nicht mehr :p
 

Schlagworte

umzug aber wie

,

umzug gestresste katze

,

umziehen aber wie

,
letztes jahr war umtzug sterss
, stressfreier umzug mit katze, gestresste katze was tun baldriankissen, wie ziehe ich stressfrei um, mit katze umziehen obwohl die wohnung noch nicht fertig ist, umzug mit katze und haus noch nicht fertig, gestresste katze was tun, Umzug mit Katzen wann Wohnzimmer räumen, umziehen aber wie?, wie umzug stressfrei hinbekommen, erfahrunge beim umzug mit feliway bei katzen , hilfe trapo kommt und noch nichts für umzug fertig!

Ähnliche Themen